Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2015, 17:07
  #1
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard Pro und Contra

Hallo ihr Lieben,

jetzt schon sorry für Rechtschreibfehler, hab grad nur das Handy zur Hamd, dä tipp ich gern mal daneben

Ich möchte euch kurz oder lang meine Situation und Überlegungen erzählen und würde gerne euere Meinung dazu hören:


Ich habe zwei EKH Katzen

Bella 8 Jahre sehr klein, schlimme Vorgeschichte, letztes Jahr auch noch den Schwanz verloren , seeeeeeeeehr anhänglich und verschmust spielt sehr gerne!

Denny 3 Jahre jung, eher groß (5kg), er war verspielt, ist es auch noch, aber nur ohne Bella. Er clickert sehr gern und gut, das mag Bella nicht.

Also Fazit:
zwei sehr unterschiedliche Katzen, die super gern NEBENEINANDER schlafen, aber z.B. nie sehr eng umschlungen liegen.
er geht oft zu ihr und streckt ihr den kopf entgegeb, sue putzt ihn auch dann.

oft streiten sie (weil er mit ihr spielen will) sie knurrt und faucht, er macht weiter. zu verletzungen kam es noch nie! und 5 min später liegen auch beide wieder auf der selben decke.

ich sage immer die zwei sind wie geschwister. man liebt und hasst sich.

Letztes Jahr wurde Bella drei Wochen lang vermisst.
Denny hat wirklich höllisch geweint. So wie jch!!!

Für mich stand iwann fest, ich würde gerne eine dritte Katze zu mir holen, danit - egal was passiert - nie wieder eine Katze alleine sein muss.

Jetzt ziehen wir in ein großes Haus, haben es gekauft, mit Garten in super ruhiger Lage.

Die beiden müssen ja eh 4-6 Wochen eingesperrt bleiben...


Aaaalso dachte ich: perfekter Zeitpunkt für eine weitere Katze, dachte ich.
Alle drei würden nicht raus dürfen
Alle drei wären "neu"

ODER?!?

nun "mein selbst festgestellter" Haken.

das Haus muss von innen renoviert werden, d.h. eine Wand muss raus, Böden müssen raus, es wied also evtl (wenn nicht alles vorher fertig ist) laut werde !!!

Für meine zwei Katzen wäre über drei Etagen sicher immer ein ruhiger Ort zu funden, aber für eine "neue" Katze?!?

ODER?!?


sehe ich das richtig/ falsch?!?

Was würdet ihr tun?!?!?
__________________
Lieben Gruß von Simone mit Bella, Denny und Santo

R.I.P Tyra (Profilbild) 01.07.2004 - 06.04.2016



Bella hat weißes Fell mit Tigerflecken,
Denny hat Tigerfell mit schwarzen Flecken,
Santo hat schwarzes Fell mit weißen Flecken...
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.03.2015, 19:17
  #2
Nyth
Erfahrener Benutzer
 
Nyth
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 381
Standard

Hallo Simone,

ich finde die Überlegungen gut und kann nur sagen, das einzige das besser als zwei Katzen ist sind drei Katzen.

Umzug und Vergesellschaftung in einem großen Haus auf neutralem Boden klingt auch richtig ideal.
Wegen den Renovierungsarbeiten solltest du mal gucken, ob du ganze Bereiche des Hauses abtrennen kannst für die Katzen. Das wäre praktisch, da die Handwerker viel ein- und ausgehen und dabei schnell mal eine Tür offen steht.

Klar ist so ein Trubel nicht gerade toll, aber wenn du bei der Wahl der Drittkatze darauf achtest, keine ganz schüchterne und zurückhaltende Katze zu holen dürfte das auch kein Problem sein.

LG
Nyth ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2015, 17:57
  #3
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

drei Etagen sind im Haus
Jede Etage einzeln "abschließbar".

Kein Contra Punkt?!?

Will keinen Fehler machen!!!
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2015, 18:07
  #4
Nyth
Erfahrener Benutzer
 
Nyth
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 381
Standard

Wenn du unbedingt einen Kontra-Punkt haben willst:

Eigentlich ist es total schade, dass du nicht direkt auf 4 Katzen aufstocken willst. So viel Platz im Haus schreit förmlich danach ein ordentliches Rudel aufzubauen.
Nyth ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2015, 20:30
  #5
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

uhhh das wäre toll, aber zu viel

Wie finde ich s
am Besten eine "geeignete" Katze?! Dachte an 4-5 J. ca und verspielt muss sie sein... ber der Rest?!? Oh man... Am liebsten hätte ich so ne Katzenpsychologin zur Hilfe

Oben im DG sind zwei Räume mit zwischentür die man super zur Eingewöhnung nutzen kann....
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2015, 21:39
  #6
wuschelkatze
Forenprofi
 
wuschelkatze
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.467
Standard

Hallo SimoneCro,

ein Pro für den Einzug ins neue Haus für alle drei Katzen, damit du wenigstens einer Katze einen Umzug mehr ersparst. Für Katzen ist es sicher angenehmer, wenn sie an einem ungewohnten Platz sich haben, aber so eine totale Veränderung kann sowieso dazu führen, dass sie "neben der Spur stehen" und anders (miteinander) agieren als im gewohnten Umfeld.

Ein leises Kontra (du verlangst ja fast danach ) habe ich eher einzuwenden, was die Sache mit dem geplanten Umbau im neuen Heim betrifft, nachdem ihr umgezogen seid. Baulärm ist ganz schlimm für Tiere, die nicht flüchten können, und ich stelle mir einen Arbeitstag von 9, vielleicht 10 Stunden mit kleinen Unterbrechungen zermürbend vor. Egal wie viele Wände dazwischen liegen, es wird LAUT. Die betreffenden Räume sind eventuell auch leer oder wenig bestückt, der Schall wird sich ungebremst und nicht gedämpft gut ausbreiten und auch der entstehende Staub dringt durch jede kleinste Ritze. Überlegt euch das gut. Die lauten Arbeiten würde ich den Katzen nicht zumuten wollen und das ist mein einziger Kontrapunkt, den ich einwenden möchte. Denn ansonsten liest es sich für mich so, dass du überlegt herangehst.

Und je länger ein Bau dauert, um so unhaltbarer wird dann der Zustand mit den zwei Räumen im Dachgeschoß. An sich eine gute Idee, aber mehr als 8, 10 Wochen sollten die Katzen nicht auf kleinerem Raum wohnen. Es ist doch anders als wenn sie nebenher im Alltag, am Tisch, auf der Couch neben euch oder am, im, unter eurem Bett mit euch wohnen dürfen.

Und ich habe sehr selten erlebt, dass ein Bau schneller fertig war als geplant.

Eine geeignete Katze findest du bestimmt hier in unseren Forenthreads der Notfellchen. Meine Idee wäre ein Alter zwischen beiden, so als Bindeglied und Annäherung an die jeweils andere Katze. Du kannst auch selbst ein Gesuch aufgeben.
wuschelkatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 15:13
  #7
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

Dankesehr! Schade, dass so wenig Leute antworten

Wir wollen natürlich so viel wie möglich vor dem Umzug sxhaffen!!! Ich dachte mir auch, dass das DG nur dann als Katzenraum bzw Räume genutzt wird, solange wir werkeln... Nachts und Vormittags darf das ganze Haus betobt werden (Baustellen - gesichert!!!!)
Evtl wäre anfangs die sritte im Bunde alleine oben, im hinteren Zimmer, was aber evtl auch zur Entspannung beihelfen könnte?!?

Das Alter dachte ich genauso. Zwischen Bella und Denny und auf jeden Fall die Eigenschaften, die Beide haben!

Aber weibl oder männlich ?!?
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 17:43
  #8
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hm, ich würde mit dem Einzug der dritten Katze warten.
Zum einen, weil der "Zuwachs" nicht dringend notwendig ist und zum anderen weil ich meine, dass so ein Umzug (Revierwechsel) incl Umbauarbeiten (Lärm etc) Stress genug für die Katzis ist.
Ich finde die Idee, eine 3. Katze dazuzuholen gut und meine auch, deinen beiden würde das guttun. Aber sie verstehen sich ja gut.
Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
...die super gern NEBENEINANDER schlafen, aber z.B. nie sehr eng umschlungen liegen.
...
er geht oft zu ihr und streckt ihr den kopf entgegeb, sue putzt ihn auch dann.
...oft streiten sie ... und 5 min später liegen auch beide wieder auf der selben decke.
...
Letztes Jahr wurde Bella drei Wochen lang vermisst.
Denny hat wirklich höllisch geweint. So wie jch!!!
So wie du es beschreibst, ist das keine "Hassliebe" (mal verstehen sie sich, mal nicht), für mich liest es sich so dass die beiden sich bestens verstehen, sich ganz offensichlich mögen, denn sie kommen super miteinander aus, obwohl sie recht unterschiedliche Charaktere haben Er ist beim raufen ruppiger als sie und will eben mehr spielen, sie ist genervt davon - das ist ein recht "typisches" Katze/Kater-Problem und kommt eben auch bei Katzen vor, die sich so wie deine im Grunde gut verstehen.
Dass du dahingehend einen Ausgleich schaffen möchtest, finde ich gut, dann werden sie bestimmt noch entspannter miteinander umgehen.
Aber eben es ist nicht dringend notwendig und so ein Umzug ist Stress und anschließende Umbauarbeiten bedeutet doppelt Stress und warum "dreifach Stress", indem du ihnen in dieser Zeit auch noch eine Zusammenführung zumutest? Auch für die neue Katze stelle ich mir das schlimm vor. Neue Dosis, gleich zwei neue Katzen, neue Umgebung, die dann auch noch Lärm macht etc... boahne... also hier hast du deine gewünschte Kontra-Seite

Im Ernst - ich hatte hier zwar mal keinen Umzug, aber etwas länger andauernde Renovierungsarbeiten. Anschließend wurde noch viel geheimwerkert, was dann auch mit viel Lärm verbunden war. Obwohl die Kater das wider Erwarten erstaunlich gut weggesteckt haben, hätte ich ihnen in dieser Zeit absolut keine Zusammenführung zumuten wollen...

Von daher würde ich sagen, schaut, dass ihr vor dem Umzug so viel wie möglich von den Umbauarbeiten schafft und versucht dann den Umzug für die beiden so angenehm zu gestalten wie es eben unter diesen Umständen geht.
Richte die Zimmer für sie schön ein, achte darauf, dass du die Katzensachen vor dem Umzug nicht wäschst, vertraute Gerüche vermitteln Sicherheit. Steck Feliway in den Katzenräumen und lass, wenn die Umbauarbeiten abgeschlossen sind, etwas Ruhe einkehren.

Wenn du merkst, die beiden werden sichtlich entspannter würde ich dann auch nicht allzulange warten und die 3. Katze dazuholen, dann könnense sich in Ruhe zusammenraufen, äh, ihr neues Revier immer noch nahezu gemeinsam entdecken .
Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
Wie finde ich s
am Besten eine "geeignete" Katze?! Dachte an 4-5 J. ca und verspielt muss sie sein... ber der Rest?!?
Ich würde auch sagen, ein 4-5 Jahre alter Kater passt gut zu deinen beiden. Auch wenn es vom Charakter her passen sollte, würde ich sagen, keinesfalls jünger als 3. Körperlich ausgewachsen sind die meisten Katzen ja schon viel früher, aber "innerlich erwachsen" sind sie erst ab ca 3 bis 4 Jahren, dann ändert sich der Charakter nicht mehr wesentlich.
"Verspielt" müsste er sein, ja, aber ich fände es auch wichtig, dass er vom Wesen her der Katze ähnlich sein sollte, also vom Wesen/Charakter her eher insgesamt ruhig unterwegs. Nur eben, dass sein Aktivitätslevel was das spielen betrifft eher dem Kater ähnlich ist und er vor allem gern "typisch Kater"-mäßig rauft.
Es gibt viele Kater, die vom Wesen her eher ruhig und ausgeglichen sind, friedliebend sind und gern schmusen (also gut zu deiner Katze passen) aber beim Raufen "echte Kater" sind und einer Katze zu ruppig wären, also gleichzeitig ein idealer Kumpel für deinen Kater. Ein solcher Kater würde gut zu beiden passen und wäre somit ein gutes Bindeglied für deine beiden.

Geändert von Catma (25.03.2015 um 18:01 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 18:05
  #9
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

Ja, danke! Genauso sieht mein Traumkater aus

Ich dachte halt nur an zeitgleichem Umzug und Zuwachs, da dann für alle drei noch kein Revieranspruch besteht und die Katzenklappe für alle drei geschlossen wäre.

Aber das mit dem Lärm etc hatte ich ja auch schon befürchtet....

Vllt schaffen wir ja das grobe laute vor dem Umzug, sodass ich nicht zu lange warten muss!!!!
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 25.03.2015, 18:14
  #10
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
Ja, danke! Genauso sieht mein Traumkater aus
Bitte ich hätte da sogar ein Exemplar, mein Orlando wäre ein Kater, der super zu unaufgeregten Kätzinnen passen würde, er ist die fellgewordene Sanftmut in Katergestalt - aber im Raufen steht er den anderen Katern in nichts nach. Aber den geb ich net her
Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
Ich dachte halt nur an zeitgleichem Umzug und Zuwachs, da dann für alle drei noch kein Revieranspruch besteht und die Katzenklappe für alle drei geschlossen wäre.
Jaschon klar. An sich meine ich auch, wenn schon Umzug, dann kann auch gleich der Kater dazu. Fände ich auch praktischer, auch wenns stressig ist. Wenn denn die neue Wohnung stressfrei bezugsfertig wäre... Aber eben dieser Doppelt- und Dreifachstress - noch Umbauten, Lärm etc... nee... meine 5 ct.

Aber es kommen bestimmt noch einige Pro- und Kontrastimmen
Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
Vllt schaffen wir ja das grobe laute vor dem Umzug, sodass ich nicht zu lange warten muss!!!!
Das wäre natürlich ideal. Aber erfahrungsgemäß läuft bei Umzügen / Renovierungen / Umbauten eh alles irgendwie schleppender als geplant

Geändert von Catma (25.03.2015 um 18:18 Uhr)
 
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 18:16
  #11
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

Deinen Orlando hab ich grad schon bestaunt. wunderschön !!! nehm ich

chico gibts dazu????
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 18:24
  #12
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
Deinen Orlando hab ich grad schon bestaunt. wunderschön !!! nehm ich

chico gibts dazu????
Danke
Orlando!! Chico!! Wollt ihr umziehen in eine ganzdoll laute Wohnung?

Ups, sie erbitten sich Bedenkzeit
 
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 18:31
  #13
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

die wohnung ist still
das haus wird anfangs laut

vllt zu einem späteren zeitpunkt?! s

chlank sind deine kater... wow! sehr schön, da kann denny mit seinem kastrations hängebauch nicht mithalten... schöne tiere die du da hast !!!
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 18:50
  #14
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
die wohnung ist still
das haus wird anfangs laut

vllt zu einem späteren zeitpunkt?! s
hm... was krieg ich dafür?

* Böse Catma!*

verzeiht mir, Orlando & Chico

Zitat:
Zitat von SimoneCro Beitrag anzeigen
chlank sind deine kater... wow! sehr schön, da kann denny mit seinem kastrations hängebauch nicht mithalten... schöne tiere die du da hast !!!
Danke ja bei Chico ist vermutlich eine Fledermaus (klein und dünn und große Ohren ) eingemixt aber Orlando ist ne echte Wuchtbrumme, auf den Fotos wirkt er wirklich schlanker als er ist, da haste gleich ne doppelte Portion Kater Aber es soll angeblich BKH mit eingemixt sein, da darf er etwas bäriger sein...
 
Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2015, 20:19
  #15
SimoneCro
Erfahrener Benutzer
 
SimoneCro
 
Registriert seit: 2012
Ort: NL Grenze bei Venlo
Beiträge: 520
Standard

is doch super, gleichen sich aus
SimoneCro ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Jacky ist eingezogen | Nächstes Thema: Birmakatze soll Schmusepartnerin bekommen... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Contra Milch? Piepmatz Ernährung Sonstiges 18 08.03.2013 18:05
Pro und Contra Frühkastration Nozi Sexualität 11 01.08.2011 17:36

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:30 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.