Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2019, 09:57   #1
Gela
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 69
Standard Katzentransportkorb

Unser Kater Timmy ist sehr wild und wehrhaft. Tierarztbesuche sind ein Graus. Ein TA mag ihn gar nicht mehr aus dem Korb holen. Er hat sich so gewehrt das der Korb gerollt ist.
Die Verschlüsse müssen absolut dicht sein und der Einstieg gross genug.
Was könnt Ihr mir empfehlen ????? Er muss zur Zahnsanierung.
Viele Grüsse von Gela
Gela ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.03.2019, 10:30   #2
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.530
Standard

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Transportboxen habe ich leider auch noch nicht gefunden.

Aber für Randalierer finde ich den Catit Cabrio ganz gut, zumal man den auch von oben öffnen kann, der Einstieg vorne ist sehr geräumig und dadurch das er vorne kein Gitter hat, sondern Plastikfront, kann auch nicht wütend herausgepfotelt werden.

https://www.zooplus.de/shop/katzen/t...SAAEgIgx_D_BwE

Alternativ sind vielleicht die gängigen einfachen Plastikkisten ganz gut geeignet, die kann man zusätzlich noch mit einen extra Koffergurt sichern. Die gibt es von diversen Herstellern und sind auch nicht allzu teuer. Sowas wie dieser hier meine ich:
https://www.meintierdiscount.de/Hund...reisvergleiche
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 10:36   #3
Poldi
Erfahrener Benutzer
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 923
Standard

Ich habe 7 Transportboxen von 4 Herstellern, und die Catit Cabrio ist mein Favorit. Auch die Mitarbeiter bei meiner TÄ sind vom Handling begeistert.

https://www.fressnapf.de/p/catit-transportbox-cabrio
__________________
Liebe Grüße Babsi und Co,
den 3 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, Herzenskater Rusty und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de
Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 10:40   #4
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.085
Standard

Oh je. Das klingt übel.

Ich hab leider keinen konkreten Vorschlag bezüglich Transportboxen. Allerdings könntest Du Mal nach flugtauglichen IATA Kennels (hoffe, die heißen so) suchen, die Dinger sind sehr hart und werden zugeschraubt. Ruhig auch bei der Ware für kleinere Hunde suchen.

Außerdem möchte ich Dir empfehlen, ihn an die Transportboxen zu gewöhnen. An den TA gewöhnen ist schwer möglich, aber er kann sich zumindest in der Transportbox wohl fühlen. Ich kopier Dir später hier her, wie ich das gemacht habe.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 10:58   #5
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.085
Standard

Erst mal die Transportbox in der Wohnung herumstehen lassen. An einem Platz, wo ihr Euren Kater dann auch einpacken könnt. Dann kann er sich die Box ansehen und feststellen, dass das nicht schlimm ist wenn da die Box steht.
Ich lasse meine Transportbox(en) immer vor(soweit möglich) und nach dem Tierarzt ein paar Tage stehen, damit sie mit der Box selber nicht den Tierarzt verbinden.
Wenn ihr noch mehr üben wollt die Box weiterhin stehen lassen. Euren Kater zur Box tragen und in der Nähe absetzen. Kurz bevor er zappelig wird. Mit der Zeit kann man den Katet immer näher an der Box absetzen. Irgendwann kann man ihn so absetzen, dass die Nase rein schaut. Immer nur so weit gehen wie er nicht zu zappelig wird. Mit den Versuchen kann man das Tier immer weiter rein setzen, bis dass er drin ist und es ihm egal ist. Passiert ja eh nix.
Jeden Tag nur maximal drei mal üben. Also hintragen, Kater absetzen, Übung fertig. Beispielsweise Morgens, Mittags und Abends. Wenn ein Tag ausgelassen wird ist das kein Problem.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (07.03.2019 um 11:04 Uhr)
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 11:19   #6
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 12.524
Standard

Ich habe hier auch so eine Ausbrecherkönigin, Mercy.

Sie hat mir eine Nurplastikbox komplett zerlegt, und dabei ist Mercy nicht mal irgendwie wild oder scheu. Sie ist nur total sportlich und hatte schlechte Laune, weil sie eingeknastet war. Also wollte sie raus und hat solange Randale gemacht, bis die Box Geschichte war.
Für Mercy habe ich eine Hochsicherheitsknastbox, die oben und vorne Einstiege hat, jeweils mit Metallgitter. Das Metallgitter ist wichtig, denn da kann sich auch nichts verbiegen, wenn das Katz versucht, unterdurch oder an der Seite langzupföteln und einen Weg nach draußen zu finden.
Die Fronttür von Mercys Box ist auf einer Seite fest in den Plastikkorpus integriert und wird mit einem seitlichen Riegel geöffnet, indem man da eine Strebe mit Zeigefinger und Daumen kräftig zusammendrücken muss, damit die Stangen oben und unten aus der Verankerung im oberen und unteren Teil des Kennels rauskommen. Im entspannten Zustand ist dieser Riegel so stabil, dass die Enden fest in ihren Halterungen sitzen, und auf der anderen Seite können die Streben der Türe gar nicht verändert werden.

Oben der Deckel liegt lose auf, aber es gibt kräftige Verriegelungen zum Schieben, die aus sehr stabilem Hartplastik sind und sehr stramm sitzen. Dort ist auch der Tragegriff eingehakt.
An sich finde ich so eine Konstruktion, wo der Griff nicht fest in den Plastikdeckel integriert ist, doof, aber das Metall von dem oberen Deckel ist sehr stabil, so dass auch eine große oder übergewichtige Katze sicher transportiert werden kann.

Die "Dachluke" hat auch den Vorteil, dass man das Katz leicht aus dem Kennel rausheben bzw. wieder reinsetzen kann, ohne dass man die komplette Box auseinanderbauen muss.
Das Ober- und das Unterteil sind mit breiten Plastikklammern (wie bei Kennels generell üblich) miteinander verbunden. Zusätzlich kann man beide Teile fest miteinander mit Metallschrauben verbinden. Für Mercy haben wir das gleich beim ersten Zusammenbauen gemacht, damit es gar nicht erst Möglichkeiten zur Flucht gibt.

Mercys Box ist ähnlich wie diese hier (aber besser in der Verarbeitung):
https://www.zooplus.de/shop/katzen/t...ortboxen/45535

Ich weiß leider nicht mehr, ob ich die Box damals bei Z+ oder beim FN gekauft hatte; wir haben sie schon recht lange.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 11:26   #7
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.530
Standard

Ich habe auch mehrere Boxen und eine oder zwei stehen bei uns meist konstant in der Wohnung rum.

Ich habe die Boxen auch umbenannt. Die heißen bei uns psychologisch wertvoll: Spiel- und Wunderkisten

Ich stelle die gerne immer wieder woanders hin.
Mal wird mit ner Decke drüber eine Höhle zum Erkunden gebastelt. Mal werden Leckerlis drin versteckt. Bei Spielen mit Angeln und Schnürren wird auf den Kisten rumgeturnt, mal auch darin.
Manchmal steht da auch -ohh wunder- ein Fressnapf drin..
Bälle und Mäuse werden drin versteckt..

Also die Kisten werden bei uns immer mit eingebaut und bedeuten für die Katzen Spiel, Spass und Abenteuer..so dass hier auch ja keine Angst davor aufkommt.

Zudem sind sie es gewohnt, dass die Teile öfter mal einfach so durch die Wohnung getragen werden, weil ich Staubsaugen muss oder sonstwie die Kisten mir gerade im Weg rumgehen.

Die steigen gerne auch freiwillig ein und wollen mit den Kisten durch die Gegegend getragen werden.


In sofern kann ich bei so kistenängstlichen Geistern mich Irmi nur anschließen und euch Kistentraining ans Herz legen.
Wenn mal die grösste Angst überwunden ist, dann einfach weiter die Kisten zum Spielplatz machen und versuchen, dass diese ein gewohntes Möbel wie Stuhl oder Kratzbaum werden.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 11:32   #8
Grinch2112
Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 52
Standard

https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

Diese hier kann ich empfehlen. Die hatte ich ursprünglich mal für meine Zwergkaninchen geholt, da die sich in einer normalen Box immer alle in die hinterste Ecke gedrückt hatten und in dieser eine große breite Öffnung von vorne und eine noch größere von oben ist und das kein Problem mehr war.

3 Kitten passten da auch ohne Probleme gleichzeitig rein, als sie 6 Monate waren ging es auch noch, nur jetzt passen nur noch die 2 jährigen Mädels gemeinsam rein.

Oben unter den kleinen Klappen ist auf der einen Seite noch ein Loch, da könnte man Leckerlies durch geben und auf der anderen Seite kann man kleine Sachen verstauen, wie die Leckerlietüte.
__________________
Liebe Grüße von Mogli, Mila, Merle, Miles und Grinch.

Tiere haben etwas, was einigen Menschen fehlt.
Treue, Dankbarkeit und Charakter.
Grinch2112 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 11:42   #9
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.403
Standard

Ja, genau diese

https://www.zooplus.de/shop/katzen/t...SAAEgIgx_D_BwE

und bei Ama*** ist sie noch preiswerter, manchmal auch für ganz wenig Geld bei ebay kleinazeigen, da war gestern eine für 15,00 € drinne und eine etwas teurer.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 07.03.2019, 11:59   #10
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 53
Beiträge: 207
Standard

Ich habe die Cabrios auch.
Die TÄin ist begeistert...man kann die oben komplett aufklappen und muß das Tier nicht nach vorn rauszerren.
Mein Bobby wird in der Box behandelt..
Man kann Futter und Wasser reichen,ohne die Box zu öffnen,die Katzen können nicht durchlangen und unten ist eine Rinne eingearbeitet,falls mal ein Malheur passiert.Und die Vordertür ist sehr groß.Da kann man auch störrische Katzen reinschieben.
Leider gab es die damals nur in schweinchenrosa...

Ich habe noch eine Box ,auch oben zu öffnen,aber mit Drahtgitter drauf.
Dadrin bekommt mein Perser Snowi Panik,wenn ich nicht zusätzlich ein Handtuch drauflege
__________________
Mäuseprinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 12:02   #11
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.403
Standard

Zitat:
Zitat von Mäuseprinz Beitrag anzeigen
Ich habe die Cabrios auch.
Ich hatte zuvor eine andere, auch eine, die man oben öffnen konnte, aber die Öffnungen sind bei allen anderen Boxen recht klein, oder man kauft ne riesig große Box.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 12:11   #12
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.403
Standard

Hab sie gefunden

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...25990-313-4894
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 15:33   #13
Poldi
Erfahrener Benutzer
 
Poldi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Kreis Recklinghausen
Alter: 57
Beiträge: 923
Standard

Zitat:
Zitat von Grinch2112 Beitrag anzeigen
https://www.amazon.de/gp/product/B00...?ie=UTF8&psc=1

Diese hier kann ich empfehlen. Die hatte ich ursprünglich mal für meine Zwergkaninchen geholt, da die sich in einer normalen Box immer alle in die hinterste Ecke gedrückt hatten und in dieser eine große breite Öffnung von vorne und eine noch größere von oben ist und das kein Problem mehr war.

3 Kitten passten da auch ohne Probleme gleichzeitig rein, als sie 6 Monate waren ging es auch noch, nur jetzt passen nur noch die 2 jährigen Mädels gemeinsam rein.

Oben unter den kleinen Klappen ist auf der einen Seite noch ein Loch, da könnte man Leckerlies durch geben und auf der anderen Seite kann man kleine Sachen verstauen, wie die Leckerlietüte.
Die Box habe ich unter anderem auch. Ich finde sie für einen sich sträubenden Kater total unpraktisch.
__________________
Liebe Grüße Babsi und Co,
den 3 zahmen Streunern und Poldi, Bärchen, Herzenskater Rusty und Hundi Lea im Herzen

http://luckyskatzenwelt.npage.de
Poldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 18:25   #14
Gela
Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 69
Standard

Vielen Dank für die vielen informativen Antworten ! Nun muss ich aber doch unseren nehmen da Timmy um 7:45 morgen früh in der Klinik sein soll. Mäxi kam heute hin und bleibt über Nacht um seine eine Niere nach der Narkose zu Spülen und beide können wir dann morgen nachmittag abholen.
Geht es Euch auch so dreckig wenn die Tiere etwas haben ? Ich stehe völlig neben mir und mir ist ganz schlecht.
Liebe Grüße von Gela mit Timmy und Mäxi
Gela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 18:56   #15
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.085
Standard

Mit einem Wort: Ja.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.