Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.03.2011, 17:33
  #16
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

wir hatten jahrelang auch nur hofkatzen, die draußen gefüttert wurden. trotzdem wollten wir nicht, dass sie von anderen katzen verdrängt werden. sicherlich muß man da ein auge drauf haben, dass nicht massig andere katzen kommen. und die anderen sind ja auch da, wenn es nix zu fressen gibt. ich finde die lösung mit unter beobachtung füttern ganz gut. sie hat ja auch angst, dass ihre katze verdrängt wird.

@balli

vielleicht solltest du dich damit abfinden, dass nicht alle solche gutmenschen sind wie du und eben nicht jeder eine futterstelle für wildlinge im garten haben will sondern sich eben nur um die eigene katze kümmert und auch nur für diese interessiert.
__________________
ich schreibe niemandem vor, wie er seine katze zu halten hat. das gleiche recht fordere ich auch für mich

dotti
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.03.2011, 17:38
  #17
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Zitat:
Zitat von Tigerlilly94 Beitrag anzeigen
....sondern sich eben nur um die eigene katze kümmert und auch nur für diese interessiert.
Toll. Wenn nicht mal 'Katzenfreunde' das Problem mit dem Katzenelend in den Griff bekommen wollen, wer dann?
__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 17:49
  #18
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

es gibt in meinen augen schlimmeres elend als das der katzen. und auch das wird von vielen menschen nicht behoben. man muß nicht immer versuchen, die ganze welt zu retten.

die Te hat sich eines wildligens angenommen, den sie nun als ihres ansieht und die will sie verteidigen. von daher hat sie doch eine gute tat getan. deshalb muß sie sich doch jetzt nicht jedes wildlinges annnehmen, der auftaucht.

und wenn ich sehe, was einige hier in ihre katzen ivestieren bin ich auch der meinung, dass man übertreiben kann. könnte man auch in den tierschutz investieren. mit dem thema rassekatzen könnte ich jetzt auch noch anfangen. es gibt viele katzenfreunde, die sich primär um das wohl ihrer lieblinge kümmern. nicht jeder muß sich deshalb auch gleich im tierschutz engagieren.
__________________
ich schreibe niemandem vor, wie er seine katze zu halten hat. das gleiche recht fordere ich auch für mich

dotti
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2011, 18:35
  #19
pantau
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 293
Standard

Danke für Eure Tips, also weder das TH noch die Gemeinde sieht sich für die zwei weiteren Katzen verantwortlich, zumal es hier in direkter Nachbarschaft ein Moorgebiet gibt, wo noch viele weitere Katzen rumlaufen. Ich als Privatperson (bzw. Person mit kleinem Tierheim für Hunde ) kann es mir nicht leisten jedem Tier hier Asyl zu gewähren.Zumal eine Katzenkolonie auf einer Hundepension sicher mit sehr viel Stress und Bisswunden für die Katzen zu tun hätte. Ich habe selber drei Hauskatzen und die besagte halbwilde Katze, dazu haben wir drei eigene Hunde und zwei Hunde die nicht vermittelbar sind, dazu kommt noch unser altes Pferd ( kostet auch Unmengen an TA Kosten ) und ein kleines Pony was wir letzten Monat vorm Schlachter gerettet haben, der Kleine hat einen Riss in der Hüfte. Es ist also nicht so das ich mich nicht für Tiere einsetze, aber irgendwo gibt es nunmal Grenzen. Mir tun die beiden Katzen auch leid, wenn es nur ums Futter gehen würde wäre das auch das kleinste Problem, aber die beiden versuchen Mauz Mauz zu vertreiben. Sie lebt jetzt seit über einem Jahr hier, kam voll ausgehungert hier an, war verfloht und voller Würmer. Wir haben sie aufgepäpelt, mit den notwendigen Medis versorgt und mit ganz viel Liebe zahm bekommen. Als sie Anfang des Jahres schon fast zu zahm wurde ( sie versteckte sich in Kundenautos ) haben wir extra einen neuen Zaun gebaut damit sie nicht mehr den direkten Weg zum Parkplatz nehmen kann.Morgens um sechs ist sie die Erste die nach Futter ruft, ich möchte deshalb nicht das sie von den beiden anderen Katzen verscheucht wird. Das hat sie nicht verdient, sie hat soviel mitgemacht in ihrem Leben ( sie lebte vorher als Freigängerin bei einer alten Dame hier in der Nähe, die an Demenz erkrankt war und später ins Pflegeheim kam ) Anfangs hatte sie dort ein schönes Leben mit Futter und viel Liebe, aber als es der Dame schlechter ging gab es mehr Schläge als Liebe, die Neffen der Dame wollten die Katze nicht auf dem Grundstück haben, irgendwann hat sie sich dann hier angesiedelt.
pantau ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wilde/Halbwilde Katzen, dringend Plätze gesucht (Standort 32657) Mianmar Glückspilze 8 31.08.2011 01:05
Halbwilde Katzen in der Nachbarschaft, Kastration möglich? Tina_Ma Tierschutz - Allgemein 1 23.08.2011 11:18
Zuviele Wurmkuren schädlich?? monsch Sonstige Krankheiten 7 03.02.2011 12:08
Zuviele Infos! Welches Futter ist gut?? Anja386 Nassfutter 56 24.01.2011 23:17

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.