Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2010, 06:00   #1
stefbit
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 1
Standard Dilemma mit Einzelkatze

Ich habe seit 4 Monaten eine kleine Schildpattkatze. Da ich in einer 50 qm Wohnung wohne, die KAtze nicht raus kann - ausser auf Balkon - habe ich mich nur für eine Katze entschieden. Obwohl ich immer eine Verfechterin von mindestens 2 Katzen war finde ich meine Wohnung einfach zu klein für zwei.
ABER - meine Minnie ist ein sooo ein Teufel, hat Leben für 2 und ich hab mich dann doch entschlossen eine zweite dazuzunehmen. Das ging schief. Ich hab mir einen gleichaltrigen Kater geholt und das ging so weit, dass der Kater nicht aufs Kistchen gehen konnte, weil Minnie ihn einfach nicht liess.Kaum war der Kater drin, schon verjagte sie ihn. Muss aber sagen, dass der Kater vom Charakter her ein Sensibelchen war. Also hab ich ihn nach 3 Tagen der Besitzerin wieder zurück gebracht - war so vereinbart. Der Kater war einfach nur arm.
Nun meine Frage an Euch - sollte ich es nochmal mit einer anderen Katze probieren ? Ich weiss, dass meine Minnie mit Sicherheit glücklicher wäre mit einem Spielgefährten. Obwohl ich mich sehr beschäftige mit ihr - bin in Pension und viel daheim- ich bin nun mal keine Katze, sondern leider nur ein Mensch.
WAs sagt ihr dazu - wäre dankbar für Tipps !
lg Chris
stefbit ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.08.2010, 06:06   #2
Nelia799
Erfahrener Benutzer
 
Nelia799
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 230
Standard

Hallo, zuerst mal die Frage wie alt deine Maus ist. Wieviele Klos hast du? Eins für zwei ist bei einer Zusammenführung echt zu wenig.
Ich würde es noch einmal mit einer gleichaltrigen Katze probieren, mehrere Klos, und nur im Fall von "Mobbing" dazwischen gehen. Also wenn deine am Klo auf die Neue lauert wegnehmen und ablenken. Sie sollte die neue auch mit positiven Erfahrungen verbinden - so mit Leckerchen wenn beide zusammen sind etc.

50 qm für zwei Katzen finde ich nicht zu wenig, wenn die Wohnung entsprechend hergerichtet ist
Nelia799 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 06:12   #3
Danny67
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kreis Ludwigsburg/Ba-Wü.
Beiträge: 1.180
Standard

Hi,

meine Frage wäre auch gleich nach dem Alter Deiner Minnie.

50 qm sind nicht zu wenig.

Man kann ja auch in die Höhe bauen - also Kratzbaum und dann an der Wand entlang Bretter und Regale, so quasi als Cat-Walk.
Kann man ja auch ganz günstig selber machen - einfach Bretter aus dem Baumarkt holen und die z.B. mit Teppich bekleben, damit sie nicht so rutschig sind.

Katzen schauen übrigens sehr gerne von OBEN auf ihren Menschen herab
__________________
Viele Grüsse
Danny mit

Elias, Amy, Finn, Noah und Streuner Schwarzi
Danny67 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 08:12   #4
amylein
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.794
Standard

50qm zu klein für 2 Katzen? Du solltest meine Wohnung sehen .. und was da alles lebt.

Wichtig wäre erstmal zu wissen, wie alt deine Katze ist. Ich gehe mal davon aus noch recht jung & deshalb würde ich auf jeden Fall zu einer zweiten Katze raten. Aber eben eine Katze, die sich auch mal wehren und durchsetzen kann
amylein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 19:20   #5
Pumidu
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Alter: 33
Beiträge: 746
Standard

Also wir leben hier mit 3 Katzen auf 60 qm Das ist absolut kein Problem!

Ich denke, du hast bei der Zusammenführung einfach viel zu schnell aufgegeben! Außerdem ist es natürlich wichtig, dass du grad für die stressige Phase bei der Zusammenführung mindestens 2 Klos aufstellst. Deine Katze wollte nur ihr Revier und ihr Klo verteidige, dass ist ja ganz normal.

Du brauchst Geduld bei einer Zusammenführung! Mit unserem Neuzugang hat es mindestens 1 Monat gedauert, bis die Lage sich entspannte. Das ist aber normal.

Ich denke eine zweite Katze ist sehr wichtig und es wird allerhöchste Zeit. Jeder Tag, den deine Katze noch alleine ist, gewöhnt sie sich mehr an die Rolle der Einzelprinzessin So wird sie aber nicht ihr ganzes Leben lang glücklich sein können. Ich finde es also sehr toll, dass du dich für eine zweite Katze entscheidest.
Pumidu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 19:24   #6
dayday4
Schneeflockenklau
 
dayday4
 
Registriert seit: 2008
Ort: Im Grünen
Beiträge: 27.339
Standard

50 qm reichen für zwei Katzen völlig aus.

Und eine Zusammenführung kann mehrere Wochen, manchmal sogar länger dauern. Da ist von deiner Seite ganz viel Geduld gefordert. Ich denke auch, du hast bei dem Katerchen zu früh aufgegeben.

Vor allen Dingen mußt du bei einer Zusammenführung mehr als ein Klöchen anbieten. Somit haben die Katzen mehrere Möglichkeiten diese aufzusuchen.

Ich würde es mit einem etwa gleichaltrigem Tier versuchen und danach schauen das der Charakter ähnlich ist.

Aber wie gesagt, eine Zusammenführung ist nicht in ein paar Tagen abgeschlossen. Das braucht alles seine Zeit

Geändert von dayday4 (28.08.2010 um 19:38 Uhr)
dayday4 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dilemma Picolino2014 Freigänger 27 30.06.2014 13:56
Einmal Einzelkatze – immer Einzelkatze?? Taskali Eine Katze zieht ein 31 02.10.2012 10:46
Dilemma! Was würdet Ihr tun? nandoleo Tierschutz - Allgemein 3 30.09.2011 17:36
Ist meine Einzelkatze doch keine Einzelkatze (und zeigt das durch Unsauberkeit)? lesley Die Anfänger 22 28.09.2010 14:45
Bin in 'nem Dilemma Howea Katzen Sonstiges 23 24.07.2007 20:45

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.