Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2017, 19:02   #91
Shaja
Forenprofi
 
Shaja
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11.434
Standard

Sooo... jetzt haben wir alle Angebot vorliegen.
Die Variante mit dem "Käfig" (vom Volierenbauer) wäre die günstigste und meiner Meinung nach beste Variante, aber da kriegen wir ja leider Probleme mit dem Bauamt... geht also nicht.

Nun stehen also diese 3 Varianten zur Auswahl:

1. Doppelstabmattenzaun (5/6mm) und stromführender Überkletterschutz von Hölbing.
Hierbei müssen wir aufpassen, dass wir keinen Tisch, keine Klettermöglichkeit oder was auch immer so stehen haben, dass die Kater von dort über den Zaun gelangen können (ist ja oben offen). Und im Bereich bei der Fensterbank müssen wir vermutlich noch zusätzlich absichern.

2. Doppelstabmattenzaun (5/6mm) vom Zaunbauer + "Netzdach" von Katzennetze NRW.
Hier ist alles geschlossen.

3. Doppelstabmattenzaun (6/8mm) vom Garten- / Zaunbauer + "Netzdach" von Katzennetze NRW.
Hier ist auch alles geschlossen und der Zaun ist noch stabiler, was evtl. für die Zugseile für das Netzdach sinnvoll ist.

Alle 3 Varianten sind sehr teuer. Nr.1 ist am günstigsten, Nr. 2 minimal teurer, Nr. 3 am teuersten, aber so viel Unterschied macht das bei dem sowieso schon teuren Preis auch nicht mehr. Daran soll es also nicht scheitern.

Variante 1 wäre für uns Menschen vermutlich am angenehmsten, da "oben offen". Vor allem für meinen Freund, da die Netzdachvarianten für ihn nahe am Zaun zu niedrig wären...
Variante 2 und 3 wären dafür sicherer, da komplett geschlossen.

Was meint ihr?

Ach so... es geht um diesen Bereich:
Der Überkletterschutz würde halt oben anden Zaun kommen. Das Netzdach würde zum Haus hin hoch gezogen werden, damit man mehr Kopffreiheit gewinnt.
__________________
Liebe Grüße von den Kuschelkatern Nepomuk und Simba
und von mir



Hier geht es zum Fotothread von den Kuschelkatern: Simba und Nepomuk - meine Kuschelkater

Wir suchen Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied zwischen Simba und Nepomuk: unser Suchthread

Geändert von Shaja (02.05.2017 um 19:05 Uhr)
Shaja ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.05.2017, 19:08   #92
Blondschopf
Forenprofi
 
Blondschopf
 
Registriert seit: 2014
Ort: NRW
Beiträge: 6.208
Standard

Ich fände die Variante 2 gut. Bei Strom wäre ich unsicher. Deshalb Variante 2.

Ich würde auch ganz frech eine Zaunhöhe von 1,90 wählen. "Abschneiden" kann man zur Not immer noch.
__________________
Vom Konzert des Lebens bekommt niemand ein Programm.

==================================
Schaut mal in die Akte Katz

Geändert von Blondschopf (02.05.2017 um 19:11 Uhr)
Blondschopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:12   #93
-Malina-
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.354
Standard

Zitat:
Zitat von Shaja Beitrag anzeigen
Sooo... jetzt haben wir alle Angebot vorliegen.
Die Variante mit dem "Käfig" (vom Volierenbauer) wäre die günstigste und meiner Meinung nach beste Variante, aber da kriegen wir ja leider Probleme mit dem Bauamt... geht also nicht.
Wenn ich richtig verstanden habe, kennt euer Bauamt so einen Fall nicht und ihr solltet deswegen schriftlich einreichen was ihr so vor habt. Das heißt doch nicht, daß ihr Probleme bekommt oder das es nicht machbar ist?

Ich kann nachvollziehen, daß dir diese sichere Variante am Liebsten wäre, deswegen versuch´s doch zumindest. Und lass dich nicht mehr so verrückt machen wie mit der falschen Behauptung was die Katzenzahl angeht sondern bitte sie gleich um eine schrifliche Beantwortung mit Begründung.

Der erfahrene Volierebauer kann dir im Vorfeld vielleicht auch noch mal erklären, warum dieses Teil im Gegensatz zu einem Wintergarten nicht genehmigungspflichtig ist und auch nicht als Zaun eingestuft wird.
-Malina- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:18   #94
Blondschopf
Forenprofi
 
Blondschopf
 
Registriert seit: 2014
Ort: NRW
Beiträge: 6.208
Standard

Mach es einfach, wie Du meinst, laß´ Dich nicht irre machen. Wo kein Kläger, da kein Richter. Entschuldige, wenn ich etwas krass rüberkomme.
Ich bin immer noch für Variante 2 und eine Zaunhöhe von 1,90.
__________________
Vom Konzert des Lebens bekommt niemand ein Programm.

==================================
Schaut mal in die Akte Katz
Blondschopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:18   #95
Bine-1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 946
Standard

Zitat:
Zitat von Shaja Beitrag anzeigen
Sooo... jetzt haben wir alle Angebot vorliegen.
Die Variante mit dem "Käfig" (vom Volierenbauer) wäre die günstigste und meiner Meinung nach beste Variante, aber da kriegen wir ja leider Probleme mit dem Bauamt... geht also nicht.

Nun stehen also diese 3 Varianten zur Auswahl:

1. Doppelstabmattenzaun (5/6mm) und stromführender Überkletterschutz von Hölbing.
Hierbei müssen wir aufpassen, dass wir keinen Tisch, keine Klettermöglichkeit oder was auch immer so stehen haben, dass die Kater von dort über den Zaun gelangen können (ist ja oben offen). Und im Bereich bei der Fensterbank müssen wir vermutlich noch zusätzlich absichern.

2. Doppelstabmattenzaun (5/6mm) vom Zaunbauer + "Netzdach" von Katzennetze NRW.
Hier ist alles geschlossen.

3. Doppelstabmattenzaun (6/8mm) vom Garten- / Zaunbauer + "Netzdach" von Katzennetze NRW.
Hier ist auch alles geschlossen und der Zaun ist noch stabiler, was evtl. für die Zugseile für das Netzdach sinnvoll ist.

Alle 3 Varianten sind sehr teuer. Nr.1 ist am günstigsten, Nr. 2 minimal teurer, Nr. 3 am teuersten, aber so viel Unterschied macht das bei dem sowieso schon teuren Preis auch nicht mehr. Daran soll es also nicht scheitern.

Variante 1 wäre für uns Menschen vermutlich am angenehmsten, da "oben offen". Vor allem für meinen Freund, da die Netzdachvarianten für ihn nahe am Zaun zu niedrig wären...
Variante 2 und 3 wären dafür sicherer, da komplett geschlossen.

Was meint ihr?

Ach so... es geht um diesen Bereich:
Der Überkletterschutz würde halt oben anden Zaun kommen. Das Netzdach würde zum Haus hin hoch gezogen werden, damit man mehr Kopffreiheit gewinnt.
Ich hoff ich kann später Fotos einstellen. Ich hab ja einen Doppelmattenzaun. Allerdings fang ich mit deinen Zahlen nichts an. Bei mir steht Drahtdurchmesser waagrecht 2x6 mm, Drahtdurchmesser senkrecht 5 mm. Ah jetzt versteh ich auch deine Zahlen.

Also der ist schon recht massiv. Also eine Katze glaub ich nicht, dass die den zum Umfallen kriegt. Mein Kater ist jetzt nicht sooo schwer, aber da hat sich nix bewegt wie er drauf ist.

Ich hab Teleskopstangen mit Überkletterschutz an die Säulen. Und musste auch eine Gartenhütte sichern und einen Komposter. Allerdings mit dem bin ich noch nicht ganz zufrieden. Ich hab jetzt oben auch das Seil weggeben und kunststoffummanteltes Edelstahlseil genommen. Damit hab ich mehr Spannung hingekriegt. Fotos sind noch alt mit Seil. Der Große ist oben schon mal angestanden und dann wieder runter. Die Kleine ist ja eher ein Äffchen und auch schon oben angestanden. Hat noch keine weiteren Versuche unternommen. Außer bei der Gartenhütte hat sie versucht den Kopf ins Netz zu kriegen. Aber da hab ich zugemacht. Und am Samstag hat sie einen Jungvogel gefangen der direkt auf sie gehüpft ist. Sie auf der einen Seite vom Netz der Vogel auf der anderen Seite. War aber gleich daneben und sie musste dann gleich auslassen. Der Vogel dürfte es überlebt haben, denn er war dann weg.
__________________
L.G. Bine
Bine-1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:40   #96
Shaja
Forenprofi
 
Shaja
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11.434
Standard

Variante 2 und 3 sind ja eigentlich gleich, nur dass Variante 3 einen stabileren Zaun hätte. Ich rechne auch nicht damit, dass die Kater den dünneren Zaun umschmeißen würden, zumal die Zaunpfeiler auch einbetoniert werden. Es geht mir eher darum, dass der dickere Zaun mehr Stabilität für die Zugseile für das Netzdach bietet.

Ach so... die Zaunelemente gibt es in 183cm und in 203cm. Wir nehmen 183cm.

Bei der Strom-Überkletterschutz-Variante würden meine beiden sicherlich nicht drüber klettern. Aber es wäre halt riskant, ob sie doch von irgendwo drüber springen könnten. Daher hätte ich da vermutlich keine Ruhe...


@Malina: Für die "Käfig"-Variante müssten wir eine Anfrage beim Bauamt stellen, genau. Wir haben aber schon erfahren, dass der Käfig dann auf jeden Fall von der Größe her stark eingeschränkt werden würde, wenn er denn überhaupt genehmigt werden würde. Wir dürften, wenn überhaupt, max. 3m Tiefe bauen. Der Bereich für die Katzen würde also auf jeden Fall kleiner werden. Außerdem hatten wir ja das Problem mit der Dame aus dem Servicebereich vom Bauamt, die ganz offensichtlich keine Katzen mag und meinte, dass dann in eine Erlaubnis für den Käfig auch aufgenommen werden würde, wie viele Katzen den Käfig wie oft / wie lange nutzen dürfen. Auf den Stress und Streit dann sowas nicht darin stehen zu haben, habe ich ehrlich gesagt keine Lust.
Die Nachbarn haben hier auch alle schlechte Erfahrungen mit dem Bauamt gemacht... Carport, Fahrradschuppen und Dachgauben wurde alles abgelehnt.
Daher fällt die Variante weg.
__________________
Liebe Grüße von den Kuschelkatern Nepomuk und Simba
und von mir



Hier geht es zum Fotothread von den Kuschelkatern: Simba und Nepomuk - meine Kuschelkater

Wir suchen Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied zwischen Simba und Nepomuk: unser Suchthread

Geändert von Shaja (02.05.2017 um 19:46 Uhr)
Shaja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 19:57   #97
Puschlmieze
Forenprofi
 
Puschlmieze
 
Registriert seit: 2013
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.734
Standard

Mir wäre die Variante mit Netzdach am sichersten, haben wir ja bei unserem Balkon auch gemacht ( der fast die gleichen Abmaße wie Euer Gehege hat ) Wenn das Netz nach oben zum Haus hin gezogen wird, hättet ihr ja nur vorne Richtung Garten die 180 cm Kopfhöhe, hinten mehr. Könnt ihr nicht doch auf 2 m gehen ? Wir haben hier 270 cm Höhe, das ist aber dachbedingt und schon recht hoch.
__________________
Liebe Grüße von Sandy und ihren Plüschbärchen Jessy, Pebbles, Monchichi, Pippilotta, Bienchen und Emely

Unvergessen meine Sterne Sunny, Gyzmo, Molly, Mausi und Würmi.
Ganz tief im Herzen, mein kleiner Engel Luna.
I will love you forever


Puschlmieze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2017, 20:24   #98
Bine-1
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Österreich
Beiträge: 946
Standard

So hier meine Fotos.

Ich hoffe man kann was erkennen. Allerdings hab ich halt noch nicht viele Erfahrungen damit. Hab am Montag nochmal was geändert.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170423_125313_resized.jpg (205,4 KB, 73x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170423_125320_resized.jpg (209,2 KB, 67x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170423_125326_resized.jpg (214,5 KB, 66x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20170423_125338_resized.jpg (213,3 KB, 61x aufgerufen)
__________________
L.G. Bine
Bine-1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 04:52   #99
Blondschopf
Forenprofi
 
Blondschopf
 
Registriert seit: 2014
Ort: NRW
Beiträge: 6.208
Standard

Q Bine-1: Das sieht klasse aus. Das werde ich dem Bastelburschen zeigen. Oh, oh, der arme Kerl, der muß noch ganz schön ran, flöt.

Shaja: Wäre das nicht auch eine Lösung für Euch? Laß Dich von der Perle des Bauamtes nicht fertig machen. Du siehst ja, wenn alle Nachbarn schon ihre Erfahrungen gemacht haben, dann können die vom Bauamt nicht alle Latten am Zaun haben.
__________________
Vom Konzert des Lebens bekommt niemand ein Programm.

==================================
Schaut mal in die Akte Katz
Blondschopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 12:15   #100
Shaja
Forenprofi
 
Shaja
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 11.434
Standard

@Bine-1: Wie hochist der Zaun und wie hoch ist der Überkletterschutz?
Sie irgendwie nicht ganz so hoch aus, finde ich... täuscht aber vielleicht auch.

So in etwa würde ja bei uns die Variante mit Zaun + stromführendem Überklettershcutz aussehen. Nur dass die abgewinkelten Teile länger wären, dafür würden sie direkt vom Zaun weg gewinkelt sein (nicht erst noch nach oben) und sie würden halt Strom führen, wenn man den anschaltet.

Da bleibt aber ja weiterhin die Gefahr, dass die Jungs von einem Tisch oder von der Fensterbank aus drüber springen könnten.
Wenn wir einen größeren Teil vom Garten einzäunen würden, dann wäre das sie richtige Variante, denke ich. Da hätte man dann ja auch genug Platz Tische etc. weit genug vom Netz weg zu stellen. Auf der Terrasse wird das ganz schön eng.
Aber leider wollen die Nachbarn ja keinen Zaun zwischen den Gärten haben. Da ist jetzt nur so ein ganz niedriges Teil (60cm oder so).

Ich denke die Variante mit Zaun + Netzdach ist am sichersten für unsere Terrasse. Mein Freund meint, die Variante Zaun + Überkletterschutz reicht... da springt oder klettert schon keiner drüber. Aber ich hätte wahrscheinlich doch immer Bedenken...
__________________
Liebe Grüße von den Kuschelkatern Nepomuk und Simba
und von mir



Hier geht es zum Fotothread von den Kuschelkatern: Simba und Nepomuk - meine Kuschelkater

Wir suchen Kater Nr. 3 als passendes Bindeglied zwischen Simba und Nepomuk: unser Suchthread
Shaja ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Terrasse katzensicher machen Duri Wohnungskatzen 17 17.05.2016 11:47
Garten Katzensicher machen JimmyDüse Die Sicherheit 22 16.08.2015 07:35
Doppelflügelfenster Katzensicher machen lina82 Die Anfänger 14 02.08.2015 13:01
welche Firmen bieten Vollholzkratzbäume an Mone Hase Kratzmöbel und Co. 12 02.01.2013 09:28
Garten katzensicher machen SourCream Freigänger 1 12.07.2012 21:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:12 Uhr.