Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2018, 11:30   #16
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.597
Standard

Wie bricht er denn aus?
Kann es sein, dass diese Pladtikschaniere einfach ausgeleiert sind und die Tür deshalb rausrutscht? Das habe ich nämlich schon bei mehr als einer dieser Boxen erlebt, obwohl ich sie gar nicht so furchtbar oft benutze.

Diese Cabrio (?) Box mit der Plastikscheibe habe ich auch und finde sie von der Handhabung die beste. Man steckt die Tür auch auch (da sind auch solche Metallstifte drin).
Negativ an der Box finde ich die Plastiktür. Sind die Katzen gestresst oder etwas durch den Wind, dann animiert diese Scheibe scheinbar eher dazu, Ausbeuchsversuche zu starten als ein Gitter (ich tippe auf die visuelle Wahrnehmung). Im Hochsommer, als es richtig heiß war, hatte ich das Gefühl, dass die Belüftung in der Box schlechter ist als bei denen mit Gittern.
Letztlich habe ich diese Box aber nun auch zwei Mal und noch eine kleine Gitterbox. Die Handhabung bei der ersten ist eben wirklich unschlagbar und erspart den Tieren einiges an „raushol“ Stress.
Die Boxen sind groß und geräumig, bei mir passen da locker zwei meiner Katzen rein (wobei ich auch kleine Tiere habe, aber für eine sollte es dann doch mehr als ausreichend sein).
Wie die Futternäpfe die Sicherheit beeinträchtigen sollen, erschließt sich mir nicht. Ich habe diese immer draußen und die Klappe geschlossen. Selbst die kleinste Katze (2kg) würde ihren Körper nicht durch diese Öffnung bekommen, wenn sie diese denn zunächst hätte öffnen können.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html

Geändert von doppelpack (11.11.2018 um 11:33 Uhr)
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.11.2018, 11:59   #17
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.206
Standard

Ja, ein Ausbruch aus den Futterschlitzen halte ich auch nicht für möglich. Auch wenn man die Abdeckung mal runter nimmt um mehr Luft in die Box zu lassen oder das Tier zu streicheln. Die Futtereinschübe sind zu klein, als das eine ganze Katze durchpasst.
Was uns aber mal passiert ist, ist dass ich die Klappe an den Einschüben offen hatte und kurz nicht aufgepasst habe. Kater hat seinen Kopf versucht durch die Futterschlitze zu zwängen. Was er auch prima geschafft hat. Also Katze in der Box, Kopf draussen.
Beim zurückziehen des Köpferls hat er sich an der Gurgel aufgerissen, weil diese Futterschlitze sehr schrafkantig sind.. aber ich sass ja eh gerade beim TA

Vielleicht hatte ich ja auch eine Monatgsversion des Cabrio..aber die Tür in die Angeln hängen, war fricklig. Das Dach auf und wieder zu zu bekommen war fricklig. Dazu eben an diversen Stellen recht scharfe Kanten, wie eben an den Futterschalen Schlitzen...
Ich hatte auch das Gefühl, dass die Luftzirkulation nicht die Beste ist...
Von der Idee her, fand ich den Cabrio gut..aber in der Praxis fand ich das Ding dann nicht mehr so dolle.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 16:08   #18
Inai
Forenprofi
 
Inai
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.201
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Wie bricht er denn aus?
Gufa hat relativ lange Beine. Er drückt seinen Rücken gegen die Decke bei der Tür dann entsteht ein kleiner Spalt, weniger als ein Millimeter. In dem Moment drückt er die dann raus.

Die Box ist ja erst zwei Jahre alt, sie hat aber keine zusätzliche Sicherung an der Tür. Ich habe ihm leider gerade abgewöhnt da auszubrechen.
Ich sage 'leider', weil niemand sagen kann ob er es außerhalb der Wohnung auch lassen würde. In der Wohnung erwartet er nun Leckerlis wenn er lieb war.

Ich schau mal. Eine Stoffbox finde ich auch nicht schlecht, nur: Sie hält doch nicht in Form oder? Ich meine, kann ich sie einfach im Wohnzimmer stehen lassen, damit die sie als Schlafbox nutzen können? Oder fällt sie immer Zusammen. Irgendwie kann ich mir bei Stoffboxen immer nix konkretes vorstellen.

Mir gefallen die Cabrioboxen einfach äußerlich, ich finde sie schick ^^'''

Ich habe halt nur gelesen, dass Katzen da den Kopf durch schieben können (und das ist meist der Anfang). Gufa ist zwar relativ groß aber sehr dünn (trotz seinen fast 6kg). Der kann sich sicher überall durchdrücken wenn er will.
__________________

Felilou & Sniebel & Gufa
Inai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 16:13   #19
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.059
Standard

Zitat:
Zitat von Inai Beitrag anzeigen
Ich schau mal. Eine Stoffbox finde ich auch nicht schlecht, nur: Sie hält doch nicht in Form oder? Ich meine, kann ich sie einfach im Wohnzimmer stehen lassen, damit die sie als Schlafbox nutzen können? Oder fällt sie immer Zusammen. Irgendwie kann ich mir bei Stoffboxen immer nix konkretes vorstellen.
Die hat ein Metallgerüst innen.
Prissy liebt das Teil und fährt damit richtig gern Auto.
Ich mache mal Fotos, kommen in einigen Minuten.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 16:33   #20
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.059
Standard

Zu viele Bilder, außerdem kann man in diesem Haushalt aber auch gar nichts allein machen.
Das Ding ist zusammenfaltbar und durch das Metallgestell hat es eine gewisse Stabilität, die halbwegs Sicherheit im Auto gewährleistet.

Wir haben das Teil seit 2011 und mußten es sehr viel benutzen, weil Prissy in FL andauernd zum TA mußte, war eine Stunde Fahrt pro Richtung. Da waren wir auf ein Gefäß angewiesen, was sie auch mochte.

__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 16:36   #21
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.206
Standard

Meine Tasche hat innen auch ein Gerüsst und das ist relativ stabil. Die steht hier rum und die Beiden flitzen gerne mal durch, liegen drin oder gerne auch darauf.
Bisher ist da nichts eingesunken oder zusammengefallen.

Drei Kleinigkeiten, stören mich jedoch ein bisserl an meiner Transporttasche:
1. der Boden ist zwar Wasserfest und vom Stoff her sehr robust und stabil, aber sie hat keinen festen Boden z.B ein Brett oder so verbaut. Schwere Katzen könnten da ggf. etwas durchhängen ..mir wäre ein fester Einlegeboden hier ganz lieb.

2. Sie hat keinen Tragegurt, sondern nur sehr lange Henkel, wodurch das Ding beim tragen unschön baumelt.

3. (aber das ist ein allgemeines Taschenproblem)..die Seitenwände lassen sich eindrücken und irgendwo gegen stossen, wenn man mit Inhalt unterwegs ist, sollte Einem nicht passieren.. da haben die Plastikbomber einen klaren Vorteil.

Wenn ich eine neue Tasche kaufen würde, dann würde ich auf einen stabilen Boden achten, einen richtigen Tragegurt, dass die Reißverschlüsse aussen mit Karabinern nochmal extra zu sichern sind, ein stabiles Innenkonstrukt und sehr wichtig, dass die Netzeinsätze aus extra stabilen krallensichern Material sind.
Nützt die beste Tasche nichts, wenn Katzinger mit der kleinen Kralle die Netze mal eben aufschlitzt...

Gerade bei nur kurzen Impfbesuchen mag ich die Tasche..so herrlich leicht und meine Mäuse mögen sie lieber wie die Plastikbox.
Dennoch fühle ich mich etwas wohler, wenn die Katzen in dem ollen Plastikbomber verstaut sind, weil ich die einfach stabiler finde..
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 16:44   #22
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.206
Standard

@ Rickie:

So sieht meine Tasche auch aus, nur dass die Netze sich mit Rollos noch verdunkeln lassen.
Schaukelt das Ding bei dir nicht rum, wenn du das an den Griffen trägst?
Bei mir ist das immer so ein geschaukel..aber ich habe auch kurze Arme und wenn ich das Teil nicht hochziehe, schleift es bei mir am Boden (ich glaube ein Vorfahr von mir war Bernd das Brot ).
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 16:48   #23
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.059
Standard

Lirumlarum,
Die Trägerhenkel sind relativ kurz, aber ich halte die immer in einer Hand, und mit der anderen fasse ich unter den Boden.
Die von Dir aufgeführten Punkte bemängele ich auch, wenn ich allein im Auto wäre, und darum haben wir die Tasche auch nicht für unseren Umzug benutzt, zumal im März übern Atlantik auch arge Turbulenzen auftreten können (10 h Flug, 850 km und 550 km Auto, macht 32 h Reisedauer).

edit
Prissy war damals, als wir so oft fahren mußten, auch noch sehr schwer, über 6 kg. Hat die Tasche aber gut verkraftet.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 17:48   #24
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.206
Standard

jep. wenn ich mit der Tasche mit nur einer Katze unterwegs bin, dann halte ich eine Hand unter den Boden..aber wenn ich mit zwei Katzen (Eine in der Plastikbox, Eine in der Tasche) unterwegs bin, dann habe ich keine freie Hand mehr für unter die Tasche ..da würde ich mir einen Schultergurt für die Tasche wünschen..

*seufz* die perfekte Box für alle Gegebenheiten jibt es irgendwie nich'
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 11.11.2018, 18:02   #25
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 25.059
Standard

Allein mit 2 Kennel ist schwer.
Es gibt auch Kennel mit Rädern, aber bei schlechtem Pflaster stelle ich mir das auch blöd vor.
Bei 2 Katern haben wir Glück, die gehen in einen Kennel.
Als wir paar mal mit 5 Katzen zum TA mußten (Reisevorbereitung), war das schon eine logistische Herausforderung.
Ja, die Kennelindustrie kann ruhig mal ein wenig in verbraucherfreundliche Forschung investieren.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2018, 18:11   #26
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.206
Standard

Lange Strecken mit zwei Kenneln muss ich zum Glück nicht..aber immerhin von über den Dächern der Stadt die ganzen Treppen runter und zum Auto. Und Treppen sind schon ohne Boxen meine grossen Feinde
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett

https://www.katzen-forum.net/das-sin...rum+K%FCrbisse
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenschutznetz - Hersteller - Montage | Nächstes Thema: Weihnachten steht vor der Tür »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Transportkorb Mikesch2011 Äußere Krankheiten 8 28.02.2014 19:39
Fragen zum Transportkorb Miss_Bittersweet Vorbereitungen 29 16.04.2013 11:31
Katze und Transportkorb Hollie Verhalten und Erziehung 11 02.08.2011 13:16
Transportkorb Pet Cargo Jenny Sonstiges 9 17.07.2009 15:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:46 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.