Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2014, 14:46
  #1
Nalynia
Erfahrener Benutzer
 
Nalynia
 
Registriert seit: 2011
Ort: Kuppenheim
Alter: 33
Beiträge: 370
Standard Neue Katze hat Angst vor Kater

Hallo,

ich habe folgendes Prob. Mein Kater ist jetzt 3j kastriert. Bis vor einem Jahr hatte ich noch eine zweite Katze die jedoch vom Freigang nie mehr heim kam und alles Suchen blieb erfolglos.

Im November 2013 bin ich dann in eine größere Wohnung gezogen aufs Land und habe mich nach einer neuen Katze umgesehen. Fündig wurde ich im TH. Die kleine ist 1,5j kastriert und war ein Fundtier. Habe mich sofort verliebt und nach einigem Hin und Her durfte ich sie eine Woche vor Weihnachten mit heim nehmen.

Eigentlich wollte ich sie erstmal separieren, ich habe eine 25m2 große "Abstellkammer" dort wollte ich sie erst mal unterbringen aber mein Kater hat sie gesehen und war "verliebt". Also hab ich die beiden gleich zusammen gelassen und sie war sehr vorsichtig und hat ein bisschen gefaucht aber mehr nicht. Mein Kater hat immer nur geschnuppert sie aber sonst nicht bedrängt.

Dies ging so gut 3 Wochen. Sie durfte überall hin, hat mit im Bett geschlafen auf der Couch gekuschelt nur durfte er ihr nicht zu nahe komme, dann hat sie geknurrt genauso wenn sie bei mir lag und er wollte schmusen dann hat sie auch geknurrt. Das hat er sich ne Weile gefallen lassen aber dann wollte er mit ihr spielen neben ihr futtern ect und das wollte sie aber nicht und die Probleme begannen. Sobald er nur den Raum betritt knurrt sie wie ein Hund.

Vor ein paar Wochen hat sie dann angefangen ins Bett zu machen, groß und klein
und zwar, weil wenn sie auf klo geht hört er das und will schauen was sie macht und das mag sie ja mal gar nicht, versteh ich aber. Also habe ich Hasenstreu gekauft damit er nicht hört wann sie auf klo geht und sie hat nirgends mehr hingemacht.

Wenn sie sich jetzt fetzen ist das ziemlich laut sie schreit und faucht, wirft sich auf den Rücken legt die Ohren ganz flach an und macht pipi.

Habe dies alles auch der MA vom Tierheim geschildert und um Hilfe gebeten da ich nicht mehr weiter weiß und die kleine behalten will aber ihr soll es auch gut gehen und sie soll sich wohl fühlen und nicht in der Wohnung umherschleichen.
Von denen kam nix. Ich soll sie für eine Woche separieren und dann schauen ob es besser wird. Aber glaube net das des Sinn macht, oder?

Ins Wohnzimmer kommt sie gar nicht mehr und wenn ich sie hole und sie dann auf meinen Bauch legen zum schmusen dann ist sie total verkrampft und rennt sofort wieder weg.

Wenn sie ihn von weiter schon sie dann "schnattert" sie so bevor sie knurrt.

Habe schon versucht sie mit Leckerlies aneinander anzunähern oder mit beiden zu spielen- erfolglos.

Habt ihr noch einen Tipp? Bin wirklich Ratlos.

Liebe Grüße
__________________
Nalynia ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.02.2014, 15:16
  #2
Poison_Ivy
Erfahrener Benutzer
 
Poison_Ivy
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 891
Standard

Ganz ehrlich: Gib sie ab! Eine Katze, die vor Angst unter sich macht, hat Panik und so auf Dauer doch keine Lebensqualität. Ganz offensichtlich finden dort Dinge zwischen den beiden Katzen statt, die du nicht mitbekommst (was ok ist, da sind teilweise extrem feine Signale, die der Mensch nicht wirklich mitbekommen kann) und deine Katze ist sehr unglücklich.

Ich glaube nicht, dass du das wieder kitten kannst, dafür lebt sie nun schon zu lange in Angst.

Und wenn du das nächste Mal für deinen Kater einen Spielgefährten holst, dann such bitte einen, der zu ihm passt, vernünftig sozialisiert ist und seinen Bedürfnissen entspricht. Das wird am Ehesten ein Kater sein, der ihm in Alter und Charakter ähnelt, kein zartes Kätzchen.
Poison_Ivy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2014, 15:26
  #3
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn sie sich vor Angst einnässt, dann würde ich auch zur Abgabe raten. Das ist schon ziemlich extrem. Offenbar ging dem ganzen ja auch noch Klomobbing voraus. Dein Kater braucht einen anderen lebhaften Kater im gleichen Alter - die beiden haben einfach nicht die gleichen Bedürfnisse. Was für ihn wildes Toben und Raufen ist, ist für sie eine Bedrohung.
 
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Einzelkatze Lui: Vergesellschaftung die 2te. Neue Chance. | Nächstes Thema: Neue Katze »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neue Katze hat Angst aer Eine Katze zieht ein 27 28.02.2014 23:05
Neue Katze hat angst vor uns und dem kater MoniCat Eine Katze zieht ein 20 06.02.2014 13:33
Neue Katze und Angst LionQueen87 Die Anfänger 74 01.06.2013 14:30
Zwei neue Kater zu alter Katze und MEGA Angst!! Oberbayer Verhalten und Erziehung 5 26.06.2012 14:24
Neue Katze hat panische Angst vor Kater annika1485 Eine Katze zieht ein 2 07.08.2011 19:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:52 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.