Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.2010, 17:15
  #1
BUBLIK
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8
Standard Blut im urin...!?!!!

Hallo Katzenfreunde,
wie alle, die hier posten benötige auch ich Hilfe - schnelle Hilfe, fürchte ich!

Gestern kommen wir gegen Mitternacht und 5-stündiger Abwesenheit nach Hause. Der Schlüssel ist noch im Schloss und schon finden wir unsere kleine Katze "Baby" miauend an der Türe. Das ist eXXtrem ungewöhnlich für sie!Normalerweise bleibt sie in ihrem Körbchen im Wohnzimmer, da sie natürlich genau weiß, wer gerade zur Türe herein kommt!

Lange Rede - kurzer Sinn!!

Eine Minute später finden wir auf der Treppe (nach oben zum Schlafzimmer) einen untertassengrossen Fleck. Typische Uringrösse! Kalt bereits! Auch das ist ungewöhnlich. Zwar ist Baby nicht die sauberste aller Katzen, aber fast immer hängt das mit einem "unsauberen" Klo zusammen. Auf den Teppich, vor allem an dieser Stelle, hat sie noch NIEMALS ihr "Geschäft" verrichtet!

Ich hole mir also etwas Küchenpapier, um den Fleck aufzusaugen. Was stelle ich direkt fest, selbst im Halbdunkel? Das Küchenpapier färbt sich dunkel. Wie ich dann in "richtigem Licht" sehe ist es rot - zumindest deutlich rötlich.

Jedermann der sich mal geschnitten hat, weiß nur zu gut, wie schnell auch ein bißchen Blut "gefährlich" aussieht und vor allem nach "mehr" aussieht, als es tatsächlich ist.

Ich will die Menge des Blutes in Baby's Urin keinesfalls klein reden, sondern nur darauf hinweisen, das selbst ein bißchen Blut Katzenurin rötlich färben kann.

Zur näheren Beschreibung:
Ich benötigte am Ende 4 oder 5 dieser Küchenpapiertücher (on der Rolle) um die "Flüssigkeit" aufzusaugen. Selbst beim letzten Stück Papier war die aufgesaugte Flüssigkeit noch rot oder rötlich - auf jeden Fall deutlich und einwandfrei blutrötlich, will ich mal sagen!

Die Diagnose, selbst für einen Laien ist damit einwandfrei. Blut im Urin!

Zufällig sah ich gestern "Baby" draussen (auf dem Hosenboden) sitzend. Also in typischer Katzenstellung. Nicht auf der Seite und schlafend. Aber sitzend - auf alles Vieren sitzened/liegend oder wie man das beschreiben will. Ich lebe in Leverkusen und gestern, am Sonntag, war es bereits relativ kalt. Der Boden könnte möglicherweise kurz vor der Frostgrenze gewesen sein!

Könnte das der Grund sein? Eine Nierenerkältung also...? Jedoch..., Frage..., wie gelangt Blut in die Blase. Was ist dasfür der Auslöser? Erkältung gut und schön - aber woher kommt das Blut? Konkret, meine ich, also eine fast schon professionelle und medizinische Frage.

Weiß das vielleicht einer der hier lesenden Katzenkenner...?

MUSS ich zum Arzt? Natürlich würde jeder Katzenfreund sofort "ja - und zwar schnell" rufen. Jedoch bin ich nicht in der finanziellen Lage voreilig zum Tierarzt zu gehen und dort 20, 30, 40+ Euro zu zahlen.

Bitte versteht mich nicht falsch. Natürlich (!!!!!!!!) tue (gerade ich) eigentlich ALLES - und ich meine wirklich ALLES-ALLES!!!! - für meine Katzen (ich habe noch zwei weitere), aber bevor ich mir Geld leihe für den Tierarzt-Besuch, möchte ich erst einmal Eure Meinung hören!

"Baby" ist oder schien ansonsten (also unabhängig vom geschilderten Blut im Urin) völlig normal. Ich kenne das 7 Jahre alte sehr kleine Tierchen sehr genau und kann das daher wirklich so beschreiben. VÖLLIG NORMAL! Auch heute - am Tag danach!

Was meint Ihr...?

Hat die Sache direkt zu tun mit ihrem gestrigen "Ausgang" und dem vielleicht 10-minütigen Liegen auf dem kalten Gras im Garten? Gibt es oder gab es bereits eine wie-auch-immer-geartete "Vorschädigung", und das Liegen im kalten Garten war nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte?
Gibt es andere Gründe für Blut im Urin?

Eigentlich habe ich Euch ungerne erzählt vom "Liegen im kalten Garten", weil ich fürchte ich habe Euch damit möglicherweise einen Grund geliefert, den Ihr vielleicht sofort als Grund anerkennt. Das könnte jedoch bedeuten, das andere Grüne ausser acht gelassen werden. Lasst mich daher bitte auch wissen, welche anderen Gründe es Eurer Meinung nach für Blut-im-Urin geben könnte. Andere Gründe als "Kälte" und dadurch evtl. bedingte Nierenentzündung!

Ich danke Euch für's Lesen und warte dringend auf Antworten.

Nein - heute konnte ich kein Blut finden, allerdings auch keinen Urin. Ich weiß daher nicht, wie sich die Sache seit gestern Nacht (und bis heute, Montag, 17Uhr) entwickelt hat!

Liebe Grüsse,
BUBLIK
BUBLIK ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 29.11.2010, 17:18
  #2
Jule390
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 29.456
Standard

Du hättest heute früh schon einen Tierarzt aufsuchen sollen.
Das kann u.a. eine Blasenentzündung sein und Deine Katze muss unbedingt behandelt werden.
Sie hat sicher Schmerzen
Versuche eine Urinprobe zu bekommen (gib das mal in die Suchfunktion hier im Forum ein) und fahr mit Katze und Probe zum Tierarzt!
Jule390 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 17:19
  #3
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Dringend zum Arzt, frag nach Ratenzahlung.Deine Katze hat arge Schmerzen bei einer Blasenentzündung!!!!!

Und das Wie und Warum ist nun erstmal absolut unwichtig.
anjaII ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 17:20
  #4
Fluppes
Forenprofi
 
Fluppes
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 7.107
Standard

Du solltest zum Arzt.
Es könnte eine Blasenentzündung sein. Die sollte behandelt werden.
Wenn Du selber schon mal eine hattest, weiß Du, wie sie sich anfühlt.

Und wenn man ein Tier hat, sollte man dafür sorgen, daß tierärztliche Versorgung gewährleistet ist!!!
__________________
________________________________

Wir sind der Weg
Die Toten Hosen
Fluppes ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 17:23
  #5
SheilaPhoebe
Erfahrener Benutzer
 
SheilaPhoebe
 
Registriert seit: 2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 374
Standard

Bei Nierenerkrankungen sind auch Beimengungen im Harn sichtbar.
Wie beide vor mir schon schrieben: Bitte schnell zum TA. Vor allem bei einer kleinen Mieze.
__________________
Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
SheilaPhoebe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 17:45
  #6
Queen
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.871
Standard

Kann mich den anderen nur anschließen, auf zum TA. Deine Kleine hat mich Sicherheit eine Blasenentzündung. Beim nächsten mal, einfach Pipi mit einer Spritze aufsaugen, so hast Du auch eine Urinprobe von deiner Kleinen.
Gute Besserung.

LG Sabine
Queen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 18:53
  #7
catfaerie
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 423
Standard

Auch von mir der Rat: unbedingt und schnellstens zum Tierarzt!
Selbst wenn beim nächsten Mal pinkeln kein sichtbares Blut im Urin zu
erkennen sein sollte, heißt das noch nicht, dass alles wieder in Ordnung ist.
Solche Sachen gehen nicht von allein wieder weg.

Bitte sammel möglichst Urin auf, wenn es geht. Wenn du sie beim pinkeln erwischt und sie es zuläßt, einfach einen Suppenlöffel unter den Po halten und innerhalb von 2 Stunden zusammen mit der Katze zum Tierarzt bringen.

Ursache könnte eine Blasenentzündung sein, oder auch Blasensteine, Nierenerkrankungen etc. Unbehandelt können solche Sachen der Katze ziemlich schnell gefährlich werden.
__________________
.
.

LG Sabine


"Wer keine Katzen mag, wird im nächsten Leben als Maus wiedergeboren."

"Ich gestehe: Ich trage gern Pelz!
Aber nur legitimen Pelz -
vom rechtmäßigen Besitzer in liebevoller Arbeit eigenpfotig in die Kleidung eingetretelt..."
catfaerie ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 18:53
  #8
Jule390
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 29.456
Standard

Warst Du beim Tierarzt?
Jule390 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 21:36
  #9
Harlekin
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 7
Standard

Ja, das kenne ich. Es muss keine Blasenentzündung sein. Es kann vom Futter sein. Frisst sie Nass oder Trockenfutter? Manchmal gibt es kleine Steinchen vom Futter und das verursacht dan das es leicht blutet. Wie alt ist das Büsi? Wechselst du das Futter regelmässig oder ist es immer das Gleiche? Meine Freundin musste soger das Nassfutter gegen spetzielles Trockenfutter wechseln, weil ihr Kater nicht mehr richtig Urinieren konnte. Wichtig ist das dein Büsi viel drinkt.
Harlekin ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 30.11.2010, 20:19
  #10
BUBLIK
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8
Standard Blut im Urin!

Hallo Katzenfreunde,
vielen Dank für die vielen Wortmeldungen. Sehr hilfreich!

Natürlich tut der Hinweis weh "wer Katzen hat, sollte auch die ärztliche Versogung sicherstellen". Pffff...!

Ja,ja und ja. Natürlich kann ich das unterschreiben und es ist meine eigene Meinung zu 100%. Dennoch ist es ziemlich arrogant, so etwas aus der Sicherheit von "zwei Einkommen" daher zu plappern! Ich will darauf auch garnicht näher eingehen - so verständlich und richtig es auch ist, so unverschämt ist es auch!

Ich will jetzt keine Eloge auf meine Katzenliebe niederschreiben. NATÜRLICH ist ärztliche Versorgung - wenn nötig - Teil dieser Liebe. Das versteht sich von selbst!

Leider hat niemand gesagt, ob die vermutete Entzündung (natürlich auch meine Vermutung) tatsächlich mit "Kälte" zu tun hat, mit Baby's Sitzen im kalten Grad. Oder ob es auch andere Gründe gibt für eine solche Erkrankung, bzw. Observation (Blut im Urin).

Welche Gründe kann oder könnte es dafür (noch) geben? Und wie ist der pysiologische Auflauf? Entzündung - gut und (nicht-)schön - aber wie (genau) gelangt Blut ins System, in die Nieren oder die Blase? Was passiert hier genau? Wer kann dazu verbindliche Angaben machen?

Euch was vorzumachen liegt mir nicht - NEIN!!! Ich war noch nicht beim Arzt. Ich habe kurzfristig darüber nachgedacht selber eine entsprechende Menge Penicilin zu geben, wollte dieses Risiko am Ende jedoch nicht eingehen. Urin auffangen? Für eine Urinprobe? Wie soll das gehen? Natürlich wäre das die beste Lösung zur Findung einer Therapie - sogar unabdinglich - jedoch sehe ich kaum Chancen das zu realisieren! Tipps...? Katzenstreu aus Katzenklo entfernen, dann mit einer Kanüle aufziehen? Wie sonst...?

Ich habe kein weiteres Blut entdecken können. Weder in der Toilette, noch auf dem Teppich oder sonstwo! NATÜRLICH bedeutet das nicht, dass die Katze nun gesund ist. Natürlich nicht!

Allerdings frage ich mich, was freilebende Katzen machen, jene, die ständig 'draussen sind. Haben die auch einen Tierarzt an der Hand?

Ich will gewiss nicht arrogant klingen - und Baby ist mehr als nur mein "Ein-und-Alles" - aber ich kann Euch schon heute sagen, wie Diagnose und Therapie lauten wird:

Diagnose: Es handelt sich hier mehr oder weniger eindeutig um eine Blasenentzündung, wahrscheinlich bedingt das Liegen auf kaltem Boden ('draussen m.a.W.).

Therapie: Penicilin in entsprechender (Katzen-)Dosis!

Was nun...?

Trotzdem zum Arzt?

Bevor ich es vergesse: NOCH EINMAL möchte ich allen gutgemeinten und hilfreichen Antworten sehr-sehr herzlich danken!


Liebe Grüsse aus Leverkusen,
Bublik


PS
Dem Hinweis man muss eine Katze auch ärztlich versorgen können, wenn man Katzen"besitzer" ist, möchte ich entgegnen, dass dies durchaus der Fall war, zum Zeitpunkt als diese Katzen zu mir kamen. Sollte ich sie Deiner Meinung ins Tierheim abschieben, nachdem sich meine finanziellen Umstände geändert haben? Mich in die Nähe von "Katzenverwahrlosung" zu rücken ist der Gipfel der Unverschämtheit!!!
BUBLIK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 20:27
  #11
BUBLIK
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8
Standard Futtern...

Zitat:
Zitat von Harlekin Beitrag anzeigen
Ja, das kenne ich. Es muss keine Blasenentzündung sein. Es kann vom Futter sein. Frisst sie Nass oder Trockenfutter? Manchmal gibt es kleine Steinchen vom Futter und das verursacht dan das es leicht blutet. Wie alt ist das Büsi? Wechselst du das Futter regelmässig oder ist es immer das Gleiche? Meine Freundin musste soger das Nassfutter gegen spetzielles Trockenfutter wechseln, weil ihr Kater nicht mehr richtig Urinieren konnte. Wichtig ist das dein Büsi viel drinkt.
==========================

"Baby" bekommt drei Arten von Futter:

1.) Trockenfutter (ALDI)
2.) Nass-Futter (ALDI)
3.) Thunfisch (ALDI)

Glaubst Du wirklich es könne mit dem Futter in Zusammenhang stehen und nicht mit dem plötzlich kalten Wetter? Ich lasse meine Katzen - trotz eigenem Haus/Garten - nur an der Leine aus dem Haus. Unter Baby's Lieblingsbaum liegt eine Fussmatte, auf der sie Sommer und Winter liegt (an einer 7-Meter langen Leine). Ich vermute es war am 27.11.2010 zu kalt, um draussen auf dieser Matte zu liegen. Ich lasse sie 2,3,4x täglich für 5-10 Minuten 'raus! Ich vermute hier liegt die Ursache. Im kalten Boden, den sie eigentlich nicht gewohnt ist - da sie ständig auf/neben/unter der Heizung liegt. Sie ist eine Marokkanerin aus Marrakech, die ich seinerzeit so-gut-wie-tot aus dem Müll gezogen habe. Ihr Wohlergehen liegt mir extrem am Herzen, was ich normalerweise nicht erwähnen würde (weil es sich von selbst versteht).

Was meinst Du...?

Tierarzt, obwohl meine Diagnose/Therapie naheliegend ist?

Danke für Dein Interesse und Hilfe,
lieb von Dir,
"BUBLIK"
BUBLIK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 20:28
  #12
anjaII
Blond....Anja Blond
 
anjaII
 
Registriert seit: 2008
Ort: Fellsenioren-und Zivistift
Beiträge: 18.754
Standard

Ein wenig fehlen mir die Worte bei deinem Post .
Was nun?Du willst deine Katze selber nun gegen eine Blasenentzündung therapieren?Und wenn Harngries/-Steine sind?

Noch ein gut gemeinter Tip, obwohl ich irgendwie grad etwas nach Luft schnappen muß:

GEH ZUM TA, und dort bekommst du auch all die Antworten auf all deine Fragen.

Urin auffangen geht: Es gibt z.. spezielles Streu oder du versuchst es mit dem Trick Suppenkelle.
Evtl.mal Suchfunktion benutzen.

Und kopfschüttelnd geh ich nun
anjaII ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 20:31
  #13
mickymouse1
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1.409
Standard

Natürlich kann es sein, dass sie auf Grund der Kälte eine Blasenentzündung hat. Es gibt auch anderer Möglichkeiten, wie z. b Harnkristalle. Was genau es ist, kann dir hier keiner sagen.
Deine Katze ist krank und muss dringend zum Tierarzt.
Eine Urinprobe kannst du ganz einfach auffangen. Wenn deine Katze pinkelt, halte ihr eine alte Suppenkelle darunter.

Und zu deiner Frage, was freilebende Katzen machen. Bei einer unbehandelten Blasenentzündung werden sie über kurz oder lang elendiglich krepieren.

Mein Kater, Freigänger, hatte auch schon eine Blasenentzündung im Winter. Er wurde so schnell wie möglich zum Tierarzt geschafft und behandelt.
mickymouse1 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 20:31
  #14
BUBLIK
Neuling
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8
Standard BEINCHEN - pffff...!!!

Zitat:
Zitat von Bienchen67 Beitrag anzeigen
Was möchtest du nun hören
Am besten, nicht zum TA?
Wir haben hier alle keine Glaskugel. Blut im Urin sollte man nicht verharmlosen.
Aber da du ja lieber Vermutungen lesen möchtest, bin ich hier raus.
Der Katze wünsche ich alles Gute.
=====================

Deine Arroganz kannst Du Dir an Deinen Hut stecken. Antworten dieser dümmlichen Art brauche ich nicht!

"Blut im Urin sollte man nicht verharmlosen?"

Ach nee - wer tut das denn? Ich etwa?

Ausserdem empfehle ich Dir für Dich selbst und nicht für Andere zu sprechen ("wir haben hier alle kleine Glaskugel").

Ich will lieber Vermutungen lesen...? We sagt das? Wo habe ich das gesagt?

Auf Antworten dieser Art kann ich tatsächlich gut verzichten. Das Du "raus bist" ist wahrlich kein Verlust für mich!

Bienchen...!!!
BUBLIK ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 20:39
  #15
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

Bitte mache die ganze Sache nicht noch schlimmer. Erkundige Dich beim Tierarzt, was zu tun ist um den Urin aufzufangen und stelle die Katze dann samt Urinprobe umgehend beim Tierarzt vor. Dort kannst Du auch alle Deine Fragen beantwortet wissen. Nimm es mir bitte nicht übel, aber ich schweige bei Deinen Fragen bewusst. Nicht dass es falsch verstanden wird und man dann selbst "Experimentiert". Finger weg von Selbstdiagnosen und Therapien. Mehr wird Dir hier niemand raten.
Liebe Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Ich möchte uns kurz vorstellen | Nächstes Thema: Katzen mitnehmen oder nicht? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blut im Urin Daniela19 Infektionskrankheiten 7 08.01.2014 19:48
blut im urin frauchen82 Sonstige Krankheiten 22 20.12.2012 16:49
Blut im Urin velvetnoelle Innere Krankheiten 8 02.04.2011 07:56
Urin im Blut? jiminy_fan Die Anfänger 22 23.08.2010 19:40
Blut im Urin kleiner Zoo Innere Krankheiten 32 12.10.2008 22:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.