Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2009, 09:36   #1
Elvis&Priscilla
Erfahrener Benutzer
 
Elvis&Priscilla
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 155
Standard lässt sich nicht mehr streicheln!

Hallo!

Kann das sein, das meine Kitten mit ca 14 Wochen schon in die Pubertät kommen?
Vor 2 Wochen als ich sie bekam waren beide total kuschelig, schliefen am liebsten auf meinen Beinen oder an mich gelehnt!
Jetzt macht Priscilla schon ein totales Theater, wenn ich sie nur mal kurz auf den Arm nehmen mag..sie strampelt dann wie wild!
Und wenn ich sie streicheln will dann duckt sie sich weg!
Elvis war am anfang viel verschmuster als sie aber selbst er kommt nicht mehr zum schmusen auf den Schoß, sondern liegt eher einen Meter weiter auf der Decke!

Kann das sein, das es daran liegt, das ich erkältet bin und Medikamente einnehmen muss?
Oder das ich jetzt doch zu einem lauteren Nein und der Wasserspritze ( aber nur in der Küche) übergegangen bin!?

Danke für eure antworten!
Lg Kerstin
Elvis&Priscilla ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.09.2009, 10:01   #2
Uli
Forenprofi
 
Uli
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei Gummersbach
Alter: 57
Beiträge: 5.825
Standard

Wenn Katzen handscheu werden, liegt es meistens daran, dass sie nichts Gutes von den Händen erfahren. In der Hand ist die Wasserspritze, die Hände greifen nach der Katze und tun ihr etwas, was die Katze nicht möchte. Daher sollte man möglichst oft mit der Hand z.B. Leckerchen reichen. Dann tut die Hand der Katze Gutes und sie vertraut Händen wieder mehr.
__________________
Gruß Uli
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:15   #3
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Und immer warten, bis die Miezchens zum Schmusen kommen, nicht nach ihnen greifen und sie zwangskuscheln.

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:17   #4
Elvis&Priscilla
Erfahrener Benutzer
 
Elvis&Priscilla
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 155
Standard

Hallo Ulli!

Danke für deine Antwort..wow, darüber hab ich gar nicht nachgedacht!
Ok, dann werd ich mich jetzt mal aufs Leckerchen geben beschränken!
Wobei sie meine Hand auch leckt oder so...mh, vielleicht reicht auch nur ein bestimmtes nein und wenn ich sie wegnehme um sie von der Küchenzeile zu holen oder meinst du das wegnehmen ist auch schon zuviel!?
Elvis&Priscilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:23   #5
Uli
Forenprofi
 
Uli
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei Gummersbach
Alter: 57
Beiträge: 5.825
Standard

Zitat:
Zitat von Elvis&Priscilla Beitrag anzeigen
Hallo Ulli!

Danke für deine Antwort..wow, darüber hab ich gar nicht nachgedacht!
Ok, dann werd ich mich jetzt mal aufs Leckerchen geben beschränken!
Wobei sie meine Hand auch leckt oder so...mh, vielleicht reicht auch nur ein bestimmtes nein und wenn ich sie wegnehme um sie von der Küchenzeile zu holen oder meinst du das wegnehmen ist auch schon zuviel!?
Nein, es muss sein dass Du die Katze mit den Händen von verbotenen Stellen hebst. Grundsätzlich muss die Katze Deinen Händen vertrauen, bald wird sie wissen, wann Du Deine Hände einsetzt um sie wegzuheben, aber das dauert halt seine Zeit. Aber anderseits muss sie die Angst vor Deinen Händen verlieren, sie muss Vertrauen lernen. Da hätte ich den Tipp zum Wegheben Handschuhe überzuziehen, dann sehen die Hände anders aus als wenn es Leckerchen gibt. Wenn sie dann Deinen Händen vertraut, brauchst Du auch die Handschuhe nicht mehr.

EDIT:
Unsere Katzen erkennen es an der Form meiner Hände, wann Gefahr droht. Dann forme ich meine Hände so, als wollte ich etwas fangen, mach also die Finger steif und winkel sie an und zeige ihnen die Innenflächen. Das erkennen die Katzen sofort.
__________________
Gruß Uli

Geändert von Uli (16.09.2009 um 10:27 Uhr)
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:26   #6
DADsCAT
Forenprofi
 
DADsCAT
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hildesheim
Alter: 69
Beiträge: 2.320
Standard

.
......Katzen fremdeln manchmal, sehr zum Leidwesen
der Dosis, is aber normal.....
Unsere Miga ist ein Schmuser und eine Kontaktkatze,
d.h. sie kommt auf den Schoß, lässt sich streicheln und
kraulen......ABER auf den Arm nehmen............NIEMALS !!!!
Wir haben uns damit abgefunden und belassen es dabei.
Wenn sie kommt, dann kommt sie.....wenn nicht,
dann eben nicht.

PS: Bestechung mit Leckerlis ist ein sehr guter Weg.....
nur nicht aufgeben.

LG
... DC ..
__________________
DC und die "ViererBande"....

My Page.....http://sixtenpaws.repage1.de/
...ja, ich weiss, müsste mal überarbeitet werden ....
DADsCAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:32   #7
Elvis&Priscilla
Erfahrener Benutzer
 
Elvis&Priscilla
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 155
Standard

Ich glaube, das es bei Priscilla auch was damit zu tun hat, das ich ihr immer das eine Äuglein sauber mache, was da so verklebt ist...
Heut wollte ich mit den beiden das erste Mal zum TA...meint ihr, das verschlimmert die ganze Sache noch??

Ach, ich bin so froh, hier so liebe Menschen gefunden zu haben, die auf so liebevolle Art Tips und Hinweise geben!
VIELEN DANK!!!!
Elvis&Priscilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:32   #8
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.198
Standard

Unsere Katze war eine, die nicht mal am Rücken gekrault werden wollte, geschweige denn, hochgehoben.
Die Berührung von (damals noch) fremden Händen, das Gefüh, den Bodenkontakt zu verlieren, die andre Sicht der Dinge von ca 1,5 m höher ... all das wird zu der totalen Abneigung zum Hochheben geführt haben.

Hände die streicheln, können allmählich das vom Nackenkraulen auch auf den Rücken ausdehnen und sogar mal den Leib sanft mit beiden Händen umfangen.
Daß man dabei mal ein klein wenig anhebt, für einen kurzen Augeblick, mag gestattet sein. Und wenn - dann wird ein zweites, ein drittes Mal angelupft, bis diese Berührung und Bewegung nicht mehr fremd ist.
Und dann kann man allmählich weitermachen: etwas länger nur den Oberkörper hochhalten, auch mal die Hinterbeinchen kurz anlupfen...

Heute liegt diese Maus bis zu 10 Minuten bei Göga im Arm

Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:06   #9
Lolle197
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 148
Standard

Grundsätzlich kann ich sagen, dass meine beiden nicht mehr so anhänglich sind wie anfangs. Das heißt, dass sie in den ersten Tagen nur an meiner Seite waren. Wenn ich den Raum verlassen haben, kamen sie mir hinterher. Saß ich auf der Couch hatte ich beide auf meinem Schoss (was nun aufgrund der Größe leider nicht mehr geht. ) usw.
Mittlerweile schlafen sie neben mir auf der Couch, oder auch in einem anderen Raum, sogar auch getrennt voneinander.
Was das Streicheln angeht, hab ich aber auch manchmal das Gefühl, dass sie so ein bisschen zickig geworden sind. Morgens, wenn wir noch im Bett liegen und sie uns wecken, können sie gar nicht genug bekommen vom Streicheln und Kuscheln, am Vormittag haben sie dann ihre Zeit zum Toben und lassen sich so gut wie gar nicht anfassen, am Nachmittag und abends sind sie wieder sehr verkuschelt.
Lolle197 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:14   #10
Miameuschen
Forenprofi
 
Miameuschen
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.156
Standard

Vielleicht ist es nur die "falsche" Situation, wenn meine beiden Pflegies nach dem nachmittaglichen Schlafen wach sind, dann wollen die spielen und nicht schmusen, dann halten sie halt mal ergeben still, so nach dem Motto, na gut, wenn DU unbedingt willst, aber WIR wollen jetzt lieber toben und spielen.

Wenn sie nach dem Toben eh müde sind, dann wird auch gerne geschmust.
__________________
Ela mit den Fellnasen

http://up.picr.de/8367425imn.jpg

www.streunerhilfe-katalonien.de
Miameuschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:37   #11
Tassi
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Alter: 33
Beiträge: 1.007
Standard

Ja ich glaub auch, dass man da oft den richtigen Moment abpassen muss. Also nie irgendwas aufdrängen, wenn sie gerade anderes im Sinn haben. Das fällt mir selbst auch sehr oft schwer, weil ich die kleinen Mäuse doch immer nur knuddeln will Aber Balu z.B. will grundsätzlich nur am Kopf gekrault werden, alles andere gestattet er nicht. Und Fiona ist so eine richtige Diva....die kuschelt nur dann, wenn ihr das gerade in den Sinn kommt, und dann aber richtig! Da wird dann auch lautstark gemeckert wenn ich aufhöre zu kraulen
__________________
Viele liebe Grüße von Tassi mit Fiona und Balu


Katzen lieben Menschen viel mehr als sie zugeben wollen, aber sie besitzen soviel Weisheit, dass sie es für sich behalten. -
Mary E. Wilkins Freeman
Tassi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 14:14   #12
DADsCAT
Forenprofi
 
DADsCAT
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hildesheim
Alter: 69
Beiträge: 2.320
Standard

Zitat:
Zitat von Elvis&Priscilla Beitrag anzeigen
Ich glaube, das es bei Priscilla auch was damit zu tun hat, das ich ihr immer das eine Äuglein sauber mache, was da so verklebt ist...
Heut wollte ich mit den beiden das erste Mal zum TA...meint ihr, das verschlimmert die ganze Sache noch??

Ach, ich bin so froh, hier so liebe Menschen gefunden zu haben, die auf so liebevolle Art Tips und Hinweise geben!
VIELEN DANK!!!!


....da hilft auch nur Bestechen.....
bevor Du ans Auge gehts.....gibts ein Leckerli.....
....danach wieder 1,2 Leckerlis
Sie muß das "Auge auswischen" einfach als positiv empfinden.......
und das geht nur über die besagte Bestechung....


LG
... DC ..
__________________
DC und die "ViererBande"....

My Page.....http://sixtenpaws.repage1.de/
...ja, ich weiss, müsste mal überarbeitet werden ....
DADsCAT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 14:31   #13
Elvis&Priscilla
Erfahrener Benutzer
 
Elvis&Priscilla
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 155
Standard

Kennt denn jemand gesunde Kittengeeignete Leckerlis, mit denen man die Kleinen nicht überfüttert und die auch gut verträglich sind?
Elvis&Priscilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 14:51   #14
Tassi
Forenprofi
 
Registriert seit: 2009
Alter: 33
Beiträge: 1.007
Standard

Zitat:
Zitat von Elvis&Priscilla Beitrag anzeigen
Kennt denn jemand gesunde Kittengeeignete Leckerlis, mit denen man die Kleinen nicht überfüttert und die auch gut verträglich sind?
Würde mich auch mal interessieren ob da jemand was gutes kennt? Meine sind zwar nicht mehr klein, kriegen aber beide von fast allen Leckerlies Durchfall
__________________
Viele liebe Grüße von Tassi mit Fiona und Balu


Katzen lieben Menschen viel mehr als sie zugeben wollen, aber sie besitzen soviel Weisheit, dass sie es für sich behalten. -
Mary E. Wilkins Freeman
Tassi ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 16.09.2009, 15:28   #15
Lolle197
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 148
Standard

Meine sind nun gute 4 Monate alt und ich hab bisher komplett auf Leckerlie verzichtet, weil ich noch keine gefunden habe, die für Kitten sind. Wir achten auch darauf, dass das Futter für Kätzchen unter 12 Monaten ist. Von daher wär ich auch sehr interessiert daran, vielleicht mal ein kittengerechtes Leckerchen zu finden.
Lolle197 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kater ißt nicht mehr! | Nächstes Thema: Würde das passen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze lässt sich nicht mehr streicheln... Katzlucy Verhalten und Erziehung 55 27.09.2014 11:14
Kater lässt sich nicht streicheln :( schnulli86 Verhalten und Erziehung 24 15.08.2014 14:25
Katze flüchtet und lässt sich nicht mehr streicheln Zimti Die Anfänger 3 31.10.2012 10:41
Katze lässt sich nicht streicheln nici312 Verhalten und Erziehung 7 28.07.2010 12:52

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:08 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.