Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.04.2017, 13:55   #1
Feliii
Neuling
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Heftiger Baulärm - hat das Langzeit Schäden?

Seit längerem wird unser Haus aufgestockt. Und bis jetzt hielt sich der Lärm in Grenzen. Jetzt vibriert jedoch die ganze Wohnung wenn die Bauarbeiter mit ihren Presslufthammern oder was weiss Gott da oben rumwerkeln. Mein Kater scheint das wirklich super wegzustecken! Der Lärm kann ihm gar nichts und er schläft währenddessen sogar! (Und es ist wirklich unerträglicher Lärm ! Sowas hat man noch nie in der eigenen Wohnung gehört!) Jetzt Frage ich mich trotz der Tatsache dass es ihm scheinbar gut geht ob er das wirklich so gut wegsteckt oder ob es doch Auswirkungen haben kann besonders was die Dauer angeht. Wenn das so weitergeht hat er keinen Tag Ruhe. Können Katzen denn überhaupt bei solch einem Lärm ruhig schlafen? Ich mache mir Sorgen dass es ihn doch sehr stört 🤔
Aber sonst würde er doch nicht schlafen? Oder etwa doch? Also es geht mir größtenteils darum ob er denn wirklich bei diesem echt extremen Lärm schlafen kann.
LG
Feliii ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 23.10.2017, 21:12   #2
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 853
Standard

Unglaublich
das ist der EINZIGE Beitrag zum Thema "Baulärm" hier im Forum und keiner hat geantwortet
Mit den Schlüsselwörtern "Kernsanierung", "Lärm", "Baulärm", "Sanierung", u. s. w. habe ich nun im Forum gesucht und nur DIES hier gefunden.
Schade, hat wohl keiner je die Situation gehabt...
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 21:25   #3
missimohr
Forenprofi
 
missimohr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Augsburg
Beiträge: 22.043
Standard

Doch, ich hatte vor 3 Jahren dieses Problem. Es wurden die beiden Wohnungen unter mir quasi auch Kernsaniert, neues Dach, neue Fenster und eine dicke Isolierung aussen rum.

Ich hatte mit Amy echt Angst, denn sie ist ja sehr, sehr sensibel.

Aber zur meiner großen Überraschung, sie hat das echt gut gepackt. Ich selber sass 3x weinend im Garten unten, weil mich der Lärm geschafft hatte. Die zwei Fellnasen dagegen nicht.

Selbst wenn die Männer vor den Fenster rum turnten, guckte Amy eher neugierig. Wenn es heute klingelt, schwupp ist die kleine verschwunden .
__________________

Unter all den Geschöpfen dieser Erde gibt es nur eines, das sich keiner Versklavung unterwerfen lässt. Dieses eine ist die Katze.
missimohr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 21:41   #4
Kanoute
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 16.159
Standard

Zitat:
Zitat von Mika2017 Beitrag anzeigen
Unglaublich
das ist der EINZIGE Beitrag zum Thema "Baulärm" hier im Forum und keiner hat geantwortet
Mit den Schlüsselwörtern "Kernsanierung", "Lärm", "Baulärm", "Sanierung", u. s. w. habe ich nun im Forum gesucht und nur DIES hier gefunden.
Schade, hat wohl keiner je die Situation gehabt...
Ganz einfach was es Katzen normalerweise nichts ausmacht..

Katzen sind zäh...
__________________
Religion und Interpunktion sind Privatsache.
J.W. von Goethe
Kanoute ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 21:45   #5
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 853
Standard

Hallo missimohr,

ich glaube deine damalige Problematik habe ich über Google anderswo gelesen – aber da ich hier im Forum registriert bin, so hoffte ich hier etwas zu finden. Fehlanzeige. Es gibt nur ein einziges Thema hier darüber – dies hier – aber Feliii bekam bis heute keine Antwort.

Ich hatte über ein Jahr einen Pflegkater.
Bis dessen Besitzerin vor 3 Monaten verstarb.
Nun ist es anscheinend mein Kater – zumindest will ihn kein Mensch haben.
Doch die ehemalige Wohnung der verstorbenen Besitzerin – genau unter mir – wird nun in Kürze KERNSANIERT, inkl. neuem Bad, neue Fliesen, neue Elektroleitungen oder einfacher gesagt: Alles wird neu…

… mein Kater flüchtet wie deiner auch schon bei der Wohnungsklingel. Liegt einfach daran, dass es zu selten klingelt, um sich schneller daran gewöhnen zu können. Ich las heute bei meiner Suche nach „Baulärm“ einen Tipp zwecks Wohnungsklingel:

Man solle immer klingeln, wenn man selbst nach hause kommt – den Tipp werde ich mal umsetzen, das klingt mir logisch…

Irgendwie muss ich den Kater jetzt etwas zügiger abhärten, denn Presslufthammer, Hilti & Co sind im Anmarsch – und mein Kater fürchtet sich schon vor der Wohnungsklingel und dem Paketboten.
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 22:05   #6
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 853
Standard

Hallo Kanoute,

SO GERNE würde ich das glauben wollen - nur frage ich mich dann hierbei:

Wieso ist das ganze Internet dann voll bis oben hin, wenn's um Katzen (Haustiere) und SILVESTER geht ???

Silvester ist ein Spaziergang in Sachen Lärm, wenn ich Fenster und Rollläden für diese 30 Minuten Hardcore-Gebollere von 0:00 bis 0:30 Uhr schließe.
Dagegen sind ein paar Tage bis paar Wochen, täglich 10 - 12 Stunden ein komplettes Bad herausreißen und alle Wände in der Wohnung aufschlagen, doch wesentlich schlimmer. Ich weiß wie sehr hierbei meine eigenen Wände und Böden wackeln und beben, das gleiche habe ich schon vor 8 Jahren hier im Haus "einmal" erlebt.

Ich hoffe missimohr behält auch bei meinem Kater recht - gerne setzte ich mich ebenfalls ein paar Mal weinend vor unser Reihenhaus, Hauptsache der Kater bleibt entspannt und kann schlafen.
Vorausgesetzt ich bekomme den nächtlichen Freigänger überhaupt am Morgen rechtzeitig hoch in die Wohnung, denn sobald auch nur ein einziger Arbeiter schon im Haus ist, sobald bekomme ich den Kater NIE und nimmer mehr durch den Hausgang hoch zu mir. Denn die zu sanierende Wohnung liegt unter mir, daran müssen wir vorbei...

Danke für eure Antworten!
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 22:17   #7
Tigerin74
Forenprofi
 
Tigerin74
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 9.705
Standard

Oh, das ist aber gemein dass hier niemand drauf geantwortet hat. Ging mir im Sommer genauso.

Hier waren im Sommer die Gerüstbauer und Maler.
Als halbwegs alles aufgebaut war kamen noch die "Fassadenreiniger". Bei 30° Innen- und Außentemperatur Fenster und Türen geschlossen halten.
Alle 3 Katzen zwischen 8 und 16 Uhr drinnen behalten. Es war unwürdig.

Der Mietzekater stieg uns irgendwann aufs Dach, Nero ähnlich...

Vor den Gerüstbauer, die hier jeden Morgen mit ihrem schweren Diesel angefahren kam und zwischen 16 Uhr und 16:30 wieder abgehauen sind hatte ICH am meisten "Angst" und keine Katze sollte um diese Zeit rausgehen. Nicht dass einer unter deren Räder gerät

An einem Tag während der Aufbauphase hab ich am Vormittag keinen einzigen Kater gesehen. Gegen Mittag wollte ich Nero suchen gehen und bin nicht weit gekommen. Nero und Mietzi hab ich am Nachbarhaus getroffen.
Bestimmt saßen sie dort schon eine Weile und haben sich wegen dem Halligalli im Garten nicht heim getraut.

Als dann nur noch die Maler hier waren war es ruhiger und meine 3 ganz normal rausgelassen.

Gottseidank ist hier wieder alles normal.

Von der anderen Seite, es gibt Katzen denen Lärm nichts ausmacht.
Mietzekater: Staubsauger, Bohrer, Säge? Bisschen Lärm? Ach egal... der Herr hat die Ruhe weg, während Nero tierische Angst vorm Staubsauger hat.
Oder der Müllwagen der Mittwochs 3x vorgefahren kommt. Für Lenny ist dieses Gepiepse die Hölle und rennt weg wenn de angefahren kommt.
__________________
<a href=http://up.picr.de/21282830dl.jpg target=_blank>http://up.picr.de/21282830dl.jpg</a>
Tigerin74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2017, 22:21   #8
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.066
Standard

Also anfangs haben meine kurz drauf reagiert, aber selbst meinem sehr scheuen Kater hat es nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr interessiert (hier waren direkt in der angrenzenden Nachbarwohnung komplette Sanierungsarbeiten).
Ich denke, Katzen merken einfach schnell, dass ihnen das Geräusch nicht "gefährlich" wird und nehmen es dann so hin.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 08:24   #9
missimohr
Forenprofi
 
missimohr
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Augsburg
Beiträge: 22.043
Standard

Zitat:
Zitat von Mika2017 Beitrag anzeigen
Hallo missimohr,
.........

… mein Kater flüchtet wie deiner auch schon bei der Wohnungsklingel. Liegt einfach daran, dass es zu selten klingelt, um sich schneller daran gewöhnen zu können. Ich las heute bei meiner Suche nach „Baulärm“ einen Tipp zwecks Wohnungsklingel:

Man solle immer klingeln, wenn man selbst nach hause kommt – den Tipp werde ich mal umsetzen, das klingt mir logisch…

Irgendwie muss ich den Kater jetzt etwas zügiger abhärten, denn Presslufthammer, Hilti & Co sind im Anmarsch – und mein Kater fürchtet sich schon vor der Wohnungsklingel und dem Paketboten.
Wie bei mir, da klingelt normalerweise auch nur der Paketbote oder mal der kleine Racker von unten . Hier wurden auch unter mir Wände eingerissen und ein Durchbruch vom 1. Stock zum EG gemacht, was glaubst, was da los war .

Zitat:
Zitat von Mika2017 Beitrag anzeigen
..........
Ich hoffe missimohr behält auch bei meinem Kater recht - gerne setzte ich mich ebenfalls ein paar Mal weinend vor unser Reihenhaus, Hauptsache der Kater bleibt entspannt und kann schlafen.
Vorausgesetzt ich bekomme den nächtlichen Freigänger überhaupt am Morgen rechtzeitig hoch in die Wohnung, denn sobald auch nur ein einziger Arbeiter schon im Haus ist, sobald bekomme ich den Kater NIE und nimmer mehr durch den Hausgang hoch zu mir. Denn die zu sanierende Wohnung liegt unter mir, daran müssen wir vorbei...

Danke für eure Antworten!
Das wird für Dich der größte Stress sein, die Freigänger rechtzeitig drin zu haben .

Ich denke aber auch, dass der Kater das besser wegsteckt, als Du jetzt befürchtest, ich wünsche es Dir jedenfalls.

Zitat:
Zitat von Tigerin74 Beitrag anzeigen
Oh, das ist aber gemein dass hier niemand drauf geantwortet hat. Ging mir im Sommer genauso.

Hier waren im Sommer die Gerüstbauer und Maler.
Als halbwegs alles aufgebaut war kamen noch die "Fassadenreiniger". Bei 30° Innen- und Außentemperatur Fenster und Türen geschlossen halten.
Alle 3 Katzen zwischen 8 und 16 Uhr drinnen behalten. Es war unwürdig.

Der Mietzekater stieg uns irgendwann aufs Dach, Nero ähnlich...

Vor den Gerüstbauer, die hier jeden Morgen mit ihrem schweren Diesel angefahren kam und zwischen 16 Uhr und 16:30 wieder abgehauen sind hatte ICH am meisten "Angst" und keine Katze sollte um diese Zeit rausgehen. Nicht dass einer unter deren Räder gerät

An einem Tag während der Aufbauphase hab ich am Vormittag keinen einzigen Kater gesehen. Gegen Mittag wollte ich Nero suchen gehen und bin nicht weit gekommen. Nero und Mietzi hab ich am Nachbarhaus getroffen.
Bestimmt saßen sie dort schon eine Weile und haben sich wegen dem Halligalli im Garten nicht heim getraut.

Als dann nur noch die Maler hier waren war es ruhiger und meine 3 ganz normal rausgelassen.

Gottseidank ist hier wieder alles normal.

Von der anderen Seite, es gibt Katzen denen Lärm nichts ausmacht.
Mietzekater: Staubsauger, Bohrer, Säge? Bisschen Lärm? Ach egal... der Herr hat die Ruhe weg, während Nero tierische Angst vorm Staubsauger hat.
Oder der Müllwagen der Mittwochs 3x vorgefahren kommt. Für Lenny ist dieses Gepiepse die Hölle und rennt weg wenn de angefahren kommt.
Oh ja, das war echt stressig für Dich .
__________________

Unter all den Geschöpfen dieser Erde gibt es nur eines, das sich keiner Versklavung unterwerfen lässt. Dieses eine ist die Katze.
missimohr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 19:35   #10
Mika2017
Erfahrener Benutzer
 
Mika2017
 
Registriert seit: 2017
Ort: 68169 Mannheim
Beiträge: 853
Standard

Rückmeldung

6 Wochen dauerten die Arbeiten an, bis einschließlich 23.12.2017 und das einzige Problem war wirklich nur, den Kater morgens vor 6:15 Uhr zu finden und hoch, durch den Hausgang zu bringen - dieser MEGA LÄRM lies den Kater tatsächlich kalt und er schlief dabei.
Da auch ich mir dann die gleichen Fragen stellte wie die TE sich diese hier zu Beginn stellte, so setzte ich den Kater an trockenen und sonnigen Tagen, morgens nach dem Fressen dann wieder raus in seinen Lieblingsgarten 150 Meter von uns entfernt. So bekam er alle 2 - 3 Tage mal einen Tag Ruhe, gegen 17 Uhr ging es dann endlich wieder heim und noch 4 Stunden ins warme Bettchen schlafen.

Ich hätte es nicht gedacht,
aber Baulärm scheint selbst die scheuste Katze nicht zu stören und entweder stellen die sich nur schlafend oder schlafen sie tatsächlich bei diesem Lärm während wir kurz vorm Verzweifeln ... UNGLAUBLICH, aber wahr!
Mika2017 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
baulärm, lärm, schlaf, schäden

« Vorheriges Thema: Verglaster Balkon Katzennetz | Nächstes Thema: Hilfe bei Balkonsicherung »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heftiger Zoff zwischen Katzengeschwistern Fetchgirl Verhalten und Erziehung 18 24.07.2013 12:00
Baulärm - Stress?! tiggerchen Wohnungskatzen 7 17.07.2013 14:30
Heftiger Mundgeruch - was kann man tun? hellyo Augen, Ohren, Zähne... 27 12.11.2011 12:21
Heftiger Streit, Hilfe! ElliotFina Sonstiges 6 10.04.2011 22:14
Heftiger Niesanfall? doppelpack Die Anfänger 6 20.11.2009 18:24

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.