Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2011, 17:30
  #1
Karin
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11
Standard Katzenpapi hat eigene Tochter gedeckt

Hallo,

wir sind eigentlich nicht auf der Suche nach einem neuen Kätzchen, wir haben schon selber 7 Fellmonster hier rumfetzen

Aber heute fragte mich meine Nachbarin, sie hätte über die Arbeitskollegin die Möglichkeit an eine Perserkatze zu kommen. Da hätte aber der Vater die eigene Tochter gedeckt, die Leute hätten den Papi schon kastrieren lassen, aber scheinbar hat es nach 5 Wochen doch noch klappen können.

Ich kenn mich da wirklich nicht aus, hab meiner Nachbarin aber eigentlich abgeraten. Nicht wegen dem Papi als Vater, sondern die Tiere sind nicht tierärztlich untersucht, es ist einfach so passiert.

Nun intressiert es mich auch, kann das gut gehen wenn der eigene Papi der Vater der Babies ist? Was für Probleme könnten da auftreten?

Hoffe Ihr könnt uns da ein bisserl helfen, vielen Dank

Karin
Karin ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.06.2011, 17:34
  #2
Jo_Frly!
Forenprofi
 
Jo_Frly!
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Alter: 34
Beiträge: 4.649
Standard

Wieso ist die Tochter nicht kastriert?

Nein, ich würde da kein Kätzchen nehmen. Es muss nicht sein, dass die Kätzchen als "Missgeburten" auf die Welt kommen, aber häufig mit Herzfehlern und Erbkrankheiten. Inzestkitten sterben auch relativ früh.
__________________

Rocky für immer im Herzen...du fehlst
Jo_Frly! ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 17:37
  #3
Zefania
Forenprofi
 
Zefania
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hessen
Beiträge: 3.678
Standard

Eine Folge von Inzucht kann beispielsweise Kleinwüchsigkeit sein.
__________________
Herzliche Grüße
Chucky im Herzen
Zefania ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 18:57
  #4
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Zitat:
Zitat von Zefania Beitrag anzeigen
Eine Folge von Inzucht kann beispielsweise Kleinwüchsigkeit sein.
Yep. Ich hab hier drei winzige Inzucht-Mädchen. Alle drei ansonsten organisch aber gesund, durch viel Glück. Dann noch die Mutter des einen Mädels, selbst auch eine Inzuchtkatze, total verbogen und krumm. Und ein weiteres Mädel, ebenfalls krumm und schief, wobei bei ihr noch eine Trächtigkeit im extrem frühen Alter erschwerend mit dazu kam.

Karin, kannst du dafür sorgen, dass die ganze Bande kastriert wird? Damit würdest du wirklich ein gutes Werk tun.
__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 19:06
  #5
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Inzuchtkitten sind stets ein Risiko!

Wobei ich von DER Zucht keinen Nachwuchs nehmen würde, denn jeder verantwortungsvolle Mensch hätte die Schwangerschaft unterbunden !

Zitat:
Zitat von Karin Beitrag anzeigen
Da hätte aber der Vater die eigene Tochter gedeckt, die Leute hätten den Papi schon kastrieren lassen, aber scheinbar hat es nach 5 Wochen doch noch klappen können.
Karin
Oh je, da gab es dann falsche Aufklärung, denn dass DAS Risiko besteht ist eigentlich jedem TA oder auch Züchter bekannt
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 19:12
  #6
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Zitat:
Zitat von Karin Beitrag anzeigen
Hoffe Ihr könnt uns da ein bisserl helfen, vielen Dank
Jedes Problem das bei Inzucht, rassetypischen, ungetesteten Erbkrankheiten und Trächtigkeit-Geburt eintreten kann.
Mit erhöhtem Risiko.

Warum wurde bzw. wird die Katze nicht umgehend kastriert (und möglicher Nachwuschs gleich unterbunden)?

"Züchter" würde ich solche Leute jedenfalls nicht nennen. Und unterstützen sollte man das durch einen Kauf eigentlich auch nicht.
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 19:37
  #7
Mäuse
Forenprofi
 
Mäuse
 
Registriert seit: 2011
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.701
Standard

Zitat:
Zitat von Karin Beitrag anzeigen
...
Nun intressiert es mich auch, kann das gut gehen wenn der eigene Papi der Vater der Babies ist? Was für Probleme könnten da auftreten?

Karin
Schau Dir einfach den europäischen Hochadel - insbesondere das britische Königshaus - an und frage Dich dann, ob Du solche Fehlkonstruktionen als Kitten haben möchtest.

Inzucht kann von "es ist nochmal gut gegangen" bis zu "nicht lebensfähig/Totgeburt" alle Formen von Missbildungen beinhalten. Körperliche Behinderungen, geistige Behinderungen oder meist beides zusammen. So hart es klingt: es wäre besser gewesen solch einen Wurf frühzeitig abzutreiben. Damit hätte man im Zweifel viel Leid vermieden.
__________________
Calories 'r' us.
Mäuse ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 01:11
  #8
Karin
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11
Standard

Danke Euch allen für die vielsagenden Antworten, ich war nur noch erschrocken.

Habe heute gleich lange mit meiner Arbeitskollegin geredet, auch sie ist jetzt total traurig, das es so enden kann haben wir alle nicht gewusst.

Wir wissen nur das es keine "richtige" Züchterin ist, habe lang meine Kollegin ausgequetscht.
Diese Familie wollte keinen Nachwuchs, haben den Kater zuerst kastrieren lassen. Als die Kätzin dann dran gewesen wäre stellte der TA fest das sie trächtig ist. Nein, wegmachen kam für sie nicht in frage.

Wir überlegen jetzt ob wir nicht alle kleinen Zwerge, wenn sie endlich angekommen sind, zu uns nehmen. Wir haben auch besprochen, da sie kein Geld haben wollen das wir gerne als "Danke schön" für die Mäuschen dann die Kosten für die Mami übernehmen werden, hoffe das sie es annehmen.

Reicht es wenn wir es schaffen das die Zwerge dann mindestens 12 Wochen bei der Mami bleiben? Ab wann können wir die Racker dann kastrieren?

Darf ich Euch noch mit mehr Fragen löchern denn ich glaube die kommen sicher

Karin
Karin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 04:49
  #9
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Guten Morgen zu dir

ich würde erstmal abwarten,wie sich das Ganze entwickelt und dann weiterplanen, denn das jetzt gilt es erstmal das Beste aus Allem zu machen.
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 03.06.2011, 10:22
  #10
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Wer ist denn jetzt "wir"?
Ich dachte, deine Kollegin woltle so gern diese billigen Rassekätzchen?

Zitat:
Zitat von Karin Beitrag anzeigen
Wir wissen nur das es keine "richtige" Züchterin ist, habe lang meine Kollegin ausgequetscht.

Diese Familie wollte keinen Nachwuchs
Und warum wollten sie die Katze nicht kastrieren?

Das ist so oder so die Pflicht der Familie, so ganz verstehe ich nicht, warum das ein "Dankeschön" werden soll.
Ein Dankeschön wäre es, wenn sie die Kitten mit 14 Wochen, geimpft, entwurmt, untersucht und frühkastriert übergeben würden.
Genauer gesagt, wäre es ihre verda**** Pflicht.

Zitat:
Wir überlegen jetzt ob wir nicht alle kleinen Zwerge, wenn sie endlich angekommen sind, zu uns nehmen.
Nun, wer immer "wir" und "uns" ist - die Kitten brauchen natürlich auch ein Zuhause.
Wenn du schon 7 hast, solltest du für dich überlegen, ob da noch ein Kitten reinpaßt (wenn deine Tiere älter als 1 Jahr sind, würde ich eher 2 Kitten dazusetzen).
Die Nachbarin soll sich mit dem Gedanken anfreunden, daß sie mind. 2 nehmen muß.
Keines der Kitten soll in Einzelhaltung.

Ob die Kleinen gesund sind und bleiben, kann niemand sagen.
Vielleicht entsteht dadurch eine finanzielle Mehrbelastung, vielleicht aber auch nicht. Das läßt sich nicht vorhersagen, sollte aber bedacht werden.

Zitat:
Reicht es wenn wir es schaffen das die Zwerge dann mindestens 12 Wochen bei der Mami bleiben?
Je länger, desto besser.

Zitat:
Ab wann können wir die Racker dann kastrieren?
Kastriert werden können sie schon ab 12 Wochen, was ich nahelegen würde, wenn sie zu potenten Tieren kommen, gemischtgeschlechtliche Pärchen genommen werden oder nicht absolut sichergestellt werden kann, daß sie bis zur späteren Kastration keinen Freigang bekommen.

An eurer Stelle würde ich die Kitten nur übernehmen, wenn die Mutter kastriert wurde.
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 13:08
  #11
Karin
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11
Standard

oje, ich glaub ich hab mich blöd ausgedrückt, alles etwas wirr geschrieben, entschuldigung

Also, meine Arbeitskollegin ist nicht auf der Suche nach einem möglichst billigem Rassekätzchen. Sie hat das nur mitbekommen und ist hingefahren um sich ein Bild machen zu können.

Die Leute wolln gar nichts für die Kätzchen später haben, war ja auch nicht geplant.

Uns und wir heisst das wir nicht nur Arbeitskolleginen sind sonst auch sehr gute Freundinen.

Wir fahren morgen hin und wollen nocheinmal mit Ihnen reden, denn bis zur Geburt dürfte es nicht mehr lange dauern. Ich hoffe natürlich das alles sehr gut ausgeht und es Mami und dem Nachwuchs gut geht.

Da der Kater schon kastriert ist, und wir die kleinen Babies sicher nicht umsonst haben wollen, laut TA seien es 5, haben wir uns einfach gedacht wir bieten der Familie an, das wir gerne alle nehmen, wenn sie mindestens 12-14 Wochen bei der Mami sind, aber dafür die Mami kastriert wird, von unserem Geld.

Ja, meine Arbeitskollegin würde eventuell auch alle behalten, sie hat leider vor einem halben Jahr ihren Kater verloren, sie hat viel Platz, würde die Babies auch so früh wie möglich kastrieren lassen.

Ich hoffe ich hab etwas klären können, wollte keinen Stress hier anfangen, es geht doch wirklich nur darum das es der kleinen Katzenfamilie gut geht.

Karin
Karin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 13:14
  #12
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Der Plan hört sich gut an, Karin. Falls deine Kollegin wirklich die Nerven hat, mit einem Sack voll Kitten klarzukommen.
Aber was würde mit der Mutterkatz passieren? Wieder zurück?
Balli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 13:34
  #13
Karin
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11
Standard

Hallo,

Danke Dir

wir werden versuchen die Mami mit den Babies zu bekommen, da wir das Gefühl hatten beim letzten Gespräch das sie mit dem kastrieren der Mami nicht so einverstanden wären.

Meine Arbeitskollegin würde auch alle gerne behalten, wie gesagt, sie hat sehr viel Platz, einen total lieben tiervernarrten Ehemann und auch am Geld fehlts dort nicht.

Wir bieten ihnen das alles an, entweder alle mitzunehmen oder nur die Babies und die Mami würden wir selber zum TA bringen.

Karin
Karin ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 13:53
  #14
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.766
Standard

Gut, macht das so.

Und besteht auf der Kastration der Katze, aber das weiß du ja.

__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi und die bunte Zicke Tiger-Lotte.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Knurren im neuen Revier | Nächstes Thema: Katze leckt mein Gesicht »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze gedeckt oder nicht? Masquarade Züchterbereich 6 04.03.2014 12:09
Bis zu welchem alter dürfen Katzen gedeckt werden? Wincelot Züchterbereich 5 26.05.2012 22:23
Rollige Katze von kastrierten kater gedeckt, scheinträchtig? Sweetpancake Sexualität 1 17.04.2012 13:05
Baby-Kätzchen, wann darf Mami gedeckt werden? Quinlynn Züchterbereich 54 12.12.2010 22:47
neuer katzenpapi soel Die Anfänger 10 15.06.2009 13:35

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.