Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.2012, 21:44   #1
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard Sollen wir oder sollen wir nicht....

Hi,

brauche dringend moralische Unterstützung

Nach langer Quengelzeit könnte jetzt für mich der Wunsch nach einem Partner/-in für unseren Murphy in Erfüllung gehen, da mein Mann langsam überzeugt ist.Grundvoraussetzung ist jedoch wieder ein/-e Selkirk Rex.

Murphy wird jetzt 3 Jahre alt und ist Freigänger. Eine Nachbarskatze ist seine Freundin, die darf auch bei uns ins Haus (und er bei den Nachbarn). Er spielt mit ihr am liebsten fangen.
Da diese jetzt nur noch wenig rausgeht, sucht er meist auf den Hausvorderseiten (Spielstraße) nach Abwechslung.

Da wird in Vorgärten nach Nachbarskatzen Ausschau gehalten, oder mit Nachbarn fangen gespielt oder zum Bauchkraulen aufgefordert.Z.Zt. ist das Wetter noch sehr mild und er ist nur zum Schlafen (ca. 6 Std.) im Haus. Nachts ist er draußen (Katzenklappe).

Heute haben wie uns Murphy's Mama angesehen. Sie ist 5 Jahre alt und die Züchterin möchte gegen eine Schutzgebühr einen schönen Platz für sie finden. Sie hat sich direkt in unsere Herzen geschmust.
Sie sind sich vom Charakter sehr ähnlich, also spielen noch gerne, sozial, neugierig und nicht schreckhaft.

Die Züchterin hat uns angeboten, sie im "Worst Case" wieder zurückzunehmen.

Sie kann erst später kastriert werden (dann von uns), da sie sonst in der Ladies-Gruppe gemoppt werden würde. Z.Zt. ist sie rollig (ist sie vielleicht deshalb so schmusig gewesen ?)

Die Züchterin meinte, es wäre sogar vorteilhaft, sie jetzt zusammenzuführen, da sie durch die Rolligkeit eher positiv auf Murphy reagieren würde ?

Was meint ihr, könnte diese Konstellation funzen ?

Ist es dann wirklich ein Gewinn für Murphy oder werden die beiden nebeneinander herleben ?

Wir würden sie natürlich nach der Eingewöhnungszeit katrieren und erst nach 4-6 Wochen rauslassen. Ist eine Zusammenführung M/kastriert und W/unkastriert (u. evt. rollig) schwieriger ?

Ach ja, Selkirk Rex sagt man nach das es sehr gesellige/soziale Katzen sind, die gerne ihren Menschen oder einen Artgenossen um sich haben (hmm...das trifft wahrscheinlich auf alle Katzen zu)

Ganz liebe Grüße

Corinna mit Murphy
__________________
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.11.2012, 21:56   #2
Hexi
Forenprofi
 
Hexi
 
Registriert seit: 2006
Ort: Düsseldorf
Alter: 54
Beiträge: 6.534
Standard

Warum gibt die Züchterin die Katze nicht direkt nach der Kastra an dich ab? Die paar Tage könnte man doch separieren? Oder werden die Kastra-Kosten mit dem Kaufpreis verrechnet?

Das es einen "Worst-Case-Plan" gibt, finde ich schonmal gut. Aber warum die Züchterin dann hier plötzlich keine "Mobbing-Bedenken" mehr hat, ist mir nicht ganz klar. Im übrigen funktioniert es auch in Zuchtgruppen mit Kastraten gut - frag mal die Züchter hier im Forum.

Katze und Kater spielen sehr unterschiedlich - es kommt aber immer auf die Einzelkatze ab. Es kann - muss aber nicht gut gehen. Katzen kennen aber nach der Entwöhnung keine Verwandtschaft mehr - da wird der andere (auch wenns "Familie" ist) erstmal als der Fremde empfunden. Richte dich auf eine normale Zusammenführung ein - hier gibt es viele Threads dazu.

Mit der Rasse kenne ich mich leider nicht aus - vielleicht haben dann andere noch Anmerkungen dazu.

Und ja - rollige Katzen sind extrem schmusig. Bitte wartet die Rolligkeit noch ab und schaut dann nochmal nach der Katze.

Im übrigen - euer Kater ist kastriert - da ist es für ihn völlig wurscht, ob die Katze rollig ist oder nicht. Er wird sie erstmal als Konkurrent sehen. Das ist für sie anders - ich würde da eher die Verletzungsgefahr höher einschätzen.
__________________
«Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.» Mark Twain

"Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die."
Hexi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 22:26   #3
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard

Hi,

erstmal danke für die schnelle Antwort.

Die Züchterin kann/will wohl nicht separieren nach der Kastra. Außerdem könnte sie dann nicht mehr zurückgenommen werden wg. Mobbing (die Aussage habe ich auch mit ähnlicher Konstellation von einer anderen Züchterin bekommen ).

Sie meinte, sie könnte sie noch bis nach ca. 3 Wochen (im schlimmsten Fall) zurücknehmen, da würde sie noch wieder von der Gruppe integriert. Danach wird es schwierig.

Als Schutzgebühr soll ich 150,00 EUR bezahlen ohne Verrechnung der Kastra.
Na ja, könnte ich ja nochmal drüber reden.

Sie meinte, die Süße wäre immer so schmusig, das wäre nicht von der Rolligkeit. Der Unterschied wäre jetzt nur im Po-Aufrichten.
Wie lange ist eine Katze denn rollig ? Dann wäre wohl ein späterer Besuch sowieso angebracht...(hatten wir eh vor mit meinem Mann zusammen)

Schwierig, schwierig....

LG Corinna mit Murphy
__________________
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 14:42   #4
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard

Hi,

hat sonst noch wer Erfahrungen bei Freigängerzusammenführungen ?

Wurde daraus später ein Team oder ging man sich aus dem Weg ?

Wie war eure Konstellation (Kater/Katze/Alter) ?

Gibt es gute Argumente es trotzdem zu versuchen (für meinen Mann) ?

Würde gerne von euren Erfahrungen profitieren...

Liebe Grüße aus Oberhausen

Corinna mit Murphy
__________________
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 18:47   #5
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard So jetzt kann ich auch hibbeln...

Hallo ihr Lieben,

gestern hat sich Tolly in das Herz von meinen Mann geschmust.

Wir wollen es probieren...denken das Charakter wichtiger ist als das Geschlecht.

Und da sind sich die beiden eben sehr ähnlich...

Morgen hole ich die Süße, bin schon etwas nervös.

Liebe Grüße

Corinna mit Murphy
__________________
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 02.12.2012, 19:53   #6
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Sehr viel unglücklicher, als ein potentes Tier mit einem kastrierten Tier zusammenzuführen, wo das unterlegene Tier (= das kastrierte, in eurem Fall der Kater) auch noch Freigang hat und sich so der für ihn ggf. schlimmen Situation entziehen kann, indem er gar nicht mehr Nachhause kommt, hättet ihr nicht beginnen können. Ich wünsche euch viel Glück.
Na, dann machen wir wohl doch alles verkehrt.

Die Züchterin meinte, es spiele erstmal keine Rolle.

Kann es denn bei friedfertigen,sanften Rassen nicht auch Ausnahmen geben ?

LG

Corinna mit Murphy
__________________
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 20:38   #7
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Ich wünsche es euch. Ob es realistisch ist, ist eine andere Sache/Frage. Lass die Katze umgehend (und ich meine jetzt wirklich besser gestern als heute) kastrieren, separier sie bis dahin in einem Zimmer, damit sie auch danach noch 1, 2 oder mehr Tage Erholungszeit nach der Kastra hat und und die Umgebung schon kennt, und dann geh die Zusammenführung ganz langsam an, mit Gittertüre und allem Pipapo. Zumindest würde ich es so machen.
Leider nimmt die Züchterin die Süße kastriert nicht mehr zurück, wenn die Zusammenführung scheitern sollte (würde dann von ihren potenten Katzen gemoppt).

Da beisst sich die Katze in den Schwanz.

Vielleicht sollte ich das Ganze wieder ablasen....

LG

Corinna mit Murphy
__________________
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 21:03   #8
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.342
Standard

Zitat:
Zitat von corimuck Beitrag anzeigen

Sie kann erst später kastriert werden (dann von uns), da sie sonst in der Ladies-Gruppe gemoppt werden würde. Z.Zt. ist sie rollig (ist sie vielleicht deshalb so schmusig gewesen ?)
Das ist doch völliger Blödsinn (und übrigens die beliebteste Entschuldigung für's "unnütze Fresser entsorgen" )!!

Ob eine Katze gemobbt wird , oder nciht, hängt mir ihrem grundsätzlichen Charakter zusammen- nicht mit ihrem Hormonstatus.
Zwar sind potente Tiere ranghöher, als Kastraten ( und kittenführende Katzen werden im englischen nicht umsonst als "!Queens" bezeichnet), aber kein Tier verliert durch Kastration automatisch seinen Rang innerhalb der Gruppe.

Wenn dei Züchterin das Tier potent abgeben will, lasst die Finger davon! auch potente Mädels- besonders in der Rolligkeit- können euch die bude gewaltig unter Urin setzen.

Kewin , wirklich absolut KEIN Seriöser Züchter gibt ein ehemaliges Zuchttier potent ab!

Zitat:
Die Züchterin meinte, es wäre sogar vorteilhaft, sie jetzt zusammenzuführen, da sie durch die Rolligkeit eher positiv auf Murphy reagieren würde ?
frein nach dem Motte: jeden Tag steht ein blöder auf, der besch*** werden möchte
Zitat:
Was meint ihr, könnte diese Konstellation funzen ?
Die Kombination von Müttern und ihren Söhnen führt am häufigsten zu Problemen innerhalb einer katzengruppe
Zitat:

Ist es dann wirklich ein Gewinn für Murphy oder werden die beiden nebeneinander herleben ?

Wir würden sie natürlich nach der Eingewöhnungszeit katrieren und erst nach 4-6 Wochen rauslassen. Ist eine Zusammenführung M/kastriert und W/unkastriert (u. evt. rollig) schwieriger ?
ich würde die Finger davon lassen
Ich verstehe aber auch den Züchter nicht, dass er in Freigang vermittelt- meiner Meinung nach sprechen die ganzern Aussagen dieser Dame dafür, dass ihr das Wohlergehen ihrer Ehemaligen herzlich egal ist... Hauptsache die Kasse stimmt und die Ladenhüter gehen weg...
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 21:17   #9
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.342
Standard

Zitat:
Zitat von corimuck Beitrag anzeigen
Leider nimmt die Züchterin die Süße kastriert nicht mehr zurück, wenn die Zusammenführung scheitern sollte (würde dann von ihren potenten Katzen gemoppt).

Da beisst sich die Katze in den Schwanz.

Vielleicht sollte ich das Ganze wieder ablasen....


LG

Corinna mit Murphy
DAS ist genau das, was ich tun würde!

Die Züchterin erzählt euch ne Menge Blödsinn und scheint in erster Linie einen unnützen Fresser so schnell wie möglich loswerden zu wollen...


auch eine kastratin könnte problemlos iweder in die Gruppe integriert werden... das dauert in einer gut funktionierenden Gruppe ( und nur mit gut sozialisierten Teiren sollte man züchten) in der Regel nicht länger, als die Wiederzusammenführung nach Fremddecken oder nach einem TA-Besuch und ist auch nach mehreren Monaten möglich.

Mir scheint eher, dass die Züchterin keine Lust darauf hat, sich mit Kastraten zu belasten, weil die ja keine Kohle mehr einbringen

Wenn du mit der Kastra wartest, bis die beiden sich kennengelernt haben,hast du 2 Zusammenführungen vor dir ( eine mit der potenten Katze und eine mit der Kastratin) ... und so oder so weisst du erst nach ca 6 maonten, ob die Zusammenführung geklappt hat, weil sich die Katze nach der Kastra noch etwa solange charakterlich verändern kann

Frag doch die Züchterin mal spasseshalber, was sie mit der katze macht, wenn du sie nicht nimmst?
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆

Geändert von Faulaffenschaf (02.12.2012 um 21:22 Uhr)
Faulaffenschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 22:16   #10
corimuck
Erfahrener Benutzer
 
corimuck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 408
Standard

Zitat:
Zitat von Faulaffenschaf Beitrag anzeigen
Frag doch die Züchterin mal spasseshalber, was sie mit der katze macht, wenn du sie nicht nimmst?
Das werde ich tun....

Übrigens ist die Katze weder auf der Homepage noch in irgendwelchen Kleinanzeigen angeboten worden, sondern durch den persönlichen telefonischen Kontakt mit mir angeboten worden (wenigstens etwas positives).

Daher denke ich, sie würde nächstes Jahr nochmal gedeckt werden oder anders vermittelt werden.

LG

Corinna mit Murphy
__________________

Geändert von corimuck (02.12.2012 um 22:25 Uhr)
corimuck ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sollen wir oder sollen wir nicht?? 3. Katze ja oder nein Panike Eine Katze zieht ein 33 06.11.2014 16:28
Sollen wir.. oder nicht..? Sheltiecat Freigänger 3 22.09.2014 20:36
Sollen wir oder sollen wir nicht ... ClemzMelly Sexualität 7 16.11.2012 10:03
Erledigt: Sollen wir? oder nicht? Minka2012 Glückspilze 3 20.10.2012 19:14
Sollen wir sie impfen lassen oder nicht? Lillys Mama Sonstige Krankheiten 28 24.11.2008 22:13

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:37 Uhr.