Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2010, 14:51
  #1
bonzelschoenebeck
Neuer Benutzer
 
bonzelschoenebeck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Unglücklich Sommer Freigänger/Winter Wohnungskatze

Ich bin Forums-Neuling,
meine zugelaufene Katze ist ca. 1 Jahr alt und war bisher die Freiheit gewöhnt. Im Sommer wohnen wir im Garten (also Freigang) Ab September müssen wir wieder in eine Stadtwohnung. In dieser Umstellung stecken wir gerade. Ich muß nichts erklären - am Tag Schmusekatze - nachts Teufel.
Wie kann man diese Zeit am schmerzfreiesten überstehen? Hat jemand einen guten Rat oder eine Empfehlung ?

LG Petra
bonzelschoenebeck ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 26.09.2010, 15:26
  #2
Enya
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 182
Standard

Wie wäre es mit einem Spielkameraden, damit sich die Katze richtig austoben kann?
Ist bestimmt sehr frustrierend für die Mietz plötzlich "eingeknastet" zu sein, sie verstehts ja nicht. Und wenn dann auch noch Ablenkung durch eine andere Katze fehlt, mit der sie sich auspowern kann, muss sie wohl nachts randalieren...

Also mein Rat: 2.Katze, VIEL Ablenkung (Kratzbäume, Spielzeuge, Tunnel, etc.), VIEL spielen und toben.

Ich wünsch euch viel Erfolg, das die Mietz mit der Umstellung klar kommt und ganz bald wieder ruhige Nächte!
Enya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 15:28
  #3
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.923
Standard

Ich denke, das kann man mit einer Katze nicht machen. Entweder ganzjährig die Option auf draußen oder nur drinnen.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 16:03
  #4
Enya
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 182
Standard

@ doppelpack

Doch, das geht schon, kommt aber ganz klar auf die Katze drauf an. Mein Kater ist im Sommer fast ständig draussen unterwegs und im Winter geht er nur sporadisch mal vor die Tür. Wenn ich ihn garnicht raus lassen würde, fände er das bestimmt nicht toll, würde es aber akzeptieren. (Keine Vermutung, sondern tatsächliche Erfahrungswerte)
Enya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 16:18
  #5
Quasy
Forenprofi
 
Quasy
 
Registriert seit: 2009
Ort: Badisch Sibirien
Alter: 26
Beiträge: 10.317
Standard

@ Enya: Hier liegt aber ein anderes Problem vor, wie ich es verstanden habe. Und zwar Sommer:Landwohnung, Winter: Stadtwohnung. Meine Freigänger gehen im Winter auch deutlich weniger vor die Tür, manchmal mehrere Tage überhaupt nicht...aber sie wohnen immer am selben Ort und könnten jederzeit selbst entscheiden

@bonzel:
Müsst ihr denn für immer in die Stadtwohnung, oder nur über den Winter? Wechselt ihr die Wohnung halbjährig, sodass die Katze im Sommer streunern kann und im Winter sich mit Wohnungshaltung abgeben muss?

In würde es so handhaben, dass man die Katze komplett auf Wohnungshaltung umstellt, ihr einen gleichaltrigen Spielgefährten besorgt und ihr vielleicht gesicherten (vernetzten) Freigang bieten kann. Da die Katze noch jung ist, wäre es auf jeden Fall einen Versuch wert. Besser, als dass man ihr alle 6 Monate erklären müsste, für ein halbes Jahr "in den Knast" zu gehen ...

Liebe Grüße
__________________

Tinka, Mia, Jeannie, Biggie, Jannis
Quasy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 16:27
  #6
Enya
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 182
Standard

@ Quasy

Wie geschrieben, sind das meine tatsächlichen Erfahrungen. Wir sind mit unserem Freigängerkater im Winter umgezogen und er musste da leider erstmal für Monate im Haus bleiben. Fand er am Anfang nicht wirklich toll, hat es aber nach der Ein-/Umgewöhnung akzeptiert.
Klar kann man das nicht auf jede Katze ummünzen, aber mit unserem Kater wäre Petras Haltungsbedingung machbar. Ob ihre Katze so leben kann, dass kann nur sie vor Ort feststellen.
Enya ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 16:37
  #7
klit-cat
Benutzer
 
klit-cat
 
Registriert seit: 2010
Ort: dk
Beiträge: 37
Standard

hej an petra und alle anderen,
wir stecken in einem æhnlichen dilemma und klinke mich hier mal mit ein, um nicht einen 2ten, fast identischen tread aufzumachen.
unser kater hat uns im mai letzen jahres zum dosenøffner gemacht und das an unserer 15kvm sommerhytte.

letzten winter haben wir ihn draussen an der hytte mit einem futterautomaten gefuettert, sind aber auch 2 - 3 x d.w. hingefahren, um ihm feuchtfutter und streicheleinheiten zu geben. zu dem zeitpunkt war er noch sehr schreckhaft und geschlossene tuer ging gar nicht.

ist oder wære ein futterautomat keine obtion fuer deinen, petra?
und ist euer nun noch im garten oder ihr habt ihn schon zuhause?

seit diesem fruehjahr ist bei uns auch eine katzenklappe vorhanden, die er nun auch vollstændig nutzt, auch wenn wir nicht da sind. ging in gaaaanz langsamen schritten. mittlerweile hat er das bett fuer sich entdeckt

wir haben aber auch ein haus, allerdings im ort. nun stellt sich uns die frage, ob wir ihm halbjæhrlichen wechsel zumuten kønnten!? sprich sommer = hytte, winter = haus, aber schon mit freigang.

heute ist nun etwas fuer den kater wahrscheinlich verstørendes geschehen: sein angestammter schlafplatz, ein schuppen auf nachbars grundstueck, wird abgerissen (oder ist jetzt wohl schon!?)
ich hoffe mal, dass er sich mittlerweile unserer hytte soo sicher ist, dass er sie jetzt anstandslos zum dauerschlafplatz uebernimmt. alle møglichkeiten sind da, automat steht wieder da (nun aber drinnen ), aussichtsplattform, ruhe, naja .....und eben das bett! wir schlafen im mom eh nur am we da

wir wussten schon længer, dass der schuppen irgendwann fællt und sind deshalb auch froh, dass er gelernt hat in die hytte zu gehen, auch wenn wir nicht da sind.

ich bin selber etwas durcheinander und mach mir nun gedanken......und hoffe, dass ich es einigermassen verstændlich geschrieben habe!?

er ist eben ein duenenkater und wir rætseln, ob wir ihm mit dem umzug ins, bzw zum haus einen gefallen tun wuerden!?
mal denken wir ja, mal wieder nein.
was meint ihr dazu?

eine ebenfalls ratlose sabine
klit-cat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2010, 19:06
  #8
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.923
Standard

Zitat:
Zitat von Enya Beitrag anzeigen
@ Quasy

Wie geschrieben, sind das meine tatsächlichen Erfahrungen. Wir sind mit unserem Freigängerkater im Winter umgezogen und er musste da leider erstmal für Monate im Haus bleiben. Fand er am Anfang nicht wirklich toll, hat es aber nach der Ein-/Umgewöhnung akzeptiert.
Klar kann man das nicht auf jede Katze ummünzen, aber mit unserem Kater wäre Petras Haltungsbedingung machbar. Ob ihre Katze so leben kann, dass kann nur sie vor Ort feststellen.
Ja, aber zweimal jährlich den Stress finde ich unzumutbar für Mensch und Tier.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2010, 13:14
  #9
bonzelschoenebeck
Neuer Benutzer
 
bonzelschoenebeck
 
Registriert seit: 2010
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Blinzeln zu Sommer Freigänger/Winter WK

[FONT="Comic Sans MS"][SIZE="3"]....danke für die vielen Meinungen,
das Problem ergab sich, als Tapsi sich uns ausgesucht hat. Das war im Juli. Nach Rückfrage beim Tierbund ob dieser Wechsel möglich wäre, wurde uns ganz klar gesagt, kein Problem. Sonst hätten wir sie ins Tierheim geben müssen. Leider wird schon seit Juli an unserem Haus die Fassade neu gestaltet und isoliert, damit ist der Balkon nicht nutzbar. Das wird auch noch mindestens 4 - 6 Wochen dauern.
Im Garten (50 km weit entfernt) kann sie jederzeit raus, dennoch schläft sie nachts, bis auf Ausnahmen im Bungalow. Sie fühlt sich auch in der Wohnung sehr wohl, bis auf alle paar Nächte findet sie keine Ruhe und es geht so einiges entzwei bei ihren Streifzügen. Sie hat viel Spielzeug und wir beschäftigen uns auch sehr oft mit ihr, daran kann es nicht liegen. Wenn die Haussanierung abgeschlossen ist, wird ein Katzennetz montiert (schon vorhanden) dann ist hoffentlich ein eingeschränkter Ausgang schon ausreichend. Eigentlich ist sie ja eine ganz liebe. Ich hoffe wir bekommen das in nächster Zeit in den Griff. Hatte nur gedacht das jemand Erfahrungen mit evtl. Globolis (Naturheilmitteln) hat. Allen einen lieben Dank für die hilfreichen Tips und viel Spaß mit Ihren Stubentigern Petra
bonzelschoenebeck ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 27.09.2010, 19:37
  #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.923
Standard

Nun ja, zu deiner Pn: jeder hat seine Meinung
Man kann nur hoffen,dass sie euch die Wohnung nicht aueinander nimmt.

Gut finde ICH es trotzdem nicht, da die Katze ja nicht weiß : jetzt ist Winter, also muss ich jetzt 5 Monate drinbleiben, dann darf ich wieder raus ...

Dennoch alles Gute.
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

freigänger/zimmertieger (saisonal)

« Vorheriges Thema: Kitten mit 9 Wochen aufnehmen. Notfall | Nächstes Thema: Lina isst nicht mehr..Stress??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freigänger im Sommer Plum Freigänger 6502 16.10.2019 19:51
Fettfuttern im Winter - im Sommer Bikinifigur Pegasine Ernährung Sonstiges 13 21.10.2014 21:35
Wohnungskatze im Winter auf den Balkon lassen? Babyboubou Die Sicherheit 5 07.02.2010 19:04
Fellkleid eher Sommer als Winter Schmusemiez Schönheitssalon 10 24.02.2009 23:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.