Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Das Revier > Die Sicherheit

Die Sicherheit ... ist eine wichtige Aufgabe. Was gehört dazu?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2014, 11:52
  #16
Mona212
Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: BaWü
Beiträge: 53
Frage Was ist mit Bogenhanf???

Hallo zusammen,

der Bogenhanf wird hier als "unproblematische Pflanze" gelistet. In der Giftpflanzenliste hier im Forum wird er alledings auch gelistet - zwar nicht "rot", aber immerhin.

Wie kann ich das jetzt verstehen mit "unproblematisch"? Heißt das, diese Pflanze ist nicht interessant für Katzen? Weil sie zu hart ist? Oder machts den Katzen nichts aus, trotz giftig, wenn sie doch daran knabbern?

Ich würde mir gern so ein Teil kaufen - deshalb frage ich mal lieber vorsichtshalber vorher...

LG Mona
Mona212 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.02.2014, 12:03
  #17
Pauli
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 2.119
Standard

Zitat:
Zitat von Fellplattenepitehl-Mietzi Beitrag anzeigen
Ja, das ist eine von den unkomplizierten Phalaenopsis-Hybriden.

Es gibt noch Naturformen, aber die werden nicht an jeder Ecke verkauft und meist haben die nur die Orchifans.
Danke!!!!
dann wird die Pflanze heut zu meiner Mutter umziehen, übernachtet hat sie bei meiner Nachbarin
Pauli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 11:52
  #18
Meraa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich
Beiträge: 1.509
Standard

Nächster Post: Liste mit Bildern!
Ich hoffe ich darf hierfür den 1. Post als Vorlage verwenden! Gerne darf die Liste mit Fotos dann in den 1. Post übernommen werden, falls sich das größenmäßig irgendwie ausgeht (der nächste Post ist am Zeichenlimit).

Alle Bilder sind aus den Wikimedia Commons und daher mit dem Urhebernamen versehen. Natürlich sind die Bilder nur Beispiele die als Anhaltspunkt dienen sollen, es mag andersaussehende Arten davon geben!

Geändert von Meraa (07.10.2014 um 13:30 Uhr)
Meraa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2014, 13:29
  #19
Meraa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Österreich
Beiträge: 1.509
Standard

Grünpflanzen:
Bergpalme: Chamaedorea (verschiedene Arten), kleine bis mittelgrosse, horstbildende Palme, weiche, üppige Wedel,pflegeleicht

Chamaedorea elegans von Pluume321

Dattelpalme: Phoenix canariensis, schnell wachsend, pflegeleicht, unempfindlich

von Meneerke bloem

Efeuaralie:Fatshedera lizei, relativ grosse, dunkelgrüne oder panaschierte Blätter, schnellwachsend, sehr unempfindlich,

von KENPEI

Fingeraralie: Dizigotheca elegantissima, feine gefiederte Blätter, rötlich oder dunkelgrün, etwas anspruchsvoll

Schefflera elegantissima von Stickpen

Fittonie: Fittonia (verschiedene Arten), kriechende Pflanze, wächst wie Unkraut, feucht halten

1st: von Tangopaso, 2nd: Fittonia verschaffeltii von Diego Delso

Kentiapalme: Howeia forsteriana, sehr langsam wachsend, sehr unempfindlich, hat richtige „Palmwedel“

Howea forsteriana von Forest & Kim Starr

Frauenhaarfarn: Adianthum capillus-veneris od. Adianthum pedatum, Sehr weiche, zartgrüne Wedel, anspruchsvoll

Pedatum von Stan Shebs

Geweihfarn: Platycerium (verschiedene Arten) sehr aussergewöhnliche Wuchsform, Hängepflanze, sehr pflegeleicht

1st: Mokkie, 2nd: Tagesfleiss

Goldtüpfelfarn: Phlebodium aureum, relativ unempfindlich, dunkelgrüne feste Farnwedel

Polypodium aureum von Derek Ramsey

Leuchterblume: Ceropegia wodii , Hängepflanze, lange Triebe mit herzförmigen, panaschierten Blättern, kleine Blüten , unempfindlich

Ceropegia woodii von Ivan I. Boldyrev

Kokospalme: Cocos nuciferae, Die Wedel wachsen aus der auf der Erde liegenden Nuss. Nicht unempfindlich

von Forest & Kim Starr

Korallenbeere: Ardisia crenata, interessante Wuchsform, rote Beeren wachsen unter einem Dach aus grünen Blättern. Pflegeleicht.

von Daderot

Pfeilwurzgewächse (Marantaceae) : Ctenanthe, Stromanthe, Maranta, Calathea, grossblättrige Pflanzen mit panaschierten Blättern, unterschiedliche Farben und Wuchsformen, anspruchsvoll in der Pflege

1st: Ctenanthe von S.Tanaka, 2nd: Stromanthe Lutea von Chhe, 3rd: Maranta leuconeura von João

Bromelien (Bromeliaceae): Vriesea, Guzmania,Tillandsia,Aechmea,Ananas, rosettenartiger Blattstand, in der Mitte ein sehr auffälliger Blütenstand. Sehr unempfindlich.

1st: Vriesea carinata von Montréalais, 2nd: Guzmania lingulata von Forest & Kim Starr

Metzgerpalme: Aspidistra elatior, dunkelgrüne üppige Blätter, absolut pflegeleicht (selten im Handel)

von Nino Barbieri

Nestfarn: Asplenium nidus, leuchtendgrüne, glänzende Wedel, sehr unempfindlich und pflegeleicht

von Lazaregagnidze

Geldbaum: Crassula ovata , dunkelgrüne dickfleischige glänzende Blätter, braucht wenig Wasser und kaum Pfege. Nicht Düngen!

von Abu Shawka

Liebeslocken: Juncus , Binsenunterart, gedrehte lockenartige Triebe, sehr interessante Wuchsform, regelmäßiges Gießen ist wichtig

1st: Kokedama Jonc spirale von Seyriu-en, 2nd: Juncus repens by Yikrazuul

Myrte: Myrtus communis, kleiner Busch oder kugelförmig geschnittenes Hochstämmchen, sehr kleine Blättchen, weisse kleine Blüten. Empfindlich!

von Forest & Kim Starr

Papyrus: Cyperus papyrus, lange Halme, oben doldenförmige Blütenstände, braucht ständig feucht, schnellwachsend.

von Forest & Kim Starr

Pfeffergesicht: Peperomie (verschiedene Arten) , krautige, schnell wachsende Pflanzen mit interessanten Blattformen,

Peperomia argyreia von Montrealais

Bogenhanf: Sansevieria( verschiedene Arten), sehr interessante Wuchsformen, lanzenartige oder dolchförmige , sehr harte Blätter. Absolut unempfindlich!


1st: von Mokkie, 2nd: Sansevieria pinguicula von Peter A. Mansfeld

Strahlenaralie: Schefflera (verschiedene Arten), schnell wachsende Buschform, mit fächerförmigen, grünen oder panaschierten Blättern an langen Blattstielen. Unempfindlich, pflegeleicht.

1st: Schefflera Actinaphylla von Manuel Rodriguez, 2nd: Schefflera bonsai von Tangopaso

Palmlilie: Yucca ( verschiedene Arten), als Zimmerpflanze im Handel als einzel-oder verzweigter Stamm mit sehr spitzen grünen Blättern. Pflegeleicht!

1st: Yucca filifera von Atilin, 2nd: Yucca rupicola von Dane Larsen

Zimmerbambus: (Pogonatherum paniceum), Kleine zarte Triebe mit weichen Blättern, braucht viel Wasser. Anspruchsvoll!

von IKAl

Zimmerlinde: Sparrmania africana, selten im Handel, große, behaarte Lindenblätter, pflegeleicht.

1st: Martin Bahmann

Zimmertanne (Araucaria heterophylla), Interessante Wuchsform, unempfindlich, kann recht gross werden.

Liné1
Meraa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2014, 17:52
  #20
Daisy
Erfahrener Benutzer
 
Daisy
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 525
Standard

Hallo,
bei mir steht eine sehr große Schaefflera. Lt. Liste ist sie nicht giftig, habe aber auch schon Anderes gelesen. Kann ich die stehen lassen?
__________________
Anne mit Mira und Luna

Daisy +10.05.2013 Maja +16.06.2014
Daisy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2014, 18:06
  #21
nandoleo
Forenprofi
 
nandoleo
 
Registriert seit: 2011
Ort: Tübingen
Alter: 61
Beiträge: 6.358
Standard

In der Liste steht extra "unproblematisch" und nicht ungiftig, weil keine Katze soviel davon verspeisen kann, dass sie Schaden nimmt.

Dass Bogenhanf z.B. generell giftig ist, steht außer Frage, aber das Gewächs ist so unglaublich bitter und eklig, dass keine Katze freiwillig davon frisst.
nandoleo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2014, 18:20
  #22
Neokaiju
Forenprofi
 
Neokaiju
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.122
Standard

Danke für die tolle Auflistung.

Ich ahbe auch 3 Orchideenpflanzen, gelb, lila, weiss. Bis jetzt wurden sie in Ruhe gelassen und der Mulch aus der einen Pflanze zum Hockey spielen geangelt.

Wie sieht das aus mit dem Rindenmulch, ist der riskant für die Schmusies?

Liebe Grüsse

Neo
Neokaiju ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2014, 18:55
  #23
Daisy
Erfahrener Benutzer
 
Daisy
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 525
Standard

Zitat:
Zitat von nandoleo Beitrag anzeigen
In der Liste steht extra "unproblematisch" und nicht ungiftig, weil keine Katze soviel davon verspeisen kann, dass sie Schaden nimmt.

Dass Bogenhanf z.B. generell giftig ist, steht außer Frage, aber das Gewächs ist so unglaublich bitter und eklig, dass keine Katze freiwillig davon frisst.
Vielen Dank für die Info. Der Unterschied war mir nicht bewusst.
Daisy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 17:03
  #24
Marco-Bay
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 174
Standard

Hallo Zusammen,

Eben bin ich nach Hause gekommen und meine zwei Kater haben mich mit einen Erbrechungshaufen überrascht.

Der Übeltäter ist eine Pflanze meiner Verlobten.
Ist ein Bonsei, gefährlich für die Katzen?

Sollte der Lieber auser Reichweite geschaft werden?
Marco-Bay ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 12.05.2015, 17:37
  #25
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.847
Standard

Hallo Marco,

Der Begriff Bonsai sagt nur was über die Schnitt und Kulturform.
Welcher Pflanze ist der Bonsai? Dann kann man was dazu sagen, ob er giftig ist.
Ansonsten auf jeden Fall weg stellen, denn sonst hat der Bonsai eine neue Frisur
__________________
Liebe Grüße

Ottilie
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 17:54
  #26
Marco-Bay
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 174
Standard

Bonsai Sagerita
Marco-Bay ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 18:02
  #27
ottilie
Forenprofi
 
ottilie
 
Registriert seit: 2014
Ort: Mittelfranken
Alter: 56
Beiträge: 6.847
Standard

Hab jetzt nichts zu dessen Giftigkeit gefunden.
Was nicht heißt, dass er für Katzen unbedenklich ist
Hast du normales weiches Katzengras? Das brauchen Sie ja, wenn sie dein anderes Grünzeug an fressen
ottilie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 18:18
  #28
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 45
Beiträge: 4.574
Standard

Zitat:
Zitat von Marco-Bay Beitrag anzeigen
Bonsai Sagerita
Sageretia theezans
Der gehört zu den Kreuzdorngewächsen - Rhamnaceae - wie zB auch die Rose.
Teils werden Pflanzen dieser Familie in Medikamenten verwendet, teils als Abführmittel, viele nur als Zierpflanze.
Über ausgesprochenen Giftigkeit habe ich auch nichts gefunden.
Aber: "An Flavonoiden sind Kaempferol und Quercetin vorhanden"

Allerdings sollte so ein sensibles Gewächs allein des Wertes und der Zeit und Muse die dafür aufgewendet wird vor den Katzen geschützt werden
Trifetti ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 18:50
  #29
Marco-Bay
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 174
Standard

Danke für eure Antworten.

Wir wollten durchaus auch wissen, ob wir nun etwas mehr zu befürchten haben mit unseren Katzen

Aber dann werden wir den Bonsai in sicherheit schaffen
Marco-Bay ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2015, 18:54
  #30
Trifetti
Forenprofi
 
Trifetti
 
Registriert seit: 2013
Ort: BaWü
Alter: 45
Beiträge: 4.574
Standard

Naja, ihr solltet schon darauf achten ob sie weiter spucken, Fieber haben, besonders rotes oder weißes Zahnfleisch haben und sich abnormale Verhalten ... Dann ab zum nächsten Notdienst!

Wenn alles ganz normal ist dann ist wohl alles gut gegangen.

Zur Beruhigung könntest du den Giftnotruf anrufen, den botanischen Namen hast Du ja nun ...
Trifetti ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

giftige pflanzen, pflanzen

« Vorheriges Thema: Kücheablage Katzensicher? | Nächstes Thema: Terrasse Katzensicher machen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unproblematische Pflanzen Teil2 nandoleo Die Sicherheit 69 09.05.2018 23:57
Luftfeuchtigkeit mit Pflanzen erhöhen? Welche Pflanzen sind katzentauglich? Piepmatz Katzen Sonstiges 1 10.01.2011 19:59
Pflanzen???? happycat Die Anfänger 7 20.05.2010 15:00
Pflanzen Sandra F Die Anfänger 4 02.05.2008 10:03

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.