Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2018, 16:31   #1
Calessa
Erfahrener Benutzer
 
Calessa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ostfriesland
Alter: 36
Beiträge: 203
Frage Umzug mit 7 Katzen...Wie sicher transportieren???

Dank eines gewissen Automobilherrstellers den ich nicht weiter benennen muss werden wir, so wie es aussieht, unsere kompletten Zelte in Ostfriesland abbrechen müssen und wenn es klappt nach Kassel ziehen.

Nun steht die Frage wie macht man das mit 7 Katzen?
Worin transportieren usw.?

Es sind ca.400km und 4,5 Std fahrt die da auf uns zu kommen werden...

Ist halt alles noch nicht Spruchreif und wir kennen auch noch keinerlei Rahmenbedingungen seitens der Arbeit, aber ich wollte schonmal Frühzeitig bei Euch nachfragen ob jemand Ideen oder Vorschläge hat wie wir das am Besten bewältigen könnten?

Bin für jeden Ratschlag sehr Dankbar
__________________
Es Grüßen die 7 Fellpopo's: Maxi, Kiara, Littlefoot, Fussel, Luna, Finni, Filou und dat Dosi
und für immer in unseren Herzen *Pearl 19.09.2013 *Pumpkin 23.10.2015 *Bubbles 08.11.2017
Calessa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.11.2018, 16:54   #2
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.614
Standard

Als erstes würde ich ausprobieren, ob manche Katzen lieber zu zweit in einem Kennel sind, oder ob wirklich jede Katze ihren eigenen Kennel braucht. Wir haben das bei unseren damaligen 5 Katzen bei TA-Fahrten ausprobiert, war eine Stunde je Richtung.

Ich weiß ja nicht, wie Euere Platzmöglichkeiten sind, aber bei 7 Katzen sind wohl wirklich Kennel statt Käfige angesagt.

Wir sind 850 km per Auto, dann Transatlantikflug, dann 550 km Auto in 32 h bewältigt, 2 Kater haben sich entsetztlich eingesaut, das waren die im Gemeinschaftskennel, und die machen das immer nach 5 bis 10 Minuten im Auto so, die anderen 3 Kennel waren pieksauber. Inkontinenz- oder Hundetrainingsunterlagen sind also eine gute Idee.
Wir hatten die Kennel (Türen) mit Kabelbindern gesichert. Mindestens 4 h vor Fahrtantritt würde ich kein Futter mehr geben, 2 h vorher kein Wasser mehr. Kotzen im Auto muß nicht sein.

Dann das Übliche halt, kein Lärm, vorsichtig fahren, keine Zugluft, keine direkte Sonne, einfach ganz normal reden und benehmen.

Die Katzen beim Wohnungsausräumen in ein abgeschlossenes Zimmer sperren, das schon leer ist. Bei Ankunft ebenfalls die Katzen wegsperren (abschließen und Schlüssel wegstecken).

Wir hatten 3 Wochen vor- und nachher Zylkene gegeben und Feliway unterwegs.

So nach und nach werden noch Erinnerungsfetzen auftauchen.
7 Katzen ist schon eine ganz schöne Nummer. Aber Ihr schafft das schon.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 18:04   #3
Calessa
Erfahrener Benutzer
 
Calessa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ostfriesland
Alter: 36
Beiträge: 203
Standard

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort Rickie.

Bis auf eine Diva ist die ganze Gruppe echt dicke und darum denke ich auch das es vielleicht ganz gut wäre wenn sie jeweils zu 2.in nem Korb sitzen damit sie sich etwas wohler fühlen dann.

Gibts da Empfehlungen welche man gut nehmen könnte?
Haben nur zwei einfache Körbe von Trixi für die TA-Besuche.

Ja das mit dem Platz wird noch witzig ich schätze mal das wir uns dafür dann warscheinlich noch nen kleinen Transporter oder so leihen müssen(wichtige Geräte PC's und TV plus die Tiere),
es kommen ja bei uns auch noch zwei Kleinkinder von 3,5 und 1 3/4 Jahr hinzu
Die werden wir dann schätze ich mal in Omas Auto setzen, damit es dahingehend wenigstens ruhig ist für die Tiere...ich weiß es auch noch nicht...chaos Pur, das sag ich euch

Das mit dem Einsperren vor und nachher haben wir schon im Hinterkopf, war damals als wir nur 2 hatten ja auch so,nur da hieß es nur ein Paar Straßen weiter und nicht 400km
__________________
Es Grüßen die 7 Fellpopo's: Maxi, Kiara, Littlefoot, Fussel, Luna, Finni, Filou und dat Dosi
und für immer in unseren Herzen *Pearl 19.09.2013 *Pumpkin 23.10.2015 *Bubbles 08.11.2017
Calessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 18:41   #4
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.614
Standard

Zitat:
Zitat von Calessa Beitrag anzeigen
es kommen ja bei uns auch noch zwei Kleinkinder von 3,5 und 1 3/4 Jahr hinzu
Mit 2 Kleinkindern dazu wird das ganze Unternehmen wirklich eine Herausforderung.

Kennel, keine Ahnung. Wir brauchten ja IATA-zertifizierte zum Fliegen, aber im Auto würde ich schon doch Plastekennel statt textile empfehlen und halbwegs stabil sollten sie auch sein. Wir hatten noch die Ober- und Unterhälfte mit Kabelbindern gesichert, wobei bei uns aber auch ein Haufen Leute Zugriff zu den Kennel hatte.
Zu groß ist ungünstig, da finden die Katzen in Kurven keinen Halt. Aber ein wenig Freiraum sollen sie schon haben.
Ihr könnt auch probieren, ob sie mit einer dünnen, luftdurchlässigen Stoffabdeckung über den Kennel ruhiger sind. Ein dünnes Stück Bettlaken oder sowas in der Art.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 21:14   #5
Calessa
Erfahrener Benutzer
 
Calessa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ostfriesland
Alter: 36
Beiträge: 203
Standard

Ok dann schau ich mal was sich da so findet und ob das mit dem Abdecken klappt müssen wir dann ausprobieren wenns soweit ist.
__________________
Es Grüßen die 7 Fellpopo's: Maxi, Kiara, Littlefoot, Fussel, Luna, Finni, Filou und dat Dosi
und für immer in unseren Herzen *Pearl 19.09.2013 *Pumpkin 23.10.2015 *Bubbles 08.11.2017
Calessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2018, 21:41   #6
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.173
Standard

Ich finde die Strecke absolut in einem Rutsch machbar. Würde die Katzen entweder alleine oder zu Zweit in Boxen packen und in einem durchfahren.
Meine Katzen fahren lieber zusammen, abgedeckt zu werden können sie gar nicht leiden. Da wird so lange an der Decke gerissen, bis die runter ist.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 06:07   #7
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.614
Standard

Wenn die Kinder nicht mit im gleichen Auto mit den Katzen fahren, würde ich auch in einem Ruck durchfahren.

Mit dem Abdecken, das würde ich ausprobieren. Prissy z.B. fährt sehr gern Auto und guckt neugierig hinaus, Manfred ist im Auto völlig aus der Spur und fühlt sich abgedeckt sicherer.
Manche Katzen können sich zu zweit im Kennel auf einmal nicht mehr ausstehen, andere fühlen sich mit ihrem Lieblingskumpel geborgener.
Patentrezepte gibt es nicht.
Aber eins würde ich nie und nimmer machen: Unterwegs einen Kennel öffnen.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 09:23   #8
Calessa
Erfahrener Benutzer
 
Calessa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ostfriesland
Alter: 36
Beiträge: 203
Standard

Ja ich denke auch das wir so durchfahren werden, solche Strecken fahren wir sonst auch immer ohne Stops und aufmachen würde ich auch nie und nimmer nen Korb...Gott stellt euch nur mal die Situation...nein...garnicht weiter drüber nachdenken,passiert nicht...
__________________
Es Grüßen die 7 Fellpopo's: Maxi, Kiara, Littlefoot, Fussel, Luna, Finni, Filou und dat Dosi
und für immer in unseren Herzen *Pearl 19.09.2013 *Pumpkin 23.10.2015 *Bubbles 08.11.2017
Calessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2018, 11:41   #9
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.614
Standard

Du machst Dir ja im Vorfeld wirklich viele Gedanken, da wird das schon.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 12:38   #10
tapsangel
Neuling
 
tapsangel
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard

Calessa, darf man fragen, ob bzw. wie Ihr den Umzug mit den Katzen überstanden habt und ob alles so gesichert gut geklappt hat.

Bei uns steht das in der nächsten, spätestens übernächsten Woche an, ebenfalls 450 km. Felix bekommt man, egal ob man übt oder nicht, nicht wirklich gefangen, Findus denke ich wird das locker durchstehen, aber ich habe jetzt schon sehr großen Respekt davor. Ich versuche, ruhig zu bleiben, aber ob das wirklich klappt...
__________________

Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann. (Pablo Picasso)
tapsangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 13:10   #11
Calessa
Erfahrener Benutzer
 
Calessa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ostfriesland
Alter: 36
Beiträge: 203
Standard

Hallo, wenn alles gut läuft dann werden sich die vorher gemachten Probleme bei uns in Luft auflösen und wie müssen garnicht wegziehen. Mein Mann hatte ein Vorstellungsgespräch und wir warten diese Woche auf Rückmeldung.

Kann Dir also leider keine Erfahrungsberichte mitteilen, drücke Dir aber die Daumen das alles reibungslos über die Bühne geht bei Euch.
__________________
Es Grüßen die 7 Fellpopo's: Maxi, Kiara, Littlefoot, Fussel, Luna, Finni, Filou und dat Dosi
und für immer in unseren Herzen *Pearl 19.09.2013 *Pumpkin 23.10.2015 *Bubbles 08.11.2017
Calessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 15:10   #12
tapsangel
Neuling
 
tapsangel
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard

Ganz herzlichen Dank. In ein paar Tagen bin ich schlauer, könnte aber vielleicht ein paar Däumchen brauchen...
__________________

Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann. (Pablo Picasso)
tapsangel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2019, 18:33   #13
Enterprise
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 64
Standard

Zitat:
Zitat von tapsangel Beitrag anzeigen
Ganz herzlichen Dank. In ein paar Tagen bin ich schlauer, könnte aber vielleicht ein paar Däumchen brauchen...
Ich drücke dir die Daumen. Bei uns ist es in 3-4 Wochen soweit. 550km - aber das macht glaube ich kein Unterschied.
Enterprise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2019, 13:22   #14
tapsangel
Neuling
 
tapsangel
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 12
Standard Wir haben es geschafft :-)

Hallo Ihr Lieben,

nachdem wir nun endlich Internet in der neuen Wohnung haben, wollte ich es nicht versäumen, Euch von unserem Umzug mit Felix und Findus zu berichten.

Es hat wider Erwarten alles ganz entspannt geklappt.

Ich hatte Glück, dass sie beide gerade geschlafen und dementsprechend noch nicht ganz wach waren. Also erst den problematischeren Felix auf den Arm genommen und direkt in den Kennel mit einem Handtuch (von mir gebraucht) gesetzt, Findus kam sofort an und wollte schauen, was da denn los ist. Kleiner Schubs und er war in seinem Kennel. Ein bisschen Gemaunze, drei Etagen runter bis zum Parkhaus rüber ins Auto getragen. Minimaler Protest aus den Kenneln, im Auto dann noch ein bisschen Protestgemaunze, als wir dann den Rest drin hatten, ging es auf die fast fünf Stunden lange große Fahrt von NRW nach Schleswig-Holstein und was soll ich sagen: Kein Protest, kein Gemaunze, leichtes Schnarchen stellenweise und großes Interesse der Beiden. Keiner hat gekötzelt oder gepieselt und das alles ohne beruhigende Mittelchen. Vermutlich haben sie sich dank unserer Gegenwart sicher gefühlt.

In der neuen Wohnung dann erst einmal mitsamt Katzenklo und Futter zusammen mit mir eine halbe Stunde im Bad aufgehalten. Nach ca. 10 Min. hab ich sie aus den Kenneln gelassen und später gingen dann alle Türen auf. Felix ist ja eher der sehr Vorsichtige, aber auch er war sehr interessiert daran.

Leider stehen hier noch sehr viele Kisten etc. herum, weil sich die Möbellieferung verzögert. Außer der vermieterseits eingebauten Küche und Tisch und Stühlen von IKEA haben wir noch nichts. Nichts desto trotz finden die beiden die neue Wohnung toll/spannend und flitzen ständig hin und her. Schlafplätze dank der neuen Kratzbäume und unserer Schlafplätze haben sie auch super angenommen.

Ich denke, dass wir großes Glück gehabt haben und ich hätte das nie für möglich gehalten, sind ja unsere ersten Katzen.

Ich drücke allen, die umziehen müssen/wollen alle Däumchen.
__________________

Felix *24.04.2005 & Findus *01.08.2006

Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten
Gesellschafter, die man sich wünschen kann. (Pablo Picasso)
tapsangel ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 02.03.2019, 20:09   #15
Calessa
Erfahrener Benutzer
 
Calessa
 
Registriert seit: 2011
Ort: Ostfriesland
Alter: 36
Beiträge: 203
Standard

Hey das klingt ja toll.
Vielen Dank das Du Deine Erfahrungen hier mit uns teilst.

Freue mich zu hören das alles ruhig und entspannt gelaufen ist(auch wenn ich trotzdem ganz froh bin das mir das fürs erste doch erstmal erspart bleibt mit den 7 hier )

Wünsche Euch ein gutes Eingewöhnen in der neuen Heimat
__________________
Es Grüßen die 7 Fellpopo's: Maxi, Kiara, Littlefoot, Fussel, Luna, Finni, Filou und dat Dosi
und für immer in unseren Herzen *Pearl 19.09.2013 *Pumpkin 23.10.2015 *Bubbles 08.11.2017
Calessa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katzen Uebersee transportieren Seppp Katzen Sonstiges 10 11.07.2012 11:51
Balkon Katzen sicher TommyMauBrr Die Sicherheit 15 16.03.2011 13:52
Tauen scheue Katzen sicher auf? Moja Verhalten und Erziehung 20 25.07.2010 23:21
Balkon Katzen sicher? jessi88 Die Sicherheit 32 26.02.2010 20:18
Katzen transportieren und "auswildern"? disabled Wohnungskatzen 20 16.08.2008 11:24

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:30 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.