Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2014, 17:06
  #1
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard Angst um den kleinen Puschel:-(

Hallo liebe Foris,

wir hier schon berichtet, haben wir uns entschlossen, einen dritten Kater (ca. 5J. alt) zu holen, um vor allem dem Lui ( ca. 7J.) gleichaltrige Gesellschaft zu bieten. Nun wurde uns Puschel als sehr schüchtern Menschen gegenüber, dafür aber richtig sozial gegenüber anderen Katzen beschrieben. Genau das fanden wir auch so toll.

Am Samstag war es endlich so weit und Puschel ist bei uns eingezogen.

Seitdem versteckt er sich mehr oder weniger die ganze Zeit in irgendwelchen Ecken, die er auch regelmäßig wechselt und heute saß er sogar auf der Fensterbank. Unsere "alten" Katzen zeigen sich verhalten-neugierig, aber fast gar nicht agressiv, Puschel reagiert kaum auf sie. Das wäre auch alles ok.

Nur konnte ich nicht feststellen, dass er in der Zeit etwas gegessen oder getrunken hat bzw. auf der Toilette war. Langsam machen wir uns Sorgen, dass er uns irgendwann dehydriert. Ich stelle jeden Abend dort, wo er sich gerade versteckt, eine Futter und Wasserschale hin, und jeden morgen ist alles unberührt.

Was sollen wir tun? Abwarten? Zum TA fahren?

Viele Grüße!
ATB ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.04.2014, 17:21
  #2
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Wenn er so ängstlich ist, würde ich erstmal die Tür schließen und warten bis er trinkt und frißt und das Clo benutzt. Das wird er dann wohl nachts tun.
Die Katze scheint überfordert und vielen Katzen hilft die geschlossene Tür am Anfang.
Samstag ist noch nicht lang her - das bringt eine erwachsene Katze nicht um
Separiert ihn und laßt ihn einfach mal in Ruhe ankommen.

Stellt ihm ein paar Alternativen zum Fressen hin - Nass, Trocken, Thun...
Katzenclo OHNE Haube!
__________________
http://www.abload.de/img/2marylin1gscnonk1v.png
LG Moni & das Weibertrio Naris(7), Trielo(11)Kabisa(14) Unser 3-Mädels-Patchwork
Spanische Katzen suchen ein Zuhause http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/

Geändert von tiedsche (14.04.2014 um 17:24 Uhr)
tiedsche ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 17:26
  #3
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Gefühl, das Du jetzt hast kenne ich - zwei meiner Kater (sehr schüchtern) haben nach Einzug auch erstmal nicht getrunken (wobei ich mir da im Nachhinein nicht sicher bin) oder gefressen. Und das auch für gefühlt ewig lange 3 Tage. Ich würde zusätzlich besonders attraktive Sachen anbieten - wie zum Beispiel etwas Thunfisch oder Rindergehacktes auf dem Futter oder auch etwas aus dem Bereich der Milchprodukte. Alles, was für ihn so attrativ sein könnte, dass er überhaupt mal wieder anfängt, zu fressen.
 
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 17:34
  #4
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard

@tiedsche: es kann sein, dass wir ihn zu früh rausgelassen haben. Unsere Überlegung war, dass er als "Katzenliebhaber" es vielleicht leichter haben wird, wenn andere Katzen um ihn herum sind, die ihn auch noch weitestgehend in Ruhe lassen...

@stachelnuesschen: Thunfisch wurde verwehrt, aber Rindergehacktes ist eine gute Idee, danke! Was meinst du mit Milchprodukten? Normale Milch vertragen ja nicht alle, oder soll ich es probieren?
ATB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 18:07
  #5
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Joghurt oder Quark oder Käse oder ähnliches . In einer schon recht verzweifelten Situation (Kater wollte und wollte nach einer Krankheit auch nach vier Tagen nicht wieder mit dem Fressen anfangen) habe ich auch mal Sahne eingesetzt. Ist natürlich nichts, was ich sonst geben würde (Quark schon gelegentlich in Teelöffelgroßen Mengen), aber in Ausnahmesituationen ...
 
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 18:24
  #6
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Zitat:
@tiedsche: es kann sein, dass wir ihn zu früh rausgelassen haben. Unsere Überlegung war, dass er als "Katzenliebhaber" es vielleicht leichter haben wird, wenn andere Katzen um ihn herum sind, die ihn auch noch weitestgehend in Ruhe lassen...
Dacht ich mir und die Idee ist auch nicht verkehrt Nur sind dieneuen Eindrücke wohl zu heftig.
Mein Scheuchen hatte auch erstmal kein Interesse an irgendwas, weil alles fremd und zuviel war. Da hilft Reizbegrenzung.
Im 2ten Schritt helfen die anderen Katzen sicher bei der Eingewöhnung
tiedsche ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2014, 21:26
  #7
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard

So, habe ihm rinderhack, quark mit etwas sahne, nass und trockenfutter und wasser hingestellt. Und separiert. Mal abwarten...

Er tut mir so unendlich leid, wie er da ganz alleine liegt und der Blick bricht einem das Herz :-(

Vielen Dank schonmal für eure Tipps!
ATB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 08:46
  #8
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard

Er hat in der Nacht gegessen (allerdings nur Trockenfutter...) ist auch aufs Klo gegangen (allerdings auch auf die Couch...)

Das mit der Couch war hoffentlich ein kleiner Unfall, da mache ich mir nicht so viele Sorgen.

Nur gewöhnt er sich hoffentlich nicht nur ans Trockenfutter, das es bei uns nur als Leckerlie zum Spielen gibt...
ATB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 09:36
  #9
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard

Das ist übrigens die süße Maus

ATB ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 15.04.2014, 10:10
  #10
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Wunderbar Dann ist die erste Sorge erstmal erledigt. Der Rest kommt auch.

Als Unterstützung kannst du auch mal Zylkene probieren. Das hat hier immer gute Dienste getan

Das Sofa würde ich direkt entduften mit einem Enzymreiniger (zB Biodor), damit es nicht dauerhaft als Clo einläd. Alles andere überdeckt für Katzen den Geruch nicht.

Und das Futter ist erstmal zweitrangig - hauptsache er frißt.
Das kannst du später in Angriff nehmen.
tiedsche ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 10:17
  #11
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard

Danke für den Tipp! Biodor wurde gerade bestellt und kommt morgen per Post. Ich habe auch Feliway-Stecker mitbestellt, weil ich hier im Forum mitgelesen habe, dass sie bei ängstilichen Katzen helfen. Soll ich gleichzeitig auch Zyklene einsetzen? Oder eher eins nach dem anderen?

Puschel versteckt sich weiterhin hinter der Couch. Ich habe ihn heute aber gaaaanz vorsichtig gestreichelt und er hat dabei die Augen zugemacht und ganz leichte Geräusche mit der Nase gemacht (klang wie leises Fiepen). Das ist doch ein gutes Zeichen oder?
ATB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 10:25
  #12
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Du kannst die ganze "Drogenpalette" gleichzeitig fahren

Erfahrungsgemäß solltest du den Kater nicht anfassen, solange er sich noch versteckt. Auch wenn er sitzen bleibt
Du kannst mit ihm reden, ihn anblinzeln und Leckerchen anbieten. Aber erst anfassen, wenn ER auf dich zukommt.
Sein Vertrauen bekommst du besser, wenn du Abstand akzeptierst und ihm nicht auf die Pelle rückst - oberste Katzen-benimm-Regel
Fiepen tut mein Scheuchen heut noch bei den Katzen, wenn sie möchte, dass die ihr von der Pelle bleiben. Also eher als Bitte ihr nix zu tun.

Geändert von tiedsche (15.04.2014 um 10:31 Uhr)
tiedsche ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 12:49
  #13
Nicht registriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Super, dass er schon mal gefressen hat! Das war hier immer der erste Schritt von vielen kleinen folgenden Fortschritten .

Was das Anfassen angeht, schließe ich mich Tiedsche an - erstmal besser nicht. Grundsätzlich irgendetwas erzählen, wenn Du das Zimmer betrittst (und wenn es ist, was Du gerade machst), ist vielleicht noch eine gute Sache.

Bei Feliway hatte ich immer eher den Eindruck, dass es ein "Menschenberuhigungs-Placebo" ist ^^. Was ja aber auch nicht schaden kann...
 
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 13:35
  #14
ATB
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: München
Beiträge: 52
Standard

Ich setzte mich in einigem Abstand auf den Boden und lese ihm was vor. Und sehe, wie ihm die Augen zufallen, ob das an meiner langweiligen und monotonen Stimme liegt? ;-)

Heute besorge ich noch mehr Decken und lege sie auf den Boden, sowohl für mich als auch für ihn

Ich habe noch eine Frage:

Er hat über zwei Jahre in einem privaten Tierheim gelebt und sein langes Fell hat sich unheimlich verfilzt, da sind so richtig dicke Knäuel im Fell, die sich mit Sicherheit nur durch das Abschneiden/Abrasieren entfernen lassen. Außerdem hat er was am linken Auge: es tränt, sieht leicht geschwollen aus und er kneift es zu. Also muss er auf jeden Fall mal zum TA.

Was meint ihr, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist? Eigentlich wäre es ja schön, wenn er sich bei uns erstmal einlebt. Aber was, wenn das Wochen dauert? Andererseits wäre ein TA-Besuch jetzt ein Riesenstress für ihn...Aber was, wenns mit dem Auge was Ernstes ist?

Was meint ihr dazu?
ATB ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2014, 13:46
  #15
tiedsche
Forenprofi
 
tiedsche
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kassel
Alter: 58
Beiträge: 16.380
Standard

Mit dem Fell wird er jetzt auch noch eine zeitlang klar kommen.

Was das Auge angeht.....wirst du nur entscheiden können, ob es eilt
Ich neige meist dazu die Tiere erstmal ankommen zu lassen. Aber natürlich muß man zum TA, wenns nicht zu vermeiden ist.
Er kann Zug bekommen haben, was nicht untypisch wär bei Umzug, aber natürlich kanns was anderes sein.
ICH würde genau schauen, ob es bis morgen eventuell besser wird. Falls es schlimmer wird, kannst du ihm den TA wohl nicht ersparen.
Du kannst auch den TA anrufen und fragen, was du tun kannst ......ohneihn hinzuschleppen. Vielleicht bekommst du eine Info- macht aber natürlich nicht jeder.
tiedsche ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Zweites Kitten wird einziehen | Nächstes Thema: Kann ixh eine Handicap-Katze aufnehmen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unsere beiden Großen haben Angst vorm kleinen Racker :D Helea Eine Katze zieht ein 39 29.06.2014 19:48
Suche Kleinen Spielgefährten für unseren kleinen Jocker (3 Monte) Libiliry Glückspilze 18 09.01.2012 08:42
angst vor zusammenführung (neuer kater[2] zu 2 kleinen ) killernuesschen Eine Katze zieht ein 8 21.01.2011 20:06
Die große Angst vor dem kleinen Sitzkissen vlora Verhalten und Erziehung 3 22.06.2008 16:41

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.