Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2010, 20:31
  #1
amy06
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kreis Aachen
Beiträge: 231
Standard Ich möchte es nochmal wagen...

Hallo,

nachdem ich vor einiger Zeit ein junges Pflegekaterchen (mit der Option auf Übernahme) bei mir aufgenommen habe und es leider schweren Herzens wieder abgeben musste, weil es sich eindeutig nicht wohlgefühlt hat, wollte ich eigentlich keine weitere Katze aufnehmen. Er war zwar nur ein paar Monate hier, aber er ist mir (trotz diverser Probleme) sehr ans Herz gewachsen und der Abschied viel dementsprechend schwer. Aber so ohne Katze ist dann doch alles doof. Ausschlafen doof, fuselfreie Klamotten doof, streufreier Boden doof...
Ich möchte es also nochmal wagen und wieder eine Katze bei mir aufnehmen. Dieses Mal soll alles noch besser durchdacht, geplant und vorbereitet sein.
Heißt vor allem mehr Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Und dieses Mal soll es definitiv ein älteres Tier sein. Mir wurden von der Dame, von der ich auch Nero hatte, zwar wieder mehrere jüngere Tiere zur Pflege (oder soll ich lieber sagen zum Zähmen )angeboten, aber ich weiß nicht, ob ich das nochmal kann. Ein Tier aufnehmen mit dem Wissen, dass es bald weiterziehen wird.
Aber: Ab wann ist ein Tier eigentlich "alt"? Also so alt, dass es merklich ruhiger wird und auch mit weniger Platz glücklich ist? Und haben "alte" Katzen andere Vorlieben und Bedürfnisse als Jungspunde?
Wie gesagt, ich möchte es langsam angehen lassen. Tipps und Eindrücke sammeln und immer wieder neu überdenken. Für Anregungen bin ich euch sehr dankbar!

Liebe Grüße
amy06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.04.2010, 20:39
  #2
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

Hallo,

erst einmal schön, dass Du es noch einmal versuchen willst.

Zitat:
Zitat von amy06 Beitrag anzeigen
Aber: Ab wann ist ein Tier eigentlich "alt"? Also so alt, dass es merklich ruhiger wird und auch mit weniger Platz glücklich ist? Und haben "alte" Katzen andere Vorlieben und Bedürfnisse als Jungspunde?
Wie gesagt, ich möchte es langsam angehen lassen. Tipps und Eindrücke sammeln und immer wieder neu überdenken. Für Anregungen bin ich euch sehr dankbar!
Das kann man so nicht sagen. Es liegt auch am Charakter. Miro war bis vor kurzem mit seinen knapp sieben Jahren der Älteste, aber auch derjenige, der hier am Meisten rumgefegt ist.

Kieran und Shari waren von Anfang an ziemlich ruhig und friedlich (Shari war bei Einzug ca. 9 - 12 Monate und Kieran ca. 1,5 - 2 Jahre alt).

Finn lebt jetzt seit 2,5 Wochen hier, ist 13,5 Jahre alt und definitiv fast nur am Schlafen, wenn es nicht gerade Futter gibt oder er mal kurz auf den Balkon geht.

Du solltest also unbedingt darauf achten, dass man Dir etwas über den Charakter des Tieres sagen kann.

Hast Du mal überlegt, evtl. zwei ältere Katzen aufzunehmen? Diese beiden suchen schon seit sehr langer Zeit ein Zuhause:

http://zergportal.de/baseportal/tier...&Id=37700.html

Ich beobachte sie schon mindestens ein Jahr. Bei mir ist leider absolut voll, sonst hätte ich sie schon geholt.
__________________
Blackfire mit Paddy, Priscila, Koki + Dorita. Unvergessen: Sam, Faolán, Mika, Felipe, Finn, Kieran, Miro und Shari.

Blackfire ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2010, 22:56
  #3
Pippi Langstrumpf
Maulwurfn-Fan
 
Pippi Langstrumpf
 
Registriert seit: 2009
Ort: im schönsten Stadtteil Berlins :-)
Alter: 47
Beiträge: 13.416
Standard

wenn du da Fragen oder Anregungen brauchst kannst du dich hier an Momenta pder anjaII wenden, sie sezten sich beide sher für ältere Katzen ein
__________________
LG Pippi mit Tinka, Simmy, Felix und Knut (alias Nura)
megastolze Patin von Miri's Bruno, Dreamys Tequila und Benny, Sniefs Coockie und L.u.Mi's Sternchen Mickey

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky
Pippi Langstrumpf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2010, 23:01
  #4
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.517
Standard

Versuch's mal mit ZWEIKatzen... das erhöht den Wohlfühlfaktor der einzelnen Katze
Faulaffenschaf ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 13:31
  #5
amy06
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kreis Aachen
Beiträge: 231
Standard

Hallo,

über die Frage, ob ich nicht zwei Katzen aufnehmen kann, habe ich auch schon nachgedacht. Es ist ja so, dass sich die meisten Katzen nur zu zweit wirklich wohl fühlen und es viel weniger Katzen gibt, die gern Alleinherrscher wären. Also wäre es sicher auch "leichter", zwei "passende" Katzen aufzunehmen. Aber leider wohne ich in einer relativ kleinen Wohnung mit nur einem Zimmer. Und wenn ich zwei Katzen hätte, würde ich ihnen gerne die Möglichkeit geben, sich auch mal aus dem Weg zu gehen. Das ist in meiner Wohnung aber leider nicht gegeben. Abgesehen davon, dass ich auch nicht wüsste, wo ich zwei Katzenklos oder vielleicht sogar zwei Futterstellen unterbringen sollte. Noch ein Grund mehr, ein älteres Tier aufzunehmen. Junge Katzen, die allein leben wollen, sind mir bei meiner Suche noch nicht begegnet.
Hmm, ich dachte mir schon, dass man Bewegungsdrang etc. einer Katze nicht (nur) am Alter festmachen kann. Aber gibt es da nicht vielleicht Tendenzen?
Beobachten ist sicher eine Möglichkeit, aber was ist, wenn sich eine Katze in einem engen Katzenzimmer ganz ruhig verhält und dann, wenn mehr Platz zur Verfügung steht, doch aufdreht? Und wieviel kann man bei kurzen Besuchen beobachten?
Zum Thema "Besuch" habe ich auch noch eine Frage; ich würde wenn gerne ein Notfellchen aufnehmen und es natürlich auch besuchen wollen, bevor es einzieht. Aber sicher muss man sich auch viel auf die Aussagen der Vermittler verlassen, oder? Und wie kann ich merken, dass die auch stimmen? Bauchgefühl? Vertrauen?

Liebe Grüße
amy06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 15:13
  #6
hellyo
Forenprofi
 
hellyo
 
Registriert seit: 2008
Ort: Nordhessen
Alter: 49
Beiträge: 10.494
Standard

Bauchgefühl ist immer gut. Meist bestimmt es das Leben und auch bei einer Katzensuche ist es hilfreich.

Ob Du nur eine oder zwei Katzen aufnehmen magst ist ganz allein Deine Sache, allerdings hat es mit der Wohnungsgröße nicht sooo viel zu tun.

Mit etwas Geschick kannst Du nämlich mehrere Ebenen für die Katzen schaffen, z. B. ein deckenhohen KB und ein paar Regale an den Wänden, die zu einem kleinen Catwalk werden. Auch gibt es Liegehöhlen, die man an die Wände dübeln kann. Somit hat man immer genug Ausweichplätze für die Katzen. Ubnd auch eine allein freut sich über so viel Abwechslung.

Wenn 2 Katzen, dann gibt es sicher auch Paare, die sich schon ewig kennen und lieben. Klar zoffen die sich auch mal, aber eher selten.

Ich kann auch nicht sagen, dass das Alter ausschlaggebend ist. Meine knapp 9 Jahre alte Katze tobt auch noch ausgelassen, wogegen mein kleinster Kater mit 1,5 Jahren liebend gern den halben Tag rumliegt und döst. Ich denke, es kommt viel mehr auf den Charakter an, obwohl es auch bewegungsfreudige und ruhigere Katzenrassen gibt.
__________________
Ariane

mit der Bande Nobby, Sissi, Hugo & Rosalie und den Sternchen hinter dem Regenbogen

Özil wird gesucht - seit September 16 spurlos verschwunden.
hellyo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 15:32
  #7
friendlycat
Forenprofi
 
friendlycat
 
Registriert seit: 2009
Ort: Weststeiermark
Beiträge: 2.698
Standard

Im Katzenhaus der TH Miezekatze sitzen zwei wunderschöne Tiere die beide jeweils in Einzelhaltung abgegeben werden.

Eine hübsche Siam- Dame und ein roter Langhaarkater!

Wenn du also wirklich nur eine halten möchtest wär das vielleicht was für dich.
__________________
Christine mit den zwei Salonlöwen Chili und Poldi

und Lenni (+17.03.2018) für immer im Herzen

Jeder, der eine Weile mit einer Katze zusammengelebt hat, weiß,
dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
(Cleveland Amors)
friendlycat ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 20:46
  #8
amy06
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kreis Aachen
Beiträge: 231
Standard

Ja, ich möchte definitiv nur eine Katze, die es sich auch wünscht, Alleinherrscher zu sein. Ich würde kein bestehendes Paar auseinanderreissen oder so.
Also, dann werde ich mein Bauchgefühl trainieren. Ich vertraue oft auf das, was andere berichten. Aber manchmal habe ich im Bezug auf die Vermittlung von Katzen das Gefühl gehabt, dass einem gerne das erzählt wird, was man hören will. Also, dass jemand nach einer Einzelkatze sucht und eine "angeboten" wird und beim nächsten Interessenten, der nach einer verträglichen Zweitkatze sucht, ist dann genau diese Einzelkatze plötzlich super umgänglich und verträglich mit Artgenossen. Da hilft dann wohl wirklich nur selbst beobachten.
Die vorgeschlagenen Katzen sind wirklich wunderschön. Aber der Kater hätte gern Freigang und die Siamkatze... Sind Siam nicht eher temperamentvoll?
Ich bin auch noch gar nicht konkret auf der Suche, sondern ich möchte es wirklich langsam angehen lassen und erst noch einige Fragen klären.
Hier ist ja jetzt auch schon das Thema "Kratzbaum" erwähnt worden. Ich weiß, dass es Katzen generell lieben zu klettern und möglichst hoch zu liegen. Aber ist das auch bei älteren Tieren so? Also, gehen wir jetzt mal von einem mindestens 6 Jahre alten Tier aus, das nicht mehr übermäßig viel tobt und springt.
Und wie ist es mit Krankheiten? Ist es wirklich so, dass alte Tiere schneller, öfter und schwerwiegender erkranken (ist so die vorherrschende Meinung in meinem Umfeld)? Oder sind die Krankheiten einfach nur andere (Alters"wehwehchen" bei älteren Tieren anstatt verschluckte Kleinteile etc. bei jungen, übermütigen Katzen)?

Liebe Grüße
amy06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 21:10
  #9
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

Zitat:
Zitat von amy06 Beitrag anzeigen
Also, dann werde ich mein Bauchgefühl trainieren. Ich vertraue oft auf das, was andere berichten. Aber manchmal habe ich im Bezug auf die Vermittlung von Katzen das Gefühl gehabt, dass einem gerne das erzählt wird, was man hören will. Also, dass jemand nach einer Einzelkatze sucht und eine "angeboten" wird und beim nächsten Interessenten, der nach einer verträglichen Zweitkatze sucht, ist dann genau diese Einzelkatze plötzlich super umgänglich und verträglich mit Artgenossen. Da hilft dann wohl wirklich nur selbst beobachten.
Das mag vielleicht in Einzelfällen so sein. Der Mehrzahl der Tierschützer geht es darum, dass ihre Katzen ein schönes Zuhause bekommen, das auch passt. Ich habe vier Katzen von vier Organisationen, da hat die Charakterbeschreibung immer gepasst.

Was haben die Vermittler denn davon, beim Charakter zu lügen? Schlimmstenfalls kommt die Katze zurück.

Zitat:
Zitat von amy06 Beitrag anzeigen
Die vorgeschlagenen Katzen sind wirklich wunderschön. Aber der Kater hätte gern Freigang und die Siamkatze... Sind Siam nicht eher temperamentvoll?
Hast Du Dir die beiden mal angesehen? Die hätten es so sehr verdient:

http://zergportal.de/baseportal/tier...&Id=37762.html




Sie werden nur leider ständig unter einer neuen Nummer eingestellt. Dadurch sieht man nicht, wie lange sie schon suchen.

Meistens halten sich Katzen, die sich verstehen, sowieso im selben Raum auf. Außerdem sind sie da zu finden, wo ihr Mensch ist. Bedeutet, dass bei mir momentan drei Katzen im Wohnzimmer sind und zwei im Flur. Oft liegt hier alles im Raum verteilt und schläft.

Zitat:
Zitat von amy06 Beitrag anzeigen
Und wie ist es mit Krankheiten? Ist es wirklich so, dass alte Tiere schneller, öfter und schwerwiegender erkranken (ist so die vorherrschende Meinung in meinem Umfeld)? Oder sind die Krankheiten einfach nur andere (Alters"wehwehchen" bei älteren Tieren anstatt verschluckte Kleinteile etc. bei jungen, übermütigen Katzen)?
Sam hatte in den 10,5 Jahren, die ich ihn hatte, einmal eine Verstopfung. Ansonsten musste nur jedes Jahr der Zahnstein entfernt werden. Er ist ca. 14,5 Jahre alt geworden und musste zum Schluss wegen eines Lebertumors eingeschläfert werden. Ansonsten war er topfit.

Geändert von Blackfire (13.04.2010 um 21:14 Uhr)
Blackfire ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.04.2010, 21:19
  #10
amy06
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kreis Aachen
Beiträge: 231
Standard

Ja, ich habe mir die beiden angesehen. Ganz tolle Tiere und ich bin mir sicher, dass sie es verdient hätten, ein neues Zuhause zu finden, aber ich möchte gerne nur eine Katze bei mir aufnehmen. Es ist ja nicht nur die Sache mit dem aus-dem-Weg-gehen, die bei mir nicht möglich ist. Ich hätte wie gesagt auch nicht die Möglichkeit alles zweimal zur Verfügung zu stellen. Und das scheint ja gerade beim Katzenklo empfehlenswert zu sein.

[QUOTE=Blackfire;1256926. Ansonsten musste nur jedes Jahr der Zahnstein entfernt werden. QUOTE]
Ist das denn ein altersbedingtes Problem? Oder ist das auch von Katze zu Katze unterschiedlich?
amy06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2010, 21:27
  #11
Blackfire
Forenprofi
 
Blackfire
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.229
Standard

Das mit dem Zahnstein war Veranlagung.

Für eine Katze wären zwei Klos übrigens auch besser, denn manche bevorzugen es, verschiedene Geschäfte in verschiedenen Klos zu erledigen.

Wie gesagt: Aus dem Weg gehen tun sie sich in der Regel nicht und brauchen dafür auch keine zwei Räume. Momentan liegt Miro z.B. im Bettchen auf dem Highbord und schläft, Kieran in der Liegeschale am Kratzbaum im Wohnzimmer, Paddy im Bettchen auf dem Fußboden, Finn hat es sich gerade auf der Couch bequem gemacht. So viel zu aus dem Weg gehen.

Die Einzige, die hier etwas auf Abstand geht, ist Shari. Das hat mit ihrer Vergangenheit und fehlenden Sozialisierung zu tun. Shari braucht andere Katzen nicht unbedingt.
Blackfire ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 07:22
  #12
Pira
Forenprofi
 
Pira
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 1.497
Standard

Hallo Amy,
ich finde es schön, dass du ein älteres Tier bei dir aufnehmen möchtest
Alt ist natürlich relativ, aber schau mal ihn hier an:

Vampy

Und er wartet schon so lange auf ein neues Zuhause


EDIT:
Die Beiden hab ich auch noch gefunden:

Katzenhilfe-Niederrhein

Scroll nach ganz unten zu Lilli und Dana, beide ältere Einzelprinzessinen
__________________
Liebe Grüße von Sarah mit den Samtpfötchen Pira & Nala ♥

Geändert von Pira (14.04.2010 um 07:29 Uhr)
Pira ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 20:07
  #13
Tigerlilly94
Forenprofi
 
Tigerlilly94
 
Registriert seit: 2009
Ort: zu hause (nähe leipzig)
Alter: 36
Beiträge: 2.046
Standard

hi amy

schön, dass du dich wieder für eine katze entschieden hast

warst du das nicht, deren katze, als sie weg war flöhe zur erinnerung da gelassen hatte

hast du die in den griff bekommen? und wenn ja, wie???
__________________
ich schreibe niemandem vor, wie er seine katze zu halten hat. das gleiche recht fordere ich auch für mich

dotti
Tigerlilly94 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2010, 20:50
  #14
Jeany
Erfahrener Benutzer
 
Jeany
 
Registriert seit: 2009
Ort: Ba-Wü
Alter: 33
Beiträge: 139
Standard

Hallo!

Ich find es auch wirklich schön, dass du es noch einmal versuchen willst. Wirst es bestimmt nicht bereuen ^^

Ganz toll finde ich es auch, dass du einem älteren Notfellchen ein Zuhause schenken willst.

Was die Tierarztkosten bei älteren Katzen angeht, kann ich natürlich nur von meinen Erfahrungen sprechen, aber meine Molly (FFW, kastriert, 14 Jahre alt) macht mir da keine Schwierigkeiten.

Sie hatte bisher ne Blasenentzündung und hat mir einmal größere Sorgen gemacht wegen dem doofen Schnupfen, den se sich bei den Kleinen geholt hat. War aber beides nichts großes und insgesamt... schlag mich tot... ca 100 €?

Zahnsteinprobleme hat sie auch keine, braucht kein Spezialfutter, alles in bester Ordnung und auch das Blutbild hat nichts Gegenteiliges gesagt. Das lass ich sicherheitshalber alle 1-2 Jahre zur Kontrolle machen.

Ich hatte bisher wohl aber auch wirklich Glück (naja... wenn schon nicht bei den Rattis...).

Aber auch bei einer jungen Katze können die Tierarztkosten schnell in die Höhe schießen.

Molly ist langsam aber echt eine alte Dame... schläft viel, klettert gar nicht auf den Kratzbaum, sondern nimmt ihn nur zum dran kratzen. So einmal am Tag spielt sie für ne Viertelstunde mit Noray aber sehr viel mehr ist da (ausnahmen bestätigen die Regel) nicht mehr.

Wünsche dir viel Spaß bei den Vorbereitungen für deinen Mitbewohner ^^
__________________
Liebe Grüße von Jeany mit Noray, Nushka und Kovu



Mit den rattigen Nasen Baby, Samael und Celebros im Herzen... lasst es euch gut gehen auf der anderen Seite meine Jungs...

Mein Sternchen Molly... vielen Dank für die wunderbaren 14 Jahre, die du mit mir verbracht hast... wir sehen uns auf der anderen Seite
Jeany ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2010, 20:43
  #15
amy06
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Kreis Aachen
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zitat von Blackfire Beitrag anzeigen
Die Einzige, die hier etwas auf Abstand geht, ist Shari. Das hat mit ihrer Vergangenheit und fehlenden Sozialisierung zu tun. Shari braucht andere Katzen nicht unbedingt.
Hat es denn immer etwas mit fehlender Sozialisierung zu tun, wenn Katzen lieber Alleinherrscher sein wollen?

Nein, das mit den Flöhen war ich nicht. Mein Kater hat mir nichts hinterlassen, außer vielleicht ein paar schon lange vermisste Gegenstände an völlig seltsamen Orten.

Lieb von euch, dass ihr mir schön mögliche Kanditaten vorschlagt. Aber soweit bin ich wirklich noch nicht. Brauch ja auch erstmal das ganze Zubehör- und angesichts der riesigen Auswahl könnte das eine Zeit dauern. Wobei ich solche Anschaffungen auch gerne entsprechend zelebriere

Jeany, wenn du einen älteren und ruhigen Vertreter bei dir hast, was sagst du zu der Kratzbaumfrage? Eher was niedriges? Oder mehrere kleinere?

Liebe Grüße
amy06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Neuling braucht hilfe :) | Nächstes Thema: Werdende Katzenbesitzer »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
soll ich es wagen? Herr Hansen Vorbereitungen 88 13.01.2018 13:44
Ich möchte es wagen.... shei Barfen 16 12.06.2011 22:06
Soll ich es nochmal wagen????? guttel Wohnungskatzen 16 25.07.2010 22:06
Soll ich es wagen? gima Eine Katze zieht ein 15 13.05.2010 08:50

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.