Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2019, 13:36
  #1
Shopgirl
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard 2 Kitten- was kommt auf mich zu?

Hallo zusammen!

Wir bekommen in 2 Wochen zwei Kater, 13 Wochen alt und Wurfgeschwister.
Wir haben dann noch 5 Tage Urlaub für die Eingewöhnung, dann geht die Schule wieder los und ich gehe dann 4x die Woche 4-5 Stunden arbeiten. In der Zeit wären die beiden dann alleine.
Ich habe schon einiges gelesen, Kratzbaum und jegliches Zubehör ist schon gekauft.
Nun macht meine Mutter mich verrückt mit Kitten in den Gardinen, angekratzten Wänden und Möbeln🙈 .Ich weiß das Kitten in dem Alter kleine Abenteurer sind und alles austesten wollen.Wie war das bei euch?
Es wäre schön wenn ihr eure Erfahrungen teilt ☺
Shopgirl ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.08.2019, 13:58
  #2
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.026
Standard

Hallo,

herzlich Willkommen und Glückwunsch zu den zwei Rabauken.

Meine beiden Kater sind auch Wurfgeschwister und kamen als Kitten zu mir.

Nun ja... sagen wir mal so... Man muss lernen, Prioritäten zu ändern.
Meine geliebten Grünpflanzen sind nach kurzer Zeit verbannt worden, da entweder durch tollpatschige Spaziergängen daran vorbei einige den Weg nach unten gefunden haben und zu Bruch gegangen sind, oder man die Palmen als Kletterbaum genutzt hat.
Gardinen... jaaa, auch da habe ich im Wohnzimmer mittlerweile die 3. hängen, weil es scheinbar einen Heidenspaß macht, sich dahinter zu verstecken.

An Möbeln, Wänden und Teppichen haben meine zum Glück nicht gekratzt, aber es ist schonmal das ein oder andere Missgeschick passiert, wenn das Spielen vom Toilettengang abgelenkt hat und so ein Pfützchen auf Sofa/Teppich gelandet ist.

ABER... Die Gefahr der Zerstörung ist weitaus größer, wenn man ein einzelnes Tier hat. 1. kratzt es dann meist aus Langeweile an den Möbeln, etc. und 2. gilt eh die Regel entweder zwei, oder keine.
Von daher ist deine Entscheidung genau richtig.

Wenn du mehrere Stunden außer Haus bist, das ist dann auch nicht schlimm, denn die Kater haben ja sich und beschäftigen sich miteinander.

Übrigens, nicht erschrecken, wenn es da beim Spiel auch mal ziemlich wild zu Gange geht und mal wortwörtlich die Fellfetzen fliegen, das ist ganz normal für raufende Kater. Danach wird auch wieder gekuschelt und geputzt, als wäre nichts gewesen.

Und falls dir Jemand erzählt, dass zwei Katzen/Kater ja nicht so zutraulich werden, glaube da kein Wort. Ich habe hier zwei Pattex-Kater, die mir überall hin folgen.

Zwei kleine Rabauken machen auf jeden Fall auch doppelt soviel Freude und ich habe bisher (sie werden nächsten Monat 5 Jahre) nicht einen Tag bereut gleich zwei so kleine genommen zu haben.

Also... VIEL SPAß !!!
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder

Geändert von BilBal (10.08.2019 um 14:11 Uhr)
BilBal ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 14:01
  #3
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.175
Standard

Hi Shopgirl!

Macht deine Mutter sich Sorgen über ihre Einrichtung?
Habt ihr das gemeinsam entschieden mit den Katzen?

Grundsätzlich sind grade kleine Katerchen schon mal richtige Rabauken, wie das halt so ist. Die toben und tollen, manchmal sieht es aus wie kämpfen, aber sie spielen halt so.

Meine zwei bekam ich, da waren sie 5 Monate alt (Weibchen).
Hier gab es keinerlei Probleme in Richtung Gardinen oder Tapete.
Aber natürlich entstehen an den Tapeten auch mal Kratzer. Meine haben das aber nie mit Absicht gemacht, sondern eher beim spielen. Sie haben es geliebt sich durch die ganze Bude zu jagen. Couch hoch und runter und dann Vollgas weiter.
Da gabs dann auch mal kleine Unfälle und Katzentatzen in meinem Gesicht :-D Maya sprang mir ganz gerne in den Nacken um mit meinen Haaren zu spielen.

Wenn die Katzen genug Platz und Spielzeug bzw. Kratzgelegenheiten haben (es sollte sowas in jedem Raum geben, besonders in der Nähe der Sofas etc.), dann lassen sie die Tapeten etc. in der Regel in Ruhe.

Wo holt ihr denn die Katerchen her? Erzähl doch mal ein bisschen was

Viele Grüße,

Nimsa
Nimsa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 14:31
  #4
Shopgirl
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

Erstmal vielen Dank für die Antworten !

Meine Mutter macht sich Sorgen um meine Einrichtung 🙄 Damit hat sie doch ein wenig verunsichert.
Ich wohne mit meiner Familie (Göttergatte und zwei Mädels 4+7) in einem Haus, dort haben die Racker 130 m2 zum rumtoben. Freigänger sollen es nicht werden, wir wohnen direkt an der Strasse.
Wir bekommen die beiden von Privat.

Wieviel Kratzgelegenheiten muss ich denn bereitstellen?
Wir haben einen 2,60 m Kratzbaum mit Sisalrollen im Wohnzimmer stehen und auf der 1. Etage steht ein umgebautes Regal, das wir in 2 Kuschelhöhlen umgewandelt haben, mit einer Sisalmatte an einer Seite zu kratzen.
Shopgirl ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 16:23
  #5
rassekatze
Erfahrener Benutzer
 
rassekatze
 
Registriert seit: 2010
Ort: oberboihingen
Beiträge: 759
Standard

Da bekommst du Leben ins Haus
Babys kommen auch mal auf dumme Gedanken. Wir haben überall so Kratzpappen. Das lieben unsere. Bitte auch mal deine Pflanzen durch gehen ob da was giftiges für Katzen dabei ist.
Habt Ihr an die Fenster Sicherung und Balkon Absicherung gedacht?

Die kleinen sind nämlich schnell wie ein Blitz Da muss man bei Tür öffnen schon aufpassen.

Ich wünsche Euch viel Spaß mit den beiden.
Wir wollen dann natürlich viele Bilder sehen. Das ist hier Pflicht
__________________
Liebe Grüße
Leni Hexi Angel und ihre Dosine
rassekatze ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 16:38
  #6
Catorai
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 42
Standard

Die Anzahl an Kratzmöglichkeiten variiert je nach Katzen, wie ich finde.
Wir haben bei drei Katzen aktuell eine Säulean der sie hoch und runter können, mit drei Bettchen, zwei seitlich, eins oben auf.
Ansonsten einen Baum, der nicht ganz bis zur Decke geht und einen kleinen, der eigentlich nur Betten hat und eben ein bisschen was zum kratzen und anpföteln.
Dazu dürfen unsere über Regale und Kommoden turnen, das nehmen sie allerdings nicht groß in Anspruch.
Bei uns werden die Kratzbäume kaum genutzt, höchstens zum Schlafen und da liegt kaum mal einer auf den oberen Bettchen.
Unsere vorherigen Katzen waren da ganz anders. Die hingen hauptäschlich in schwindelerregender Höhe.

Ich würde mir an deiner Stelle da keine so großen Gedanken machen.
Beobachte einfach wie sich das mit deiner Ausgangsausstattung verhält. Wenn du merkst, dass es nicht reicht, kannst du noch immer aufstocken. Bei einem 2,60m Baum wird ja sicher schon ein bisschen Kletterfläche vorhanden sein, oder ist der zugebaut mit Bettchen?
Und wichtig fände ich die Frage, was es für ein Baum ist? Ist das so ein "Plüschübel"? Wie stabil ist das ganze? Die meisten Bäume, die man so in Geschäften sieht halten meist nicht lange, besonders bei kleinen Katertieren.

Meiner Erfahrung nach gab es hier nur eine "Terrorkatz" und daran war ich selber Schuld. Sie hat einfach alles mitgenommen was ging. Aber sie war alleine ohne Kumpel. Seit sie in Gesellschaft ist, tut sie das nicht mehr.
Catorai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 17:14
  #7
Shopgirl
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

An die Fenster kommen erstmal Kippsicherungen. Zum richtigen Stoßlüften montieren wir dann diese Spannrahmen mit Gitter/Netz,oder habt ihr eine bessere Idee? Wir wohnen im Mietshaus, da muss sich alles wieder restlos entfernen lassen. Balkonsicherung geht erstmal nicht, der wird im Herbst abgerissen und erneut ,so lange müssen wir warten.
Fotos folgen dann 😁
Ich danke euch erstmal.
Shopgirl ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 17:56
  #8
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.175
Standard

Hi Shopgirl,

ah ok du bist also erwachsen :-P

Katzen haben den ein oder anderen Instinkt, den man nicht abgewöhnen kann und das auch gar nicht versuchen sollte.
So strecken sie sich sehr gerne - gerne auch in die Höhe. Dafür kann man super so kleine Kratzsäulen anbieten, die gibts für 20-30 €.
Auch Kratzbretter aus Pappe sind sehr beliebt.
Die großen Kratzbäume werden oft gar nicht sooo gerne genutzt und dienen dann häufig eher dem Zweck, dass man da super draufklettern und sich ablegen kann. (Katzen lieben die Höhe und bewegen sich daher sehr gerne auf Schränken etc.)
Meine haben sich dann auch gerne mal an meiner Couch gestreckt und dabei natürlich auch die Krallen in den Stoff gekrallt.
Daher steht seitdem links eine kleine Kratzsäule und rechts ein kleiner Kratzbaum. Das nehmen sie dann lieber als die Couch und so hatte sich das Problem gelöst.
Auch Kratzbretter für an die Wand werden teils gut angenommen.
Das musst du nach und nach ausprobieren, wofür deine eine Vorliebe entwickeln. Es muss also nicht immer der große teure Baum sein, es kann durchaus auch eine Kratzpappe für 2,50 € sein. Es sollte überall da, wo die Katzen sich aufhalten, auch eine Gelegenheit sein. Die Katzen halten sich meist da auf, wo sich auch die Menschen tagsüber aufhalten. Daher sind Klettergelegenheiten und Ausschau-Plätze besonders im Wohnzimmer gern gesehen.

In jedem Fall stell dich drauf ein dass alles, was in freier Bahn steht, grundsätzlich auch abgeräumt werden kann.
Fallende Vasen sind da ein Paradebeispiel.
An sich sind Katzen sehr vorsichtig und grazil - da wundert man sich manchmal, wie sie es schaffen NICHTS runterzuwerfen.
Aber.
Wenn die zwei dann am Spielen sind und sich jagen, dann vergessen sie alle Vorsicht und dann rette sich wer kann. :-P
Kleidungsstücke aus Wolle, Sachen mit Bändeln etc. - die lieber mal im Schrank lassen - und zwar in einem der kindersicher ist. Denn auch Türen sind kein wirkliches Hindernis auf Dauer.
Handykabel sind sehr beliebt beim Spielen - dickere Kabel weniger.

Uuuuund außerdem gibts 1000000 super tolle schöne aufregende Dinge an zwei kleinen Katzenkindern - da ist jede Sorge um die Einrichtung fehl am Platz. wer zwei Kater hat, der muss da definnitiv Abstriche machen, aber so schlimm isses dann auch wieder nicht.

Geändert von Nimsa (10.08.2019 um 17:58 Uhr)
Nimsa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 18:38
  #9
Lumipallo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: im Nordschwarzwald
Beiträge: 520
Standard

Hallo Shopgirl,
was Couch und Sessel anbelangt, habe ich flauschige Fleecedecken darüber gedeckt,
die lieben Katzen generell sehr und man kann sie auch mal waschen.
Was die Gardinen anbelangt, was für welche hast du denn?
Da ich Schals aus eher dünnerem empfindlichen Material habe, welche ich aber abends nicht zuziehe,
habe ich sie einfach von unten her mit einem Knoten hochgebunden,
weil eine unserer Miezen gerne von unten dran hing und darauf herum gekaut hat.
Ansonsten wünsche ich dir und deiner Familie viel Freude an und mit den Katerchen.
__________________
_____________________________________
Liebe Grüße Lumipallo
mit den Schmuseflusen Santje, Felice und Fietje
Fietje Seelentröster, Prinzessin Santje und Minimiez Felice


Im Katzenhimmel unvergessen Bonny, Murmel, Oscar, Tom, Tini, Benni, Lissi, Felix und Max
Lumipallo ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 10.08.2019, 18:46
  #10
Sandra1975
Forenprofi
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.907
Standard

Also mal ganz realistisch: Wer sich zwei Kitten anschafft, darf sich nicht allzu viele Sorgen um die Einrichtung machen

Gekratzt haben meine beiden immer brav am Kratzbaum, aber von meinen schönen, neuen Gardinen (Schiebegardinen, damals 3 Monate alt) konnte ich mich relativ schnell verabschieden. Das war für die beiden zu spannend, dahinter verstecken zu spielen und sich gegenseitig anzuspringen. Am Anfang haben sie auch versucht da hochzuklettern. Und wenn man nicht den ganzen Tag zu Hause ist, schafft man es auch nicht, sie davon abzuhalten :-)
__________________
Liebe Grüße

Sandra mit C&D


--------------------------------

Malika aus Marrakesch sucht ein Zuhause:
https://www.katzen-forum.net/wohnung...rm-d-weit.html
Sandra1975 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 21:17
  #11
Lio321
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Hey, wir haben auch zwei 16 Wochen alte Katerstinker. Das wird echt lustig. Mach dich auf turbulente und laute Abende gefasst sofern genug Katzmöglichkeiten gegeben sind sollte alles easy sein. Trotzdem jagen und toben die gegenseitig viel miteinander und Kratzspuren kann man dadurch leider überall finden. Unsere Couch sieht mittlerweile auch schon sehr unschön vom toben aus

Achja Gardinen, Wäscheständer und co. Werden hier je nach Interesse auch mal besprungen

Ich kann meiner Vorrednerin nur recht geben. Angst um seine Einrichtung darf man definitiv nicht haben, wenn man sich für zwei Kitten entscheidet!

Geändert von Lio321 (10.08.2019 um 21:21 Uhr)
Lio321 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 22:29
  #12
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 3.026
Standard

Ach ja... denk nur dran, die Beiden rechtzeitig kastrieren zu lassen, damit sie nicht markieren.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 22:35
  #13
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.413
Standard

Huhu,
du hast ja hier schon gute Tipps bekommen und ich wollte nur nochmal einen kleinen Punkt ansprechen. Bitte sieh es nicht als Angriff, ich möchte dir deine Kleinen auch nicht madig reden, aber der Satz, dass sie von Privat kommen sollte nicht unkommentiert bleiben.
Privat bedeutet 100% Vermehrer, denn damit schließt du den Tierschutz, das Tierheim und seriöse Züchter aus.
Du wirst das jetzt nichtmehr ändern können, aber vlt kommst du ja irgendwann mal ein eine Situation in welcher du von Bekannten/Kollegen etc um Rat gefragt wirst und in diesem Moment kannst du viel bewirken! =) In diesem Fall kannst du nämlich weitergeben, dass Katzen IMMER aus seriösen Quellen stammen sollten, zu denen der Tierschutz zählt, das Tierheim und seriöse Züchter. Klar findet man auch mal supertolle Katzen auf ebay von privat und wenn diese älter sind, der alte Besitzer am besten noch ne Schutzgebühr verlangt und gut guckt wo sie landen, spricht da auch nichts dagegen, aber das trifft nunmal nie auf Kitten zu, denn diese wurden immer absichtlich produziert, eine Praktik die nicht unterstützt werden sollte!
Das nur mal so am Rande, falls du mehr zu dieser Thematik wissen möchtest dann frage ruhig!
Ich wünsche dir ganz viel Vergnügen mit deinen kleinen Flauschebällchen =)

Thema Ernährung ist noch ein wichtiger Punkt indem du dich einlesen solltest (Kurzfassung: kein trockenfutter, 24h/7 all you can eat an hochwertigem Nassfutter, Kittenfutter nicht notwendig) oder auch "bestrafung" (bitte nicht mit Wasser abspritzen, auch nicht wenn Kitten in der Gardiene hängt oder die tolle Designercouch ankratzt) oder auch eine Frühkastration (ab 12 Wochen möglich, spätestens ab 16 Wochen sollte es passieren).
Wenn noch Fragen offen sind, nur raus damit =)
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2019, 22:38
  #14
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.911
Standard

Huhu,
Also meine waren total brav. Sie haben weder was zerstört noch mich irgendwie terrorisiert.
Ich denke, wenn die Tiere ausreichend Beschäftigung und Kratzmöglichkeiten haben und man sie zudem als Mensch noch etwas erzieht, dann bleibt die Wohnung auch ganz.
Natürlich kann immer mal versehentlich etwas passieren.

Ich kann Klickern sehr empfehlen, geht auch schon bei Kätzchen, es lastet aus und man kann die Tiere einfacher erziehen.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2019, 10:55
  #15
Solaria
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 309
Standard

Bezüglich kratzen...
Meine sind keine Kitten mehr, aber es wird bevorzugt bei mir auch an Reviergrenzen gekratzt.
Das heißt neben der Haustür, oder auch neben Türen zu Räumen in die sie nicht rein dürfen und das dann an der Wand/Tapete.
Da hab ich dann überall so Kratzbretter an die Wand geklöppelt damit die Tapeten nicht leiden müssen.
__________________
Liebe Grüße von Solaria
... mit Diva Tammy, Würstchen Zorro, Pummelfee Kira und dem Wirbelwind Robbie
Solaria ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzenleukose 😭 | Nächstes Thema: Hilfe, hab Probleme mit Kitten!!! »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater aus dem TH mit chronischen Schnupfen- was kommt auf mich zu? BlackAngel1974 Erkältungen bei Katzen 5 16.03.2017 13:17
Hab mich heute entschieden..bald kommt Nummer 3 diejohnny Eine Katze zieht ein 8 28.06.2015 09:53
Nun hat's auch mich erwischt - einer kommt nicht heim... angimella Freigänger 35 25.10.2012 21:14
Meine Katze wurde angefahren...was kommt jetzt auf mich zu ? Hanka Katzen Sonstiges 15 25.10.2010 20:48
Kitten kommt..... pRstaRR* Die Anfänger 19 01.08.2010 13:19

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.