Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2008, 19:21   #11
Maggie
Maggie`s Mama
 
Maggie
 
Registriert seit: 2006
Ort: bei Köln
Beiträge: 22.276
Standard

Zitat:
Zitat von Barbarossa Beitrag anzeigen
Kritik? Keine. Im Gegenteil. Danke für das Einstellen dieser Wahrheiten.
Dem schließe ich mich an. Es kann nur eine Bereicherung für Anfänger sein.
__________________
LG Gabi

Meine Sternenkatzen: Tom +1993, Gina +2005, Maggie +2011 (Ich liebe euch)

"Tiere sind Engel, die auf die Erde kommen, um uns Menschen das Mitgefühl beizubringen."
(Verfasser unbekannt)
Maggie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.04.2008, 18:13   #12
schiriki
Erfahrener Benutzer
 
schiriki
 
Registriert seit: 2008
Ort: Dresden
Alter: 33
Beiträge: 547
Standard

Also
Ich hatte ursprünglich meinen Gus und eine Maine Coon Dame. Die Beiden haben sich allerdings nicht wirklich verstanden und Gus ist immer unglücklicher geworden.
Da Diva jedoch dringend eine männliche Bezugspperson gebraucht hat, habe ich für sie ein schönes, neues ZuHause gesucht. Seitdem ist sie rundum glücklich.
So, darum geht es aber nicht, war nur ein Exkurs für die nachfolgende Geschichte.

Seit Diva weg war, ist mein geliebter Nervzwerg zum Tyrann geworden.
Hat mich keine Nacht mehr schlafen lassen, EXTREM anhänglich und er hat nur noch geschrien und gemault.
Ist in die Küche gerannt und hat geschrien, bis ich kam.. dann rannte er ins Wohnzimmer und schrie dort weiter.
Nichts konnte ihn ablenken...
Alle waren genervt.. mein Besuch (wenn ich ma lwelchen hatte), ich, da ich nicht mehr schlafen oder arbeiten konnte und zuletzt mein armes Katerle.
Er wirkte unglaublich deperssiv... er bekam sogar Haarausfall mit großen, blutigen Wunden.
Ich tippte zusammen mit der TÄ auf Futtermittelallergie oder Depressionen.
Pilze etc wurden ausgeschlossen.
Sie hoffte für mich, dass es eine Allergie wäre, denn Depressionen wären bei Katzen sehr schwer zu therapieren.

Dann kam der Tag, an dem Jade bei uns einzog. Ein winziges Bündel Katze, die sich vor mir 2 Tage nicht blicken ließ... aber keine 5 Minuten nach Entdecken meines Großen bei ihm zwischen den Pfoten lag und schnurrend abgeschleckt wurde.
Sie sind ein Herz und eine Seele.. sie lernt von ihm und vergöttert ihn geradezu.
Seitdem ist Gus ausgeglichen, ruhig, und wieder glücklich. Die kahlen Stellen sind verschwunden und er darf seitdem sogar wieder im Bett schlafen.
Beide kuscheln sich am Fußende zusammen und erst morgens, wenn der Wecker klingelt, kommen sie ans Kopfende und holen ihre 5 Kuschelminuten ab.
Kein Quengeln, kein Nerven.. einfach superzufriedene Katzen

Und hier der Beweis!


Liebe Grüße
shiri
__________________
schiriki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2008, 19:01   #13
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Da mache ich aus zutiefst überzeugtem Herzen gerne mit

Danke an Gwion für die wundervolle Idee!!! (von ihr ist das Original)

Und auch danke dafür, daß hier daran angeknüpft wird!

Im Namen aller Einzelkatzen, die "still" leiden und in Depressionen fallen, Krankheiten bekommen, deren Ursache nicht erkannt wird - und somit kaum therapierbar sind

Im Namen aller sogenannten "Nervzwerge", die ihren Frust deutlich zeigen....... und somit leider auch häufig Gefahr laufen, abgegeben zu werden......


Hier meine Argumente. Worte sind nicht nötig.













__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2008, 19:42   #14
sappho
Erfahrener Benutzer
 
sappho
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 291
Standard

Dazu hab' ich auch eine kleine Geschichte:

Dionysos, die erste Katze meines Erwachsenenlebens, war auch einige Zeit eine "Einzelkatze". Ich gebe zu, ich war bei seiner Anschaffung (er wurde mir fast aufgedrängt) nicht allzusehr auf die Katzenhaltung vorbereitet.

Unsere Nachbarn hatten damals einen großen, schon älteren Kater der bei den anderen Katzenbesitzern in meiner Umgebung den Ruf als rauflustiger Einzelgänger hatte. Als er nach Dionysos' Einzug öfter mit gesträubtem Fell um unser Haus schlich, machte ich mir Sorgen, denn Dionysos sollte Freigänger werden.

Als es dann so weit war, staunte ich nicht schlecht, als ich eines Tages beide Katzen friedlich nebeneinander sitzen sah - tatsächlich, die beiden hatten Freundschaft geschlossen. Seitdem verbrachten die beiden sehr unterschiedlichen Katzen viel Zeit miteinander. Der Nachbarkater duldete sogar, daß Dionysos aus dem selben Napf wie er aß (meine Nachbarn, die Dionysos längst auch an ihr Herz geschlossen hatten, waren fassungslos).

Leider wurde der Nachbarkater krank (Dionysos Spieltrieb nervte ihm immer öfter) und schließlich mußte er eingeschläfert werden. Für Dionysos brach eine Welt zusammen, meine Nachbarn berichteten, wie er vor ihrer Tür nach dem Kater rief.

Da ich merkte, wie Dionysos litt (und inzwischen viel über Katzen gelernt hatte) war klar, eine zweite Katze mußte her. Über Umwege erwarb ich dann die (damals) kleine Persephone - und erwartete, daß sich Dionysos freuen würde.

Aber die Zusammenführung wurde ein Drama (jedenfalls empfand ich es so, auch wenn Leute aus einem Katzenforum versicherten, alles wäre normal). Aber nach einigen schlimmen Wochen rauften die beiden sich zusammen - heute sind beide trotz grundverschiedener Persönlichkeiten ein harmonisches Paar.
__________________
LG Ann

[SIGPIC][/SIGPIC]
www.NachDenkSeiten.de

"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein."
Albert Einstein


"In der Liebe sind wir Katzen edel wie in überhaupt allen. Wir lieben denjenigen ein klein wenig, der uns sehr liebt, und lieben denjenigen sehr, der uns maßlos liebt."
(Remo Forlani)
sappho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2008, 23:05   #15
skritti
Erfahrener Benutzer
 
skritti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Köln
Alter: 65
Beiträge: 748
Standard

Hach.. das wünsch ich mir auch, dass meine zwei Mädels sich eines Tages so gut verstehen!
Aber sie sind ja schon älter (8 und 9 Jahre), kennen sich erst seit dem 10. Januar (Plegestelle Spanien) und sind erst seit 4 Wochen bei mir.
Bitxu ist in der Regel diejenige, die Jess eins überzieht. Aber es geht auch andersrum. Grad ist hier auch Halali angesagt. Aber meist geht es ohne Geschrei oder so. Und vor allem ohne Blessuren.
Ich hoffe einfach, dass meine zwei Süßen noch besser zueinander finden mirt der Zeit!

Liebe Grüße Skritti
skritti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2008, 23:27   #16
susi-kater
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Alter: 48
Beiträge: 192
Lächeln

Ich muss hier auch meine Geschichte erzählen.

Unser Sunny zog letztes Jahr im Juni bei uns ein. Eine kleine Handvoll Katze mit Behinderung. Er hat aus ungeklärter Ursache das rechte Auge verloren. Seine Vorbesitzer haben sicher aus Unkenntnis nichts gegen die Augenprobleme unternommen und aus diesem Grund habe ich ihn bereits mit knapp 7 Wochen zu uns geholt. Aber auch unser ganzer Einsatz brachte keinen Erfolg. Sunny wurde ein "Pirat". Er fühlte sich wohl und erhielt unsere ganze Liebe und Aufmerksamkeit. Allerdings war es ot auch schwierig mit ihm! Kein Blumenstock , kein Deko-Gegenstand , nichts war sicher vor ihm . Warum war er nur so anders als alle anderen Katzen vor ihm ?

Seit dem 24.02. 2008 wissen wir es!!!!!!!!!!!!!!!!

Da begann die Geschichte einer wunderbaren Katzenfreundschaft! An diesenm Tag zog Minki bei uns ein. Eine kleine grau-weiß getigerte Katzen-Dame, die wahrscheinlich ausgesetzt worden war und sich unsere Familie als neue Familie ausgesucht hat.

Von da an ist Sunny wie umgewandelt!! Es rührt mich immer wieder , wie dieser tolle Kater in diesen 7 Wochen aufgeblüht ist. Ich habe z w e i Traumkatzen und alle sind glücklich.

Nach dieser Erfahrung gäbe es für mich nie wieder die Alternative Einzelhaltung.

LG

Anne
P.S.

Im Momentliegen beide zusammengekuschelt in meinem Bett.
susi-kater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2008, 23:33   #17
deichbiene
Erfahrener Benutzer
 
deichbiene
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bremerhaven
Alter: 48
Beiträge: 411
Standard

Oh,Anne,das hast Du schön erzählt!

Ich freue mich so,dass alles so gut ausgegangen ist!!
__________________
http://i28.tinypic.com/2vd2vdc.jpg

Liebe Grüsse
Britta mit Mecki und meiner Herzikatzi Amy für immer im Herzen
deichbiene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2008, 00:11   #18
Hellskitten
Forenprofi
 
Hellskitten
 
Registriert seit: 2006
Alter: 36
Beiträge: 7.246
Standard

Warum (mindestens) zwei Katzen besser sind?

Weil "große Brüder" einen warm halten...



...weil sie einen in den Schlaf singen...



...man sich selbst nie so gut die Ohren waschen könnte...



...weil man so lustig nur mit anderen Katzen spielen kann...






Und nicht zuletzt: Ist man klein, wirkt man neben einer anderen kleinen Miez viel größer

__________________
Viele Grüße von Andrea und
http://www.katzen-forum.net/image.php?type=sigpic&userid=7&dateline=1351633189
Hellskitten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2008, 02:45   #19
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.220
Standard

Ich schubs mal. Vielleicht hat noch jemand Bilder von seinen Katzen, die er mit hier reinstellen möchte.
__________________
Blackfire mit Paddy, Priscila, Koki + Dorita. Unvergessen: Sam, Faolán, Mika, Felipe, Finn, Kieran, Miro und Shari.

Blackfire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2008, 10:48   #20
Melli77
Mengo-Fan
 
Melli77
 
Registriert seit: 2007
Ort: OWL
Alter: 40
Beiträge: 10.034
Standard

Oh aber natürlich gibt es solche Bilder....


Schon als kleine Kätzchen haben sie sich Bussi gegeben.







__________________

Melli mit dem Tigerduo Lucky & Luna
Melli77 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bilder, einzelhaltung, katzen, warum zwei katzen besser


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine oder zwei Katzen, was ist besser ???? joylinchen Verhalten und Erziehung 4 02.03.2015 07:38
Von wegen zwei Katzen sind besser ... JackyG Die Anfänger 15 13.08.2011 10:30
zwei sind besser als eine!!!! kätzchen87 Wohnungskatzen 1 14.11.2009 08:32

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:33 Uhr.