Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2013, 22:18
  #1
Kathi90
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 18
Standard Mila braucht Gesellschaft :D

Hallöchen, vor 2 Wochen ist die 1-jährige Mila bei mir eingezogen. Ich habe sie wegen Umzuges von Bekannten übernommen. Da sie, wenn sie nicht grade schläft, Unsinn macht (Füße angreifen , Küchenpapier zerfetzen etc.) will ich ihr einen Gefährten holen. Ich wollte eigentlich ins Tierheim, aber wieder über Bekannte ist ein ca. 2 jähriger Kater abzugeben, der von der Beschreibung her Charaktermäßig gut zu meiner Mila passt.
Nun ist meine Frage: Wie schätzt ihr die Zusammenführungschancen ein? Sie sind ja beide noch sehr jung, aber wurden ja auch jahrelang einzeln gehalten...

Bin für jeden Tip dankbar
Kathi90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 03.12.2013, 22:23
  #2
Legolas
Forenprofi
 
Legolas
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hessen
Beiträge: 4.705
Standard

die Kombi ist nicht wirklich toll.

Katzen und Kater haben ein völlig unterschiedliches Spielverhalten.
Noch dazu sind beide nicht sozialisiert. das kann mächtig knallen.
Wie ist der Kastrationsstatus beider Tiere?


Ich würde nach einem Mädel schauen. Ungefähr gleiches Alter und gleiches Temperament. Vor allem aber sozial


Es ist schön, dass die kleine einen Gefährten bekommen soll. Aber einfach mal irgendeine Katze dazu setzen geht halt auch nicht. Da muss man schon genau schauen.
__________________
LG Katharina
mit Legolas, Amadeus, Enrico und Nepomuk
Legolas ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2013, 22:24
  #3
frodo+sam
Forenprofi
 
frodo+sam
 
Registriert seit: 2013
Ort: Hundelumtz
Alter: 49
Beiträge: 2.689
Standard

Ich kann nicht beurteilen, ob du nach zwei Monaten schon den Charakter und das Spielverhalten von Mila sicher einschätzen kannst und ebenso wenig, ob das der bisherige Besitzer des Katers kann. Ein gemeinsames Spiel mit Artgenossen gibt es ja bei beiden nicht.
Wenn sowohl Kätzin als auch Kater jeweils geschlechtstypisch agieren, würde ich dir von dieser Kombination abraten.

Vielleicht liest du dir den Link mal durch, dann kannst du sicher nachvollziehen, wie ich das meine.

http://haustierwir.blogspot.de/2011/...zen-kater.html
__________________
Liebe Grüße von Katrin mit Frodo, Sam und Sydney.

frodo+sam ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2013, 22:26
  #4
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Ich sehe das genau wie Legolas.

Es sei denn, du kannst notfalls noch Katze und Kater, also Nummer drei und Nummer vier noch dazu holen, jeweils als Spielgefährten.

Ansonsten wähle die sicherere Option wie Legolas es beschrieben hat.

Hier wurde mir von Züchterseite ein Katerpärchen verkauft.

Einer davon stellte sich als Katze heraus.

Als Jungkatzen kein Problem, aber im Lauf der Jahre wird es immer schwieriger, weil er einfach nicht ausgelastet ist und sie seine ruppige Klopperei nicht mag.
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2013, 22:29
  #5
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Zitat:
Zitat von Kathi90 Beitrag anzeigen
Hallöchen, vor 2 Wochen ist die 1-jährige Mila bei mir eingezogen. Ich habe sie wegen Umzuges von Bekannten übernommen. Da sie, wenn sie nicht grade schläft, Unsinn macht (Füße angreifen , Küchenpapier zerfetzen etc.) will ich ihr einen Gefährten holen.
Perfekt!

Darf ich dich hier zitieren als vorbildliches Beispiel?
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2013, 22:30
  #6
Kathi90
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 18
Standard

Danke für die schnellen Antworten. Habe mir schon was ähnliches gedacht. Dann werde ich dem Kater absagen und mich im Tierheim beraten lassen. An dieser Stelle noch eine zweite Frage: Da Mila ja erst so kurz bei mir ist, soll ich ihr noch Eingewöhnungs- und Kennenlernzeit geben bevor eine neue Katze einzieht? Oder lieber so schnell wie möglich eine Zweitkatze?

@Curie gerne

Geändert von Kathi90 (03.12.2013 um 22:34 Uhr)
Kathi90 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2013, 22:36
  #7
curie
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 3.895
Standard

Zitat:
Zitat von Kathi90 Beitrag anzeigen
Danke für die schnellen Antworten. Habe mir schon was ähnliches gedacht. Dann werde ich dem Kater absagen und mich im Tierheim beraten lassen. An dieser Stelle noch eine zweite Frage: Da Mila ja erst so kurz bei mir ist, soll ich ihr noch Eingewöhnungs- und Kennenlernzeit geben bevor eine neue Katze einzieht? Oder lieber so schnell wie möglich eine Zweitkatze?

@Curie gerne
Wenn es in Sachen Ansteckungsgefahr keine Bedenken gibt, würde ich eher bald eine zweite dazu nehmen, die beiden gewöhnen sich dann "in einem Rutsch" ein.

Bin in der Hinsicht aber keine Expertin.

Nachtrag: In post vier bist du drin!

Geändert von curie (03.12.2013 um 22:40 Uhr)
curie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Lissy bekommt Gesellschaft | Nächstes Thema: Ein Auf und Ab... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Adina braucht Gesellschaft Asahi Eine Katze zieht ein 7 23.08.2014 05:24
Weltweit Mila (w/*01/2012) - Braucht dringend ein Zuhause - Russland Taca Glückspilze 4 05.09.2013 18:14
Kater braucht Gesellschaft Umbravitae Das stille Örtchen 2 20.07.2012 13:20
Lady braucht gesellschaft Munin Verhalten und Erziehung 2 30.06.2011 06:16

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:56 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.