Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2019, 18:23
  #16
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 3.324
Standard

Ich drück dir die Daumen =)
lg
__________________
Mit Unfug und Chaos
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.11.2019, 18:43
  #17
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.265
Standard

Ich hab zwar eigentlich Freigänger, im Augenblick mutieren sie aber ob der wenig kuscheligen Temperaturen zu Wohnungskatzen ehrenhalber.

Ich kann nur sagen - zwei Katzen machen nicht mehr Arbeit als eine und ich hatte/habe beide Versionen. Meine erste Katze Thaleia war Einzelprinzessin - wir wussten es damals leider nicht besser - und jetzt haben wir ein eingespieltes, ca. 4 Jahre altes Team von einer Pflegestelle. Was für uns die perfekte Wahl war. Kann ich jedem Anfänger nur ans Herz legen. Wir haben Thaleia heiß und innig geliebt, aber ich muss zugeben, dass die beiden jetzt im Umgang deutlich unkomplizierter sind. Thaleia hatte durch die Einzelhaltung leider doch einige Verhaltensauffälligkeiten. Man konnte sie z. B. kaum alleine lassen, weil sie so extreme Verlustängste hatte, die arme Maus.
Willy und Bienchen haben einander, was aber nicht heißt, dass sie nicht auch an uns Menschen interessiert sind. Wir gehören mittlerweile auch mit zum Rudel Der Kater liebt sein Bienchen heiß und innig, aber ebenso gibt es Phasen, in denen er mir nicht von der Seite weicht. Hauptsache, irgendwer krault oder putzt ihn.

Nur falls du noch Argumente für deinen Mann brauchst.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen



Geändert von Vitellia (11.11.2019 um 18:47 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2019, 18:43
  #18
Neol
Forenprofi
 
Neol
 
Registriert seit: 2007
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 48
Beiträge: 1.112
Standard

Zitat:
Zitat von SusanBrooks Beitrag anzeigen
Vielen Dank für eure Gedanken. Das bringt mich alles weiter und bestärkt mich in meinen Zweifeln, die ich vorab zu einer artgerechten Haltung hatte.

Bestimmt habe ich bald weitere Fragen

Nun muss mein Mann noch einer Haltung von zwei Wohnungskatzen zustimmen. Das war nicht sein Ansinnen und ich denke fast, dass das nicht in seinem Sinne sein wird. Ich werde berichten.
Kleines YouTube Video zum Thema: Leute die nie eine "verdammte" Katze wollten und ihr Verhalten nach deren Einzug ....

https://www.youtube.com/watch?v=fXVivOrFLz4


.
__________________
.

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca (1304 - 1374), italienischer Humanist, Lyriker und Dichter
Neol ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 07:12
  #19
SusanBrooks
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 42
Standard

Danke euch
SusanBrooks ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 08:47
  #20
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.081
Standard

ich habe letztens einen Bericht über Freigänger in Weimar gesehen (schon etwas älter, der Bericht), die mit GPS-Halsbändern ausgerüstet wurden. Die Katzen liefen ihr Revier allein ab, wobei dieses sich mit anderen Revieren überlappen konnte. Am Abend hab sich aber alle gemeinsam an einer Fabrik getroffen.

Man vermutete, dass sie da die Pläne zur Ergreifung der Weltherrschaft besprachen

Ich denke, dass es generell von den Katzen abhängig ist, wie viel Nähe sie wirklich wollen. Die einen kuscheln, die anderen spielen eben nur miteinander. Dennoch brauchen sie den Sozialkontakt zu ihren Artgenossen. Vor allem bei Wohnungskatzen. Bei älteren Freigängern sehe ich das nicht ganz so eng.
__________________

Mein Herz gehört euch

Ich trage dich in meinem Herzen, da bleibst du für immer, mein Popcorn.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 08:52
  #21
SusanBrooks
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 42
Standard

Den Bericht habe ich mir auch schon angesehen.
SusanBrooks ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 12:01
  #22
OMalley2
Forenprofi
 
OMalley2
 
Registriert seit: 2017
Ort: Etwa in der Mitte von Bayern
Beiträge: 3.479
Standard

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
ich habe letztens einen Bericht über Freigänger in Weimar gesehen (schon etwas älter, der Bericht), die mit GPS-Halsbändern ausgerüstet wurden. Die Katzen liefen ihr Revier allein ab, wobei dieses sich mit anderen Revieren überlappen konnte. Am Abend hab sich aber alle gemeinsam an einer Fabrik getroffen.

Man vermutete, dass sie da die Pläne zur Ergreifung der Weltherrschaft besprachen .
Tihi, erinnert irgendwie an die Felidae-Romane...

Oder an die Katzen-Konferenzhecke hier direkt vor meiner Nase zwischen Häusern und Waldrand: Ein halber Hektar Gestrüpp mit Weisdorn, Ahorn, Hollunder, Vogelbeere und lauter kleinen Pfaden, die hinaus und hineinführen, so von der Heide aus. Ganz zu Anfang begegnete Frechdachs Simba da einem langhaarigen roten Kater. Die guckten sich kurz an und der große Rote gab Simba einen Wink und verschwand in der Hecke, Simba hinterher.
Katerkneipe? Geheimtreffpunkt? Geheimnisvoll... eine ganz eigene Welt für Katzen.
__________________
Wenn ihrs nicht fühlt, ihr werdets nicht erjagen.
OMalley2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 13:59
  #23
Catbert
Forenprofi
 
Catbert
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessische Bergstraße
Alter: 62
Beiträge: 1.533
Standard

Argument für 2 Katzen:
Jeder kann eine auf den Schoß bekommen
Unser früherer Einzelkater hat es sich meistens bei meinem Mann bequem gemacht. Und ich bin jedes Mal grün angelaufen vor Neid! Jetzt hat jeder einen Kater
Catbert ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2019, 16:44
  #24
Aleteia
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 54
Standard

Gnocchilli, weißt du noch wie der Bericht heißt oder wo man ihn finden kann? Ich guck sowas so super gern, total spannend
Aleteia ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 12.11.2019, 16:54
  #25
SusanBrooks
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 42
Standard

Ich kann es dir sagen

http://https://www.arte.tv/de/videos...aMhlOoWXj3Aeh0

Das Tierheim meldet sich morgen bei uns. Es gibt noch einen Tierarztckeck, da letztens einige von den Katzen angefangen haben zu schnupfen, konnte nicht geimpft werden. Auch eine Kastration steht noch bei den für uns interessanten Tieren aus. Sie teilen uns dann mit, wie lange es wohl noch dauern würde, bis wir zwei adoptieren könnten. Sobald ich die Info habe, schauen wir, ob wir bis dahin das Haus Katzen sicher und interessant gestalten können. Vom Mann kam bisher kein Veto...
SusanBrooks ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 11:53
  #26
SusanBrooks
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 42
Standard

Update: Wir fahren heute noch einmal ins Tierheim.

Der aktuelle Plan sieht vor, dass wir uns zwei Hauskatzen anschaffen. Wir richten den Katzen im Keller ein Katzenheim ein (dort befindet sich quasi noch eine Wohnung, die sie beziehen werden) mit Katzenklappen. So haben sie einen Rückzugsort und wir können im Notfall auch einfach mal die Tür zu machen. Natürlich werden sie nicht im Keller leben, sondern nur dort ihren Rückzugsort erhalten (Liegeplätze, Kratzbaum, Toiletten, Spielzeug). Der Rest des Hauses steht ihnen auch zur Verfügung und wird auch noch katzengerecht gestaltet. Von einem der Kellerräume werden wir eine Katzenklappe nach außen legen. Dort werden wir ein Außengehege dran bauen.

Ich habe inzwischen mit mehreren Katzenhaltern Gespräche geführt und irgendwie gibt es sehr viele schwarz/weiß Ansichten. Manche finden es Tierquälerei, Katzen im Haus zu halten. Es seien Wildtiere. Andere empfinden es als Tierquälerei und Gefährung wildlebender Arten, wenn man die Katzen raus lässt. Auch wurde ich bereits kritisiert, weil ich ein Außengehege bauen möchte. Das wäre totale Quälerei, dann würden sie ja sehen, was es alles zu jagen gebe und sie kommen aber nicht dran. Ich glaube, ich unterhalte mich erst mal nicht mehr mit Katzenhalten

Ich berichte, wie es heute gelaufen ist.

LG
SusanBrooks ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 12:15
  #27
Cat_Bln
Forenprofi
 
Cat_Bln
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.913
Standard

Zitat:
Zitat von SusanBrooks Beitrag anzeigen
Update: Wir fahren heute noch einmal ins Tierheim.

Der aktuelle Plan sieht vor, dass wir uns zwei Hauskatzen anschaffen. Wir richten den Katzen im Keller ein Katzenheim ein (dort befindet sich quasi noch eine Wohnung, die sie beziehen werden) mit Katzenklappen. So haben sie einen Rückzugsort und wir können im Notfall auch einfach mal die Tür zu machen. Natürlich werden sie nicht im Keller leben, sondern nur dort ihren Rückzugsort erhalten (Liegeplätze, Kratzbaum, Toiletten, Spielzeug). Der Rest des Hauses steht ihnen auch zur Verfügung und wird auch noch katzengerecht gestaltet. Von einem der Kellerräume werden wir eine Katzenklappe nach außen legen. Dort werden wir ein Außengehege dran bauen.

Ich habe inzwischen mit mehreren Katzenhaltern Gespräche geführt und irgendwie gibt es sehr viele schwarz/weiß Ansichten. Manche finden es Tierquälerei, Katzen im Haus zu halten. Es seien Wildtiere. Andere empfinden es als Tierquälerei und Gefährung wildlebender Arten, wenn man die Katzen raus lässt. Auch wurde ich bereits kritisiert, weil ich ein Außengehege bauen möchte. Das wäre totale Quälerei, dann würden sie ja sehen, was es alles zu jagen gebe und sie kommen aber nicht dran. Ich glaube, ich unterhalte mich erst mal nicht mehr mit Katzenhalten

Ich berichte, wie es heute gelaufen ist.

LG
Ich drücke Euch die Daumen, dass es bald soweit ist!

Denk bitte dran, dass Ihr auch Kratzmöglichkeiten und vor allem Toiletten im Rest des Hauses aufstellt. Nur unten im Keller ist sonst der Weg evtl mal zu weit...

Ich finde die Außengehege-Idee toll! Unsere lieben den Balkon und schauen hier furchtbar gern Vögeln, Käfern, Eichhörnchen etc (und momentan fliegenden Blättern) zu. Da wird schon mal durchs Netz gefischt und es ist eine tolle Beschäftigung für den Kopf und natürlich Abwechslung zum Innenleben.

Über Freigang oder Wohnungshaltung wird es wohl nie nur eine Meinung geben. Wir können hier mitten in Berlin und im 3. Stock keinen Freigang anbieten, aber sorgen immer für Unterhaltung und Abwechslung. Außerdem sind die Jungs zu dritt, und so kommt nie Langeweile auf.
Zum Jagen bzw für Jagdimmitation kann man mit Spielzeugen oder eigenen Ideen selbst genug schaffen. Ihnen wird sicher nicht fehlen, dass sie etwas Lebendes erlegen. Hauptsache, es gibt hier und da Jagderfolge, die man auch anders bieten kann.
__________________
Liebe Grüße von Katja mit den Zwillingen Leeno, Poncha & Neuzugang Tarhana

Cat_Bln ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 12:58
  #28
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.265
Standard

Dann bin ja auch mal gespannt, wer bald bei euch einzieht.

Zum Thema Freigang vs. Wohnungshaltung. Ja, da wird man immer sehr konträre Meinungen hören. Ich persönlich tendiere dazu, die Dinge nicht so dogmatisch zu sehen. Man sollte immer auch die individuellen Umstände betrachten und dann eben schauen, dass man sich die entsprechenden Katzen aussucht (oder anders gesagt, schaut, welchen Katzen man das für sie beste Umfeld bieten kann. Und die eigenen Bedürfnisse sind auch nicht ganz unwichtig, nicht jeder hat die Nerven für unbegrenzten Freigang).

Bei unserer letzten Wohnung in der Stadt währen Wohnungskatzen sicher sinnvoller gewesen. Jetzt leben wir so, dass ich relativ guten Gewissens unbegrenzten Freigang bieten kann (zwar Eckgrundstück, aber wenig Verkehr, keine Durchfahrtstraße und zum Glück auch keine Raser). Allerdings sind unsere auch keine Hardcore-Freigänger oder Streuner und bleiben nachts z. B. drinnen. Und falls es mal erforderlich sein sollte, die Haltung anzupassen, wäre das auch machbar.

Und ja, ich würde hier auf dem Dorf wohl auch belächelt werden, wenn ich Katzen in reiner Wohnungshaltung halten würde, aber solange die Leute keine anderen Probleme haben ...

Geändert von Vitellia (16.11.2019 um 13:02 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 13:56
  #29
Grinch2112
Erfahrener Benutzer
 
Grinch2112
 
Registriert seit: 2018
Ort: 61231 Bad Nauheim
Beiträge: 334
Standard

Da bin ich ja auch mal gespannt. Also ich finde euer Vorhaben klingt nach einem wirklich guten Plan.
__________________
Liebe Grüße von Mogli, Mila, Merle, Miles und Grinch.

Tiere haben etwas, was einigen Menschen fehlt.
Treue, Dankbarkeit und Charakter.

Grinch2112 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 16:33
  #30
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.120
Standard

Der einzige Fehler ist, die Katzen wollen bestimmt kaum einen Rückzugsort im Keller.
Nach Eingewöhnung sitzen alle am liebsten dabei. Kratzbaum und ähnliche Dinge sollten an den Laufwegen bzw. direkt dabei stehen, nie zu weit weg....außer es ist der Kratzbaum Nummer 3 oder 4 im Haus.
Margitsina ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ganz viele fragen zur Wohnzimmerumgestaltung :) Pflege-Dosi Kratzmöbel und Co. 2 24.10.2012 13:27
CNI-Diagnose ganz frisch / viele Fragen Norwegerchen Nierenerkrankungen 26 27.12.2011 18:11
Katze zugelaufen - Ganz viele Fragen Arne2000 Die Anfänger 1 22.10.2011 13:20
Ganz viele Fragen!!! Silke87 Barfen 7 01.10.2009 19:00
Katzennetz, ganz viele Fragen luna'smama Die Sicherheit 27 03.08.2009 20:04

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:15 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.