Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2008, 15:44
  #1
Miene
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 19
Standard Familienzuwachs

Hallo!

Dieses oder nächstes Wochenende ist es so weit: Mein Freund und ich bekommen zwei Miezekatzen.
Beide sind ca ein Jahr alt Lilly ist weiß mit grünen Augen und Lotta eine Glückskatze. Wir möchsten die beiden beim Tierschutzverein mitnehmen. Die Frau dort hat genau wie die Katzis einen echt guten Eindruck auf uns gemacht.
Jetzt beschäftigen mich aber noch so zwei, drei Fragen die ich aus meinem großen schlauen Buch nicht beantwortet bekam. Vielleicht können mir ja ein paar "alte Hasen" helfen.

Zum einen: Ich weiß, das weiße Katzen häufig taub sind. Sind die immer von Geburt an taub oder entwickelt sich das irgendwann? Ich denke doch ich müsste am Verhalten merken, wenn Lilly taub wäre oder?
Außerdem: Wir wollen einen Kratzbaum für die beiden bauen. Soll fast bis zu Decke gehen mit Hängematte und Liegeplätzen. Eben alles was Katze so braucht. Meint ihr die Miezen benutzen den auch noch, wenn sie mal Freigang haben oder sollen wir uns die Mühe besser sparen und was kleineres kaufen? Ist bei den Pfosten rund oder eckig egal?
Und schließlich: Wir wollen die Katzen mit Trockenfutter füttern. Natürlich ist uns klar, dass das evtl. zunächst zu Zickereien führen kann. Aber: Ist die schnelle Umstellung von Nass auf Trockenfutter gesundheitlich problematisch für die beiden?

Fragen, Fragen, Fragen... Ich hoffe ihr könnt mir die eine oder andere beantworten.
Vielen Dank schon mal und liebe Grüße von
Miene
Miene ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.10.2008, 16:06
  #2
Evliya
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

herzlichen Glückwunsch zum anstehenden Zuwachs!

Ob Deine Katzen einen Kratzbaum benutzen werden, kann man vorher nicht sagen, unabhängig davon ob sie Freigänger sind, oder nicht. Da Katzen meist erhöhte Schlafplätze lieben, würde ich dazu tendieren, ihn trotzdem zu bauen, wenn der entsprechende Platz dafür da ist. Ob die Pfosten rund oder eckig sind, ist völlig egal. Idealerweise sollte eine durchgehende Säule von 80 - 100 cm vorhanden sein, damit sich die Katzen richtig strecken können. Generell würde ich nicht zuviel schnickschnack dranbauen.

Die Umstellung von Nafu auf TroFu stellt vermutlich überhaupt kein Problem dar.
Allerdings würde ich vom gesundheitlichen Aspekt davon absolut abraten. Katzen decken ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung, und Trofu entzieht noch Wasser (zum Aufweichen) statt welches zu zuführen. Auch durch Wassertrinken kann die Flüssigkeitsaufnahme nicht in ähnlicher Qualität ersetzt werden. Das Risiko von Blasen- und NIrenerkrankungen steigt daher.
Außerdem sind die meisten Trofus von der Zusammensetzung her völlig ungeeignet, da sie einen hohen Getreideanteil haben, der für Katzen praktisch nicht verwertbar ist.

Wenn eine weiße Katze taub ist, dann von Geburt an. Allerdings tritt dieses Problem in erster Linie bei blauäugigen weißen Katzen auf.
wenn Lily taub wäre, hätte sich das sicher schon bemerkbar gemacht, z.B. in Form einer sehr lauten Stimme.
Du kannst es ja auch testen, indem Du hinter ihr Geräusche machst, und darauf achtest, ob sie ihre Ohren nach hinten dreht oder kuckt.

LG
Evli
 
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 16:15
  #3
Bussy
Erfahrener Benutzer
 
Bussy
 
Registriert seit: 2008
Alter: 45
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von Evliya Beitrag anzeigen
Hi,

herzlichen Glückwunsch zum anstehenden Zuwachs!

Ob Deine Katzen einen Kratzbaum benutzen werden, kann man vorher nicht sagen, unabhängig davon ob sie Freigänger sind, oder nicht. Da Katzen meist erhöhte Schlafplätze lieben, würde ich dazu tendieren, ihn trotzdem zu bauen, wenn der entsprechende Platz dafür da ist. Ob die Pfosten rund oder eckig sind, ist völlig egal. Idealerweise sollte eine durchgehende Säule von 80 - 100 cm vorhanden sein, damit sich die Katzen richtig strecken können. Generell würde ich nicht zuviel schnickschnack dranbauen.

Die Umstellung von Nafu auf TroFu stellt vermutlich überhaupt kein Problem dar.
Allerdings würde ich vom gesundheitlichen Aspekt davon absolut abraten. Katzen decken ihren Flüssigkeitsbedarf über die Nahrung, und Trofu entzieht noch Wasser (zum Aufweichen) statt welches zu zuführen. Auch durch Wassertrinken kann die Flüssigkeitsaufnahme nicht in ähnlicher Qualität ersetzt werden. Das Risiko von Blasen- und NIrenerkrankungen steigt daher.
Außerdem sind die meisten Trofus von der Zusammensetzung her völlig ungeeignet, da sie einen hohen Getreideanteil haben, der für Katzen praktisch nicht verwertbar ist.

Wenn eine weiße Katze taub ist, dann von Geburt an. Allerdings tritt dieses Problem in erster Linie bei blauäugigen weißen Katzen auf.
wenn Lily taub wäre, hätte sich das sicher schon bemerkbar gemacht, z.B. in Form einer sehr lauten Stimme.
Du kannst es ja auch testen, indem Du hinter ihr Geräusche machst, und darauf achtest, ob sie ihre Ohren nach hinten dreht oder kuckt.

LG
Evli
Das kann ich voll und ganz so unterschreiben. Mich würde noch interessieren, warum du Trofu füttern möchtest?
__________________
Herzliche Grüße
Bussy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 16:41
  #4
Miene
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 19
Standard


Danke schon mal für die Ratschläge!

Der Kratzbaum wird nicht zu viel Schnickschnack haben. Viel Platz zum Klettern und 3-4 Liegemöglichkeiten bei 2 Stämmen (2m und 1,70).

Wir wollen Trofu füttern zum einen, weil ich den gruseligen Geruch nicht leiden kann und zum anderen weil wir dann das Problem Futterreste im Napf, Aufbewahrung angebrochener Dosen im Kühlschrank, kaltes Futter etc aus dem Weg gehen. Ich habs in verschiedenen Büchern gelesen, dass Trofu als Alleinfutter absolut okay wäre. Schwierig sei das wohl nur bei Katern wg. Harngries etc. So sind wir zu der Einschätzung gelangt, das Trofu eine gute Wahl ist.

Bin jetzt ein bisschen verwirrt, weil die Meinungen da offensichtlich sehr auseinander gehen. Wie groß ist denn das Risiko von Nierenerkrankkungen etc.? Gibt es da irgendwelche wissenschaftl. Untersuchungen Trofu kontra Nafu? Oder habt ihr schon definitiv von Haltern gehört, deren Katzen dadurch krank wurden? Worauf muss ich denn bei der Auswahl des Futters achten? Ihr füttert nur Nafu?
Miene ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 17:24
  #5
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Ich habe heute in dem Thema schon mal genau beschrieben warum TroFu schlecht ist.Kater & Katze fangen an zu markieren
Schaue die Antwort ganz unten von mir an.(Dann muss ich es nicht zweimal schreiben!)

Ich halte das Risiko für sehr hoch!
Und ich kenne SEHR viele Fälle von Erkrankungen die durch TroFu oder billiges NaFu entstanden sind.
__________________
LG Steffi mit Macha, Nushka, Huibuh und Findus fest im Herzen.
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 17:32
  #6
Miene
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 19
Standard

Okay. Aber welches Nafu denn dann? Kann ich mich denn an dem Test von Stiftung Warentest ein bisschen orientieren? Das sollte ich doch zumindest einigermaßen auf der sicheren Seite sein... oder was meinst du?
Miene ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 17:36
  #7
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Zitat:
Zitat von Miene Beitrag anzeigen
Okay. Aber welches Nafu denn dann? Kann ich mich denn an dem Test von Stiftung Warentest ein bisschen orientieren? Das sollte ich doch zumindest einigermaßen auf der sicheren Seite sein... oder was meinst du?
Leider kann man sich daran gar nicht orientieren.
Wir haben hier ein tolles Forum über Ernährung, lies Dich da ruhig mal ein bisschen ein.
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 17:38
  #8
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Und schau Dir mal das an, da habe ich es eben erst geschrieben, ich bin heute etwas faul!Welches Nassfutter für Kitten???
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 17:39
  #9
racoonie
Forenprofi
 
racoonie
 
Registriert seit: 2008
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 4.916
Standard

Nassfutter gibt es viel gutes, schau am besten mal hier:http://www.katzen-forum.net/nassfutt...ubersicht.html da gibts ganz viel vernünftiges Futter. Da kannst du auch kleine dosen kaufen oder Tüten, da sind die Menge so gering, dass die zwei das mit einer Mahlzeit schaffen. Ansonsten kannst du auch Rohfleisch füttern, das riecht nicht unangenehm.
__________________
Liebe Grüße Anja und die Fellmonster Kylie, Leyla, Idefix, Bailey, Cosmopolitan, Easy Lover und Lyra-Staksi

racoonie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 07.10.2008, 17:42
  #10
Mafi
Forenprofi
 
Mafi
 
Registriert seit: 2008
Ort: BaWü
Alter: 49
Beiträge: 22.815
Standard

Zitat:
Zitat von racoonie Beitrag anzeigen
. Ansonsten kannst du auch Rohfleisch füttern, das riecht nicht unangenehm.
Aber bitte nicht mehr als 20% in der Woche, sonst musst Du Dich in das Thema Barf einlesen. Und kein rohes Schweinefleisch.
Mafi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 17:46
  #11
Lyra
Erfahrener Benutzer
 
Lyra
 
Registriert seit: 2008
Ort: Erlangen
Alter: 45
Beiträge: 200
Standard

Hallo Miene,

wir haben auch erst seit kurzem einen Kater aus dem TH (bin deswegen auch noch lange keine Expertin), der bis er bei uns war Nassfutter gegessen hat, aber dieses aus irgendeinem Grunde nicht mehr anrührt. Da er darmkrank ist und Spezialfutter braucht, habe ich mich damit dem Thema Futter auseinandergesetzt.

a) NaFu ist wesentlich besser als TroFu, auch wenn einem dusselige Verkäufer gerne das Gegenteil erzählen (von wegem Zahnabrieb und so nem Quatsch). Ich werde unserem Obama sein NaFu immer wieder anbieten, auch auf die Gefahr hin, dass ich das Zeug dann doch wegwerfen muss. Immerhin trinkt er eine Menge.

b) Am Ende entscheiden eh Deine Katzen, welche Art Futter sie möchten. Du glaubst gar nicht, wielange sie in den Hungerstreik treten können, wenn ihnen was nicht passt. Und Dir wird dann ziemlich schnell egal sein, was wie riecht - hauptsache, sie fressen was

c) NaFu muss nicht übel riechen. Als wir uns um die Katzen unserer Nachbarin kümmern sollten, hat sie uns so ganz übles Zeug dagelassen, Marke "Hauptsache billig" - ich bin dann erstmal einkaufen gegangen, weil ich das weder mit meinem Gewissen noch mit meiner Nase vereinbahren konnte. Ich hatte dann Futter von Animonda (vom Feinsten Select heißt das, da ist auch kein Mist drin meines Wissens), das hat nicht böse gerochen.

d) Die Stiftung Warentest in allen Ehren, aber die haben denke ich vor allem getestet, ob alles "Notwendige", also Mineralstoffe und Vitamine, in dem Futter enthalten ist und nicht, WAS da genau verarbeitet wurde - und darüber möchte man teilweise echt lieber nicht nachdenken.

Ansonsten finde ich es super, dass Ihr die Katzen nehmt und Euch vorher so informiert

Liebe Grüße,
Lyra
Lyra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 23:06
  #12
Eowyn
Erfahrener Benutzer
 
Eowyn
 
Registriert seit: 2008
Ort: Oldenburg
Alter: 40
Beiträge: 200
Standard

Hallöchen Miene,
soviel ich weiß,sollte man Nafu nicht im Kühlschrank lagern.
Die empfindlichen Katzenmägen können das wohl nicht gut ab und jetzt im Winter hält es eh gut,da es nicht so warm draußen ist

Lg
Eowyn ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2008, 23:19
  #13
Minewitt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 454
Standard

Es gibt im Handel und auch online extra Deckel für die Katzenfutterdosen. Sowohl für die kleinen 200g Dosen als auch für die 400g Dosen. Bei der Futterinsel z. b. oder auch bei Edeka von Fakelmann. Damit hast schon mal die Dosen gut verschlossen so das keine Fliegen rein und Gerüche nicht raus können. Im Sommer sollte man KaFu schon in den Kühlschrank stellen, kippt bei der Hitze teilweise einfach zu fix um. Außer ihr habt evt. einen kühlen Vorratsraum, das langt auch. Wenn das Futter kalt ist, entweder mit warmen Wasser anwärmen, die meisten Katzen mögen die Suppe ganz gern. Oder aber das Futter einen Augenblick vor Fütterung durch Zimmertemperatur anwärmen lassen.

Wenn es Dir unangenehm ist die Dosen so in den Kühler zu stellen, füll doch das Futter einfach in eine Frischhaltedose um. Wenn man zwei hat ist das auch kein Problem. Zum Futter wurde ja schon einiges gesagt. Was mir dazu noch einfällt, schlechtes Futter beschert dir sowohl schlechte Gerüche aus Magen und Maul der Katzen, als auch im Katzenklo. Bei gutem Futter ist das Katzenklo nur mit einem wirklich frischen Böller etwas stinkig. Schaut Euch ruhig auch im Forum zu den verschiedenen Streus um. Da gibt es in jedem Fall auch deutliche Unterschiede die einem das Leben je nach Fall angenehmer oder unangenehmer machen.
__________________
Lieben Gruß von Birte mit Lilu und Wuffdame Enja

Sternchen Peefke und Matilde, sowie die Hundebande Kira, Njeri und Jack

Minewitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 08:34
  #14
Kewa71
Forenprofi
 
Kewa71
 
Registriert seit: 2007
Ort: bei Frankfurt/Main
Beiträge: 1.891
Standard

Zitat:
Zitat von Lyra Beitrag anzeigen
c) NaFu muss nicht übel riechen. Als wir uns um die Katzen unserer Nachbarin kümmern sollten, hat sie uns so ganz übles Zeug dagelassen, Marke "Hauptsache billig" - ich bin dann erstmal einkaufen gegangen, weil ich das weder mit meinem Gewissen noch mit meiner Nase vereinbahren konnte. Ich hatte dann Futter von Animonda (vom Feinsten Select heißt das, da ist auch kein Mist drin meines Wissens), das hat nicht böse gerochen.
Wollte nur mal eben zustimmen! Habe früher auch immer Discounter-Futter gegeben (also jetzt nicht Lux oder Shah), auch mal Whiskas und Co. Gerade morgens auf nüchternen Magen fand ich das *ürgs*. Animonda ist ein super Beispiel! Das riecht fast wie z.B. Wurst aus'm Glas. Kein *ürgs* mehr morgens
__________________
Kewa71 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2008, 14:05
  #15
Evliya
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mit dem Geruch muss ich mal zustimmen!

Ein lang verflossener Ex von mir hatte auch 2 Katzen, und nachdem der Langschläfer war, hatte ich das "Vergnügen" morgens die Whiskasdosen aufzumachen. Pfuideibel, was hab ich den Gestank gehasst!

Dementsprechend war ich wenig erfreut, als ich von vielen Seiten erfahren habe, dass TroFu-Fütterung keine gute Idee ist.
Jedoch muss ich sagen, dass meine beiden Hauptfuttersorten praktisch gar nicht riechen, und den Geruch von Bozita find ich eigentlich sogar lecker.

Miene Du hast recht, es steht in vielen Büchern, dass TroFu gut geeignet wäre, und auch viele Tierärzte vertreten diese Meinung.
Jedoch muss man sagen, dass insbesondere Tierärzte keine Spezialisten für Katzenernährung sind. Tierärzte sind Generalisten für viele Tierarten, sie können nicht auf alles spezialisiert sein.

Wenn Du einige Zeit hier im Forum liest, wirst Du sehr viele Beispiele finden, wo Tiere nach TroFu-Fütterung krank wurden, bzw. sich nach Umstellung auf NaFu sehr schnell Besserungen bei Blasen- und Nierenkrankheiten einstellten.
 
Mit Zitat antworten
Antwort

kratzbaum, trockenfutter, weiße katze

« Vorheriges Thema: Fragen über Fragen | Nächstes Thema: 2 Kater aufgewachsen ohne Mama »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Familienzuwachs caziopaya Die Anfänger 2 10.12.2012 09:19
Familienzuwachs Mrs. LiLo Eine Katze zieht ein 2 25.02.2012 18:36
Familienzuwachs lana08 Eine Katze zieht ein 12 13.07.2011 05:47

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.