Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.09.2014, 19:11
  #1
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Unglücklich Langsamer Abschied von Felux, und wie der Neue kam

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier und
Gerne würde ich euch kurz meine Geschichte erläutern, und euren Rat hören.
Ich habe zwei Kater, Felix, und Enzo. Beides Tierheimkatzen. Nun erfuhr ich vor zwei Monaten, dass mein heißgeliebter Felux an einem Lymphom erkrankt ist
Felix war schon von jeher ein ruhiger Kater. Mittlerweile ist er drei Jahre. Enzo ist ein halbes Jahr jünger, und ein kleiner verspielter Raufbold.

Nun zum eigentlichen: schon seit längerem spielte ich mit dem Gedanken, einen dritten Kater zu holen. Aus folgenden Gründen: Felix wäre entlastet, und hätte mehr Ruhe. Enzo hingegen jemanden zum Toben, was doch auch sicherlich für ihn besser wäre. Und er hätte schon einen Kameraden, wenn Felix nicht mehr ist.
Also bin ich heute nach reiflicher Überlegung ins Tierheim gegangen, und nahm Humphry mit. Er ist vier, und sehr zutraulich.
Nun habe ich folgendes Bild zuhause, und würde hierzu gerne eure Meinung hören!
Enzo war sofort sehr neugierig, als Humphry ankam, und wollte sofort mit ihm in Kontakt treten. Felix hingegen ließ das eher kalt, und er ging weg. Enzo also immer hinter Humphry nach, doch nie böse, nur neugierig. Humphry ist ein gutes Stück größer,wohl eine oprische Täuschung, durch die langen Haare :-)
Humphry geht logischerweise weg, und knurrt. Ansonsten bewegt er soch aber schon neugierig durch die Wohnung, frisst, trinkt und spielt sogar. Meinen zweien weicht er aus. Es ost auch alles total still, bis auf gelegentliches Knurren, wenn Enzo ihm zunahe kommt. Felix interessiert das alles nicht wirklich, er scheint einfach seine Ruhe haben zu wollen, den vorhin hat er sogar Enzo angeknurrt, was er sonst nur bei dem neuen tat. Eone viertel Stunde zuvor hat er aber einträchtig mit Enzo gespielt.

Entschuldigt meinen Roman, würde nur sehr gerne wissen, was ihr von der Situation haltet? Ist es gut, dass es so leise ist, wo Humphry doch erst ein paar Stunden hier ost? Uns gegenüber verhalten sich unsere zwei wie immer.

Danke für eure Antworten!
Alles Liebe einstweilen!
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.09.2014, 06:31
  #2
Manuela48
Forenprofi
 
Manuela48
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 58
Beiträge: 2.307
Standard

Hallo katzenliebezudritt,

herzlich willkommen hier im Forum.

Es tut mir sehr leid, dass Dein Felix so krank ist. Ich kenn mich mit der Erkrankung gsd nicht aus, drücke aber alle Daumen, dass er noch viel Zeit bei Euch verbringen darf.

Du hast also gleich alle Kater zusammen gelassen und keine langsame Zusammenführung gemacht? Also dafür hört sich das schon ganz gut an.

Hat denn Felix genug Möglichkeiten, um sich zurückziehen zu können, wenn er Ruhe haben möchte? Ich denke, das ist schon wichtig.

Ansonsten verstehe ich Deine Intention, Enzo einen Kumpel an die Seite zu geben zum Spielen und wenn Felix irgendwann nicht mehr da ist. Das ist sehr umsichtig von Dir.

Ich drück Euch die Daumen für eine weiterhin ruhige Zusammenführung und natürlich auch für Felix.

LG Manuela
__________________
Nach manch einem Gespräch mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

Geändert von Manuela48 (06.09.2014 um 11:50 Uhr)
Manuela48 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 08:29
  #3
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Hallo liebe Manuela,

Ja, sowie du sagst, alle drei zusammengelassen. Ich wohne in einer Altbauwohunung, die auch noch dementsprechend aufgeteilt ist Türe besitze ich leider nur eine, und diese ist genauso ungünstig, dass es keinem etwas bringt, wenn sie zugemacht wird. Ansonsten kann ich auch leider kein Gitter oder dergleichen einsetzen, da alle Vorrichtungen an den Türstöcken vom Vormieter entfernt wurden.
Das was Felix hat, ist vereinfacht gesagt einfach Lymphkrebs, welcher wohl bei Hunden und Katzen die häufigste Krebsart ist, und entweder mit drei, oder mit sieben Jahren auftritt momentan ist er noch quietschvergnügt, was auch zu meiner Überlegung beitrug, den anderen jetzt zu holen, während es für Felix noch zumutbar ist. Ich wusste ja ungefähr, wie er und Enzo auf andere reagieren, da ich ja die zwei auch mit dern "Holzhammermethode" zusammengebracht habe.
Felix ist sowieso mehr auf sein Herrchen fixiert, und hält sich vorwiegend im Schlafzimmer auf dem Regal ober dem Pc auf. Der neue geht auch gar nicht ins Schlafzimmer, von daher kann sich Felix selber aussuchen, ob er raus möchte, oder lieber im Zimmer döst.
Er ist auch sehr neugierig, und geht hin und wieder hinaus, um Humphry anzuknurren dann kommt er wieder rein.
Enzo hingegen scheint sich sehr über den neuen Kameraden zu freuen, gurrt, und rennt rum, wie eh und je, also wie von der Tarantel gestochen Humphry lässt ihn nun auch schon näher an sich ran, knurrt aber dennoch vorsichtshalber.
Er ging auch sehr brav auf sein Kaklo, und spielt schon ganz vergnügt. Unter den dreien gab es bis jetzt keinen einzigen Pfotenhieb, oder lautes Geschreie.

Danke Manuela für deine lieben Worte, wünsche auch dir, und deinen Pfotis alles Liebe
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 08:52
  #4
Spotino
Forenprofi
 
Spotino
 
Registriert seit: 2014
Ort: Idstein
Alter: 57
Beiträge: 6.844
Standard

Das alles klingt sehr gut und vernünftig.
Felix kann sich zurückziehen und die Zeit, die ihm noch bleibt, genießen.
Enzo wird nicht alleine sein und Hmphrey hat ein neues zu Hause.

Solange die drei nur knurren und fauchen würde ich mir keine Sorgen machen. Sie werden sich sicherlich bald aneinander gewöhnen.

Dir wünsche ich viel Kraft. Genieße jede Minute mit Felix. Ich habe vor zehn Monaten einen Kater verloren. Die Diagnose Lymphom habe ich erst im Nachhinein erhalten.
Bei Spot war es wie bei Felix, er war in den letzten Monaten sehr viel ruhiger und hat viel geschlafen. Für Spot, der schon zwölf Jahre alt war, war das allerdings auch nichts besonderes. Für ihn hätte man das Sofa erfinden müssen.
Spotino ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 08:54
  #5
Luchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Es tut mir auch sehr leid mit deinem Felix.

Das du jetzt schon jemanden dazu geholt hast, finde ich gut.
Ich war vor ein paar Monaten in der gleichen Situation und habe jemanden dazu geholt, als mein Kater noch da war, aus den gleichen Gründen.

Was du schilderst liest sich alles völlig ok für die kurze Zeit. Eine Gittertür (wobei ich nicht denke, dass es bei dir nötig ist) kann man auch mit einer Kindersicherungstür, die zwischen den Türpfosten eingeklemmt wird und einem zusätzlichen Rahmen mit Katzennetz, der dann an der Kindersicherungstür befestigt wird, improbiviseren. So habe ich das gemacht - für 2 Stunden -, danach bin ich weich geworden und habe auch eine schnelle Zusammenführung riskiert.

Fauchen und Knurren ist ganz normal, auch mal Pfoten fliegen lassen.

Gebe ihnen einfach Zeit sich aneinander zu gewöhnen. Das wird schon.

Für Felix drücke ich die Daumen, dass ich noch eine schöne Zeit miteinander haben könnt.
 
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 10:04
  #6
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Ihr Lieben, ich möchte euch für eure netten und aufmunternden Worte danken!
Ja, ich glaube auch, dass es doch ganz gut ist, dafür das es noch nicht mal einen Tag her ist.
Felix ist heute total verschmust, während ich hier schreibe, rollt er sich auf meiner Tastatur, und schnurrt was das Zeug hält. Ich glaube, auch er wird sich bald an Humphry gewöhnen. Heute saßen sie schon zusammen, in der Küche, und haben sich zuerst angeknurrt, und dann blöd angeschaut Felix ging dann ganz normal aufs Klo, und hinter Humphry her zum Wasser trinken, und blieb dann noch eine ganze Weile ohne Knurren bei ihm im Wohnzimmer sitzen.
Danke für deinen Tipp Luchen! Vl bin ich in der Hinsicht noch etwas altmodisch, da ich von klein auf mit Tieren aufgewachsen bin. Hunde, Hasen, Katzen, Meerschweinchen und Enten hatte ich immer um mich und da hatte ich eben beobachtet, dass sich in der Natur alles von selbst richtet, und es nicht immer gut ist, als Mensch einzugreifen. Ich denke mir, wenn sie sich überhautp nicht ausstehen könnten, wären sie sofort aufeinander losgegangen, und so habe ich kein schlechtes Gefühl. Sie sollen das unter sich ausmachen, müssten sie ja draußen auch Rückzugsmöglichkeiten sind für alle drei vorhanden, da muss es keiner von ihnen auf eine Eskalation ankommen lassen.

Spotino, darf ich dich noch fragen, wie du die letzte Zeit mit deinem Kater erlebt hast? Bei Felix merkt man so noch nichts, außer das er etwas abgenommen hat. Faul war er eigentlich schon immer

Alles Liebe für euch!!

Michaela
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 10:45
  #7
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Zu einem Punkt würde ich noch gerne eure Meinung hören:
Wie schon berichtet hält sich Felix vorwiegend im Schlafzimmer auf. Auch Enzo, zum Schlafen, und eben um bei seinem Kumpel zu sein, da ihn Humphry ja momentan noch anfaucht. Humphry läuft währenddessen in der Küche, und im Wohnzimmer rum, und spielt. Wenn ich nun zb in die Küche gehe, kommt er immer freudig maunzend zu mir, und erzählt ich streichle ihn dann auch. Aber ich bin nicht dauernd bei ihm, und beschäftige mich ausschließlich mit ihm. Sondern gehe dann auch demonstrativ in den anderen Raum, um ihm zu Zeigen, dass er sich auch mit den anderen beschäftigen muss, und soll. Er soll sich nicht nur auf mich fixieren, und sich nicht die Mühe machen, die anderen zwei kennenzulernen, und sich mit ihnen auseinander zu setzen. Vor allem da Enzo so gerne mit ihm spielen würde.

Was haltet ihr von meinem Gedankengang? Sich schon mit ihm zu beschäftigen, und ihn zu streicheln, aber nicht ausschließlich?
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 11:04
  #8
Sheltiecat
Forenprofi
 
Sheltiecat
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1.565
Standard

Ich bin zwar Neuling aber finde das hört sich doch alles gar nicht so schlecht an!
Das mit Felix tut mir sehr leid, wie furchtbar!
Ich denke aber du machst das ganz richtig, ist sicher besser jetzt als dann wenn ihr alle um Felix trauert
Sheltiecat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 11:11
  #9
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Danke Sheltiecat!
Ja, ich finde es auch furchtbar, vor allem da man ja nicht damit rechnet, dass eine Katze nicht mal ihr viertes Lebensjahr erleben wird
Mein alter Kater starb mit 17 an Nierenversagen. Deshalb traf mich diese Diagnose in diesem Alter wie ein Hammerschlag
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 06.09.2014, 11:19
  #10
Sterntaler87
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Meck-Pomm
Alter: 32
Beiträge: 280
Standard

Hallo,
auch mir tut es sehr leid mit deinem Felix.

Ich finde es richtig, dass du dich um den Neuankömmling kümmerst, aber nicht ausschließlich.
Jedoch nicht damit er gezwungen wird sich mit den anderen zu beschäftigen, sondern eher nach dem Motto: 'Es ist alles gut Jungs, kein Grund sich aufzuregen.'

Wenn du es schaffst weiter ruhig und normal zu bleiben, wird das bestimmt was. Hört sich für mich alles super an bisher.
Ich drück euch die Daumen.
__________________
Sterntaler87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 11:28
  #11
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Danke Sterntaler!
Ja, dass ist natürlich auch meine Intention, habe mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt
Ruhig bleibe ich bestimmt, so schnell bringt mich nichts aus der Ruhe. Solange sie sich nicht die Köpfe einschlagen, sollen sie machen, was sie wollen
Vorhin waren Humphry und Enzo das erste Mal Nase an Nase wobei Enzo dann eine von Humphry kassiert hat, aber ohne Krallen
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 11:49
  #12
Sterntaler87
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Meck-Pomm
Alter: 32
Beiträge: 280
Standard

So problemlos wie das bei dir läuft, hört es sich fast nach einer
Kittenzusammenführung an.

Du machst das super. Das färbt sicher auch ab. Und da alles so gut läuft, erbitte
ich Fotos.
Sterntaler87 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 12:13
  #13
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Oh, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich gar nicht damit befasst habe, wie man hier Bilder hochlädt
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 15:22
  #14
Spotino
Forenprofi
 
Spotino
 
Registriert seit: 2014
Ort: Idstein
Alter: 57
Beiträge: 6.844
Standard

Hallo,

die Zusammenführung hört sich wirklich ganz richtig an. Wichtig ist es, sich um alle drei zu kümmern und so zu tun, als wäre alles ganz normal. Dann beruhigen sich die Kater auch von selbst.

Du hast mich ja gefragt, wie es bei Spot war. Ich wusste ja nichts von der Diagnose, noch kurz vor seinem Tod waren die Blutwerte in Ordnung - wir haben aber auch nicht gezielt nach etwas gesucht.
Das einzige was mir aufgefallen ist, war, dass er seine Rolle als Chef ein bisschen aufgegebenhat. Er hat mit Miles auch mal alle Fünfe Grade sein lassen und nicht mehr auf seiner Position bestanden.
Weil Spot sowieso sehr ruhig und friedliebend war, habe ich es einfach auf sein fortgeschrittenes Alter geschoben. Er war, weil er eine kahle Stelle am Bauch hatte, regelmäßig beim Tierarzt und der hat auch nichts bemerkt.

Allerdings habe ich vier Wochen vor seinem Tod auf einem Bluttest bestanden. Ich hatte schreckliche Angst, dass er sterben wird. Irgendwie habe ich es gespürt noch ehe die Symptome aufgetreten sind...

Er wurde dann sehr krank - Verstopfung - und starb innerhalb von drei Tagen. Die Verdauung kam zwar wieder in Gang, wahrscheinlich gab es dann aber Einblutungen in den Darm, die wieder zu einem Verschluss führten. Das hat sein wunderbares Herz und sein Kreislauf nicht mehr verarbeiten können.
Ich bin dankbar, dass er nicht leiden musste.

Das ist jetzt alles sehr traurig und es tut mir leid, dass ich Dich vielleicht mit meinen Erfahrungen belaste.
Nimm Felix in den Arm, sag ihm wie lieb Du ihn hast und freu dich an jedem Tag. Das schlimmste was Du jetzt machen kannst ist, schon jetzt traurig zu sein. Noch ist er bei Dir Und jeder Tag mit unseren Katzen ist ein Geschenk (nein ich bin kein Pfarrer nur manchmal ein bisschen sentimental )
Spotino ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 16:15
  #15
katzenliebezudritt
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 12
Standard

Danke Spotino für deine Antwort
Nein keine Angst, du belastest mich nicht, ich bin dir sehr dankbar dafür, dass du deine Erfahrung mit mir teilst!
Ja genau, dass sage ich mir auch jeden Tag, ich darf nicht traurig sein, und mache einfach weiter wie zuvor, wo ich noch nicht wusste, dass er sterben wird! Ich behandle alle ganz normal, und sowie immer! Felix macht es einem auch Gott sei Dank noch nicht schwer, und verhält sich noch sehr aufgweckt. Nun weiß ich dank dir, dass es aber auch sehr schnell gehn kann, und werde die Zeit noch mehr genießen!
Es tut mir sehr leid für dich, dass du so eine schlimme Erfahrung machen musstest, aber ich gegen die Natur kommen wir wohl leider bzw Gott sei Dank nicht an! Wer weiß, wie es auf der Welt aussehen würde, wenn der Mensch auch das noch in der Hand hätte! Nein, auch ich bin kein Pfarrer hihi
Mittlerweile habe ich es geschafft, ein Album zu machen, mit drei Photos. Die anderen lässt er mich momentan nich hochladen, werde es aber weiterversuchen, damit ihr einen Eindruck von den Dreien bekommt!

Alles Liebe!
katzenliebezudritt ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Neuer Kater im Haus | Nächstes Thema: Hilfe - Kater unsauber durch neue Mietz »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie bringe ich ihr bei, langsamer zu gehen? Katzenopfer Verhalten und Erziehung 49 15.07.2014 21:26
Probleme bei langsamer Zusammenführung norma Eine Katze zieht ein 20 18.01.2014 14:22
Langsamer Abschied von Becky Carry Sonstige Krankheiten 11 03.03.2010 10:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:41 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.