Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2018, 06:24   #1
Verrückte-Katzenoma
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1
Standard Kippfenster sichern. Beste Methode?

Hallo liebe Forenmitglieder.
Ich habe mich extra für diese Frage hier im Forum angemeldet und hoffe, dass ich ein paar gute Vorschläge bekomme.
Vorab möchte ich euch aber erzählen, was uns passiert ist.
Unser Kater ist leider in einem gekippten Fenster ums Leben gekommen, als wir nicht Zuhause waren. Ich und mein Partner sind den Abend über weg gewesen und haben, wie wir es schon oft getan haben, die Balkontür auf Kipp gelassen und haben uns nichts dabei gedacht. Als wir Heim kamen, sahen wir ihn in der Tür hängen mit Blut verschmiert, und quälende Laute von sich gebend. Dieser Anblick war so grausam, dass ich ihn auch heute nicht vergessen kann und die Schuldgefühle lassen mich auch heute nicht los. Seine Hinterbeine waren bereits abgestorben, sodass er nicht mehr laufen konnte und sich, als ich ihn sofort befreit habe, nur noch in eine Ecke zum sterben verkriechen wollte. Wir haben ihn dann in der Nottierklinik erlösen müssen.
Ich habe mich so sehr gehasst, alles in Frage gestellt und wollte mir niewieder eine Katze anschaffen. Immer wieder dachte ich nur, dass er das doch sonst nichtmal ansatzweise versucht hat. Ich wusste zwar immer, dass es schon einige Katzen gab, denen das gekippte Fenster bereits zur Todesfalle wurde, aber ich habe schlicht und ergreifend nie daran gedacht. Ich bin mit Katzen groß geworden und so etwas ist mir noch nie passiert, sodass ich diese Gefahr komplett ausgeblendet habe. Ich bitte euch von schuldzuweisenden Kommentaren abzusehen. Es war ein Unfall, der nicht hätte passieren dürfen... aber es ist nunmal passiert und ich kann es leider nicht ändern, so sehr ich auch wollte. Es vergeht kein Tag an dem ich mir keine Schuldgefühle mache und meinen kleinen Schatz vermisse. Aber das Leben geht weiter und ich habe beschlossen, dass ich mir wieder 2 Katzen holen möchte. Ich bin ein absoluter Katzenfan und möchte aufgrund dieses Unfalls den Spaß an der Katzenhaltung nicht verlieren. Diesmal möchte ich jedoch alles anders machen und unsere Wohnung so katzengerecht wie möglich gestalten. Dieser Fehler wird mir garantiert nicht noch einmal passieren.
Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich möchte meine Balkontür nun sichern. Wie stelle ich das am besten an? Ich habe in vielen Foren gelesen, dass viele sich einfach ein komplettes Gitter ins Fenster machen und das Fenster einfach gar nicht mehr kippen und es nur noch offen lassen. Allerdings leben wir im Erdgeschoss und ich habe Angst, dass irgendwelche zwielichtigen Gestalten ein offenes Fenster als "Einladung" ansehen könnten.
Ich habe dieses Produkt bei Amazon gefunden:

https://www.amazon.de/Gardinia-Fests...Cr+kippfenster

Das ist ein Feststeller für das Fenster. Somit könnte man das Kippfenster quasi nach wie vor kippen, nur dass der Schlitz eben so klein ist, dass keine Katze mehr dadurch passt. Was haltet ihr davon? Und was habt ihr noch für Ideen?

Ich freue mich über eure Nachrichten.

PS: Ich möchte durch das, was unserem Kater leider widerfahren ist nicht verurteilt oder in eine "Schublade gesteckt" werden. Ich bin mir selber darüber im Klaren, dass die Dinge anders hätten laufen sollen, aber nun ist es so und man kann den Verlauf leider nicht ändern. Man kann lediglich die Perspektive, aus der man es betrachtet verändern.
Verrückte-Katzenoma ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.06.2018, 07:16   #2
Peety
Neuling
 
Peety
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hamburg
Beiträge: 25
Standard

Hallo,

es tut mir leid, dass du deine Katze auf so schreckliche Weise verloren hast. Ich selbst habe vor Jahren meine Katze eingeklemmt im Küchenfenster vorgefunden. Ich kam aber noch rechtzeitig und konnte meinen Kater befreien. In meiner jetzigen Wohnung waren solche Halterungen schon installiert. Hier kann man tatsächlich die Fenster so schmal öffnen, dass keine Katze hindurchpasst.
Seit dem damaligen Vorfall lasse ich aber keine Fenster mehr offen, wenn ich nicht zu Hause bin.

Gruß
Diana
Peety ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 10:18   #3
Shaman
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 317
Standard

Es tut mir leid, daß dein Katerchen sterben mußte.
Nachbarn von uns ist das auch mal passiert. Ihre Katze ist ihnen unbemerkt ins unbewohnte Dachgeschoß gefolgt, wo sie normalerweise nie hinging. Sie gingen wieder runter und schlossen die Tür ... da die Katze Freigängerin war, dachte sich auch erst niemand etwas, daß sie nicht da war. Und dann endeckte die Nachbarin ihre Katze im Kippfenster ...

Ich kenne diese Kippsicherung nicht, hatte aber kurzzeitig auch überlegt, sie anzuschaffen. Ich traue dem Kunsstoff nicht. Was ist, wenn eine dolle Windboe kommt?

Im Erdgeschoss sollte man generell kein Fenster offen lassen, ob ganz oder auf Kipp, eigentlich auch in höheren Stockwerken nicht, wenn man nicht im Haus ist. Einbrecher kommen überall durch.

Ich würde ein paar Fenster ganz sichern und dann öffnen, wenn ihr zuhause seid.
Shaman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 10:52   #4
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.185
Standard

Ich würde auch nicht kippen, wenn ihr im Erdgeschoss wohnt- für Einbrecher ist das in wenigen Momenten zu öffnen- auch die Haushaltsversicherung würde dann gar nichts bezahlen, wenn eingebrochen wird. Ich selbst habe schon mal ohne Probleme ein Kippfenster aufgemacht, als ich mich beim Müllraustragen ausgesperrt hatte- und ich bin wahrlich kein geschickter Profi.

Ich würde wie Shaman, ein paar Fenster komplett sichern und nur öffnen, wenn wer da ist.

Es tut mir sehr sehr leid, was euch passiert ist.
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 11:01   #5
Popsicle
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 484
Standard

Die von dir verlinkten Dinger hatte ich zuerst, fand sie aber etwas unsicher. Es kann doch leicht passieren, dass sich der Bügel nach oben biegt und dann die Sicherung nicht mehr wirkt.
Ich habe jetzt die Kindersicherung von Ikea und die gefallen mir wesentlich besser und erfüllen ihren Dienst. Falls man immer noch unsicher ist, kann man die Fenster übrigens mit dieser Art von Sicherung auch vertikal nur einen Spalt öffnen, anstatt gekippt, das geht auch. So habe ich im Sommer übrigens auch meine Balkontür auf. So kann Katzi nicht mehr raus, aber es kommt trotzdem genug Luft
Achso, ich musst meine übrigens noch extra festkleben. Der kleine Streifen auf den Sicherungen reicht leider nicht. Sieht nicht schön aus, ist so aber doch ziemlich sicher!
Popsicle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 14:08   #6
Krümel93
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 369
Standard

schau mal hier,
das ist eine sehr sichere Variante.

https://www.katzenfenster.de/index.html
Krümel93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 14:21   #7
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 31.990
Standard

Das ist ganz einfach, in Abwesenheit bleiben die Fenster komplett geschlossen, warum? Weil es sonst eine Einladung für Einbrecher ist und da zahlt am Ende keine Versicherung, wenn man Tür und Tor offen lässt.
Kippfenster gibt es hier nie, weil ich die Sicherungen da zu unsicher finde, was ist, wenn es doch mal abbricht, dann hängt die Katze drin und verendet elendig.
Von daher sind die Fenster voll "vergittert" und gelüftet wird in Anwesenheit. Das bedeutet nicht, dass ich direkt daneben stehe, aber ich bin zumindest im groben Einwirkungsbereich.
Man muss natürlich auf mögliche Windstöße achten und dementsprechend auch absichern mit Stoppern oä.
Es ist auch völlig ausreichend, früh und spät oder wie man halt da ist, zu lüften, man braucht nicht den ganzen Tag das Fenster offen haben.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 15:17   #8
Hazelcats
Erfahrener Benutzer
 
Hazelcats
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Beiträge: 698
Standard

Ich halte das auch so, egal wie heiß, wenn ich das Haus verlasse, sind die Fenster zu.
Wenn ich da bin, kann ich zwei Fenster gefahrlos kippen, weil da zwischen Mauer und Fensterspalt zu wenig Platz für eine Katze ist, weitere drei haben die Kippfenster-Gittersicherung von Aust und die hält bestens!
Damit lasse ich auch das Schlafzimmerfenster in sehr warmen Sommernächten auf Kipp.

Auch sehr gut finde ich Insektenschutzgitter aus Petscreen, damit kann man das Fenster dann ganz öffnen und die Katzen können "an der frischen Luft sitzen und gucken". Leider geht das bei unseren Fenstern nicht (unten eine Nase dran), aber bei den meisten Fenstern läßt sich da recht einfach ein Zusatzrahmen einhängen.

Lieben Gruß
Karen
__________________
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=83946&dateline=142219  2870
Hazelcats ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2018, 15:36   #9
Shaja
Forenprofi
 
Shaja
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11.355
Standard

Wir haben solche Kippregler. Die sind tatsächlich nicht ganz sicher. Bei einer stärkeren Windböe kann es vorkommen, dass die nicht halten. Ist hier schon passiert...

Man kann diese Regler aber auch so nutzen, dass man das Fenster nicht kippt, sondern "normal" öffnet und mit dem Regler fest setzt, damit nur ein Spalt geöffnet ist (wenn man nicht komplett Lüften möchte). Dann muss natürlich auch das ganze Fenster gesichert sein, z.B. mit Katzenschutznetz oder Petscreen. Dann kann nichts passieren falls eine stärkere Windböe den Regler versagen lässt und das Fenster ganz öffnet.
So machen wir es zum Teil.

An einem Fenster haben wir diese Trixie Kippfensterschutz Teile. Wir haben die aber an den Rahmen geschraubt. Nur geklebt wären mir die Teile zu unsicher.

Die Teile aus dem Link von Krümel93 hatten wir auch mal bestellt. Die machen wirlich einen sehr gutenn Eindruck (passen bei uns nur leider nicht).
__________________
Liebe Grüße von den Kuschelkatern Nepomuk und Simba
und von mir



Hier geht es zum Fotothread von den Kuschelkatern: Simba und Nepomuk - meine Kuschelkater

Wir suchen Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied zwischen Simba und Nepomuk: unser Suchthread

Geändert von Shaja (14.06.2018 um 15:38 Uhr)
Shaja ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2018, 04:40   #10
ShiroHiro
Erfahrener Benutzer
 
ShiroHiro
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 208
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Das ist ganz einfach, in Abwesenheit bleiben die Fenster komplett geschlossen, warum? Weil es sonst eine Einladung für Einbrecher ist und da zahlt am Ende keine Versicherung, wenn man Tür und Tor offen lässt.
Wenn die an die Fenster im 3+ Stock dran kommen haben die Einbrecher sich ihren Gewinn aber auch verdient. Bzw in Hochparterre ist ab zweiten Stock schon unbedenklich. Das entspricht bei uns gut 20m Kletterhoehe, und das ist nur der Fenstersims.
ShiroHiro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
katze, kippfenster, kippfensterschutz, schutz

Werbung:
zooplus.de

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kippfenster sichern mit Keil -reicht das aus?😕 *Susa Vorbereitungen 8 28.07.2015 11:14
Kippfenster KURZFRISTIG sichern lulu39 Die Sicherheit 11 10.07.2010 16:05
kippfenster sichern Katzenneuling Vorbereitungen 3 04.05.2010 19:01
Kippfenster sichern mit Teleskopstangen? Roberta Die Sicherheit 14 19.04.2010 07:28
offene Galerie? sichern? nicht sichern? wie sichern? shao Die Sicherheit 51 16.09.2009 23:47

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:43 Uhr.