Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2018, 17:48   #1
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.201
Standard Ausbuchssichere Transportkorb

Hi Leute,

ich brauche eine neue Transportbox.

Um genau zu sein, eine ausbruchssichere.

Vor ca. 2 Jahren habe ich die folgende Box bei glaube Lidl gekauft:


Heute wollte ich mit den Mostern ein Boxentraining machen.
Felilou und Sniebel stellten sich super an. Gufa ist 3x ausgebrochen aus der Box (also er stellte sich aus super an, selbst das Ausbrechen war super).......
Da er nun Leckerlis bekommt wenn er drin ist, versucht er nicht mehr auszubrechen, aber ich will auch nicht, dass er es kann wenn er es versucht.

Vor zwei Monaten war ich mit Felilou beim Arzt, als ich ihn abholte ist er fast aus der Transportbox gesprungen, habe ihn gerade so noch erwischt als er die Tür aufmachte. Ich dachte, der TA hat die Tür nicht richtig geschlossen aber nun bin ich mir sicher, dass Felilou sie auch auf bekommen hat.

Also brauche ich eine Ausbruchssichere!

Eine die recht groß ist da die Monster groß sind.
Vielleicht auch eine die etwas höher ist. Gufa hat recht lange Beine, er hat die Box geöffnet, indem seinen Rücken gegen die Decke gedrückt hat. Also hätte ich gerne auch eine die etwas höher ist. Man muss sie aber auch öffnen können, weil Felilou sich gerne hinlegt und nicht raus kommen will beim Tierarzt

Im Internet waren die Meinungen alle recht geteilt.

So eine Cabrio-Box finde ich schick, aber ich habe gelesen, dass sie nicht ausbruchssicher ist wegen der Futternäpfe vorne.
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.11.2018, 18:31   #2
JeWiChi
Forenprofi
 
JeWiChi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nähe Dortmund
Beiträge: 3.203
Standard

Ich hab die hier für meinen Burschen.

https://www.fressnapf.de/p/anione-tr...kelgrau-grauxs

in S! also bis 10 Kilo, ich vorher auch ne andere und die ging mir mal auf

die geht nicht auf und ist richtig stabil
__________________
LG Jutta
mit Speedy ☆ 1995 ☆ ,Jenni (25.3.02-15.2.09), Winni (25.3.02-27.7.16) und Chici (ca 2004-7.2.19) auf der grünen Wiese hinter der Brücke....und immer in meinem Herzen ...
JeWiChi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 19:27   #3
Allesamt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 624
Standard

Wir haben auch die von Fressnapf in S.
Das ist bis jetzt die beste, die wir hatten. Unser Streuner ist aber auch daraus ausgebrochen. Da hätte ich besser die Tür noch mit Kabelbindern gesichert.
__________________
Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei nicht mehr kleinen Mädels (*4/2017).
Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).
Allesamt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 19:47   #4
Ilva
Erfahrener Benutzer
 
Ilva
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 978
Standard

Der ist unter Garantie ausbruchsicher.

https://www.drhoelter.de/katzen-kaefig.html

Wir haben nur solche und sie werden auch für Tierschutz-Wildlinge genutzt.
Ilva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 19:53   #5
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.516
Standard

Ich habe die Cabrio-Box und die Futternäpfe nicht drinne da die Box für Elli Stress pur ist, eben weil sie eingesperrt ist, das hat so seine Ursachen, mache ich die Klappe immer mal auf, um sie zu beruhigen, wenn sie könnte, würde sie die Box fluchtartig verlassen, aber sie kommt dort nicht durch.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 23:37   #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.059
Standard

Wir hatten zum Fliegen ausbruchsichere Kennel. Ober- und Unterhälfte mit Schraubverschlüssen statt Klickverschlüsse, Tür mit Kabelbindern gesichert. In einer großen Box hatten wir 2 Kater, hat alles geklappt.

Fotos kann ich bei Bedarf nachliefern. IATA-Kennel sind in der Regel ganz brauchbar.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 00:02   #7
Mäuseprinz
Erfahrener Benutzer
 
Mäuseprinz
 
Registriert seit: 2014
Ort: bei meinen Katzen
Alter: 54
Beiträge: 221
Standard

Ich hab 2 von diesen Cabrio Boxen und bin sehr glücklich damit.
Sie ist von oben zu öffnen,was die TÄin sehr super findet.
Man kann die Näpfe rausnehmen und dann die Öffnungen zumachen.

Ich habe auch schon oft gelesen,daß bei denen mit Gitter als Tür schon Katzen durchgepfötelt haben und TA oder Dosi arg verletzt haben.Das kann bei dieser Box nicht passieren.
Der Eingang ist sehr groß und wirkt nicht so bedrohlich auf Katzingers.
Mein Kater wiegt 5,7 kg und der kann darin stehen und bequem liegen.
Ich würde mir die immer wieder kaufen.
__________________
Mäuseprinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 00:51   #8
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.495
Standard

Schau mal die Skipper Boxen:

https://www.mczoo.de/Hundewelt/Hunde...SKIPPER-2.html

Ich hab in der Art eine ganz alte große Box, zu der Zeit noch ohne Hebel - da brauchte man zum "Deckel öffnen" einen Schraubenzieher. Die Nachfolgevarianten sind mit diesen Hebeln.

Durch die Hebel ist es beim Tierarzt ganz einfach möglich den oberen Teil abzunehmen.
Die Tür ist auch mit Hebel gesichert und da ist nichts mit durchpfoteln und öffnen für Katzen.

Leider hatte ich mir vor einiger Zeit die Transportbox bei Tchibo geholt, ähnlich praktisch ( dachte ich) - Bauart entspricht der Marchioro Clipper (https://www.mczoo.de/Nach-Lieferant/...aux-Beige.html) - kann ich nur von abraten.

Das der Henkel nicht gut haltbar ist konnte ich noch verschmerzen. Bei einigen Transporten ging auch alles gut nur vor dem letzten Tierarztbesuch schockte mich dann Luna:

Luna in die Transportbox gepackt - Handtuch drüber; Transportbox stand in der geschlossenen Küche und ich hatte nur das Auto schon vorbereitet. Wollte die Transportbox holen und Luna lief in der Küche rum.

Handtuch lag auf der Transportbox, Türchen war definitiv zu. Musste dann feststellen, dass Luna das obere Gitter hochgedrückt hatte und Luna ist nun wirklich keine große und kräftige Katze.
Man stelle sich mal vor, dass wäre währen der Autofahrt passiert.

Das obere Gitter dann mit Kabelbindern gesichert ( das Türchen nach der Aktion auch gleich mit ))

Die nächste Anschaffung wird sicherlich wieder ein Skipper sein.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 01:36   #9
Amalie
Forenprofi
 
Amalie
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Beiträge: 2.784
Standard

Ich habe auch eine alte Box, bei der beim TA-Transport durch das Tragen das Türchen aufging. Ich habe lange gesucht und bin jetzt glücklich mit dieser Box. Sie ist sogar klappbar, weil sie wie eine Eurobox aufgebaut ist. Sie ist normalerweise nur an einer Seite zu öffnen. Ursprünglich hatte ich Bedenken, dass die Öffnung zu klein ist, aber es hat bisher wunderbar geklappt.
__________________
Viele Grüße von Lisa mit ihren Katzen Julchen, Wendelin, Mira und Trixi.
Amalie ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 10.11.2018, 11:36   #10
Quiky
Forenprofi
 
Quiky
 
Registriert seit: 2010
Ort: Katzenhausen
Beiträge: 7.329
Standard

Ich habe die Capri und bin vollauf zufrieden. Die ist sicher und selbst mein 13 Kg Coon hat gut darin Platz (wenn er mal nicht auf eigenen Füssen am Geschirr zum TA geht). Man kann sie oben und vorne öffnen.

Das Caprio ist schick anzusehen, Idee auch pfiffig, aber die Umsetzung eine Katastrophe. Billiges labbriges Plastik, schlecht verarbeitet und die Verschlüsse passen nicht.
Das Ding auch noch als flugtauglich zu bezeichnen ist ne Frechheit.
__________________
Viele Grüße,
Das Quack



Unerwünschten Änderungen meiner Texte durch Moderatoren/Adminstratoren o. anderen Forumsmitarbeitern erteile ich keine Zustimmung!
Wer denkt mir den Mund verbieten zu können, sollte besser einmal darüber nachdenken ob er auch früh genug aufgestanden ist.
Quiky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 11:43   #11
Allesamt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 624
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Ich habe die Capri und bin vollauf zufrieden. Die ist sicher und selbst mein 13 Kg Coon hat gut darin Platz (wenn er mal nicht auf eigenen Füssen am Geschirr zum TA geht). Man kann sie oben und vorne öffnen.
...
Dann wurde da aber etwas geändert an der Konstruktion.
Ich habe so eine Box letzte Woche zurückgeschickt. Das Gitter auf dem Dach rutscht bei der leichtesten Bewegung aus dem Scharnier. Und an dem Gitter ist auch noch der Griff befestigt.
Die Befestigung der Tür schien auch nicht sehr stabil.
__________________
Viele Grüße von Allesamt mit Mogli (*2012) und den zwei nicht mehr kleinen Mädels (*4/2017).
Wir denken an unser Sternchen Momo (2012-2017).
Allesamt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 17:40   #12
Benny*the*cat
Forenprofi
 
Benny*the*cat
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 2.078
Standard

Zitat:
Zitat von Quiky Beitrag anzeigen
Ich habe die Capri und bin vollauf zufrieden. Die ist sicher und selbst mein 13 Kg Coon hat gut darin Platz (wenn er mal nicht auf eigenen Füssen am Geschirr zum TA geht). Man kann sie oben und vorne öffnen.

Das Caprio ist schick anzusehen, Idee auch pfiffig, aber die Umsetzung eine Katastrophe. Billiges labbriges Plastik, schlecht verarbeitet und die Verschlüsse passen nicht.
Das Ding auch noch als flugtauglich zu bezeichnen ist ne Frechheit.


Das stimmt nicht! Ich hatte die Box in grau und eine in rosa und die waren nicht billig verarbeitet und es passte alles. Das Plastik ist nicht labbrig. Die Box ist aber relativ klein. Wenn ein Tier aus der Narkose aufwacht kann es darin nicht ausgestreckt liegen. Ich habe derzeit Atlas Boxen, große. Aber die haben Gitter vorne, mein Zorro ist das letzte mal richtig ängstlich gewesen und wollte unbedingt raus und hat sich die eine Kralle blutig gekratzt bei dem Versuch frei zu kommen. Raus kam er nicht. Dennoch werde ich für ihn wohl jetzt noch eine Sturdibag Tasche anschaffen, damit es wieder weniger stessig zum Tierarzt gehen kann, falls nötig.
__________________

R.I.P. Herzenskater Niko wir vermissen Dich jeden Tag
Benny*the*cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 18:58   #13
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.201
Standard

Danke euch,
muss mir mal die anschauen.
Bisher war ich ja mit meiner Box ja auch zufrieden, ich wusste ja nicht, dass Gufa da so leicht ausbrechen kann.

Ich werde wohl jede neue Box eh auf Herz und Niere (also Gufa rein und Leckerli raus) testen um zu sehen ob sie standhält ^^


@Rickie
Ich habe deine Boxen in einem anderen Thread gesehen. Die sehen zwar sehr sicher aus, aber ich würde ewig brauchen um sie beim TA mal 'schnell' auf zu machen um Felilou da rauszuheben ^^
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2018, 19:18   #14
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.059
Standard

Ja, das stimmt, die Schrauben dauern.
Was bei uns auch System und Zweck hatte; es sollte keinem einfallen, unsere Katzen unterwegs zu "befreien". War ja 'ne lange und weite Reise mit vielen "Beteiligten".

Kommt eigentlich auch was Textiles in Frage?
Krallen- und sonstwie reißfest, aaaber man muß die Reißverschlüsse sichern. Prissy schafft es sonst, die mit dem Kopf aufzudrücken, wenn sie den Anfang, also wo die 2 Fimmels bei beidseitigen Reißverschlüssen aufeinander treffen, gefunden hat. Ansonsten unkaputtbar.
__________________

Geändert von Rickie (10.11.2018 um 19:20 Uhr)
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 11:14   #15
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.206
Standard

Transportboxen..das ist irgendwie immer so ein Thema. Die eierlegende Wollmilchsau habe ich hier noch nicht gefunden.
Toll wäre von mehrern Seiten zu öffnen, Öffnungen mit extra Sicherungen, eine Streichelklappe, ein Tragegurt, keine Gittertüre, leicht zu reinigen,ein kleines Fach für Impfpässe und Medizin, Ausbruchsicher. Desweitern ein nettes Design, weil man das Ding ja immer irgendwo in der Bude stehen hat.

Ausbruchsicher sind auch die klassischen Boxen aus Plastik, welche man nur von oben öffnet. Ach menno wie heissen die Dinger denn jetzt..eben diese hässlichen blauen Toploader die gerne auch von Tierheimen und Ärzten verwendet werden.

Die Cat Cabrio hatte ich eine Weile und vom Prinzip kommt diese an die eierlegende Wollmilchsau ran. Keine Gittertüre, Pinkelrinne, von oben und von vorne zu öffnen, Hauptöffnung extra sicherbar, Tragegurt..
In der Praxis allerdings: frickliger Krempel, die Tür bricht sehr schnell (habe insgesamt drei Türen geschrottet), für kleinere Katzen zu gross. Mein Kater ist während der Autfahrt drin rumgeschlingert..
Wenn es schnell gehen muss (z.B bei einem Brand) ist dieses Gefrickel bis die Tür richtg sitzt etc. nicht zu gebrauchen...vor allem wenn einem in so einer Situation, dann die Tür zerbricht..ne,ne, ne..nix gut wenn es schnell gehen muss.

Ich hatte auch einen Ausbruchkönig. Der hat den Cat Caprio mit links aufbekommen. Und die klassischen Boxen wie Atlas, Gulliver, Skipper etc..hat er so oder so geknackt..zudem noch das Problem, dass er sich an den Gittertüren gerne eine blutige Nase geholt hat.

Für den Kater hatte ich mir dann von Hunter eine Hundetasche gekauft, die war oben, und an zwei Seiten zu öffnen. Die Reisverschlüsse konnten gesichert werden ..aber das wichtigeste daran war, es gab im inneren einen Hacken, an welchen man den Hund bzw. in meinem Fall die Katz anleinen kann.
Somit Kater vor dem Besuch ein Geschirr umgelegt und in der Box eingehakt..da konnte er dann nicht mehr entkommen
Die Hunter Tasche war halt etwas günstiger wie die Sturdi Bag...die ich aber auch recht praktisch finde..

Vom Material her und der Haltbarkeit, kann ich den Skipper empfehlen, meiner hat jetzt knappe 25 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch fast wie neu. Aber Ausbrecher, kriegen das Ding auf.
Auch die klassischen Atlas 20 sind gut..aber bei Ausbrechern mit vorsicht zu geniesen.

Die Sturdi Bag's finde ich nicht schlecht..aber nicht, wenn man z.B ein narkotisiertes Tier vom Arzt holen muss, oder man ein Tier mit Verletzungen reinpacken soll. Für normale Besuche wie Impfen etc..sind die Teile nicht schlecht.
Oder auch die Sherpa Bags..ist ja ein ähnliches Prinzip.

Weil es aber die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt, denke ich, dass man evtl. mit zwei unterschiedlichen Boxen am besten aufgestellt ist.
Bei mir derzeit die alte klassische Skipperkiste und die Hunter Tasche..je nach Bedarf gibt es dann die Eine oder Andere.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse

Geändert von Lirumlarum (11.11.2018 um 11:17 Uhr)
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenschutznetz - Hersteller - Montage | Nächstes Thema: Weihnachten steht vor der Tür »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Transportkorb Mikesch2011 Äußere Krankheiten 8 28.02.2014 19:39
Fragen zum Transportkorb Miss_Bittersweet Vorbereitungen 29 16.04.2013 11:31
Katze und Transportkorb Hollie Verhalten und Erziehung 11 02.08.2011 13:16
Transportkorb Pet Cargo Jenny Sonstiges 9 17.07.2009 15:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.