Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.2019, 09:58
  #1
Dante_Elvis
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Frage Kitten Futterbedarf

Ein freundliches guten Morgen allerseits,

Wir haben gestern zwei Kitten bei uns aufgenommen. Sie heißen Dante und Elvis und sind sehr zutraulich, verschmust und neugierig. Wir sind total begeistert und verliebt und die zwei.
Gleich nachdem wir zuhause angekommen sind, sind sie aus ihrer Box gekommen, haben sich das Haus angeschaut, direkt gefuttert, die Katzentoilette gefunden und mit uns gespielt. Wir waren ganz erstaunt!
Wir sind eine Familie mit 4 Kindern. 3 Mädels 15,12 und 7 und ein Junge 5

So nun zur eigentlichen Frage: Die kleinen haben großen Hunger, sie sind die größten aus dem Wurf und gut entwickelt. Wie ich mich bisher belesen habe, sollten wir das Nassfutter weiterhin rund um die Uhr nachfüllen oder?
Bisher haben sie „Macs“Nassfutter bekommen vom Futterhaus, ich selbst habe das erstmal übernommen zur Eingewöhung und möchte bald mal Catz Finefood ausprobieren. Habe wen bereits im Haus....
Dante_Elvis ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.08.2019, 10:06
  #2
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.598
Standard

Ganz richtig. Einfach so viel geben wie sie wollen.

Kleine Anekdote von mir dazu: Diesen Frühling ist Gesa, damals knapp 1 Jahr alt bei mir eingezogen. Sie hat sich ziemlich schnell kugelrund gefuttert. Bis sie plötzlich wieder schlank war und um 2cm größer. Momentan sammelt sie glaub ich wieder Reserven für den nächsten Wachstumsschub.

Also einfach immer reichlich Futter geben, das geht selbst bei (scheinbar) ausgewachsenen Katzen gut.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (06.08.2019 um 10:08 Uhr)
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 10:21
  #3
Dante_Elvis
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Dante_Elvis Beitrag anzeigen
Ein freundliches guten Morgen allerseits,

Wir haben gestern zwei Kitten bei uns aufgenommen. Sie heißen Dante und Elvis und sind sehr zutraulich, verschmust und neugierig. Wir sind total begeistert und verliebt und die zwei.
Gleich nachdem wir zuhause angekommen sind, sind sie aus ihrer Box gekommen, haben sich das Haus angeschaut, direkt gefuttert, die Katzentoilette gefunden und mit uns gespielt. Wir waren ganz erstaunt!
Wir sind eine Familie mit 4 Kindern. 3 Mädels 15,12 und 7 und ein Junge 5

So nun zur eigentlichen Frage: Die kleinen haben großen Hunger, sie sind die größten aus dem Wurf und gut entwickelt. Wie ich mich bisher belesen habe, sollten wir das Nassfutter weiterhin rund um die Uhr nachfüllen oder?
Bisher haben sie „Macs“Nassfutter bekommen vom Futterhaus, ich selbst habe das erstmal übernommen zur Eingewöhung und möchte bald mal Catz Finefood ausprobieren. Habe wen bereits im Haus....
Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Ganz richtig. Einfach so viel geben wie sie wollen.

Kleine Anekdote von mir dazu: Diesen Frühling ist Gesa, damals knapp 1 Jahr alt bei mir eingezogen. Sie hat sich ziemlich schnell kugelrund gefuttert. Bis sie plötzlich wieder schlank war und um 2cm größer. Momentan sammelt sie glaub ich wieder Reserven für den nächsten Wachstumsschub.

Also einfach immer reichlich Futter geben, das geht selbst bei (scheinbar) ausgewachsenen Katzen gut.
Super danke für deine Antwort und Erfahrung!
Mit meine 4 Kindern habe ich es auch immer so gehalten. Gestillt und später gefüttert nach bedarf
Dante_Elvis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 10:22
  #4
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 2.939
Standard

Willkommen in Forum und Glückwunsch zu den beiden Fellnasen.

Die Irmi hat es schon schön gesagt, einfach soviel Futter anbieten, wie in die Kleinen reinpasst.

Toll, dass die Beiden schon ein Futter wie Mac's kennen und mögen. Am besten ist Nassfutter, mit einen hohen Fleischanteil (so ab 60% aufwärts) ohne Zucker und Getreide.
Wenn du die beiden Mäuse von Anfang an verschiedene Futtermarken gewöhnst, hast du es später leichter wenn z.B mal eine Marke von Markt verschwindet oder sie mal wegen irgendwas eine Sorte nicht fressen dürfen.

Es gibt viele gute Läden, wo man solches Futter bekommt. Im Internet einer meiner liebsten ist Sandras Tieroase, weil dort nur hochwertiges Futter angeboten wird und man nicht erst ewig die Rückseiten studieren muss ob kein Zucker oder anderes ungutes Gedöhnse drin ist.
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 10:27
  #5
Dante_Elvis
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Willkommen in Forum und Glückwunsch zu den beiden Fellnasen.

Die Irmi hat es schon schön gesagt, einfach soviel Futter anbieten, wie in die Kleinen reinpasst.

Toll, dass die Beiden schon ein Futter wie Mac's kennen und mögen. Am besten ist Nassfutter, mit einen hohen Fleischanteil (so ab 60% aufwärts) ohne Zucker und Getreide.
Wenn du die beiden Mäuse von Anfang an verschiedene Futtermarken gewöhnst, hast du es später leichter wenn z.B mal eine Marke von Markt verschwindet oder sie mal wegen irgendwas eine Sorte nicht fressen dürfen.

Es gibt viele gute Läden, wo man solches Futter bekommt. Im Internet einer meiner liebsten ist Sandras Tieroase, weil dort nur hochwertiges Futter angeboten wird und man nicht erst ewig die Rückseiten studieren muss ob kein Zucker oder anderes ungutes Gedöhnse drin ist.
Lieben Dank für den guten Tipp, da werde ich direkt mal schauen und etwas bestellen denke ich. Mit dem Getreide und Zuckerthema hatte ich mich auch schon belesen
Dante_Elvis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 12:06
  #6
Neol
Forenprofi
 
Neol
 
Registriert seit: 2007
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 48
Beiträge: 1.037
Standard

Und von mir noch ein Tipp bitte: Meine Kinder waren schon einmal hin und wieder grob zu den Katzen. Und manchmal haben sich die Katzen dann auch entsprechend gewehrt. Ich habe dabei versucht immer fair zu sein und nie "nur auf der Seite der Kinder". Meine Kinder werden / wurden auch schon einmal "richtig zusammen-geschießen" wenn sie grob zu den Tieren waren. Wenn sie dann fiese Kratzer hatten wurden sie zwar getröstet, aber unterm Strich: "Selber schuld!"

Aber: Sie haben dadurch den richtigen Umgang zu den Tieren gelernt UND dadurch konnten sie erst eine ordentliche Beziehung zu den Tieren aufbauen. Und das hat sich für die Katzen und ENORM für meine Kinder gelohnt. Unglaublich wie gut meinen Kids die Beziehung zu den Katzen getan hat - UNBEZAHLBAR!

Izwischen lieben meine Kids die Katzen so sehr, dass sie sogar hin und wieder das Katzenklo machen.

Ich freue mich sehr für dich und deine Familie. Das wird sooooo toll für deine Kinder.
__________________
.

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca (1304 - 1374), italienischer Humanist, Lyriker und Dichter
Neol ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 12:47
  #7
Dante_Elvis
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Lirumlarum Beitrag anzeigen
Willkommen in Forum und Glückwunsch zu den beiden Fellnasen.

Die Irmi hat es schon schön gesagt, einfach soviel Futter anbieten, wie in die Kleinen reinpasst.

Toll, dass die Beiden schon ein Futter wie Mac's kennen und mögen. Am besten ist Nassfutter, mit einen hohen Fleischanteil (so ab 60% aufwärts) ohne Zucker und Getreide.
Wenn du die beiden Mäuse von Anfang an verschiedene Futtermarken gewöhnst, hast du es später leichter wenn z.B mal eine Marke von Markt verschwindet oder sie mal wegen irgendwas eine Sorte nicht fressen dürfen.

Es gibt viele gute Läden, wo man solches Futter bekommt. Im Internet einer meiner liebsten ist Sandras Tieroase, weil dort nur hochwertiges Futter angeboten wird und man nicht erst ewig die Rückseiten studieren muss ob kein Zucker oder anderes ungutes Gedöhnse drin ist.
Zitat:
Zitat von Neol Beitrag anzeigen
Und von mir noch ein Tipp bitte: Meine Kinder waren schon einmal hin und wieder grob zu den Katzen. Und manchmal haben sich die Katzen dann auch entsprechend gewehrt. Ich habe dabei versucht immer fair zu sein und nie "nur auf der Seite der Kinder". Meine Kinder werden / wurden auch schon einmal "richtig zusammen-geschießen" wenn sie grob zu den Tieren waren. Wenn sie dann fiese Kratzer hatten wurden sie zwar getröstet, aber unterm Strich: "Selber schuld!"

Aber: Sie haben dadurch den richtigen Umgang zu den Tieren gelernt UND dadurch konnten sie erst eine ordentliche Beziehung zu den Tieren aufbauen. Und das hat sich für die Katzen und ENORM für meine Kinder gelohnt. Unglaublich wie gut meinen Kids die Beziehung zu den Katzen getan hat - UNBEZAHLBAR!

Izwischen lieben meine Kids die Katzen so sehr, dass sie sogar hin und wieder das Katzenklo machen.

Ich freue mich sehr für dich und deine Familie. Das wird sooooo toll für deine Kinder.
Ich danke dir! Und sehe es genauso, uns ist es natürlich sehr wichtig, dass die Kinder achtsam mit den Katern umgehen denke auch, dass es für die Kinder und unsere ganze Familie ein unglaublicher Zugewinn ist ❤️
Dante_Elvis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 16:57
  #8
Lio321
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Darf ich mich hier mal einhängen? Wir haben auch 2 Katerchen seit ein paar Wochen und ich kenne auch das all-you-can-eat Prinzip bei Kitten aber der eine frisst wahnsinnig viel und ist schon recht groß und rund im Vergleich zum Bruder. Der ist viel genüsslicher und langsamer. Wie soll ich das da Handhaben? Der große würde dem kleinen ständig alles weg futtern.

Geändert von Lio321 (06.08.2019 um 17:00 Uhr)
Lio321 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 16:59
  #9
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.598
Standard

Einfach so viel hin stellen, dass der Vielfraß dem anderen etwas übrig lässt.
Ich hab hier auch eine Raupe Nimmersatt und Mrs Häppchenfresserin.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 06.08.2019, 17:01
  #10
Lio321
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Muss ich mir da keine Gedanken zwecks übergewichtig machen? Der frisst wirklich wie ein gierschlund und ist auch um einiges kräftiger schon😭
Lio321 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 17:21
  #11
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.598
Standard

Meine Gesa ist auch um einiges dicker (gewesen) als Irmi... bis sie einen Wachstumsschub hin gelegt hat.

Vielleicht kommt der Wachstumsschub bei Deinem kleineren einfach später oder er ist einfach kleiner veranlagt oder er wächst langsamer. Das alles ist absolut natürlich und kein Grund zur Sorge.
Solange der kleinere Bruder gesund und fidel ist ist wirklich alles in Ordnung.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 18:15
  #12
Catorai
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 42
Standard

Huhu

Nein, du brauchst dir keine Sorgen wegen Übergewicht machen.
Unsere Chichi hat als Kitten teilweise 1kg und mehr am Tag verputzt und ist heute gertenschlank.
Gedanken muss man sich eher machen, wenn man zu rationieren anfängt... Unser Tassilo hat nach der Umstellung auf hochwertig, aber mit rationierten Mahlzeiten erst richtig angefangen zuzunehmen. Mittlerweile gibt es hier für alle unrationiert und die beiden dicken Kater nehmen endlich, endlich ab.
(Und Chichi frisst schon lange keine Kiloportionen über den Tag mehr)
Catorai ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

futtermenge, kitten, nassfutter

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maine Coon Futterbedarf? Niicki Nassfutter 10 27.06.2016 14:06
Futterbedarf ältere Katzen Nici3 Nassfutter 11 18.10.2015 12:09
unterschiedlicher Futterbedarf Luna71 Ernährung Sonstiges 2 23.02.2012 20:04
Im Herbst/Winter - erhöhter Futterbedarf ? Mizy Freigänger 15 02.11.2011 10:15
kitten kitten und nochmals kitten (u.a. siams) theOne Glückspilze 50 07.05.2009 08:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.