Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2011, 14:07   #151
Juik
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.239
Standard

Zitat:
Zitat von Kiesel Beitrag anzeigen
so erste nacht ist ueberstanden. soweit ich das beurteilen kann, hat sie fast 5 stunden durchgepennt. wir haben festgestellt dss sie eine beule hat wo die naht innen am bauch aufhoert...keine faeden sichtbar, alles innnen. kann das eine schwellung von der op sein? sie kriegt noch ihre spritzchen mit buprenorphine gegen die chmerzen. ist hier wohl so ueblich. bisland scheint sie mir nicht weinerlich oder mauzig oder sowas zu sein, eher im gegenteil, sie will schon wieder toben fressen tut sie ganz ordentlich, ich wuerd fast sagen fast schon aussergewoehnlich gut, auch wenn sie noch wie haut und knochen aussieht
haben die heizung aufgedreht und lassen es jetzt mal heute und morgen auf 24 grad in der wohnung, und sie kuschelt sich auch in ihre deckchen... nur die beule macht mir ein bisschen bedenken. das normal?
Das könnte Wundwasser sein, beobachte es mal. Falls es schlimmer wird gehe zum TA.
Schreib mal Stecknadel an. Ihre Nala hatte das vor kurzem auch, allerdings ist es da dann von alleine weggegangen.
Juik ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.03.2011, 14:12   #152
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

ich sollte vielleicht dazu sagen, dass man die beule nicht immer sieht, sondern nur wenn sie sich in eine bestimmte position legt. sie versucht auch sich auf den fliessenboden zu legen. soll ich sie da lassen, oder eher auf den teppich hieven? danke fuer die hilfe, schreib stecknadel gleich mal an
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 14:13   #153
Juik
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.239
Standard

Zitat:
Zitat von Kiesel Beitrag anzeigen
ich sollte vielleicht dazu sagen, dass man die beule nicht immer sieht, sondern nur wenn sie sich in eine bestimmte position legt. sie versucht auch sich auf den fliessenboden zu legen. soll ich sie da lassen, oder eher auf den teppich hieven? danke fuer die hilfe, schreib stecknadel gleich mal an
Lass sie da liegen, wo sie liegen will. Schreib mal Stecknadel an, sie kann dir da sicherlich genaueres sagen. Ich hab nur Jungs und davon wenig Ahnung .
Juik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 14:17   #154
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

kay hab ich gerade gemacht, danke
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 14:46   #155
Balvenie
Benutzer
 
Balvenie
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 77
Standard

Meine Kleine lag nach der Kastration auch am liebsten auf einer harten Unterlage (Rippenheizkörper, Parkett, Fliesen). Lass sie ruhig dort liegen, sie weiß am Besten was ihr gut tut.
Balvenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 19:47   #156
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

kann ich ihr warme kamillenbeutel auf die wunde machen um die heilung zu beschleunigen?
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 20:08   #157
Juik
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.239
Standard

Zitat:
Zitat von Kiesel Beitrag anzeigen
kann ich ihr warme kamillenbeutel auf die wunde machen um die heilung zu beschleunigen?
Bloß nicht, der Beutel ist unsteril. Tu lieber garnichts drauf oder kauf dir in der Apotheke sterile Kompressen und ein Desinfektionsmittel und mach damit Umschläge.
Juik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 20:25   #158
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

okay, werd ich machen, wenns anfaengt zu naessen
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 21:17   #159
bluesue71
Forenprofi
 
bluesue71
 
Registriert seit: 2009
Ort: Saarland
Alter: 48
Beiträge: 1.022
Standard

Hallo Kiesel, was macht Deine süße Mercedes-Maus heute? Sie ist wieder ziemlich fit, oder? Die Beule vergeht mit der Zeit normalerweise von allein. Zunächst sind das mal Schwellungen durch die OP, und es kann sein, dass Du noch Monate nach der Kastra an der Stelle Verdickungen spürst, die vom inneren Vernähen kommen (meistens in 2 Schichten mindestens). Solange die Wunde selber normal aussieht und trocken ist, musst Du Dir keine besonderen Sorgen machen. Im Zweifelsfall kannst Du Deinen Tierarzt fragen, ob das normal ist. Ich würde nicht selber daran herumdoktern. Sie leckt an der Wunde aus natürlichem Instinkt, normalerweise passiert da auch nichts, solange sie das nicht übermäßig macht und die Naht wieder aufzupfelt. Ich denke, Dein TA hat mit selbstauflösenden Fäden genäht, oder hat man Dir einen Termin zum Fädenziehen genannt? Geh zum Doc, wenn die Wunde nässt, blutet oder auffällig geschwollen ist. Ansonsten überlass das ganze vertrauensvoll Mercedes selber und dem natürlichen Heilungsprozess :-) Der bei Katzen übrigens noch viel schneller abläuft als bei uns. Ich finds übrigens toll, wie vorsichtig und umsichtig Du bist und Dich kümmerst!

Ich war auch etwas entsetzt, als ich von der monatlichen Wurm- und Flohkur mit Advantage, und das auch noch bei einer Wohnungskatze, gelesen hab. Hierzulande würde Dir das kein Tierarzt je empfehlen, glaube ich! Advantage ist eine nach meinen Erfahrungen eine zwar hochwirksame, aber starke Chemiekeule.. In USA wird wohl wirklich mit derartigem sehr viel unbesorgter umgegangen. Ich habe 3 Teilzeitfreigängerinnen (davon 2 Mäusejäger ebenfalls NICHT viermal im Jahr nach der hierzulande gängigen tierärztlichen Empfehlung (meist wohl mit Tablette - Milbemax), sondern nur im Verdachtsfall und nach Kotuntersuchung (18 Euro habe ich zuletzt ans Labor dafür bezahlt). Ich denke, das kann einem die Gesundheit der Miez OHNE Einsatz der Chemie im reinen Verdachtsfall, der geschätzte 1-2x im Jahr vorkommt im Normalfall, absolut wert sein. Advantage gibt es hier auch ,und ich habe es auch schon angewendet, aber NUR wegen Ohrmilben. Und ich würde es keinenfalls öfter als 2x im Jahr anwenden.. Ich denke, dass sich bei häufiger Anwendung auch Resistenzen bilden, so wie es im Fall des Ungeziefer-Spot-ons FRONTLINE (gegen Zecken hauptsächlich) inzwischen bekannt ist und auch von Tierärzten zugegeben wird. Ich wüsste auch ehrlich nicht, wo ein Wurm- oder auch Flohbefall bei Deiner Mercedes herkommen sollte, wenn sie nur in der Wohnung lebt, keinen körperlichen Kontakt mit befallenenen oder wildlebenden Tieren hat und Du kein Rohfleisch fütterst (selbst das ist bei entsprechender Frische und hygienischer Behandlung des Fleisches - frisch verfüttern, heiß abwaschen - kein Problem!). Bitte, hab den Mut, Deinem Tierarzt in dieser Hinsicht entgegenzutreten und ihm zu sagen, dass Du den chemikalischen Dauerbeschuss für Dein Tier nicht möchtest. Die Tierärzte sind häufig an zwei Dingen interessiert. 1. natürlich am Profit (es gibt mitunter Verträge mit den Medikamentenherstellern), 2. wissen sie, dass die Mehrzahl der Tierbesitzer "das Problem" möglichst EINFACH, schnell und effektiv gelöst haben möchte. Die meisten Leute haben keine Lust, eine Kotprobe ihres Tieres etwas mühevoll einzusammeln, in ein Gefäß zu geben, es zum Tierarzt zu transportieren, auf die Ergebnisse zu warten und eine (kleine) Rechnung ans Labor zu zahlen. Aus diesem Umstand ergeben sich dann solche haarsträubenden Empfehlungen! Du kannst Deinem Tierarzt ruhig erklären, wie das in Deutschland gehandhabt wird, dass Du ihm im Bedarfsfall eine Kotprobe bringen wirst und dass Du Deine Katze vor der großen Belastung ihres Organismus durch harte chemische Mittel schützen willst. Er wird bestimmt Verständnis haben, wenn es ein guter Tierarzt ist. Stell Dir einfach vor, wie Du es für Dich selber handhaben würdest, wenn es um Deinen Körper ginge. Deinem eigenen Arzt würdest Du es doch sicher auch sagen, wenn Du eine Medikamentierung für übertrieben hältst, nicht?

Deine Mercedes ist eine ganz goldige! Sie sieht zum Küssen aus, ich hoffe, Ihr werdet lange die Zeit mit ihr genießen und ihr bald einen Lebens- und Spielgefährten geben
__________________
LG,

Susanne - Klofrau von der Bauchtanzgruppe

bluesue71 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 30.03.2011, 21:58   #160
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

Danke Bluesue, das hat mich wirklich noch mal ermutigt, es beim nicht nutzen des mittels zu belassen. Ich denke auch, dass eine Chemiekeule voellig unnoetig ist. Ich sehe es ein solange sie die Floehe hatte, aber da sie nun seit 3 monaten flohfrei ist, sehe ich es wirklich nicht ein. Geldmacherei, ja wahrscheinlich. Immerhin kostet die monatliche Dosis 12 Dollar. ich selbst stehe auf Naturheilkunde beim Menschen, versuche Chemie aus dem Weg zu gehen und eher natur wirken zu lassen, da waere es ja grotesk wuerd ich meine Katze der Keule aussetzen.

Wie geht es ihr heute...ich wuerde sagen wir machen fortschritte. Sie schlaeft furchtbar viel, was ich nicht als schlechtes Zeichen werte, sondern eher als genessungsbeschleuniger. Sie bekommt immer noch ihr Schmerzmittel, welches das Schlafen denke ich mit in Gang bringt. Ich gebe es ihr immer noch, da mir der TA dank des Mittels eine schnellere unkompliziertere Heilung versichert hat. Werde es morgen jedoch das erste mal weglassen und sehen ob sie Schmerzsympthome aeussert.

Sie haelt ihr bauchlein meistens warm, die wunde sieht trocken aus. Fressen tut sie noch nicht ganz so fleissig wie sonst, eher in kleinen rationen mehrfach, als dreimal am tag ein halbes schuesselchen.
trinken tut sie nicht wirklich viel, darum naesse ich ihr ihr nassfutter zusetzlich ein. das nimmt sie ganz gut an.
kaklo verhalten scheint mir normal zu sein, saeubere es taeglich wegen infektionsgefahr an der wunde. wegen dem beulchen versuche ich mich auch mal nicht verrueckt zu machen. doc sagte es ist eine schwellung vom knoten des fadens der verwachsen wuerde.

ich war ganz ueberrascht, das mich die klinik heute frueh angerufen und nach Mercedes' zustand erkundigt hat. im allgemeinen hatte ich mit den docs und mitarbeitern ein wirklich gutes gefuehl da.

der doc der meine maus operiert hat, stand mir zur beule auch persoenlich rede und sagte es sei kein grund zur beunruhigung. sagte auch, dass es leider oft vorkomtm, dass er streunerchen kastrieren muss die er nach weniogen stunden op wieder entlassen muss und die dann z.t. gleich wieder auf sich gestellt sind.

Leider sind die USA mit ihren homeless pets voellig ueberfordert und das macht mich so wuetend und traurig zugleich. Die Shelter werben ueberall mit Videos und aufklaerung aber es gibt viel zu viele Hoarder und vermehrer in diesem Land. Zu gross, zu unknotrollierbar in vielerlei hinsicht. Ich liebe es hier, aber es gibt auch grauenvolles Elend hier.

Die Neue fuer Mercedes soll so bald wie moeglich vom TH, kastriert und geimpft kommen. Da Haley, die Maus fuer die wir uns schon entschieden hatten, wegadoptiert wurde (hoffe du hast ein gutes zuhause gefunden kruemmelchen) werden mein mann und ich naechste woche in den TH nach einer freundin suchen. bis dahin sollte Mercedes dann auch wieder auf den Beinen sein.

Damit wirbt eines unserer TH

-----


An Animal Shelter Story


--- > http://www.youtube.com/watch?v=bdfEf...layer_embedded



__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 22:38   #161
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

passend zum thema :

The Greatness Of A Nation And Its Moral Progress
Can Be Judged By The Way Its Animals Are Treated
Mahatma Gandhi
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 14:08   #162
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

leutz, ich muss sagen, langsam macht mir Mercedes' wassernapfaggresivitaet ein bisschen sorgen. Ich kann den wassernapf ja noch nicht mal in ruhe auf den boden stellen, da haengt sie mir schon in der schuessel und drischt drauf ein bis alles ueberschwappt und das ding upside down liegt. ich renn schon staendig mit kuechenrolle durch die gegend und sauge lachen auf. und glaubt mir....mann der mit socken auf fussboden in lache steht ...und das am fruehen morgen ist nicht so der held im kornfeld.
weiss gar nicht wie ich ihr verhalten deuten soll...und trinken tut sie wirklich gar nicht. die einzige moeglichkeit sie mit wasser zu versorgen ist nach wie vor das waessern des nafus...pullern tut sie soweit ich beurteilen kann einmal am tag. weiss auch nicht mehr weiter ....
sie ist sonst die knuffelmaus wie immer, gar nich aggro oder so.
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 14:51   #163
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Sie plantscht wohl gern ..

Stell eine große Wanne auf, beschwer sie mit Steinen, wirf Schwimmspielzeug oder Korken rein und laß die Maus drauf los ..

Plastikplane unterlegen ..

Wenn sie die Wanne nicht umwerfen kann, macht es ihr aber vielleicht bald keinen Spaß ..

Darum würde ich auch einen schweren Keramiknapf probieren.
Gwion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 15:07   #164
Kiesel
Erfahrener Benutzer
 
Kiesel
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 108
Standard

uch gottchen, meinst du echt, dass sie baden will? Normalerweise sietzt sie nur am wannenrand und wuerd nie reingehen. Sie sitzt jetzt auch nicht rein ins schaelchen sondern patzt mit der pfote rein an den schuesselrand, sie beruerht das wasser gar nicht richtig, bringt das ding nur zum ueberschwappen.
die nachricht die ich vom doc mitbejkommen habe sagt auch, dass ich sie fuer mindestens 2 wochen nicht baden soll. was ich eh noch nie gemacht hab
badet ihr eure katzen?
__________________
Kiesel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 15:25   #165
Juik
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.239
Standard

Sie hat sicherlich langeweile und will damit spielen. Ich denke wenn bald die Kumpeline einzieht, wird das besser .
Juik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Alles anders als geplant... | Nächstes Thema: Hilfe!!!! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein 4 Monate altes Duo Infernale - Bräuchte ein paar Tipps Felineora Verhalten und Erziehung 18 11.10.2013 20:28
ca. 6 Monate altes FIV Katerchen paulchens frauchen Innere Krankheiten 13 25.03.2013 17:51
5 Monate altes Kätzchen hat Durchfall!!! ExOstfriesin Verdauung 34 25.10.2011 15:04
5 Monate altes Kitten zog vor 3 Tagen ein Schrödinger Die Anfänger 13 07.05.2011 19:09
Wie kann mein 7 Monate altes Kitten zu dick sein? Kuhkatze Ernährung Sonstiges 22 07.11.2010 13:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.