Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2019, 11:36
  #16
Kalamazoo
Erfahrener Benutzer
 
Kalamazoo
 
Registriert seit: 2019
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 151
Standard

Zitat:
Zitat von jojo123 Beitrag anzeigen
Ich bin zwar kein Katzen-Anfänger, aber ich poste den Thread mal hier, weil ich nicht weiss wo ich es genau posten soll.

Meine Katze ist jetzt 8 Jahre alt und sie hatte vor einem Jahr Pyometra (Gebärmutterentzündung) bekommen, vorher hatte sie 3 Totgeburten und 2 sind gestorben (erstickt) was bei mir ein extremes Trauma verursacht hat.

Der Arzt meinte man müsste sie operieren wegen der Pyometra und meiner Katze ging es zu der Zeit extrem schlecht.
Ich habe aber abgelehnt, da sie während der OP sterben konnte und ich will nicht dass sie stirbt, weil sie mir viel wichtiger ist als mein/e menschlicher Körper/Seele.

Zuhause wusste ich dann nicht mehr was ich machen sollte, also habe ich mir ein Ouija Brett aus dem Internet bestellt, so ein Teil wo man Dämonen/Geister oder wie die Menschen sie nennen angeblich beschwören kann.

Ich habe daran gar nicht geglaubt, aber dann sind extreme Sachen passiert die mich schockiert haben wo ich es benutzt habe. Ich wollte meine eigene Gesundheit, gegen die Gesundheit meiner Katze tauschen, eg dass es mir schlecht gehen wird, aber meiner Katze gut.

1 Tag später nach der Benutzung bekam ich Tinnitus(Klingeln, Rauschen, Summen)/Hyperakusis/Hören im Tieftonbereich, ich konnte die sehr tiefen Brummtöne von Röhren, Heizungen anderen Geräten hören die andere nicht wahrnehmen konnten, warum auch immer. Das hat mich extrem belastet und ich habe es bis heute immer noch, aber man gewöhnt sich daran.

Meiner Katze ging es von Tag zu Tag besser und man hat ihr nichts angemerkt das sie überhaupt was hat und sie lebt bis heute immer noch.

Ich habe gehört dass eine Pyometra nicht von selbst heilen kann, stimmt das denn?

Bei mir in der Wohnung sind noch einige komischen Sachen passiert, z.B. Schreibtisch hat "gewackelt" ohne Grund, meist in der Nacht 20-24 Uhr für ein paar Sekunden und dann hat es aufgehört und manchmal habe ich ein kratzen an den Wänden gehört und ich wusste nicht woher es kommt (war vorher nie da), aber seit ein paar Monaten ist war komplett weg.

Meine Katze ist wie ein Teil von meiner Seele und ich würde alles für sie tun, ich bin so froh dass es ihr wieder viel besser ging.

Hatte vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder sind euch paranormale Sachen passiert mit eurer Katze? z.B. dass sie ins leere geknurrt hat, dort aber nichts war.

Am liebsten würde ich den Tinnitus loswerden wollen, mit der Hyperakusis, dem besseren Hören, aber bisher konnte mir nie jemand helfen und ich war schon bei mind. 30 Ärzten Die meisten sagen nur dass es psychosomatisch ist, aber psychosomatisch heisst auf gut deutsch übersetzt = Ich habe keine Ahnung, also hilf dir selber.

Bitte nur ernstgemeinte Antworten und Troll Antworten werde ich komplett ignorieren oder ihnen sagen dass sie es sein lassen sollen in meinen Thread zu posten.

War früher in einem anderen Forum, wo ich nur dumme Antworten bekam und ich denen dann was dazu geschrieben habe und ich wurde komischerweise verwarnt, obwohl ich mich nur gewehrt habe gegen die trolls die so einen Müll schrieben wie " such dir einen Arzt "
Zitat:
Zitat von jojo123 Beitrag anzeigen
@GroCha
weil sie bei der OP sterben könnte, deswegen ist sie nicht kastriert.
Und ich denke es hat schon einen Nutzen, warum die Katze rollig wird, aber von Ärzten wird man nichts hören. Man sagt ja nicht umsonst das Geld die Welt regiert. Warum sollte man ein Organ entfernen dass von der NATUR aus reingemacht wurde? Ärzte wissen rein gar nichts und es ist lachhaft was die alles im Studium lernen. Dann sollen die doch mal chronische Krankheiten heilen wie Morbus Crohn, MS, Tinnitus etc sind bis heute nicht heilbar, aber natürlich Tabletten verschreiben die nichts bringen und evtl noch weitere Krankheiten auslösen und viele Nebenwirkungen haben.

@Starfairy , na dann lies doch mal "warum" ich es loswerden will. Ich habe gefragt ob andere Leute ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie ich.
Was schreibst du da eigentlich für einen Mist? Sie hatte nur einmal Kinder bekommen und leider waren alle 3 tot weswegen ich ein extremes Trauma davon hatte. Kannst du meinen Text überhaupt vernünftig lesen oder musst du noch Sachen dazu erfinden? Und dann wirfst du mir noch vor ich würde lügen?
Sorry, aber du kannst woanders trollen gehen und SCHREIB in meinen Thread nicht wieder.
Wie ich es hasse sowas zu lesen, aber solche Leute gibt es leider in den meisten Foren.
Halte dich in Zukunft von meinen Thread fern.

@biveli john ich habe sie damals nicht kastrieren lassen, weil sie dabei sterben könnte und ich denke schon dass es einen anderen Nutzen haben könnte, weshalb sie rollig ist. Man kann ja nicht einfach ein Organ entfernen was von der Natur aus reingemacht wurde. Menschen denken immer dass sie alles besser wissen, insbesondere die Ärzte, aber chronische Krankheiten und alles andere ist bis heute nicht heilbar. Ich denke man muss selbst Erfahrungen mit sowas machen und dann weiss man was gut und was schlecht ist. Die Pyometra hat sie ja auch nach der Geburt von ihren Kindern bekommen, sonst hatte sie sowas nie.

Falls jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, bitte hier reinschreiben, denn darum geht es in meinen Thread.

PS: Ich finde es schade, wie heutzutage niemand mehr etwas hinterfragt, aber alle machen das was die Menschen mit "höheren" Positionen ihnen vorschreiben.
Das beste Beispiel ist mit der Schule, wo man mit den meisten Sachen die man dort lernt nichts anfangen kann im späteren Leben.
Aber über Steuern usw. lernt man nichts in der Schule, oder andere Sachen die wichtig fürs Leben sind.
Ich muss das jetzt mal machen, sonst ist nachher alles weg und keiner weiß mehr, worum es eigentlich ging.

Jojo123, auch in Internetforen antworten echte Menschen, so dass man ein Mindestmaß an Höflichkeit erwarten kann
__________________
https://up.picr.de/36806719pm.jpg
Lizzy, Dexter, Murphy & Motte
Kalamazoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.08.2019, 11:37
  #17
Jessica.
Forenprofi
 
Jessica.
 
Registriert seit: 2014
Ort: in Deutschland (NRW)
Beiträge: 1.886
Standard

Zitat:
Zitat von jojo123 Beitrag anzeigen
Meine Katze ist jetzt 8 Jahre alt und sie hatte vor einem Jahr Pyometra (Gebärmutterentzündung) bekommen, vorher hatte sie 3 Totgeburten und 2 sind gestorben (erstickt) was bei mir ein extremes Trauma verursacht hat.

Der Arzt meinte man müsste sie operieren wegen der Pyometra und meiner Katze ging es zu der Zeit extrem schlecht.
Ich habe aber abgelehnt, da sie während der OP sterben konnte und ich will nicht dass sie stirbt, weil sie mir viel wichtiger ist als mein/e menschlicher Körper/Seele.

Ja klar. Da nimmt man lieber ein paar Totgeburten in Kauf und lässt die Katze auch noch zusätzlich leiden.

Weil dir deine Katze angeblich so wichtig ist u.s.w.
Von Verantwortung eines Lebewesens wo angewiesen auf dem Menschen und weil das Tier in der Obhut des Menschen ist,hast du auch noch nie etwas gehört?

Zum anderen gibt es tatsächlich einiges auf der Welt ,was man nicht erklären kann.(Bei uns sind schon einige Uhren stehengeblieben am Tag wo nächste Verwandte verstorben sind und auch einiges mehr passiert .Aber kann auch alles zufällig passiert sein u.s.w. ).

Aber wenn man sich zum Beispiel so richtig reinsteigert und andere "Ursachen sowie Probleme " eventuell schon vorher da waren,kann der Mensch auch dadurch krank werden.


https://www.katzen-fieber.de/erfahru...bei-katzen.php

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyometra


https://www.youtube.com/watch?v=sxxEHa-5bDI

https://praxistipps.focus.de/ouija-b...e-regeln_55018
__________________
"Katzen liegen nicht faul herum, sondern sie verschönern den Raum."

Es grüßen die 2 Benutzer Angelika (Mutter) und Jessica ( 15 J.).
Jessica. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 11:47
  #18
Lumipallo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: im Nordschwarzwald
Beiträge: 585
Standard

Naja, wenn die Katze sich zwei-, dreimal reproduziert hat, kann sie ja abtreten,
der Natur ist dann längst Genüge getan, Nachschub zur Arterhaltung ist dann ja genug da.
*Sarkasmus wieder aus* (der tut schon beim bloßen Schreiben weh)

Meine Oma hatte 12 Geschwister, dann ist die Mutter bei der Geburt von und mit Kind Nr. 14 gestorben. Von den 13 Geschwistern sind zwei an Diphterie gestorben, bevor sie erwachsen waren. 5 Brüder kamen nicht mehr aus dem Krieg zurück. Blieben 1 Bruder, 4 Schwestern und meine Oma. Der Natur hats ausgereicht. Aber wöllten wir heute noch so leben?
Also für mich bitte keine Kriege und Krankheiten als Auslese und für die Katzen bitte noch mehr Hilfe, dass sie nicht für die Natur reproduzieren müssen.
Danke!
__________________
_____________________________________
Liebe Grüße Lumipallo
mit den Schmuseflusen Santje, Felice und Fietje
Fietje Seelentröster, Prinzessin Santje und Minimiez Felice
&
Brownie/ Coco-Kullerkeks



Im Katzenhimmel unvergessen Bonny, Murmel, Oscar, Tom, Tini, Benni, Lissi, Felix und Max
Lumipallo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 11:48
  #19
Chazy
Forenprofi
 
Chazy
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.262
Standard

Ich glaube, hier gibt es nicht mehr zu sagen als: "Ich stimme der Überschrift zu, jedoch wirst du die benötigte Hilfe hier nicht finden."
__________________
Es grüßen Janina + Fellnasen


Kleine Layla (09/2015-08/2016) für immer in unseren Herzen.

Fotothread: Flauschmaus Isy und ihre Freunde

Große Umstellungen stehen bevor: Aus Wohnung wird Haus und Pauli zieht ein!
Chazy ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 12:23
  #20
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.842
Standard

Was Jojo123 schreibt wäre ja ziemlich lustig, wenn da nicht eventuell jemand am PC sitzen würde, der echte Probleme hat.

Deshalb jetzt im Ernst: Bitte geh und hole Dir Hilfe. Und zwar bei einem echten Psychologen oder Psychiater. Die können Dir tatsächlich helfen, den Tinnitus los zu werden.
Und nein, die machen kein obskures Hokuspokus mit Dir, sie saugen Dir auch nicht Deine Seele aus und tun auch nichts gegen Deinen Willen. Diese Leute REDEN in allererster Linie mit Dir.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 12:45
  #21
jojo123
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 4
Standard

Ich dachte hier würde man vernünftige Leute finden, aber anscheinend sind hier fast nur Trolle die einen provozieren wollen.

Ist es denn so SCHWER meinen Thread vernünftig zu lesen? Ich habe gefragt ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und ich will eure ganzen Trollbeiträge/Provokationen NICHT lesen und die werde ich auch NICHT lesen.

Ich ignoriere die Leute ganz bewusst, die mich nur provozieren wollen, denn ich erwarte vernünftige Beiträge die zum Thema beitragen und das Thema ist, ich wiederhole: ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie ICH

Schade, dass es hier keine blockieren Option gibt, oder dass man Beiträge aus dem eigenen Thread nicht löschen kann.

Eure Meinung über mich JUCKT mich 0 verstanden? Falls ihr was zu dem Thema beitragen wollt dann tut es, und es geht darum was ihr erlebt habt.

Langsam reicht es mir hier und ich denke es hat sowieso keinen Sinn mit Menschen zu diskutieren die nicht darüber hinaus denken können.

Dann fragt mal euren Psychologen ob er chronische Krankheiten heilen kann, nein das kann er nicht, denn er ist nur ein Mensch der meistens selber psychische Probleme hat.

Geändert von jojo123 (11.08.2019 um 12:50 Uhr)
jojo123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:05
  #22
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 69
Standard

Zitat:
Zitat von jojo123 Beitrag anzeigen
@GroCha
weil sie bei der OP sterben könnte, deswegen ist sie nicht kastriert.
Und ich denke es hat schon einen Nutzen, warum die Katze rollig wird, aber von Ärzten wird man nichts hören. Man sagt ja nicht umsonst das Geld die Welt regiert. Warum sollte man ein Organ entfernen dass von der NATUR aus reingemacht wurde? Ärzte wissen rein gar nichts und es ist lachhaft was die alles im Studium lernen.

@biveli john ich habe sie damals nicht kastrieren lassen, weil sie dabei sterben könnte und ich denke schon dass es einen anderen Nutzen haben könnte, weshalb sie rollig ist. Man kann ja nicht einfach ein Organ entfernen was von der Natur aus reingemacht wurde. Menschen denken immer dass sie alles besser wissen, insbesondere die Ärzte, aber chronische Krankheiten und alles andere ist bis heute nicht heilbar. Ich denke man muss selbst Erfahrungen mit sowas machen und dann weiss man was gut und was schlecht ist.

Das Ding ist ganz einfach dass du die Verantwortung für ein Lebewesen übernommen hast und auch wenn du solch eine Einstellung zu Ärzten vertrittst, solltest du deine Katze das nicht ausbaden lassen. Bei einem Kind würdest du das ja auch nicht tun.
Hier wird niemand derartige Erfahrungen mit dir teilen.
EmpireDiablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:05
  #23
Kimsmama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 208
Standard

Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, dass wirklich jeder, der bisher schrieb, mit Entsetzen reagiert hat. Du lässt dein Tier bewusst leiden, weil die Natur das ja so eingerichtet hat. Alle haben Unrecht, nur du nicht. Und dann wirst du auch noch pampig. Du hast doch hier um Hilfe gebeten. Hilfe wurde mehrfach durch Ratschläge gegeben. Wenn du diese ablehnst, weil sie nicht deiner in meinen Augen recht befremdlichen Meinung entspricht, liegt das nicht an uns. Schulmedizin hin oder her, deine Katze leidet und Hokuspokus oder Ouia Brett helfen da mal gar nicht. Du hast die Verantwortung für dieses Lebewesen übernommen, jetzt steh auch dazu. Sonst wäre ein Plüschtier die bessere Wahl gewesen.
Sorry, da geht mir echt die Hutschnur hoch. Das ist in meinen Augen genauso schlimm, wie Veganer, die ihre Katzen unbedingt fleischfrei ernähren wollen, weils besser zu ihrer Mentalität passt.

Und jetzt bin ich raus hier, in der Hoffnung, dass es sich hierbei sommerferienmässig um einen Troll handelt.
Kimsmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:05
  #24
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.518
Standard

Zitat:
Zitat von jojo123 Beitrag anzeigen
Schade, dass es hier keine blockieren Option gibt,
Ähm, doch, die gibt es.
Wüsstest du, wenn du genau lesen würdest
Aber das sollen wohl nur die anderen...

Zitat:
oder dass man Beiträge aus dem eigenen Thread nicht löschen kann.
Und das geht nicht, weil nicht du über die Meinungen anderer entscheidest.
Meinungsfreiheit und so schnödes Zeug... Schon unverschämt, dass es Leute gibt, die sich äußern, obwohl sie gegensätzliche Ansichten haben. Also echt! Und das in nem öffentlichen Forum! Wo haben die ihre Kinderstube gelassen?!?
__________________
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 11.08.2019, 13:08
  #25
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 14.183
Standard

Ich finde es gut, dass du deine Gesundheit für die deiner Katze eingetauscht hast, Jojo.

Aber ich finde, du hättest die Geister und Dämonen schon nach etwas Ähnlichem wie bei deiner Katze fragen können. Z. B. eine Endometriose wäre doch etwas Feines gewesen - statt eines langweiligen und häufig auch recht gut behandelbaren Tinnitus. Oder (falls du keine Frau sein solltest im RL) etwas mit einem ähnlichen Stresslevel wie dem, den deine Katze mangels Kastration alle zwei bis drei Wochen in Gestalt der Rolligkeit ausleben muss. Wie wäre es mit unspezifischen Verdauungsproblemen, die auf einer seltenen Genmutation beruhen und die man frühestens nach einem entsprechend unbekannten Gentest nachweisen, dann aber im Zweifel auch bestenfalls durch strenge Diät lindern kann?

Krebs wünscht sich natürlich niemand, daher sehe ich davon ab, dir diese Alternative als gewünschte Krankheit vorzuschlagen.
*ironiemodusaus*


Aber genau diesem Risiko setzt du deine Katze aus.
Eine frühzeitige Kastration der Kätzin (noch vor dem Eintritt der Geschlechtsreife) vermindert ihr Risiko einer Brustkrebserkrankung (ebenso das Risiko bösartiger Tumore im Reproduktionsapparat) in erheblichem Ausmaß.
Ganz im Gegenteil: du musst ernsthaft damit rechnen, dass deine Katze im Alter an einem Milchleistentumor erkrankt und daran auch versterben kann.


Aber.... im Grunde sind ja auch Krebszellen organisches Material, und das sollte man im Körper belassen. Oder wie war das?
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info

Geändert von nicker (11.08.2019 um 13:22 Uhr)
nicker ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:11
  #26
Kimsmama
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 208
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Ich finde es gut, dass du deine Gesundheit für die deiner Katze eingetauscht hast, Jojo.

Aber ich finde, du hättest die Geister und Dämonen schon nach etwas Ähnlichem wie bei deiner Katze fragen können. Z. B. eine Endometriose wäre doch etwas Feines gewesen - statt eines langweiligen und häufig auch recht gut behandelbaren Tinnitus. Oder (falls du keine Frau sein solltest im RL) etwas mit einem ähnlichen Stresslevel wie dem, den deine Katze mangels Kastration alle zwei bis drei Wochen in Gestalt der Rolligkeit ausleben muss. Wie wäre es mit unspezifischen Verdauungsproblemen, die auf einer seltenen Genmutation beruhen und die man frühestens nach einem entsprechend unbekannten Gentest nachweisen, dann aber im Zweifel auch bestenfalls durch strenge Diät lindern kann?

Krebs wünscht sich natürlich niemand, daher sehe ich davon ab, dir diese Alternative als gewünschte Krankheit vorzuschlagen.
*ironiemodusaus*


Aber genau diesem Risiko setzt du deine Katze aus.
Eine frühzeitige Kastration der Kätzin (noch vor dem Eintritt der Geschlechtsreife) vermindert ihr Risiko einer Brustkrebserkrankung (ebenso das Risiko bösartiger Tumore im Reproduktionsapparat) in erheblichem Ausmaß.
Ganz im Gegenteil: du musst ernsthaft damit rechnen, dass deine Katze im Alter an einem Milchleistentumor erkrankt und daran auch versterben kann.


Aber.... im Grunde sind ja auch Krebszellen organisches Material, und das sollte man im Körper belassen. Oder wie war das?
Ich wollte ja nicht mehr schreiben, stelle aber grade wieder mal fest, mir fehlt hier ein Likebutton wie auf Facebook.
Kimsmama ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:21
  #27
biveli john
Forenprofi
 
biveli john
 
Registriert seit: 2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 1.088
Standard

Ich bin sehr wohl auf dich eingegangen und habe zu deinen Fragen Stellung bezogen. Das was du anderen hier vorwirfst machst du selber. du schweifst beständig vom Thema ab. Du kannst nicht erwarten, dass jemand bezüglich Katzenhaltung deine Meinung teilt. Deine Katze ist jetzt gesund und lass sie schleunigst kastrieren oder willst du sie jetzt bewußt quälen? Du warst ja schon mit ihr einmal beim Tierarzt. Was hält dich jetzt davon ab, deine Natur? Biveli
biveli john ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:30
  #28
Lumipallo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: im Nordschwarzwald
Beiträge: 585
Standard

Jojo123,
du willst ähnliche Erfahrungen lesen?
Na gut...wenn ich was mehr höre, als ich eigentlich sollte, sind es derzeit die Mäuse in den Wänden, die liebe Natur gab ihnen dieses Jahr wohl reichen Kindersegen
und bei mir wackelt der Schreibtisch nicht aus unerfindlichen Gründen, sondern weil ich evtl. mal aus Wut auf mich selbst dagegegen getreten habe.
Vor vielen Jahren ist mir Lissi fast gestorben, weil ich nicht schnell genug war mit der Kastration, denn erste Rolligkeit, hieß auch erste Trächtigkeit.
Leider sind die Föten allesamt abgestorben, Lissi wurde immer "anhänglicher", nur war das eigentlich ihr Versuch mir zu sagen: "Ich brauche dringend Hilfe!"
Erst als sie sich mehrfach erbrach und rasant Fieber bekam, schrillten bei mir die Alarmglocken!
Die TÄ hat Lissi gerade mal so noch retten können, die Gebärmutter war zum Platzen gefüllt mit Eiter!
Warum das so war? Ich habe bis heute keine Ahnung...nur wünschte ich heute, ich hätte es meiner Lissi erspart.
Glaube mir, es wird viel unerträglicher, wenn deiner Katze etwas passiert, weil du zu feige warst, die richtige Entscheidung zu treffen.
Diese Entzündungssache der Gebärmutter sagt dir ja schon ziemlich deutlich: Gefahr im Anmarsch!
Im Übrigen ist Rolligkeit ohne nachfolgende Trächtigkeit auch gefährlich für deine Katze, weil sie einen permanenten Östrogenhochstand bedeutet, auch das ist mehr als nur ungesund.
Wie ich vorhin schon mal im Sarkasmus schrieb...der Natur ist deine Katze egal.
Dir auch?
Lumipallo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:31
  #29
Kalamazoo
Erfahrener Benutzer
 
Kalamazoo
 
Registriert seit: 2019
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 151
Standard

Zitat:
Zitat von jojo123 Beitrag anzeigen
Ich dachte hier würde man vernünftige Leute finden, aber anscheinend sind hier fast nur Trolle die einen provozieren wollen.

Ist es denn so SCHWER meinen Thread vernünftig zu lesen? Ich habe gefragt ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und ich will eure ganzen Trollbeiträge/Provokationen NICHT lesen und die werde ich auch NICHT lesen.

Ich ignoriere die Leute ganz bewusst, die mich nur provozieren wollen, denn ich erwarte vernünftige Beiträge die zum Thema beitragen und das Thema ist, ich wiederhole: ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie ICH

Schade, dass es hier keine blockieren Option gibt, oder dass man Beiträge aus dem eigenen Thread nicht löschen kann.

Eure Meinung über mich JUCKT mich 0 verstanden? Falls ihr was zu dem Thema beitragen wollt dann tut es, und es geht darum was ihr erlebt habt.

Langsam reicht es mir hier und ich denke es hat sowieso keinen Sinn mit Menschen zu diskutieren die nicht darüber hinaus denken können.

Dann fragt mal euren Psychologen ob er chronische Krankheiten heilen kann, nein das kann er nicht, denn er ist nur ein Mensch der meistens selber psychische Probleme hat.
Aber dann frage ich mich, wie du erkennen willst, dass alle Trollbeiträge schreiben? Hier waren schon genug hilfreiche Tipps für deine Katze dabei.
Kalamazoo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2019, 13:31
  #30
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.518
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Aber genau diesem Risiko setzt du deine Katze aus.
Eine frühzeitige Kastration der Kätzin (noch vor dem Eintritt der Geschlechtsreife) vermindert ihr Risiko einer Brustkrebserkrankung (ebenso das Risiko bösartiger Tumore im Reproduktionsapparat) in erheblichem Ausmaß.
Ganz im Gegenteil: du musst ernsthaft damit rechnen, dass deine Katze im Alter an einem Milchleistentumor erkrankt und daran auch versterben kann.
Dass hier alle ständig ot werden und auf der nicht erfolgten Kastration rumhacken müssen...
Wir sind hier in nem Katzen-Forum, können wir jetzt also bitte über Geister, Glaskugeln, Ouija Bretter und Séancen reden, wie sonst auch?

@ Tini: Ironie-Button brauch ich bei Dir net ausschalten, oder? Du verstehst mich?
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HILFE!! Brauche dringend Hilfe , weiß nicht mehr weiter! Entwurmung kittycatt96 Impfungen 15 23.08.2015 21:21
Hilfe - Brauche dringend Hilfe- Kater fetzen sich sky1980 Verhalten und Erziehung 38 15.06.2013 19:22
brauche hilfe TolleKatzen Katzen Sonstiges 12 09.10.2010 15:15
HILFE!!! Verdacht auf FIP!! Brauche Hilfe princessxx FIP 48 22.06.2010 12:55
HILFE!! Brauche dringend eure Hilfe! Angie* Parasiten 1 10.07.2009 07:02

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.