Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.2019, 09:33
  #16
eglisau619
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Lächeln

Liebe Gemeinde, leider sind es mittlerweile so viele Nachrichten dass ich Euch einfach alle auf ein Mal antworte (bitte nicht böse sein) :-). Bezüglich der Verantwortung zweier Katzen bin ich mir im klaren und weiss auch, dass das verreisen, Tierarzt, Klo sauber machen usw. mit Aufwand und Kosten verbunden ist, was ich aber auch nicht schlimm finde. Ich wollte lediglich die Pros und Kontras einer Haus- und Freigangskatze erwähnen/hinterfragen, da ich allgemein ein Mensch bin, welcher sich gerne absichert und auf das "worst-case" vorbereitet ist. Das mit dem Tierheim finde ich eine super Idee! Daran habe ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht. Bei einer Zucht kommt für mich sowieso nur Eine Vereinszucht mit Stammbaum in Frage, Hobbyzucht und alles andere unterstütze ich nicht! Vielen lieben Dank für all die Tipps und den gut gemeinten Rat, ich werde Euch über meinen Nachwuchs (sollte es welchen geben) auf dem Laufenden halten. Selbstverständlich werde ich mir auch nur Katzen zulegen, wenn ich mir zu 100% sicher bin, dass ich ihnen ein geniales Leben und viel Liebe schenken kann, da müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Liebe Grüsse aus der Schweiz.
eglisau619 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.10.2019, 09:39
  #17
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.818
Standard

Super, dann freu ich mich schon mal auf deine Berichte von glücklichen Katzen.

Wenn du dir mehrere Katzen vorstellen könntest, dann schau dir mal bitte die Beatles an. Die sind so toll, wenn ich nur könnte wie ich wollte. ...
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 10:46
  #18
Gnocchilli
Forenprofi
 
Gnocchilli
 
Registriert seit: 2019
Ort: Sachsen-Anhalt
Alter: 29
Beiträge: 1.426
Standard

Wenn du so ein großes Haus hast, wieso dann nur zwei Katzen *amkopfkratz*
__________________

Mein Herz gehört euch

Ich trage dich in meinem Herzen, da bleibst du für immer, mein Popcorn.
Gnocchilli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 10:52
  #19
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 5.532
Standard

So, so. Du willst also eine Gegenüberstellung haben, ob Freigänger oder Hauskatzen besser ist.

Vorneweg: Ich habe Freigänger und ich würde es wieder tun.

Ich denke, das sind für mich die Hauptpunkte

Pro Freigänger:
+ Katzen sind entspannter und ruhiger
+ Katzen brauchen weniger Entertainment (aber nicht keines!)
+ einige Katzen kann man nicht in der Wohnung halten (ich habe so ein Exemplar)
+ weniger Zerstörung in der Wohnung
+ weniger Arbeit und Dreck mit Katzenklo

Contra Freigänger:
- keine Kontrolle, was genau Katz alles frisst, wie der output aussieht, etc.
- regelmäßige Medikamentengaben sind bei manchen Tieren schwer
- Katz kann draußen etwas passieren
- Katzen tragen "etwas" Dreck herein in der Übergangszeit
- Beute
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 12:13
  #20
Mäusemädchen
Erfahrener Benutzer
 
Mäusemädchen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 364
Standard

Hallo und Willkommen hier im Forum

Ich würde hier einfach nochmal den gesicherten Freigang in die Runde werfen. Vielleicht besteht bei dir ja die Möglichkeit den Garten teilweise oder auch komplett einzuzäunen. Dadurch könntest du abgesehen vom Dreck der trotzdem reingetragen wird eigentlich alle Nachteile des Freigangs ausgleichen und die Katzen kommen trotzdem in den Genuss des Gartens.
Mäusemädchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 12:01
  #21
Iluvatar
Erfahrener Benutzer
 
Iluvatar
 
Registriert seit: 2013
Ort: CH - AG
Beiträge: 408
Standard

Ich schliesse mich Irmi mal an bezüglich meiner persönlichen Pro und Kontra Liste Freigänger / Wohnungskatzen, wobei der Vorteil von Freigängern mehrheitlich der Nachteil von Wohnungskatzen ist und umgekehrt.

Freigänger...
+ führen insgesamt wahrscheinlich ein artgerechteres und sicherlich abwechslungsreicheres Leben; ich fands immer total süss zu sehen, wenn sie über Wiesen gerannt sind oder sich im weichen Gras gewälzt haben.
+ insbesondere wenn du arbeitest oder im Urlaub bist, wird ihnen nicht so schnell langweilig

- es kann so viel passieren... Autos, Hunde, eingesperrt werden, andere Katzen (ich war innerhalb von 2 Monaten 3x beim Tierarzt wegen heftigen Beissereien, das geht ins Geld) - auch wurde einmal eine Katze von uns vergiftet
- so richtig zu 100% entspannt und ruhig war ich nie wenn die Fellnasen draussen waren. Daran muss man sich gewöhnen.
- Dreck (: Beutetiere in allen möglichen Zuständen, die vielleicht auf dem Sofa/Teppich zerlegt werden, dreckige Pfötchen, nasse Katzen, die erst mal quer durch die Wohnung joggen müssen bevor sie sich putzen (natürlich immer auf dem bequemen Teppich)
- wenn sie sich zu richtigen Hardcore Freigängern entwickeln, dann kommt es dir oft so vor, als hättest du gar keine Katzen.

Du musst selber wissen, womit du besser leben kannst. Ich persönlich bin mittlerweile soweit, dass ich nur noch gesicherten Freigang anbieten möchte, zumindest wenn die Wohnsituation nicht zu 99.9% freigängertauglich ist (bei meinen Freigängern habe ich damals im Naturschutzgebiet gewohnt und die einzige Strasse, 30er Zone, war sehr wenig befahren und ca 200m entfernt).
Auch ich würde dir gerne einen Besuch im Tierheim ans Herz legen. Es gibt hier so viele Seelen, die verzweifelt ein Zuhause suchen und ich bin mir sicher, dass du da fündig werden würdest. Und wenn nicht, dann informiere dich doch mal über Auslandtierschutz. Es gibt unzählige Organisationen, die Katzen von der Strasse oder aus Tötungsstationen holen und versuchen, ein Zuhause für sie zu finden. Ganz oft wird da auch in die Schweiz vermittelt, ich werde kommenden Freitag einen Kater aus Spanien bekommen und muss ihn dann in Deutschland abholen. Ist aber alles möglich.
Viel Erfolg bei der Suche!
__________________


Patenkater Pequesalem, sucht ruhiges Zuhause mit sozialen Samtpfötchen
Iluvatar ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2019, 15:47
  #22
Vitellia
Forenprofi
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.578
Standard

In dem Zusammenhang möchte ich auch noch einmal Pflegestellen ins Spiel bringen, die Tierheimen oder Tierschutzvereinen angeschlossen sind. Dort laufen die Katzen oft im Alltag mit und die jeweiligen Pflegemamas und -papas können den Charakter der Tiere meistens recht gut einschätzen (eine 100%ige Garantie gibt es natürlich nie, niemand kann alles vorhersehen). So haben wir z. B. auch Katzen gefunden, die perfekt zu uns und unserem Leben passen, nämlich Freigänger, die aber nicht großartig streunen, sondern auch die Sicherheit eines Hauses zu schätzen wissen und abends brav nach Hause kommen. Was meinen Nerven sehr zupass kommt. Und so wurden sie in etwa auch beschrieben.
__________________

Liebe Grüße von Willy und dem Fienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hilfe bei der ersten Katze | Nächstes Thema: Ich verstehe meine Gefühle nicht... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps für den ersten eigenen Kater sarahstpt Die Anfänger 15 31.10.2016 07:10
7 Wochen alte Katze - erste Tipps ? Mulan123 Die Anfänger 7 06.06.2016 08:04
Der erste Tag! Die Kätzchen ziehen ein.... Tipps? SunnySunshine86 Die Anfänger 2 14.09.2015 23:52
Tipps für die ersten Stunden, Tage und Wochen Björn88 Die Anfänger 23 10.05.2013 18:43

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:21 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.