Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2008, 18:10   #1
moira
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Standard Hilfe....

meine ganz gewöhnliche Wald-und Wiesenkatze Minki, 9 Jahre alt, Freigängerin nach einem Jahr "nur im Haus" (allerdings darauf angewiesen daß wir ihr die Türe/n öffnen) bekommt nun völlig außerplanmässig und nur aus einer Notlage heraus einen Kater vor die Nase gesetzt...und ich hab irre ANgst, daß das nicht gut geht bzw. weiss gar nicht, WIE wir nun überhaupt vorgehen sollen.

Der "Notfall" ist mein Sohn, dessen Partnerin sich Hals über Kopf von ihm trennte und ihm den Stuhl vor die Tür setzt, damit Ihr Neuer einziehen kann...aus diversen Gründen kann er sich die nächsten Monate keine eigene Wohnung nehmen, zieht also bei uns erst mal wieder ein (abgeschlossenes Appartment im 2.Stock). Seinen Kater, ca. 3 Jahre alt, möchte er aber auf jeden Fall behalten und bringt ihn also übermorgen dann mit....
Der Kater ist ebenfalls Freigänger und war es bisher gewöhnt, durch eine Katzenklappe kommen und gehen zu können wie er wollte; damit ist es nun natürlich vorbei, das ist das nächste Problem.

Die brennende Frage aber ist:
wie gewöhne ich die zwei Katzen aneinander, wie geh ich da vor, was ist zu beachten, was sollte man vermeiden?
Ich hatte bisher immer nur eine Katze und bin ehrlich gesagt momentan völlig rat-und hilflos und hoffe auf Eure Tipps!

Vielen herzlichen Dank im voraus!

Grüsse
moira
moira ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.04.2008, 18:32   #2
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zuerst mal: Herzlich Willkommen!

Finde zwei Katzen immer besser als nur eine. Allerdings sollten sie schon zueinander passen... - aber es ist halt nun mal so

Dass Beide kastriert sind, setze ich jetzt einfach mal voraus!

Was ich nicht verstehe: auf der einen Seite hast Du Befürchtungen, was auf Dich zukommt, auf der anderen Seite hat Dein Sohn ein abgeschlossenes Apartment im 2. Stock. Kommt er denn dann überhaupt mit Deiner Katze zusammen?

Was definitiv (in meinen Augen) das größere Problem ist, ist aus einem Freigänger eine Hauskatze zu machen. Kannst Du nicht den Kater bei Dir unten lassen und auch dem Kater die Türe aufmachen (geht aber erst nach ein paar Wochen Eingewöhnzeit)? Das würde die Situation mit Sicherheit entspannen und der Kleine hätte es nicht so schwer.

Besorg Dir möglichst schnell Feliway und dufte die Wohnung damit ein. Bachblüten Notfalltropfen sind auch ratsam. Dann mindestens 1, ggf. 2 Toiletten dazu kaufen. Fressnapf etc. ist klar.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 18:34   #3
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Fiel mir gerade ein: Hier kannst Du viel nachlesen...

http://www.katzen-forum.net/wir-beko...s-gemacht.html
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 18:34   #4
Cooniecat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Moira,
erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Ich würde es so machen,daß Ihr dem Kater erstmal eine gewisse Eingewöhnungszeit gebt,in der er separat gehalten wird und noch keinen Kontakt zu Deiner Katze hat,also quasi im Wohnbereich Deines Sohnes.
Dort würde ich die Liegeplätze,auf denen er sich ausruhen soll mit den benutzten Decken Deiner Katze ausstaffieren.
Somit kann er den Geruch Deiner Katze schonmal annehmen.
Die Decken der beiden Katzen jeden Tag wechseln,damit auch die Katze sich an den Katergeruch gewöhnt.
Das würde ich mindestens eine Woche lang machen,dann kann schonmal ein erster kleiner Besuch stattfinden.
Fauchen am Anfang solltest Du nicht überbewerten,das ist auf kätzische Weise normal.
Dann würde ich Dir raten,so schnell wie möglich einen Feliway-oder Felifriendstecker zu besorgen und gleich einzustecken,das soll streßmindernd wirken.
Die weitere Entwicklung können wir dann hier gemeinsam beratschlagen,vielleicht geht es dann aber auch ohne weitere Probleme und es funktioniert.
Ich wünsche gutes Gelingen
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 18:58   #5
moira
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von tiha Beitrag anzeigen
Zuerst mal: Herzlich Willkommen!

Dass Beide kastriert sind, setze ich jetzt einfach mal voraus!

Was ich nicht verstehe: auf der einen Seite hast Du Befürchtungen, was auf Dich zukommt, auf der anderen Seite hat Dein Sohn ein abgeschlossenes Apartment im 2. Stock. Kommt er denn dann überhaupt mit Deiner Katze zusammen?

Besorg Dir möglichst schnell Feliway und dufte die Wohnung damit ein. Bachblüten Notfalltropfen sind auch ratsam. Dann mindestens 1, ggf. 2 Toiletten dazu kaufen. Fressnapf etc. ist klar.

Erst mal herzlichen Dank, bin überwältigt daß so schnell ANtworten kommen während ich noch im Forum am Suchen und Lesen bin...:-)
Ja, die Voraussetzung der Kastrierung stimmt.
Das abgeschlossene Appartment : die Zimmertür mag der Sohn nicht zumachen, sonst hat der Kater ja kaum Auslaufmöglichkeiten ; so kann er immerhin in den kleinen Flur, das Bad, die Toilette...muss, soll ja auch dahin, weil draußen irgendwo sein Futter stehen wird und im Bad seine Toilette (getrennte Sachen in der richtung sind also auch klar) und ansonsten besteht die Abgrenzung aus EINER Tür zu den unteren zwei Stockwerken - und der Kater ist ein Schlingel, der kriegt JEDE Tür auf....
Zudem ist meine Katze es natürlich gewöhnt gewesen, auch mal ab und an da oben rumzurennen, wenn ich mal vergass, die Tür zuzumachen.

Bachblüten Notfalltropfen etc. kenne ich - aber was ist Feliway?????

Natürlich möchten wir den Kater dann AUCH rauslassen, am liebsten eben auch durch die normalen Türe/n wie unsere. Evlt. aber dann auch über eine Katzenleiter oben durchs Fenster auf ein Vordach und dann weiter runter -da sehen wir noch.

Mir geht -ging es jetzt hauptsächlich um das "Kennenlernen" der Tiere - gleich oder erst nach und nach? KANN es passieren- meine Dame ist leider ein arges Mimöschen...
daß sie dann so sauer ist, daß sie nicht mehr heimkommt?

Ach es ist alles nicht so einfach...aber jetzt geh ich erst mal hier weiterlesen und Eure Tipps nochmals genau studieren, damit ich am Mittwoch- da findet der Katzenumzug statt! - auch schon ein bisserl mehr weiss.
moira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 19:00   #6
NellasMiriel
die mit dem Nero tanzt
 
NellasMiriel
 
Registriert seit: 2006
Ort: Gundelfingen an der Donau
Alter: 53
Beiträge: 18.601
Standard

Hallo und willkommen!
Was bei Zusammenführungen zudem noch helfen kann ist Chamomilla (homöopathische Globolis in D6 oder D12, 3mal am Tag 5 Stück...oder ins Wasser....); das bewirkt dass die Katzen gleich riechen und "in ihre Mitte"kommen, dadurch haben sie nicht sooo viel Stress miteinander.
Gibt es in jeder Apotheke normalerweise....
glg Heidi
__________________
stolze Patin von Fischi11´s Ludentier, Cäsar, Cuqui und Zahra
Nepi von Leann;

www.nellasmiriel.cms4people.de
NellasMiriel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 19:05   #7
tiha
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das hört sich doch schon mal nicht ganz so schlecht an. Versuch, ein bisschen zuversichtlich zu sein


Feliway ist - glaub ich - so ein Stecker, der Wohlfühl-Pheromone abgibt. Haben die meisten TÄ. Wenn's geht, schon mehrere Tage vor der Zusammenführung einstecken.

In dem Link, den ich Dir in der ersten Antwort eingefügt habe, stehen von NellasMiriel Tipps zu Globuli (ins Wasser), würde ich persönlich mal versuchen. Da findest Du auch noch andere Tipps, wo's konkret um den ersten Kontakt geht. Bevorzuge die erste Zeit Deine eigene Katze, Dein Sohn kann ja seinen Kater bevorzugen. Dann sind Beide an erster Stelle bei ihren Bezugspersonen.

Ich gebe bei Zusammenführung (oder auch Silvester, TA u. ä.) Aconitum C 200. Das sind homöopathische Globuli, die psychisch wirken und Schock- und Schreckzustände auflösen. 2 Globuli pro Katze, Wirkung hält zwischen 3-4 Wochen. Ggf. danach wiederholen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2008, 19:42   #8
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Hallo Moira und WILLKOMMEN!!

In dieser Situation ist ja mal richtig gut, dass du als Türöffner die Katzenklappe ersetzt, so kann deine Katze raus und der Kater, der ja noch in der Eingewöhnungszeit ist, erst mal nicht.

Ich bin ja eigentlich immer der mutigere Typ und würde die Katzen in der Regel auch flott zusammen lassen. In diesem Fall allerdings nicht, denn der Kater hat schon eine ziemliche Stresssituation. Der hat ja auch eine ihm liebe Dosi verloren, und dazu die neue Umgebung. Vermutlich wird sein Alltag in der letzten Zeit recht stressig gewesen sein (es sein denn, das war eine Traumtrennung, aber danach klingt es nicht), und dein Sohn ist vermutlich derzeit auch nicht so doll drauf und Kater leidet natürlich mit.

Ich würde erst mal nicht so auf Zusammenführung hin arbeiten, sondern erst mal schauen, dass der Kater gut ankommt und zur Ruhe kommt....
Aber natürlich alle anderen Tipps (vor allem Feliway und NellasMiriels Chamomilla) weiter zur Vorbereitung befolgen.

Ich glaube nicht, dass Katzen, und seien sie noch so mimosig, sich so bald nach einem neuen zuHause umschauen, da hab mal keine Sorge.

Viel Glück und halt uns auf dem Laufenden.
__________________
<a href=http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg target=_blank>http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg</a>
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 15:50   #9
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

....... auch von mir noch ein herzliches Willkommen !

Habs jetzt erst gelesen , sorry

Was gibt es denn Neues ?

In Deiner Nähe bin ich öfters mal, da die Family meines Partners in der Nähe lebt
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.04.2008, 15:57   #10
Los Gatos
Forenprofi
 
Los Gatos
 
Registriert seit: 2008
Ort: Oberbayern
Alter: 56
Beiträge: 8.196
Standard

Herzlich willkommen und Glückwunsch zum doppelten Zuwachs Sohn/Kater
__________________
Liebe Grüsse
Irmi mit dem dicken Ding Arnie und seinem Zicken Reserl, Mona und Loni


http://img193.imageshack.us/img193/8792/unbenanntsj.jpg

Glückliche Patin von Amanyar's Socke und Pedi's Romeo Fitzpatrick Loverboy + Virginia http://www.smilies-smilies.de/smilie.../herzmalen.gif

unvergessen: Alfons, Pepe, Maxl, Lili, Susi und Tessa
]
Los Gatos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 19:27   #11
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Sohn und Kater müssten doch gestern eingetrudelt sein, oder ?

Wie ist die Lage? Alles entspannt? Oder hat der Kater sich schon selbst die Türen geöffnet? Erzähl doch mal...
__________________
<a href=http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg target=_blank>http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg</a>
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2008, 20:00   #12
moira
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Standard chaos pur...

aber weniger durch die Miezen,sondern durch den Umzug u. weil ich noch gestern den ganzen Tag weg war (Orthopäde 100 km weg, Diagnose bescheuert...) - ich meld mich ausführlicher am Wochenende. Bisher haben die zwei sich "aus der Ferne" beschnuppert - der "Kleine" macht nicht viel ausser "rückwärts" gehen und aus meiner Katze kommen "Töne", die ich in all der Zeit, die ich sie nun habe (oder sie mich....) noch nie gehört habe...
Wie gesagt, ausführlicherer Bericht folgt am Wochenende!

Bis dahin
liebe grüsse!
moira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 21:07   #13
moira
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7
Standard Tja nu....

es ist alles nicht so dolle - vielleicht erwarte ich auch einfach zu schnell zu viel??????

Die ersten Tage hatten wir die Tiere getrennt. Meine Katze ist es gewöhnt, dass ich sie morgens,wenn ich aufstehe, rauslasse und so war es auch hier, spätestens sechs Uhr war sie weg. Im Laufe des Tage hat Sohnemann den Kater dann die Wohnung "erkunden" lassen. Anfangs war er sehr schüchtern, allerdings hat sich das rasend schnell gegeben.... und GANZ klasse fand er das Katzenklo! Sein eigenes oben hat er keines Blickes mehr gewürdigt! Mein Sohn hat dann genau das gleiche besorgt (unseres ist grösser und breiter), aber nach wie vor sagt der Kater: "unten geh ich lieber"...
Auch den Fressplatz meiner Katze fand er höchst interessant und an mich hat er sich mittlerweile ebenfalls gewöhnt.

Natürlich hat meine Katze (die sonst auch mittags mal heim kommt, komischerweise die Tage aber nicht...) abends gemerkt, daß da "jemand" da war bzw. ist. Sie saß immer vor der Tür nach oben, hat geschnuppert und geknurrt - umgekehrt herum auch dann mal oben das Reich des Katers "besichtigt und berochen" - die Decke, die wir austauschten, knurrte sie allerdings nur an - bis heute.

Am Wochenende dann ergab es sich, dass beide auf einmal in einem Raum waren (tür war offen bzw. Kater hat sie geöffnet). Da ging es rund in dem Sinne, daß meine Katze, wie ich schon schrieb, Töne von sich gab, die ich noch nie in all den Jahren von ihr hörte - sie kann wirklich knurren wie ein Hund. Und natürlich fauchen wie verrückt...
Der Kater tappte ihr immer hinterher, drei vier Schritte, dann drehte sie sich um - fauch,fauch - er blieb stehen und sie rannte weg. Allgemein versteckt sie sich eher, wie wenn sie Angst vor ihm hätte....
Das war z.B. gestern so, da sah es momentan so aus, als ob sie auf ihn losgehen würde (er bleibt ganz ungerührt sitzen), sie faucht, knurrt, macht einen Satz näher auf ihn zu (Abstand allerdings nach wie vor mindestens zwei meter!), dreht sich dann sozusagen auf dem Absatz um und rast unters Bett oder sonstwohin. ER läuft ihr dahin nicht nach, faucht auch nicht, tut ihr nix....

Mittlerweile hat mein Sohn den Kater auch rausgelassen in den Garten. Das funktionierte einwandfrei; den zweiten Tag war er mal vier Stunden weg, kam dann aber wieder angetrabt. Ansonsten ist er eher nur so ums Haus herum und schnell wieder da - ganz anders als meine Katze, die, wie gesagt, ausführlich "Ausgang" immer hat und oft erst abends dann heimkommt.

Gestern abend war ich komplett entnervt - da ich früh aufstehe, gehe ich auch relativ zeitig zu Bett. Und um zehn Uhr war immer noch keine Ruhe, ein Gefauche und "Gemaule" und ein Hin-und Herrennen - also hat der Sohn den Kater mit rauf. Was war - 5 Minuten später hat der Kerl die Tür auf und lief wieder hier rum....
Als wir dann zugeschlossen haben, hat er noch mindestens 15 Minuten lang versucht, die Tür zu öffnen, dann gab er auf...und es war endlich Ruhe im Haus.....
Heute abend hatte ich erst Speedy, den Kater, auf dem Arm, weil meine Katze noch nicht daheim war. Sie kam kurz darauf und dann gab es nen Tatzenhieb und Geknurre und Gefauche bei MIR - vermutlich roch ich so stark nach Kater!

Imgrunde tun mir beide leid - meine Katze, weil sie nach all den langen Jahren "Alleinherrschaft" plötzlich Konkurrenz hat und sich wohl nicht daran gewöhnen kann und irgendwie gar nicht mehr zur Ruhe kommt so richtig - der Kleine, weil er ja nichts tut, den Kontakt zu ihr wohl sucht und/oder herstellen möchte, aber sie lässt ihn ja nicht und er wird nur immer angeknurrt....

Heute bin ich allein mit den Beiden. Nach einigem Hin-und Her- Türen sind alle auf! - liegt Speedy nun oben auf einem Pulli von meinem Sohn und schläft und meine Katze liegt hier mitten im Flur auf der Truhe, schläft, hat aber sozusagen "ein Auge auf" - Blick auf die Tür nach oben, da könnte ja der Kater kommen....oder ich raufgehen und ihn streicheln....
BEIDE suchen seltsamerweise meine Nähe....


Tja, also was nun? Weiterhin Geduld haben? Noch andere Massnahmen- welche? - ergreifen?

So und jetzt werd ich mich ins Bett begeben und hoffen, dass die Tiere auch weiterhin schlafen....
moira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 21:16   #14
gisisami
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Alter: 67
Beiträge: 14.557
Standard

Also ich finde das geht noch ziemlich moderat ab!
Das es Knurren und Grollen gibt ist völlig normal..und auch vielleicht mal eine kleine Schlägerei. So war es bei uns zu Anfang auch.
Ich hatte den Feliwaystecker für ca. 6 Wochen. Danach habe ich ihn aber nicht mehr gebraucht.
Bis heute, sie sind jetzt 2 Jahre zusammen, gibt es immer mal wieder kleinere Scharmützel und wilde Jagden durchs Haus.
Dabei geht es hin und her, mal ist der schneller und kehrt den Boss raus mal der andere.
Bei Euch istes noch ein bißchen anders, da ihr Kater und Katze habt. Aber wenn es wirklich zur Sache geht hat sowieso SIE die Hosen an.
Ich hoffe und wünsche Euch, dass es sich in den nächsten Wochen gut einpendelt... Wirst sehen, demnächst zieht der Bursche bei Euch ein.

LG Jutta
gisisami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2008, 22:09   #15
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 61
Beiträge: 10.442
Standard

Meine Herren (und Damen), da geht ja die Post ab!

Ich bin leider gar kein Experte in Sachen Zusammenführung, aber ich drück euch die Daumen!!!
__________________
<a href=http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg target=_blank>http://img251.imageshack.us/img251/873/sigxu.jpg</a>
mrs.filch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Blähbauch bei 3 Wo altem Kitten..... | Nächstes Thema: Morgen holen wir SITA zu uns »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe hilfe hilfe ts in berlin gesucht Lavina Tierschutz - Allgemein 13 23.02.2012 21:30
Hilfe Hilfe Urin Blut Hilfe Hilfe Sweetwilli Äußere Krankheiten 31 02.10.2009 15:07
HILFE HILFE HILFE... bitte... TABLETTEN Stella Parasiten 23 04.11.2008 00:19
Dringend Hilfe für Fiv pos.Kater in Cadiz. Niemand kümmert sich richtig..HILFE!!!! Fellpopo Tierschutz - Allgemein 27 17.08.2008 16:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:22 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.