Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2011, 19:22   #1
Naomi255
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Unglücklich Milben,Floheier oder doch nur Schuppen?

Hallo,
also ich habe vor ungefähr 6 Monaten eine Katze aus dem Tierheim geholt. Vor ungefähr 2-3 Wochen hatte diese aber Flöhe, naja wie sich rausstellte eigentlich ja schon viel länger aber wir haben es erst vor 2-3 Wochen werkannt und sind dann mit ihr zum Tierarzt gegangen. Dieser hat ihr eine Spritze gegeben und ein Mittel gegen Flöhe welches angeblich ja 3 Monate halten würde. In letzter Zeit hat unsere Katze immer weniger und weniger ähm wie soll ich das sagen Abfallstoffe von Flöhen (kaka) im Fell gehabt. Jedoch hat sie dafür viel mehr weiße Pünktchen die wenn ich mich noch Recht erinnern kann vorher nie da waren. Zuerst rätselte ich ob dies nicht vielleicht Schuppen wären, dann jedoch habe ich weiter überlegt und bin dazu gekommen das es nicht vielleicht auch Eier von Flöhen sein könnten. Darüber redete ich dann mit einer sehr guten Freundin von mir, die mir sagte das Katzen auch Milben haben können. Diese sollen genauso aussehen wie Schuppen. Also bin ich jetzt etwas verwirrt wisst ihr vielleicht ob Katzen wirklich Milben haben können ? Sollte ich vielleicht noch einmal zum Tierarzt gehen ? Und wisst ihr wie ich herausfinden kann ob dies Milben,Floh-eier oder doch nur Schuppen sind ?

Schon mal im Voraus dankeschön
lg Naomi
Naomi255 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.04.2011, 22:00   #2
Minou123
Erfahrener Benutzer
 
Minou123
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 645
Standard

Nein, MIlben sitzen im Ohr, das werden schuppen sein was deine hat. meine schuppen des öfteren wenn sie fellwechsel haben
Minou123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 13:52   #3
Naomi255
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Kirschblüte Beitrag anzeigen
Im Ohr sitzt nur eine Milbenart. Alle anderen sitzen auf oder in der Haut.

Im Zweifelsfall besser zum Tierarzt.
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich wollte eigentlich sowieso zum Tierarzt.
Und welche Farbe haben diese Milben die in bzw auf der Haut sitzen ? Kann man diese überhaupt sehen ? Und sind diese genau wie meine Freundin behauptet hat weiß und schauen aus wie Schuppen ?

lg Naomi
Naomi255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 14:06   #4
Eloign
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 4.609
Standard

Zitat:
Zitat von Naomi255 Beitrag anzeigen

Und welche Farbe haben diese Milben die in bzw auf der Haut sitzen ? Kann man diese überhaupt sehen ? Und sind diese genau wie meine Freundin behauptet hat weiß und schauen aus wie Schuppen ?

lg Naomi
Milben sind mikroskopisch kleine Lebewesen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.
Lediglich die von den Milben abgesonderten Exkrete/Eier sind sichtbar. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber bei diesen Pünktchen könnte sich ev. um Cheyletiellen handeln.
Es könnte sich aber auch nur um Schuppen handeln, deren Bildung man mit Lachsöl oder Bierhefe reduzieren kann.
__________________
Spektable
spanische Schönheiten suchen Schutz.

Melusina und Primar -
wunderschöne Fellchen auf Suche.
Eloign ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2011, 14:08   #5
Akikaze
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Naomi255 Beitrag anzeigen
Und welche Farbe haben diese Milben die in bzw auf der Haut sitzen ? Kann man diese überhaupt sehen ? Und sind diese genau wie meine Freundin behauptet hat weiß und schauen aus wie Schuppen ?
Linus hatte mal Raubmilben, und ja, die sehen aus wie kleine bewegliche Hautschuppen, sind weiß und sitzen meist im Nacken und hinter den Ohren. Weiß jetzt allerdings nicht, ob das für alle Milben gilt.

Flohbefall zeigt sich neben dem Flohkot auch durch kleine weiße Eierchen, die die Flöhe im Fell der Katze legen und die dann (meist an den Schlafplätzen) aus dem Fell fallen. Die sehen aber eher aus wie kleine Salzkörner, soweit ich weiß.

Hast du denn bei dem Flohbefall auch die Umgebung gereinigt? Also alle Decken und Kissen möglichst heiß gewaschen (besonders Kätzchens Lieblingsplätze) und gründlich jeden Winkel gesaugt, am besten mit einem Flohhalsband im Staubsaugerbeutel? Umgebungsspray hilft auch. Flöhe sind hartnäckige Viecher, da reicht es leider oft nicht, nur die Katze zu behandeln.

Aber was es nun genau ist, das wird dir dein Tierarzt dann sicher sagen können.
Akikaze ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 21.04.2011, 14:01   #6
Naomi255
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Akikaze Beitrag anzeigen
Linus hatte mal Raubmilben, und ja, die sehen aus wie kleine bewegliche Hautschuppen, sind weiß und sitzen meist im Nacken und hinter den Ohren. Weiß jetzt allerdings nicht, ob das für alle Milben gilt.

Flohbefall zeigt sich neben dem Flohkot auch durch kleine weiße Eierchen, die die Flöhe im Fell der Katze legen und die dann (meist an den Schlafplätzen) aus dem Fell fallen. Die sehen aber eher aus wie kleine Salzkörner, soweit ich weiß.

Hast du denn bei dem Flohbefall auch die Umgebung gereinigt? Also alle Decken und Kissen möglichst heiß gewaschen (besonders Kätzchens Lieblingsplätze) und gründlich jeden Winkel gesaugt, am besten mit einem Flohhalsband im Staubsaugerbeutel? Umgebungsspray hilft auch. Flöhe sind hartnäckige Viecher, da reicht es leider oft nicht, nur die Katze zu behandeln.

Aber was es nun genau ist, das wird dir dein Tierarzt dann sicher sagen können.
Ja, das habe ich. Da ich ja mit meiner Katze beim Tierarzt war, (wegen den Flöhen) hat dieser mir auch gesagt das ich die ganze Umgebung reinigen müsse, also habe ich die Teppiche möglichst heiß gewaschen und mir Umgebungsspray gekauft. Wenn das Mittel für Flöhe ja eigentlich für 3 Monate halten müsste dann müsste es doch eigentlich egal sein wie viele Flöhe sich in diesen 3 Monaten noch im Haus befinden oder ? Ich meine, dann würden die übriggebliebenen Flöhe auf Katzis Fell springen dann zubeißen und eigentlich sollten diese dann sterben, da dieses Mittel unter die Haut geht?.
lg
Naomi255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 14:08   #7
Akikaze
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Ort: Regensburg
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Naomi255 Beitrag anzeigen
Ja, das habe ich. Da ich ja mit meiner Katze beim Tierarzt war, (wegen den Flöhen) hat dieser mir auch gesagt das ich die ganze Umgebung reinigen müsse, also habe ich die Teppiche möglichst heiß gewaschen und mir Umgebungsspray gekauft. Wenn das Mittel für Flöhe ja eigentlich für 3 Monate halten müsste dann müsste es doch eigentlich egal sein wie viele Flöhe sich in diesen 3 Monaten noch im Haus befinden oder ? Ich meine, dann würden die übriggebliebenen Flöhe auf Katzis Fell springen dann zubeißen und eigentlich sollten diese dann sterben, da dieses Mittel unter die Haut geht?.
lg

Im Grunde hast du da Recht, das stimmt. Sobald die Flöhen die Katzen beissen, dürften sie sterben.
Allerdings überleben eben vielleicht dann doch auch wieder Föhe, die nicht auf die Katzen springen und vorher Eier legen. So kann wieder sehr schnell eine Flohpopulation entstehen.

Warst du denn inzwischen beim Tierarzt?
Akikaze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2011, 14:20   #8
Naomi255
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Akikaze Beitrag anzeigen
Im Grunde hast du da Recht, das stimmt. Sobald die Flöhen die Katzen beissen, dürften sie sterben.
Allerdings überleben eben vielleicht dann doch auch wieder Föhe, die nicht auf die Katzen springen und vorher Eier legen. So kann wieder sehr schnell eine Flohpopulation entstehen.

Warst du denn inzwischen beim Tierarzt?
Ja, das mit den Föhen wird wohl nie enden. Ich weiß nicht einmal wie das alles angefangen hat, da unsere Katze keinen Freigang hat obwohl wir ein Haus haben. Dies hat den einfachen Grund, dass unsere alte Katze die wir raus gelassen haben nach schon 3 Monaten verstorben ist. Das war nicht einfach für uns und so beschlossen wir das die nächste Katze die zu uns ins Haus kommen würde, keinen Freigang bekommen sollte dafür jedoch viel mehr Aufmerksamkeit von uns. Aber unsere Katze die wir jetzt haben, haben wir vor 6 Monaten vom Tierheim geholt und da sie keinen Freigang hatte verstehe ich nicht wie sie Flöhe bekommen hat. Und nein, ich war noch nicht bei einem Tierarzt aber ich werde in nächster Zeit sicher einen aufsuchen

lg
Naomi255 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2011, 12:44   #9
tina2707
Erfahrener Benutzer
 
tina2707
 
Registriert seit: 2010
Ort: Kindberg/Österreich
Alter: 48
Beiträge: 226
Standard

Hallo,

es könnten auch sogenannte Haarlinge sein. Sind ganz kleine weiße Pünktchen, die sich über das Fell verteilen. Dagegen gibts vom TA ein Pulver, mit dem man das Kätzchen einreibt, dann verschwinden die Dinger ganz rasch wieder.

LG
__________________
Tina mit Fritz, Caddy, Jeany und Jill, Tiger und Tom im Herzen
tina2707 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
milben, schuppen, tierarzt, floehe

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Milben und Schuppen Maureen Parasiten 2 26.08.2013 10:39
Milben ja oder nein? Litsch Parasiten 8 15.08.2013 06:56
Schuppen oder wie? Charlie.Brown Katzen Sonstiges 3 04.06.2012 01:47
milben oder schmalz? cupcake Augen, Ohren, Zähne... 8 13.05.2010 18:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:11 Uhr.