Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2019, 01:05   #1
sommerli
Forenprofi
 
sommerli
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 1.353
Standard Katzensicherer Garten??

Hallo zusammen,
wir beginnen mit einem Hausbau und mein Wunsch wäre natürlich, dass meine beiden Stubentiger früher oder später auch ins Freie können.

Problem: keine 100 Meter vom Haus entfernt ist eine mittelmäßig befahrene Straße (50km/h, aber die fahren alle 70). Ist mir also zu gefährlich. Meine Idee wäre gewesen, den Garten katzensicher einzuzäunen. Meine Kater sind wenn das Haus fertig ist schon älter (schätzungsweise 8/9), zudem sind sie keine Freigänger und waren es nie.

Sie versuchen nicht wirklich vom Haus weg zu gehen, ich gehe daher davon aus, dass ein leichtes Hindernis dafür sorgen könnte, dass sie da bleiben.

Ich darf leider keine hohen Zäune errichten. Habt ihr Erfahrungen mit Stromzäunen?
sowas:


oder sowas:
https://www.katzeninfo.com/garten_032-gross.jpg

Wie hoch muss so ein Zaun trotzdem sein? Ich habe auch Stromzäune online gesehen, die aussehen wie ein kleiner Schafzaun und komplett unter Strom stehen, das wirkt halt "fies"..
__________________
sommerli ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.01.2019, 13:11   #2
AllyHH
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: S-H
Beiträge: 95
Standard

Hallo,

wir haben einen Teil unseres Gartens mit einem von Dir beschriebenen Kleintiernetz (das komplett unter Strom steht) gesichtert. Das hört sich zwar fies an, aber erstens ist der Strom natürlich nicht so stark, dass er wirklich weh tut, die Katzen bekommen einfach nur einen Schreck und speichern den Zaun als "böse" ab, und daher zweitens kommen sie eigentlich nur 1 - 2 x überhaupt an den Zaun, danach werden sie ihn meiden.

Wir haben unseren seit fast drei Jahren, Bonnie hatte eine einzige Zaunberührung direkt am ersten Tag, Lucy brauchte drei Versuche (alle drei innerhalb der ersten paar Tage), seitdem ist höchstens mal mein Mann versehentlich drangekommen, die Katzen passen auf .

Wichtig bei dem System ist allerdings, dass es keinen Bewuchs geben darf, Du kannst ihn also nicht direkt an eine Hecke setzen oder so. Außerdem darf auf keiner Seite etwas sein, wovon sie abspringen oder wo sie draufspringen könnten, der Zaun muss also wirklich frei stehen.

Alternative wäre z.B. ein normaler Stabmattenzaun (oder auch Maschendrahtzaun), und dort oben mehrere Litzen anbringen (ähnlich wie Bild 1). Wegen der Erdung ist es da wichtig, immer im Wechsel eine stromführende und eine geerdete Litze zu nehmen, und nicht nur zwei, sondern mindestens vier, denke ich. Die Höhe ist dann gar nicht so wichtig, ich habe schon einige Zäune mit nur 1,60 h plus Strom gesehen, die gut funktionieren.

Das mit dem Plexiglas ist von der Idee her nicht schlecht, aber Plexiglas ist teuer, wird relativ schnell unansehnlich, und ich glaube, wenn es windig ist, könnte es auch unangenehme Geräusche machen. Wäre für mich eher keine Option.

Stromlos kann man natürlich auch auf einem Stabmattenzaun noch ein nach innen gehendes Netz als Überkletterschutz anbringen, wenn Deine beiden keine super Kletterer sind könnte das schon reichen. Aber da könnte es dann eng werden mit der erlaubten Höhe...

Bei FB gibt es eine super Gruppe "Katzengarten - gesicherter Freigang" (genauso mit Bindestrich in die Suchfunktion eingeben), da werden viele verschiedene Möglichkeiten gezeigt.
__________________
LG Ally
mit den vier Schnuffels Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly
Mehr über uns hier: https://www.katzen-forum.net/eine-ka...ermaedels.html
AllyHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 14:25   #3
sommerli
Forenprofi
 
sommerli
 
Registriert seit: 2012
Alter: 29
Beiträge: 1.353
Standard

Wie hoch ist das Kleintiernetz?
Ich habe online 2 gefunden, einmal mit 75cm und einmal 1,1m. Gedanklich würde ich einen Holzzaun bauen und dann in die Innenseite leicht versetzt das Elektronetz?

Bauen darf ich nur einen 1m hohen Zaun (an der niedrigsten Stelle) - wobei 110 cm sicher auch niemand bemerkt.

Vielen Dank für den Tipp mit der FB Gruppe. Ich hab mich gleich mal beworben
__________________
sommerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2019, 15:09   #4
AllyHH
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Ort: S-H
Beiträge: 95
Standard

Hallo,

das Kleintiernetz ist 1,12 m hoch. Da es als "mobiler Zaun" gilt, sollte das eh keine Probleme machen. Allerdings den Zaun vor einen Holzzaun zu setzen, wird meiner Meinung nach nicht funktionieren. Die Kater könnten dann doch direkt auf dem Holzzaun aufsetzen, ohne vorher den anderen Zaun zu berühren.

Schau Dich mal um in der Gruppe, vielleicht findest Du noch eine andere Lösung. Wir haben den Kleintierzaun sozusagen mitten in den Garten gesetzt. Das hat natürlich den Nachteil, dass es etwas aufwendiger ist, den Rasen zu mähen. Dafür steht er aber komplett frei, so dass die Mietzen keinerlei Möglichkeit haben, irgendwo draufzuspringen. Ich werde Dich bei FB mal markieren in einem Beitrag, wo ich unseren Zaun gefilmt habe (ist schon zwei Jahre her, aber es soll ja nur ein Anhaltspunkt sein).
__________________
LG Ally
mit den vier Schnuffels Bonnie, Lucy, Nelly und Dolly
Mehr über uns hier: https://www.katzen-forum.net/eine-ka...ermaedels.html
AllyHH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Balkonsicherung mit Geländerklemmen | Nächstes Thema: Katzennetz hat sich gelockert »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzensicherer Garten lisa-94 Die Anfänger 42 15.02.2015 00:22
Katzensicherer Garten - Neubau Kukuruz Sonstiges 15 25.04.2014 09:04
Katzensicherer Garten catweazlecat Die Sicherheit 3 07.05.2013 18:48
Katzensicherer Garten Katzenmami5 Die Sicherheit 8 25.08.2012 09:24
Wohnungskatze und katzensicherer Garten? Trevor Wohnungskatzen 12 11.02.2009 11:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:55 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.