Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2019, 13:24
  #1
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.449
Standard Motoröl vom Rasenmäher in Wiese gelangt?

Blöde Sache: Beim Rasenmähen hat sich unbemerkt der Verschluss des Ölbehälters gelöst und durch die Erschütterungen ist das Öl oben rausgespritzt.
Insgesamt war es nicht viel Öl und das meiste ist auf dem Rasenmäher gelandet.

Aber ich kann nicht ausschließen, dass auch etwas in die Wiese im gesicherten Gehege gelangt ist. Allerdings ist es eine größere Fläche, und ich weiß nicht, wo genau etwas hingekommen ist und ob überhaupt.

Wie verhält sich das Öl jetzt in der Wiese? Wird es vom Regen weg gewaschen oder trocknet es bei Sonne rückstandslos ab?

Habe Sorge, dass die Katzen das Öl mit dem Gras fressen oder drüberlaufen und dich dann putzen. Möchte sie jetzt ungern rauslassen, aber wie lange??

Kennt sich da jemand von euch aus?
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.08.2019, 14:25
  #2
Der Den Katzen Dient
Erfahrener Benutzer
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 976
Standard

Moin,
Öl wird weder weggewaschen, noch versickert es. Es verteilt sich im Boden und vergiftet ihn.
Am besten findest du die Stelle und tauschst den Boden dort aus.
Das wäre am sichersten, der Aushub ist Sondermüll.

Gruß Henry
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 14:50
  #3
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.449
Standard

Huhu,

danke für deine Antwort.
Aber das kann ich schlicht nicht machen. Es handelt sich wenn überhaupt nur um wenige Tropfen und wie gesagt weiß ich nicht wo. Ich kann nicht den ganzen Garten umgraben.

Trocknet das nicht einfach irgendwann weg?
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 15:02
  #4
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.311
Standard

Öl vom Rasen aufnehmen ist schwer.
Auch weiß ich nicht, wie bei Euch das Wetter momentan ist. Hier ist es trocken und heiß ohne Ende, da geht nichts in die Erde, da verdampft selbst Öl so nach und nach.
Es gibt verschiedene Öladsorbtionsmittel, da kannst Du mal an Tankstellen, im KFZ-Handel, bei der Feuerwehr oder der Schadstoffbeseitigung fragen. Googeln hilft auch. Die Materialien beruhen eher auf einer physikalischen Anbindung, der Träger, also das Adsorbens, wird dann weggefegt. Blöd auf Rasen.

Die andere Seite ist die, die ich keinesfalls propagieren möchte, aber es ist halt so. Streuner trinken oft aus Pfützen, und in meiner alten Heimat gab es keinen TÜV oder sonst sowas. Ölverlust war an der Tagesordnung, genauso, wie eine nie enden wollende Quelle von Straßenkatzen.

Man sollte wirklich versuchen, jeden Tropfen Öl, der ins Erdreich gelangt, zu vermeiden. Leicht gesagt auf Asphalt, schwer getan in bepflanzten Regionen..
Wie mein Vorredner, ausgraben oder aussitzen oder obiges, mehr kann ich nicht sagen.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 15:41
  #5
Rewana
Forenprofi
 
Rewana
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Alter: 55
Beiträge: 4.816
Standard

Als wir vor knapp 10 Jahren den ganz schweren Unfall bei uns am Grundstück hatten und der kpl. Motorblock von dem Auto bei uns auf dem Grundstück gelandet ist, war die Aussage des Sachverständige, weil ich habe auch auf Auskofferung des Grundstückes bestanden und nach der Belastung gefragt, das sich das Öl abbaut und es keinen längerfristige Belastun geben würde. Im Endeffekt wachsen die Pflanzen da einfach so weiter und auch bei der letzten Grundwasserprüfung unseres Brunnens sind da keine Belastungen gefunden worden.

Es ist zwar nicht toll, aber einige Tropfen kann der Boden schon vertragen ohne direkt kpl. Toxisch zu werden. Die Pflanzen zersetzen das Öl und auch die Mikroorganismen im Boden sind daran beteiligt. So hat es mir der Sachverständige gesagt.

Heißt natürlich nicht das ich jetzt zweimal im Jahr einen Ölwechsel auf meinem Grundstück machen kann und dort das Öl versickern lasse. Da macht die Menge das Gift und die Zeit bügelt es aus.
__________________
Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos.
Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern.
Das Ende der Welt ist nahe.
(Keilschrifttext aus Ur um 2000 v. Chr.)
Rewana ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 16:27
  #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.311
Standard

Rewana,
bei paar Tropfen würde ich das auch nicht so eng sehen.
Ich würde es da halt einfach bei belassen.
Aber bei Ölablaß auf einer Straße möchte ich noch mal unbedingt darauf hinweisen, daß man es da nie drauf belassen darf, da muß unbedingt beseitigt werden. Rutschgefahr und Umwelt.

Liebe TE, Euch alles Gute und Danke, daß Ihr Euch so viel Gedanken macht.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 00:53
  #7
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.449
Standard

Danke euch allen.
Rewana, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Das macht ja ein bisschen Mut.
Klar ist das nicht gut und gesund, das sollte auch jeder wissen.
Googeln hat mir leider nichts gebracht, auf diese Frage findet man überhaupt keine Antwort. Ich denke, ich muss es einfach so lassen und hoffen, dass die Zeit ihr übriges tut.

Allerdings bleibt die Frage, was tun mit den Katzen.
Momentan regnet es, aber ich finde jetzt keine Antworten wie sich das Öl verhält. Ob es dann vom Gras in den Boden gewaschen wird oder nicht bzw wie lange das dauert. Ich bin mir momentan so unsicher, wann ich die Katzen wieder ins Gehege lassen kann. Momentan traue ich mich gar nicht.

Rickie, danke für die guten Wünsche. Ich muss leider zu meiner Schande gestehen, dass der Boden nur meine zweite Sorge ist. Ich denke, dass der so robust ist und das wegsteckt. Meine Sorge gilt zuerst den Katzen, aber da bin ich mir total unsicher was richtig ist.
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 00:58
  #8
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.449
Standard

Zitat:
Zitat von Der Den Katzen Dient Beitrag anzeigen
Öl wird weder weggewaschen, noch versickert es. Es verteilt sich im Boden und vergiftet ihn
Lieber Henry, blöde Frage von mir: das Öl muss doch zuerst im Boden versickern, um sich dann dort zu verbreiten wie du schreibst. Also verschwindet es aus dem Gras bzw von der Oberfläche wenn es regnet und wird nach unten gespült?
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 06:19
  #9
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.311
Standard

Kisu,
wie sich das Öl verhält, hängt ganz einfach von zu vielen Faktoren ab.
Art, also Viskosität und Verdampfungsbereich des Öls, Art des Bodengrundes, also sehr "fetter" oder eher sandreicher Boden, Wetter (ok, also Regen). Da kann man keine Pauschalantwort geben.
Und was die Katzen betrifft, hab ich schon geschrieben, Streuner trinken auch aus Pfützen, die ölbelastet sind. Gut ist das nicht, aber sie fallen auch nicht reihenweise tot um.
Mehr, als ich gestern schrieb, weiß ich heute auch nicht.
Ob Du die Katzen hinaus läßt, kannst nur Du ermessen. Hängt einfach von der Ölmenge und den Katzen ab. Und Motoröl riecht ja auch, wenn die Katzen nicht ganz wohnungsgeprägt sind und ein wenig naturbelassenen Instinkt haben, gehen sie nicht an das betroffene Gras.
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.08.2019, 10:59
  #10
Der Den Katzen Dient
Erfahrener Benutzer
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 976
Standard

Moin,
Rickie hat natürlich recht.
Du mußt nicht deinen Rasen auskoffern, es dauert aber Jahre um das Öl im Boden zu zersetzen.
Regen spült das Öl in den Boden, wenn du aber größere Mengen im Boden hättest müßtest du den Boden austauschen.
Deine Katzen sind nicht gefährdet.


Gruß Henry
__________________
<a href=https://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=107290&dateline=1566237494 target=_blank>https://www.katzen-forum.net/image.p...ine=1566237494</a>
Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.
Der Den Katzen Dient ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 16:53
  #11
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.311
Standard

Zitat:
Zitat von Der Den Katzen Dient Beitrag anzeigen
es dauert aber Jahre um das Öl im Boden zu zersetzen.
Ja, und darum war ich immer richtig stinkig, daß man im Ami-Land mit dem Auto am Strand herumfahren darf. Noch dazu, wo man mit jedem Schrott fahren darf, der auch literweise Öl verlieren darf. Das sind andere Dimensionen, als eine einmalige Sache von ein paar Tröpfchen.

Kisu, ich würde mir da keine großen Sorgen machen. Das Öl riecht ja auch unangenehm, von daher werden die Katzen da nicht rangehen.

Unser Zeichenlehrer in der Schule hat jedem Jahrgang erzählt, daß er im Krieg mit Flugzeugöl Kartoffeln gebraten hat. Ob's stimmt?
__________________
Rickie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2019, 10:26
  #12
kisu
Forenprofi
 
kisu
 
Registriert seit: 2010
Ort: Bayern
Alter: 30
Beiträge: 1.449
Standard

Vielen lieben Dank euch beiden, das hat mich jetzt schon sehr beruhigt.
Selber schuld, wenn man so schusselig ist muss man auch mit der Angst leben

Zitat:
Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
Unser Zeichenlehrer in der Schule hat jedem Jahrgang erzählt, daß er im Krieg mit Flugzeugöl Kartoffeln gebraten hat. Ob's stimmt?
Das wäre ja was Ne besondere Geschmacksnote auf jeden Fall
__________________
LG von Kisu mit Schorschi & Trudi

kisu ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wie Balkon sichern? | Nächstes Thema: Kippfenstersicherung für Terrassentür »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie das Futter in die Wohnung gelangt... Angellike Verhalten und Erziehung 2 22.06.2019 08:04
Motoröl im Fell! Krümel-the-cat Sonstige Krankheiten 13 21.07.2011 14:37
Katze mit Motoröl verschmiert Maxima und Bella Katzen Sonstiges 9 17.09.2010 12:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:39 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.