Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2012, 23:33
  #1
Yosie
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 99
Standard Ein Zwerg zieht bald ein...

Hallo zusammen,

im Dezember bekommen wir Zuwachs - und unser 2-jähriger Kater bekommt endlich einen Bruder... er war jetzt etwas über 1 Jahr leider alleine. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht und war auch sehr hin und her gerissen, aber letztendlich habe ich mich für einen zweiten Kater entschieden, weil ich denke, dass unser Erstkater teilweise unausgelastet ist und gerne Katzengesellschaft hätte. Ein ganzes Leben als alleiniger Stubentiger (Wohnungskater) möchte ich ihm ersparen. Aus verschiedenen Gründen haben wir uns für einen kleinen Kater entschieden, der zum Zeitpunkt des Einzugs bei uns 4 Monate alt sein wird. Unser bereits vorhandener Kater ist seeeehr neugierig und auch noch recht verspielt, sodass ich eigentlich davon ausgehe, dass es klappen müsste. Als ich von einem Besuch des Kleinen in seiner Pflegestelle, wo auch die Mama und die anderen Wurfgeschwister leben, wiederkam, hat unser Kater ausgiebig an mir geschnuppert und dann sein Köpfchen an mir gerieben... schon mal ein gutes Zeichen?

Meine Frage wäre außerdem: Wie würdet ihr die Zusammenführung eines 2-Jährigen mit einem 4-monate jungen Kitten gestalten? Ich habe darauf geachtet, dass der Kleine - so weit man das zum jetzigen Zeitpunkt schon erkennen kann - vom Charakter her unserem Großen ganz ähnlich ist. Beide sind neugierig, sehr zutraulich und verspielt, aber auch besonders verschmust.

Hm, eher eine langsame Zusammenführung mit anfänglichem Separieren (was nicht lange möglich sein wird, unser Kater kann die Türen öffnen und macht Theater, wenn er in irgendein Zimmer nicht rein darf) oder schon relativ schnell die beiden sich kennenlernen lassen und die beiden erst mal machen lassen?

Ich habe unseren Kater noch nie aggressiv erlebt oder ihn fauchen hören... könnte mir vorstellen, dass er ganz cool reagiert, an dem Kleinen schnuppert, vielleicht sogar mit ihm spielen will... so würde ich ihn erst mal einschätzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er den kleinen Zwerg als Eindringling/Rivalen empfinden wird.

Na ja, wie es dann in der Realität aussehen wird, das wird sich dann bald zeigen... ich hoffe, alles wird gut.

Der Kleine hat übrigens noch keinen Namen... er hat schwarzes halblanghaariges Fell... vielleicht habt ihr ein paar schöne Ideen?!

LG
Yosie ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.11.2012, 18:18
  #2
Yosie
Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 99
Standard

Liebe Tina, ich danke dir für deine erste Einschätzung!

Hm, ja... bin ziemlich unerfahren in Sachen Zusammenführung, da unser bereits vorhandener Kater unser allererster ist und nun halt der zweite dazukommen soll, d. h. ich hatte davor noch nie Katzen... Ja, ich bin zwar zuversichtlich, aber mir ist schon bewusst, dass es auch ganz anders als erwartet laufen könnte... deswegen habe ich mich auch (leider!) erst so spät dazu durchgerungen, einen zweiten Kater dazu zu holen, weil ich vor der Anfangssituation der Zusammenführung schon ziemlichen Respekt habe.

Falls jemand hier noch weitere Erfahrungen hat, immer her damit, bin offen für alle guten Ratschläge, die ich auch gerne umzusetzen versuchen werde
Yosie ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Babykatze zieht bald ein! Catlove* Eine Katze zieht ein 15 04.08.2014 13:35
Kater zieht bald ein seraphane Eine Katze zieht ein 0 31.05.2014 18:15
Leni zieht bald ein velvetnoelle Eine Katze zieht ein 102 28.05.2009 08:48
Leonie zieht bald ein... Melli77 Eine Katze zieht ein 93 07.10.2008 11:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:00 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.