Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2010, 19:56
  #1
Sabina
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1
Standard kater kratzen beim streicheln

habe heute 2 kater (5 monate) bekommen. sie sind extrem aufgedreht. wenn sie sich dann zu mir legen um zu schmusen, schnurren sie aber sobald ich sie streicheln will kratzen und beißen sie.
bitte um ratschläge, wie ich sie beruhigen kann.
Sabina ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.12.2010, 19:58
  #2
citro
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 101
Standard

einfach warten, jede katze braucht zeit bis sie gestreichelt werden will. die einen länger die anderen weniger lang.

ich kenne katzen die z.B nur am nacken oder kopf gestreichelt werden dürfen, andere kann ich am bauch oder so auch immer streicheln so lange ich will.

warte mal paar tage ab, wenn das das einzige problem ist, kannst du dich sehr glücklich schätzen
citro ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 20:21
  #3
Franner
Erfahrener Benutzer
 
Franner
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 430
Standard

kommt drauf an, warum sie kratzen und beißen, manche machen das weil sie sich so wohlfühlen und dann ein bisschen übermütig werden. das ist normal, sollte aber durch sofortiges beenden der streicheleinheit unterbunden werden. vielleicht zunächst wirklich nicht zu doll am bauch oder so knuddeln und die streichelbewegungen eher langsam ausführen.

wenn es agressiv wirkt mit angelegten ohren und tiefem schwarzen blick dann bitte in ruhe lassen.

liebe grüße
Franner ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 23:32
  #4
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 62
Beiträge: 10.442
Standard

Zitat:
Zitat von Franner Beitrag anzeigen
kommt drauf an, warum sie kratzen und beißen, manche machen das weil sie sich so wohlfühlen und dann ein bisschen übermütig werden. das ist normal, sollte aber durch sofortiges beenden der streicheleinheit unterbunden werden. vielleicht zunächst wirklich nicht zu doll am bauch oder so knuddeln und die streichelbewegungen eher langsam ausführen.

wenn es agressiv wirkt mit angelegten ohren und tiefem schwarzen blick dann bitte in ruhe lassen.

liebe grüße
genau...

meine momentanen Pflegis haben auch diese Neigung. Wenn beim Schmusen gekratzt wird, quietsche ich laut (das täte der Katzenkumpel ja auch), ziehe die Hand weg und mache erst mal auch nicht weiter.

Zudem beobachte ich die Ohren und beschränke mich ggf. auf kürzere Kuscheleinheiten - daran, gekuschelt zu werden, muss Katz sich ja auch erst mal gewöhnen.

Der Bauch ist ohnehin eine empfindliche Stelle, um dort gestreichelt zu werden, braucht Katz viel Vertrauen... wenn sie soweit ist, wird sie den Bauch präsentieren...
__________________
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 11:58
  #5
nadala
Forenprofi
 
nadala
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 1.189
Standard

Hallo Ihr,
also ich war gestern bei ihr Sabina ist ne Freundin von mir daher hab ich ihr das Forum empfohlen.
Ich hab die Kater gesehen. Aggresiv sind sie sicher nicht.
Sie haben glaube ich einfach etwas viel Feuer im Hintern und sind noch ziemlich "unerzogen".
Es ist echt so egal was man bewegt sie springen sofort drauf und kratzen. Ziemlich extremes Jagdverhalten würde ich sagen.

Was meint ihr wie man es ihnen abgewöhnt das sie nicht ständig ins bein kratzen usw?
Was man noch wissen sollte die beiden sind aus einem TSV und ihre Mutter ist gestorben. Meint ihr es könnte mangelden sozialisierung sein? Und was kann man dann machen? Die Jungs sind aber Geschwister
__________________
Viele Grüße von Natalie mit Leo, Prinzessin Mia und der hübschen Bella
nadala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 12:06
  #6
nadala
Forenprofi
 
nadala
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 1.189
Standard

Sie ist mittlerweile so verzweifelt das die die Kleinen wieder zurück geben will
Scheinbar ist sie total überfordert die arme
nadala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 13:04
  #7
B&R
Forenprofi
 
B&R
 
Registriert seit: 2010
Ort: Gifhorn
Alter: 30
Beiträge: 1.117
Standard

Das ist schade für deine Freundin, aber es ist sicher noch zu früh, um aufzugeben. Wenn du sagst, dass das Verhalten Übermut ist, dann sollte sie für mehr Beschäftigung der Katzen sorgen. Katzen mit 5 Monaten sind manchmal sehr anstrengend. Gibt es genügend Kratzbäume, haben die Katzen Rückzugsmöglichkeiten? Gibt es Spiele, mit denen sich die Katzen selbst beschäftigen können (Papiertüten, Fummelbretter, Blätter, Federn...)? 5 Monate alte Katzen haben einfach viele Flausen im Kopf und testen ihre Grenzen. Da heißt es konsequent sein. Wenn das Kratzen im Bein sich nicht mit mehr Beschäftigung legt, dann kann man ein Abbruchsignal einsetzen, wie zum Beispiel eine Wasserpistole. Diese aber bitte nur sehr sparsam dosiert und für kurze Zeit einsetzen.
Ich hoffe, du bekommst es hin, Sabina.
__________________
Grüße von Antonia
mit Bounty, Raider und Desperado

B&R ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 13:07
  #8
nadala
Forenprofi
 
nadala
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 1.189
Standard

Ja ich denke auch. Sicher müssen sie sich alle erst aneinader gewöhnen. Ich hab daheim ein ziemlich gutes Spielebuch das werde ich ihr mal geben da steht auch etliches zum selber basteln drin.

Aber das mit dem kratzen ist schon extrem bei beiden. Und auch das sie in die Klamotten beißen usw.
nadala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 14:29
  #9
Jo_Frly!
Forenprofi
 
Jo_Frly!
 
Registriert seit: 2008
Ort: München
Alter: 34
Beiträge: 4.649
Standard

Nach einem Tag??

Sorry, aber ein Tier kann man nicht umtauschen. Es kann nicht immer funktionieren, wie wir uns das vorstellen!
__________________

Rocky für immer im Herzen...du fehlst
Jo_Frly! ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.12.2010, 20:23
  #10
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 62
Beiträge: 10.442
Standard

Sie werden es lernen, es wird nur ein Weilchen dauern.

Wichtig ist, sie regelmäßig müde zu spielen und ihnen Alternativen zum Beißen anzubieten (z.B. ein Paar Socken mit etwas Katzenminze drin, das kann Katz gut mit den Hinterpfoten bearbeiten),

und wichtig ist auch, Katz mitzuteilen: Das geht nicht, das tut mir weh! Also ruhig laut kreischen, sofort mit dem Spiel aufhören, ggf. die Wasserspritze einsetzen.

Momentan sind die Katzen bestimmt auch durch die Umstellung völlig aufgedreht, auch das wird sich in kurzer Zeit legen.
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 21:12
  #11
nadala
Forenprofi
 
nadala
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nürnberg
Alter: 30
Beiträge: 1.189
Standard

Ja ich war eben dort und ich denk die drei sind schon auf dem richtigen weg
nadala ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 21:33
  #12
mrs.filch
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Düsseldorf
Alter: 62
Beiträge: 10.442
Standard

Zitat:
Zitat von nadala Beitrag anzeigen
Ja ich war eben dort und ich denk die drei sind schon auf dem richtigen weg
das ist wirklich schön zu hören!!!
mrs.filch ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 21:47
  #13
Franner
Erfahrener Benutzer
 
Franner
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 430
Standard

also es ist sicher mangelnde sozialisation ...diese aufgabe muss sie nun übernehmen... und zeigen was man darf und was nicht... also ist es gut dass sie sich im internet etwas über katzensprache durchliest, um sie selbst einzusetzen.

mein dex is auch schnell dabei wie son hund das handtuch auseinander zu nehmen. das wird laut geziepst mit dem Mund, denn wird katzenseits n bisschen gemurrt und denn is ruhe.
Franner ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 23:35
  #14
Eucony
Forenprofi
 
Eucony
 
Registriert seit: 2010
Ort: Zuid-Holland
Beiträge: 3.326
Standard

Ihr seid 'lustig'. Dei beiden Kater sind einen Tag in ihrer neuen Umgebung und sollen bereits zutraulich sein, sich streicheln lassen, sich mit sich selbst beschäftigen, nicht beissen und nicht kratzen... Warum holt Ihr Euch keine Plüschtiere aus dem Warenhaus. Die erfüllen diese Bedingungen und wenn nicht, die kann man wegwerfen, es tut ihnen nicht weh.

Habt Ihr schon mal etwas von Geduld gehört? Tieren die Ruhe geben, sich einzugewöhnen, in die neue Umgebung? Sich zurückhalten, nicht auf die Kater zu gehen. Man läßt Katzen zu sich kommen, man geht nicht von sich aus auf sie zu. Und wenn sie kratzen, kann man laut und bestimmt NEIN sagen. Sabine, gib ihnen etwas Leckeres zu fressen, stell es ihnen hin und zieh Dich zurück. Streichle die Tiere nicht. Du wirst schon ein bisschen Geduld haben müssen, mit 2 ganz neuen 5 Monate alten Katern. Wenn Du sie nicht hast, gib die Tier an jemanden, der mit ihnen umgehen kann und hole Dir Plüschtiere ...
__________________
........................
........................Viele Grüße von Eucony mit Liza, Dan und Tijger

.........SignaturenKursVogelratSieben-Katzenleben e.V.PetitionSignature4You
Eucony ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 23:58
  #15
Jorun
Forenprofi
 
Jorun
 
Registriert seit: 2010
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Beiträge: 7.834
Standard

Hallo,

jo das wundert mich auch wie man nach einem Tag schon die Flinte ins Korn werfen will nur weil Mieze kein seelenloses Kuscheltier ist, sondern ein kleines Raubtier mit Fell, Fängen und Krallen.

Ich habe meinen kleinen Rabauken seit 2 Monaten - er ist nun 4 Monate alt, mitten im Zahnwechsel und in der besten Flegelzeit.
Was glaubst Du wie meine Hände grad aussehen - Mein Merlin, der bisher die Sozialisierung übernommen hat, ist heute gestorben und so muss ich jetzt weitermachen und dem Kleinen das 1x1 beibringen.
Das geht nicht von Heut auf morgen und immer wieder gibts Rückfälle in alte krallenbewehrte Verhaltensmuster.

Ich schreie nicht laut, wenn mir was weh tut, aber Quiky kennt mittlerweile haargenau den Begriff 'Kralle rein' und den Ton in dem ich das sage. Er weiss genau, dass es bei Nichtbeachtn Strafe gibt - Spiel aufhören, anpusten, Fauchen und als letztes Mittel kneife ich ihm vorsichtig ins Öhrchen dann ist ganz schnell Ruhe ... trotzdem sind meine Hände derzeit ein Kratzmuster in Reinform .... da hilft nur eins, Zähne zusammenbeissen, Ringelblumensalbe und konsequent weitererziehen.
Irgendwann klappts nämlich.

Und damit er ordentlich mit den Hinterpfoten treten kann, hat er ein Baldriankissen was er malträtiert.
__________________
Viele Grüße,
Jorun (Stolze Patin von Tigerlillis Haldir)


Jorun ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrischer Schlag beim Kater streicheln Pettersson Katzen Sonstiges 14 03.02.2014 16:48
Mein Kater miaut beim Streicheln, was will er mir sagen? FaithCiara Verhalten und Erziehung 10 14.08.2012 15:42
Kater beist beim Streicheln - aggresiv ? Kitsukau Verhalten und Erziehung 2 29.11.2011 16:56
Kater pinkelt beim streicheln Scintilla Unsauberkeit 4 03.03.2011 21:34
Kater beißt beim streicheln Highlight88 Verhalten und Erziehung 6 16.12.2010 20:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:59 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.