Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.04.2010, 14:51   #1
Babyboubou
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 38
Beiträge: 1.406
Frage Dringende Fragen bezüglich IMPFEN

Auch wenn es genug Themen zum Impfen gibt, finde ich dort keine ausreichende Antwort für mein Problem

Als ich meine 2 Katerchen im Alter von etwa 11 Wochen bekam, waren sie weder geimpft noch entwurmt.

Beim ersten TA Besuch wurden Flöhe festgestellt, das wurde behandelt und ist inzwischen alles überstanden.

Auch eine Wurmkur habe ich gemacht, bevor sie dann im Dezember zum ersten Mal geimpft wurden (gegen Schnupfen/Seuche).

Da sie einige Zeit nach dem Imfpen krank wurden (erst ein bißchen Schnupfen, später eine Magendarmgrippe durch mich angesteckt ) und mit AB behandelt wurden (2 Mal Spritzen im Abstand von einigen Tagen) war der Impfmodus (Auffrischung) unterbrochen.

Nun steht am Freitag die Kastration an. Ich möchte gerne, wenn sie sich von der OP erholt haben und wieder ganz fit sind, wieder zum Impfen gehen.

Allerdings sagte mir die TA-Helferin, dass wir dann ganz neu beginnen müssten, so als ob sie noch gar keine Grundimmunisierung bekommen hätten. Das würde dann bedeuten, eine Imfpung (Schnupfen/Seuche) und nach 4 Wochen noch mal eine.

Ist das nicht ein bißchen zu viel?! Oder soll ich das so machen? Sind sie durch das einmalige Impfen im Alter von etwa 3 Monaten nicht auch schon geschützt??! Gegen anderes möchte ich sie nicht impfen, um sie nicht unnötig zu belasten. Es sind Wohnungskatzen mit Balkonausgang.

Wer kennt sich aus und hat einen Rat für mich?
__________________
Babyboubou, JAMIE & LUNIZ
Babyboubou ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.04.2010, 14:58   #2
Pablo
Forenprofi
 
Pablo
 
Registriert seit: 2010
Ort: Nähe Rosenheim, Oberbayern
Alter: 50
Beiträge: 1.033
Standard

Also ich bin kein Impfexperte, aber ich denke, die Tierärztin könnte recht haben. Es handelte sich ja bei der zweiten Impfung nicht um eine bloße Auffrischung des Impfschutzes, sondern es sollte erstmals der volle Impfschutz hergestellt werden, was ja bedeutet, dass man innerhalb eines Zeitraumes von - ich glaube - so ca. vier Wochen zweimal impfen muss. Erst dann besteht der volle Impfschutz erstmals und die Katze ist grundimmunisiert. Wenn die erste Impfung zu lange her ist, scheint es mir schon logisch, dass man neu beginnen muss.

Aber da melden sich hoffentlich noch die Experten zu Wort, die damit mehr Erfahrung haben als ich. Meine drei waren schon grundimmunisiert als ich sie bekommen habe.
__________________
Liebe Grüße
Angelika
mit Pablo, Gwen, Monda, Häschen Emil, Patzenmiez Junco u. Gastkatz Galita, immer im Herzen: Tiffy (29.07.09)+Amber (03.07.10)

Menschen im Bett sind unhygienisch!-Trotzdem: Wenn man sie mag, lässt man sie rein.
http://img156.imageshack.us/img156/4168/sig3t.jpg
http://www.katzenhilfe-samtpfoetchen.de/
Pablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 15:02   #3
Babyboubou
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 38
Beiträge: 1.406
Standard

Danke für deine Antwort. Ja, normalerweise sind die Kätzchen ja schon geimpft und entwurmt, wenn man sie bekommt. Die Öko-Tante, von der ich die beiden habe, hat sich darum aber überhaupt nicht gekümmert...

Wer weiß noch was?!
__________________
Babyboubou, JAMIE & LUNIZ
Babyboubou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 15:03   #4
Franzi200688
Erfahrener Benutzer
 
Franzi200688
 
Registriert seit: 2010
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 30
Beiträge: 236
Standard

Huhu!
Das gleiche Problem hatte ich auch und ich musste auch defenitiv wieder von vorn anfangen, da die Grundimmunisierung nach der überschrittenen Zeit futsch war!

LG!
__________________
http://up.picr.de/4890276.jpg

Für Neugierige Bitte nachsehen!
http://www.katzen-forum.net/mitglied...und-fanni.html
Franzi200688 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 15:09   #5
Babyboubou
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 38
Beiträge: 1.406
Standard

Echt? Komplett futsch? Na, dann hätte ich mir die 50 Euro und die Belastung für die Tierchen ja sparen können... Doof. Wie lang soll ich wohl nach der Kastra warten? Will sie ja nicht zu sehr quälen. Hast du vor der Impfung wieder entwurmt?!
__________________
Babyboubou, JAMIE & LUNIZ
Babyboubou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 15:21   #6
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Zitat:
Zitat von Franzi200688 Beitrag anzeigen
Huhu!
Das gleiche Problem hatte ich auch und ich musste auch defenitiv wieder von vorn anfangen, da die Grundimmunisierung nach der überschrittenen Zeit futsch war!

LG!
Wie wurde ermittelt, daß die Grundimmunisirung futsch war?

Zitat:
Zitat von Babyboubou Beitrag anzeigen
Echt? Komplett futsch? Na, dann hätte ich mir die 50 Euro und die Belastung für die Tierchen ja sparen können... Doof. Wie lang soll ich wohl nach der Kastra warten? Will sie ja nicht zu sehr quälen. Hast du vor der Impfung wieder entwurmt?!
Ein Impfling soll kerngesund sein. Wenn er verwurmt ist, ist er nicht kerngesund.
Aber nicht jeder Impfling ist verwurmt, das wird leider nicht mehr beachtet, wenns um die Entwurmung vorm Impfen geht.
Für die Kleinen von 8 Wochen ist Entwurmen ein starker Tobak, und das routinemäßig machen, ist nicht im Sinne von Gesunderhaltung. Wäre es so, daß jede Katze immer krankhaft verwurmt ist, würde man mit Sicherheit diese Behandlung der Einfachheit halber gleich in den Shot mitreinbringen; so wie man wegen einfacherem Verabreichen die ganzen Impfen zu einem Cocktail gemixt hat.

Wenn ein junges Katzel bereits 11 Wochen alt ist, ist der Maternalschutz ziemlich erloschen. Und nur wegen diesen Schutzes wird ja nach 4 Wochen nachgeimpft.
Wenn die Theorien stimmen, braucht eine 11 Wochen alte Katze keine zweite Impfung nach 4 Wochen!

Gegen was war die Erstimpfung?

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 15:51   #7
Babyboubou
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 38
Beiträge: 1.406
Standard

Die Erstimpfung war gegen Schnupfen und Seuche (Kombi). Zu dem Zeitpunkt waren sie bereits 3 Monate alt.
__________________
Babyboubou, JAMIE & LUNIZ
Babyboubou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 16:00   #8
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.494
Standard

Zitat:
Zitat von Babyboubou Beitrag anzeigen
Echt? Komplett futsch? Na, dann hätte ich mir die 50 Euro und die Belastung für die Tierchen ja sparen können... Doof. Wie lang soll ich wohl nach der Kastra warten? Will sie ja nicht zu sehr quälen. Hast du vor der Impfung wieder entwurmt?!
Bei der Impfung sollte die Katze gesund und fit sein.

Zur Grundimmunisierung Katzenschnupfen und Katzenseuche gehören 2 Impfungen im Abstand von 3-4 Wochen.

Hier gibt es eine Übersicht über Impfstoffe:
http://www.pei.de/DE/arzneimittel/ve...tml?__nnn=true

Hier kannst du dir nach den einzelnen Herstellern den Impfstoff raussuchen und mal bei Google eingeben.
Z.B. Novibac RCP : http://www.pharmazie.com/graphic/A/20/8-20120.pdf
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 16:09   #9
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Zitat:
Zitat von Babyboubou Beitrag anzeigen

Allerdings sagte mir die TA-Helferin, dass wir dann ganz neu beginnen müssten, so als ob sie noch gar keine Grundimmunisierung bekommen hätten. Das würde dann bedeuten, eine Imfpung (Schnupfen/Seuche) und nach 4 Wochen noch mal eine.

Ist das nicht ein bißchen zu viel?! Oder soll ich das so machen? Sind sie durch das einmalige Impfen im Alter von etwa 3 Monaten nicht auch schon geschützt??! Gegen anderes möchte ich sie nicht impfen, um sie nicht unnötig zu belasten. Es sind Wohnungskatzen mit Balkonausgang.

Wer kennt sich aus und hat einen Rat für mich?
Nein, die TA-Helferin hat Recht, das wird Dir auch jeder TA so bestätigen. Die Grundimmunisierung ist erst dann komplett abgeschlossen, wenn zweimal geimpft sowie am besten danach die erste Auffrischungs-Impfe gegeben wurde.

An Deiner Stelle würde ich auch die paar Euros für die TW-Impfung nicht sparen. Denn sollten sie mal entwischen..... was keiner hofft, aber schon sehr häufig vorgekommen ist..... laufen sie wenigstens keine Gefahr, an TW zu erkranken bzw. aufgrund TW-Verdacht gar getötet zu werden.

Und bitte dran denken: die Impfe wirkt nur dann optimal, wenn vorher gründlich entwurmt wurde bzw. kein Wurmbefall vorliegt. Nach der Kastra u. Rekonvaleszenz also bitte erstmal die gesammelten Kotproben von 3 aufeinanderfolgenden Tagen abgeben, um ev. Wurmbefall zu erkennen u. zu bekämpfen. VOR der Impfe
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2010, 16:18   #10
Katie O'Hara
Forenprofi
 
Katie O'Hara
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 9.276
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Wie wurde ermittelt, daß die Grundimmunisirung futsch war?
Das muß man nicht ermitteln, das ist Fakt, wenn nur die Erst-Impfung gegeben wurde und nicht nach einem Monat die Zweit-Impfung verabreicht wurde.

Zitat:
Wenn ein junges Katzel bereits 11 Wochen alt ist, ist der Maternalschutz ziemlich erloschen. Und nur wegen diesen Schutzes wird ja nach 4 Wochen nachgeimpft.
Wenn aber die Mama gar nicht geimpft war, sondern ev. sogar eine Krankheit mit sich herumschleppt, wie dies häufig bei wenig beachteten Freigängern und Bauernhofkatzen der Fall ist (die wenigsten Leute bemühen sich so wie wir hier im Forum um Wissen, Information und ihre Katze), dann gibt es den Maternal-Schutz überhaupt nicht.

Zitat:
Wenn die Theorien stimmen, braucht eine 11 Wochen alte Katze keine zweite Impfung nach 4 Wochen!
Welche Theorie geht schon jemals einher mit der Praxis?
In diesen Fällen sollte sich immer an der Praxis und am "weniger" orientiert werden als an der als optimal empfundenen Theorie! Eine mit 11 Wochen weder entwurmte noch geimpfte Katze (oder ein Kätzchen von Mutter-Freigängerin, vielleicht sogar ungeimpft, Vater unbekannt) muß von Anfang behandelt werden, in der nötigen Reihenfolge. Ungeachtet des geschätzten oder tatsächlichen Alters. Erst Entwurmung (im Abstand von 14 Tagen die Zweite), dann Impfung komplett.

Zitat:
Gegen was war die Erstimpfung?
Schnupfen und Seuche, schrieb sie doch oben
__________________
Eure Katie O'Hara

Bitte helft den Draußenmiezen, die versuchen, mit ihren Babies zu überleben!
Bei Euch vor der Haustüre! Schaut aufmerksam hin!


Katie O'Hara ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Einzelkatze leben so schön wie möglich machen | Nächstes Thema: Impfen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen bezüglich der Bevorzugung, der Erstkatze Lady Ivory Eine Katze zieht ein 5 31.05.2014 21:05
Dringende Fragen zu Impfungen Sonnenscheinmalzwei Die Anfänger 96 24.06.2011 18:58
offene Fragen bezüglich meines neuen Kameraden :) theseus Die Anfänger 15 28.09.2010 18:02
Kitten gefunden!/ Habe mal ein paar dringende Fragen!!! Mopsi Die Anfänger 0 28.07.2009 12:51
Tierschutzkatze-fragen bezüglich der Tests bragic Vorbereitungen 27 13.03.2009 17:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:21 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.