Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2011, 14:32
  #1
keg
Forenprofi
 
keg
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.290
Standard Erfahrungen mit 2 Katzen in kleiner Wohnung

Hallo,

ich bin neu hier, brüte seit mehreren Wochen über dieser Frage und habe auch schon hier und in anderen Foren fest gelesen.

Ich denke darüber nach, zwei Katzen aus dem TH aufzunehmen.

Ich hatte früher schon Katzen, als ich noch bei meinen Eltern "auf dem Dorf" gewohnt habe, wo die Katzen dann immer Freigänger waren. Jetzt wohne ich in der Stadt und Freigang wäre gar nicht möglich.

Beim Recherchieren zum Thema Wohnungskatze ist mir natürlich gleich begegnet, dass es dann auf alle Fälle zwei Katzen sein sollten.

Nun zum eigentlichen Punkt: Meine Wohnung ist nur eine 2-Zimmer-Wohnung (WZ, Schlafzimmer, Küche, Bad, Flur, Balkon, 45 qm) und ich frage mich, inwieweit es da überhaupt okay wäre, 2 Katzen zu halten.

Ich habe hier und anderswo natürlich viele verschiedene Meinungen gelesen. Das örtliche Tierheim schreibt auf der Website "es kommt nicht auf die Wohnungsgröße an". Bei einem anderen TH stand "bei einer Katze sollten es schon 70-80 qm sein".

Gerade deshalb weil ich aus eigener Haltung nur Freigänger-Katzen kenne, würden mich daher Erfahrungen von Leuten hier interessieren, die zwei (oder gar mehr) Katzen in einer relativ kleinen Wohnung halten.

Wie geht es den Katzen?

Wie geht es euch?

Wie geht es eurer Umgebung (also z.B. Freunde, die mal vorbeikommen)?


Ich arbeite halbtags bzw. teilweise auch von zu Hause, so dass die Katzen im Alltag nicht allzu lange alleine wären, aber die Platzfrage stellt sich wirklich.

keg ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.01.2011, 14:44
  #2
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

Herzlich Willkommen

Schön das du dir Gedanken machst, bevor Fellchen bei dir einziehen.

Ich denke das deine Wohnung durchaus für zwei Fellchen ausreicht, wenn du sie katzegerecht gestaltest. Du kannst für die Nasen in die Höhe bauen.
Wie z. B. deckenhoher Kratzbaum und einen Catwork an der Wand.
Du kannst für Rückzugsmöglichkeiten sorgen, indem du ihnen Höhlen zur Verfügung stellst.

Ich gehe davon aus, dass alle Räume für die Fellchen zugänglich sein werden.

Der Balkon sollte aber auf alle Fälle gesichert werden.

Hier gibt es viele, die in deiner Wohnungsgröße 2 oder sogar 3 Katzen halten.

Gestalte die Wohnung abwechslungsreich für die Fellchen und dann sollte das alles kein Problem sein.
dayday4 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 14:45
  #3
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Ich hatte bis vor 1/2 Jahr 50 m² und Balkon für 4 Katzen..

Kommt immer drauf an, wie katzengerecht Du Deine Wohnung gestaltest. Ich hatte 4 KB´s und diverse Catwalks, so das sich die Laufstrecke im Prinzip durch die 2. Ebene auf 100 m² verdoppelte. Natürlich waren alle Zimmer für die Katzen zugänglich..

War gar kein Problem..
__________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar
Im Herzen Pünktchen, Poppy , Nero und Snoopy

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de
Straßenkatzen brauchen Hilfe

"Ich würde mich gerne geistig mit Dir duellieren... aber ich sehe, Du bist unbewaffnet.. "
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 14:49
  #4
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Das Einzige, was Du lernst, wenn 4 Katzen überall hindürfen auf kleinem Raum:

AUFRÄUMEN...

__________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar
Im Herzen Pünktchen, Poppy , Nero und Snoopy

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de
Straßenkatzen brauchen Hilfe

"Ich würde mich gerne geistig mit Dir duellieren... aber ich sehe, Du bist unbewaffnet.. "
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 14:53
  #5
Julianchen
Forenprofi
 
Julianchen
 
Registriert seit: 2009
Ort: in der Nähe von Delitzsch...
Alter: 40
Beiträge: 4.691
Standard

Zitat:
Zitat von keg Beitrag anzeigen
Hallo,


Nun zum eigentlichen Punkt: Meine Wohnung ist nur eine 2-Zimmer-Wohnung (WZ, Schlafzimmer, Küche, Bad, Flur, Balkon, 45 qm) und ich frage mich, inwieweit es da überhaupt okay wäre, 2 Katzen zu halten.

Wie geht es den Katzen?

Wie geht es euch?

Wie geht es eurer Umgebung (also z.B. Freunde, die mal vorbeikommen)?
hallo,

meine 2-zimmer-wohnung ist genauso groß und auch mit balkon. ich habe zwei kater und es funktioniert sehr gut. sicher wäre ich über mehr m² glücklicher aber es ist im moment so. ich kann meine katzen durchaus als lebhaft bezeichnen und ihnen geht es gut. sie dürfen überall in der wohnung hin und sitzen wo sie glücklich sind und wenn das wetter mitspielt, habe ich nen großen balkon, wo sie auch toben können.

richte die wohnung katzengerecht ein und es sollte keine probleme geben.
__________________

Es grüßen die Lausbuben Emil und Jonny und Juliane, das treu ergebene Personal.

Bevor ich morgens bei Facebook reinguck, habe ich keine Ahnung wie es mir geht.
(Wise Guys)
Julianchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 15:01
  #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.730
Standard

Für zwei wilde und ungestüme Jungkatzen könnte das schon ein wenig klein sein. Aber wenn du erwachsene Katzen nimmst die das Flegelalter hinter sich haben und nur Wohnungshaltung gewohnt sind sollte das gut gehen.

Ich würde dir zu einem Katzenpaar raten daß sich gut kennt und sehr gut versteht.
__________________
Petra

In meinem Herzen und unvergessen,Indi mein Herzenskater, Paul der Beste für immer, der schöne Willie und "hi Maus" Ilse. Aktuell bei mir Gräfin Mausi und die bunte Zicke Tiger-Lotte.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 15:04
  #7
rotistblond
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Im Tierheim leben oft 5 und mehr Katzen auf noch viel viel engerem Raum............was sicher nicht toll ist, aber wenn 2 von Ihnen dann 3 Zimmer haben, wäre sicher klasse...............
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 15:05
  #8
jessuelie
Erfahrener Benutzer
 
jessuelie
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 249
Standard

Unsere zwei Jungs wohnen mit uns auch auf ähnlich viel qm². Es klappt super. Sie haben hier Klettermöglichkeiten ohne Ende, Catwalks durchs ganze Wohnzimmer und einen großen Balkon zum in der Sonne schlummern.

Bekannte und Freunde, die zu Besuch kommen empfinden bis jetzt nicht als unangenehm mit unseren Kuschelnasen. Wir haben hier auch mal größere Gruppen zu Besuch. Wenn es den Nasen dann doch mal zu nervig sein sollte (was sehr selten vorkommt), verziehen sie sich auf Ihre Catwalks, wo sie sich verstecken können.

Ich bereue es nicht die Katzen zu uns geholt zu haben. Sie sind keine Freigänger gewesen und kennen es bisher nicht mehr mehr Platz (auch bevor sie zu uns gekommen sind.) Ich denke das macht die Sache leichter...

Jedoch haben wir ein halbes Vermögen in den Umbau für unsere Katzen gesteckt. Was mich aber nicht stört.. ich geb mein Geld am liebsten für die Jungs aus.
jessuelie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 15:06
  #9
lulu39
Forenprofi
 
Registriert seit: 2007
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 10.626
Standard

Zitat:
Zitat von stanzi Beitrag anzeigen

EIn Tierheim, das eine Mindestgröße von 70-80 qm für Katzenhaltung verlangt,
wird es sicher schwer haben, zu vermitteln.
Stimmt - darüber haben sich meine Griechen und Bulgaren immer gefreut..

Das Berliner TH hat keine VK gemacht und auch nicht mit den Leuten gesprochen - pauschal gesagt , das es in 50 m² keine Zweitkatze gibt..

Toll für meine "Ausländer" - die haben jetzt eben schöne zu Hause..
__________________
Lg Katrin, Lulu, Lucy, Wassibär und Caesar
Im Herzen Pünktchen, Poppy , Nero und Snoopy

Cats of Aegina TSI - www.lulucy-aegina.de
Straßenkatzen brauchen Hilfe

"Ich würde mich gerne geistig mit Dir duellieren... aber ich sehe, Du bist unbewaffnet.. "
lulu39 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 01.01.2011, 15:09
  #10
Katzenwaisen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe bis vor zwei Jahren in einer 1-Zimmer-Wohnung (45 qm) mit vier Katzen gelebt.

Ich hab in die Höhe gebaut. Die Katzen konnten Schränke etc. zum klettern nutzen und ich hatte in jedem Raum Höhlen, wo sie sich zurückziehen konnten.

Das geht alles, wenn man dreidimensional baut und es einen auch nicht stört, wenn die Hälfte der Einrichtung für die Katzen ist .
 
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 15:09
  #11
juniper1981
Forenprofi
 
juniper1981
 
Registriert seit: 2010
Ort: hier
Beiträge: 6.061
Standard

Zitat:
Zitat von lulu39 Beitrag anzeigen
Das Einzige, was Du lernst, wenn 4 Katzen überall hindürfen auf kleinem Raum:

AUFRÄUMEN...

Und gucken, wo man hintritt
Wobei ich glaube, dass meine Spezis mir auch bei 100qm vor die Füße rennen würden.

Ich hab momentan auch noch knapp 50qm bei 4 Katzen.
Wie die Katzen das finden und verkraften, hängt wahrscheinlich von ihrem Charakter, ihrer vorherigen Haltung und ihrem Alter ab. 3 meiner Katzen sind ohnehin "Rudeltiere", die immer mit vielen anderen Katzen zusammengelebt haben. Donna hat sich ihre Rückzugsorte gesucht.
Die Katzen dürfen überall hin und auch auf alle Schränke und Regale. So haben sie mehr Nutzfläche.

Für 2 Katzen halte ich 45qm schon für ausreichend, solange man ihnen viele Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten in der Höhe schafft.
__________________
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt,
dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten."

Gandhi

juniper1981 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 15:49
  #12
Rumo
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.284
Standard

Schön, dass du darüber nachdenkst zwei Tierheimkatzen ein Zuhause zu schenken!

Also wir leben hier mit zwei Katzen auf knapp 40 qm plus katzensicherem Balkon von 6 qm. Das geht ganz gut, aber du musst bereits sein dich voll und ganz darauf einzustellen, also:

- deckenhohe Kartzbäume
- mind. 2 Kratzbäume
- keine weitgreifenden Zugangsbeschränkungen, die Katzen sollten schon in jeden Raum dürfen
- ihnen dann und wann neue Entdeckmöglichkeiten bieten(durch Spiel oder ähnliches)
- häufiges Staubsaugen, weil kleine Pfoten gern etwas Streu verteilen

Ich kann dir gleich empfehlen dir einen "schönen" Kratzbaum z.B. von petfun zuzulegen. Die sind zum Einen stabil und zum anderen sehen sie besser in einer Wohnung aus also diese "Plüsch-Pfotenabdruck-Kratzbäume", die verhunzen dir ganz schnell so ne kleine Wohnung.

Das wärs von mir
__________________
Von der Wiege bis zur Bahre - überall nur Katzenhaare
Rumo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 16:13
  #13
Cyen
Erfahrener Benutzer
 
Cyen
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nimmerland
Beiträge: 556
Standard

Ich wohne in einer 65qm 2-Zimmer-Wohnung mit meinen zwei Miezen und es ist SUPER Natürlich sind das 20qm mehr, aber dennoch kann man beide Fälle durchaus vergleichen. Sie haben genügend Platz zum verstecken, rumklettern (wir haben ihnen einen Catwalk an den Decken gebaut) und sie dürfen in jedes Zimmer, damit der Platz auch voll genutzt wird.
Wir haben einen Kratzbaum(von Petfun- nicht ganz billig, aber sieht super in der Wohnung aus) und haben aus Ikea-Regalen den Catwalk zusammengeschustert. Momentan sind sie noch klein und trauen sich noch nicht überall hin, aber rennen können sie wie die Weltmeistern. Von einem Raum in den nächsten und toben und....ja ich muss mich meinen Vorrednern anschließen: du musst viel viel viel Aufräumen.
Achja und zwei Katzenklos wären gut.
Ansonsten steht dem doch eigentlich gar nichts im Wege?! Bei TH Katzen ist es auch das Schöne, dass man oft den Charakter schon vorher kennt. Sind es totale Wohnungskatzen, die gerne kuscheln und vom Gemüt eher ruhig sind dann ist das ideal. Sind es dann noch zwei die sich schon dort gut verstanden haben, dann steht dem ohnehin nichts im Wege.
Falls du allerdings immer noch Bedenken haben solltest gibt es auch Katzen, die lieber alleine leben.

Lange Rede kurzer Sinn: Schön, dass du dich informiert hast und rumhorchst, was gut ist und ansonsten: Nur zu!
__________________

Loki - Für immer in meinem Herzen ♥
(17.08.2010-24.02.2012)
Cyen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 16:59
  #14
Jo_Frly!
Forenprofi
 
Jo_Frly!
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Alter: 34
Beiträge: 4.649
Standard

Ich geb den anderen Recht: Es ist völlig okay!

Aber dann halt am besten keine Kitten, sondern ab 1 + Jahr.
__________________

Rocky für immer im Herzen...du fehlst
Jo_Frly! ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2011, 17:05
  #15
golden eye
Erfahrener Benutzer
 
golden eye
 
Registriert seit: 2010
Ort: Tirol
Alter: 35
Beiträge: 1.351
Standard

hi!

ich lebe mit 1 hund, (jetzt) 2 katzen, 2 kaninchen, 2 meerlis und 3 ratten auf 45m² und es klappt bis jetzt mit dem neuzugang sehr gut.

muss aber dazu sagen dass meine ratten und die meerlis ein separates kleines zimmer haben und die kaninchen draußen leben. frei in der wohnung bewegen sich also "nur" 2 katzen und 1 hund. wobei eine der katzen auch freigang hat.
golden eye ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zweitkatze in kleiner Wohnung? Abbys Frauchen Wohnungskatzen 442 02.09.2014 17:15
Zwei Katzen in kleiner Wohnung halten? Wie mach ich's am besten? JessiesMann Die Anfänger 36 05.02.2014 15:55
katzen in kleiner wohnung? Silbermond Die Anfänger 14 05.01.2014 19:37
Jungkatze in kleiner Wohnung? HorusTheSG Vorbereitungen 38 16.02.2011 17:27
Zusammenführung bei kleiner Wohnung Ronja 2009 Eine Katze zieht ein 54 26.10.2010 22:11

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.