Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Eine Katze zieht ein

Eine Katze zieht ein Die Katzenfamilie wird größer. Alles über Zusammenführungen und Co.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2011, 03:49   #1
Fiona25
Erfahrener Benutzer
 
Fiona25
 
Registriert seit: 2010
Ort: Essen
Alter: 33
Beiträge: 125
Reden Wenn ein Kitten - dann NUR ein Hundeerfahrenes ? Zusammenführung Hund und Katze....

Mein Kater ist ja noch sehr jung, gerade 1 Jahr, ich kann mir vorstellen auch ein Kitten zu nehmen, statt eine erwachsene Katze .
Meine Frage : Da ich einen Hund habe - würde es auch gehen ein Kitten zu nehmen, dass noch keine Hund kennt ? Würden sie dann auch Freunde werden ? Oder kann man sie schlecht aneinander gewöhnen ?
Ich würde eigentlich lieber ein Kitten nehmen, das mit Hunden bereits aufgewachsen ist, um auf Nummer sicher zu gehen . Habe mir aber überlegt vielleicht geht es auch ohne Hundeerfahrung . Was wisst ihr ?
Die Katze - ob Kitten oder etwas älter -würde nur aus dem Tierschutz kommen .
Noch eine Frage am Rande : Testen alle Tierschutzvereine ihre Katzen auf FIV, Leukose ... ?
Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tierschutzorganisationen, auch gerne Tierheime vorschlagen, die in NRW sind, damit ich schonmal weiß, woher die Katze kommen soll . ( soll erst im Frühjahr soweit sein )

Danke schonmal für eure Antworten .
Fiona25 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.12.2011, 09:14   #2
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Hallo,

eine Katze ohne Hundeerfahrung kann man normalerweise gut an einen Hund gewöhnen, wenn der sich halbwegs gesittet benimmt. Etwas blöder ist es nur, wenn die Katze schon schlechte Erfahrungen mit Hunden gemacht hat. Und im Tierheim weiß man das ja leider oft nicht so genau. Aber auch das klappt oft noch.
Also wenn du auf Nummer sicher gehen willst, nimm einen ungefähr gleichaltrigen Kater von einer Pflegestelle, auf der auch Hunde sind.

Wir haben vor zwei Monaten einen einjährigen Kater aus dem Tierheim, der wahrscheinlich keine Hunde kannte (nach dem zu urteilen, wie er auf sie reagiert hat), mit unserem Kater Grisu und Hund Flynn vergesellschaftet, das war nach zwei Wochen gegessen.
Grisu, unser Erstkater, hat dagegen fast ein halbes Jahr gebraucht, um sich wirklich unbefangen um den Hund rum zu bewegen (der zog als Welpe ein, als Grisu 10 Monate alt war).
Also es kommt nicht nur aufs Alter an, sondern auch auf den Charakter. Grisu kommt allgemein schwerer mit ungewohnten Situationen und aufdringlichen Zeitgenossen zurecht, Rumo (der neue Kater) ist da wesentlich offener.
Heute sind alle drei gute Kumpels.

Zitat:
Noch eine Frage am Rande : Testen alle Tierschutzvereine ihre Katzen auf FIV, Leukose ... ?
Der (seriöse) Auslandstierschutz im allgemeinen ja, im Inland weniger. Wenn's gemacht wurde, dann steht's natürlich dabei bzw. wird gesagt. Das Tierheim, aus dem wir Rumo haben, testet z.B. nur bei Verdacht. Die Auslandsorga proTier e.V., von der Grisu stammt, testet alle Tiere, die alt genug dafür sind.

Zitat:
Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tierschutzorganisationen, auch gerne Tierheime vorschlagen, die in NRW sind, damit ich schonmal weiß, woher die Katze kommen soll . ( soll erst im Frühjahr soweit sein )
Ich weiß nicht, ob Mittelmeerkatzen für dich in Frage kommen? Wenn ja: proTier e.V. sitzt in Neuss und hat in NRW einige Pflegestellen, die kann ich dir schon mal empfehlen. Dort werden Tiere aus Sardinien und Deutschland vermittelt. Mein Sternchen Peppi kam von einer Kölner Pflegestelle der Tierhilfe Anubis, deren Leitung bei mir (Nordbaden) um die Ecke sitzt, die vermitteln Spanier. Weiter kenn ich mich im NRW-Tierschutz leider nicht aus.
__________________
Liebe Grüße, Nadine mit Grisu und Maja
und Sternchen Navajita, Peppi und Rumo

- If cats could talk, they would lie to you. -
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2011, 09:15   #3
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.211
Standard

Hallo Fiona,

Deine Überzeugungen schwanken aber auch häufiger, oder?

Zitat:
Zitat von Fiona25 Beitrag anzeigen
Mein Kater ist ja noch sehr jung, gerade 1 Jahr, ich kann mir vorstellen auch ein Kitten zu nehmen, statt eine erwachsene Katze .
Meine Frage : Da ich einen Hund habe - würde es auch gehen ein Kitten zu nehmen, dass noch keine Hund kennt ? Würden sie dann auch Freunde werden ?

gestern war es noch zu lesen

Zitat:
Zitat von Fiona25 Beitrag anzeigen
Da ich erwachsene Katzen noch toller finde als Kitten werde ich mir wahrscheinlich auch einen erwachsen Kater holen .

Ich persönlich suche das neue Tier immer passend zum schwächsten, ängstlichsten, unsichersten Tier in der Gruppe aus.
Selbstbewusste, aufgeschlossene Tiere passen sich an viele Situationen an, die unsicheren Tiere nicht.

Aus diesem Grund würde ich den neuen Kater passend zur Kätzin aussuchen, da sie unsicher und ängstlich ist.

Viele Kater raufen und rüpeln gerne, sie jagen andere Katzen spielerisch und deshalb würde ich kein Kitten wählen, sondern einen Jungkater mit gefestigtem Charakter, der sehr sozial ist, Artgenossen mag, keinerlei Dominanz aufweist und auch nicht stänkert.

Auf manchen Pflegestellen leben Katzen und Hunde und dort wirst Du sicher einen passenden Gefährten finden.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2011, 09:44   #4
sternenlicht
Erfahrener Benutzer
 
sternenlicht
 
Registriert seit: 2011
Alter: 35
Beiträge: 366
Standard

Ja ich finde es auch sehr seltsam Fiona du musst doch wissen was du möchtest. Ich gebe dir mal einen Rat schaffe dir am besten kein weiteres Tier an bevor du dir nicht 100% sicher bist was du haben möchtest. Ich würde bei deiner Truppe sowieso kein Kitten holen sondern eine Katze ab 1 Jahr.
sternenlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2011, 12:46   #5
Marvinsmum
Benutzer
 
Marvinsmum
 
Registriert seit: 2011
Ort: Essen/NRW
Beiträge: 39
Standard

Hallo!

Also unsere Josie kam ja von draußen und hatte panische Angst vor unserer Hündin. Selbst sie hat sich an Sammy gewöhnt und gemerkt, dass kein Grund zur Panik besteht.

Bei Kitten und Hunden hätte ich keinerlei Bedenken, wenn der Hund katzenverträglich ist.

Der kleine 11-Wochen-alte Kater, der die ganze Zeit mit 2 großen Hunden zusammen war, hat faucht auch meine Hündin an und haut vor ihr ab (obwohl sie ihn komplett ignoriert), also ich würde das nicht zur Bedingung machen, dass dein zukünftiges Kätzchen bereits Hunde kennt.

LG
Tina
__________________
Marvinsmum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2011, 14:23   #6
Fiona25
Erfahrener Benutzer
 
Fiona25
 
Registriert seit: 2010
Ort: Essen
Alter: 33
Beiträge: 125
Blinzeln

Vielen Dank für eure Antworten . Dann werde ich mir wohl einen selbstbewussteren Kater ab einem Jahr holen, der mit Hunden auf einer Pflegestelle zusammen lebt .

Ich könnt mir auch vorstellen einen Kater aus Spanien z.B. zu nehmen, der aber hier in Deutschland auf einer Pflegestelle ist .
Das kann ich mir ja bis Frühjahr noch überlegen .
Fiona25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 09:07   #7
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.211
Standard

Zitat:
Zitat von Fiona25 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für eure Antworten . Dann werde ich mir wohl einen selbstbewussteren Kater ab einem Jahr holen, der mit Hunden auf einer Pflegestelle zusammen lebt .
Dann achte darauf, daß der selbstbewusste Kater nicht die Kätzin bedrängt
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 13:31   #8
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Das könnte dir weiter helfen: Hund und Katz
__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenführung von Hund und Katze! Lilith26 Eine Katze zieht ein 11 24.02.2013 17:13
Zusammenführung Kitten und Hund - Optimierungsmöglichkeiten? pussinboots Die Anfänger 6 14.12.2012 23:23
Zusammenführung wenn der Kater vor dem Kitten Angst hat :-( asma2002 Eine Katze zieht ein 4 30.05.2012 21:08
3. Katze zu Päärchen-welches Geschlecht,Alter?Wegen Hund..NUR hundeerfahrenes Kitten? Fiona25 Vorbereitungen 8 05.12.2011 20:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.