Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2019, 19:18
  #1
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 68
Ausrufezeichen Dringend: Hilfe, kranke Katze

Hallo liebe Community,

falls das hier nicht reingehört, bitte löschen aber ich bräuchte mal Hilfe.
Meine kleine Penni (3 Jahre alt) ist ziemlich krank geworden. Ich wollte mal wissen, ob hier vielleicht jemand was ähnliches erlebt hat und was das sein könnte?
Seit vier Tagen nun hat sie folgende Symptome:
Sie würgt ständig für mehrere Minuten, mehrmals am Tag, kann aber nicht erbrechen. Ab und zu mal würgt sie dann richtig stark und schreit dabei auch ganz laut. Schätze mal das tut ihr weh.
Seit gestern jetzt atmet sie schwer und ihr Bauch zittert immer zu. Das ist schwer zu beschreiben. Ungefähr als würde der Bauch krampfen oder so.
Sie frisst auch fast gar nicht mehr und trinkt auch wenig.

Ich war natürlich gestern sofort beim Tierarzt, beim Notdienst. Da hat er dann festgestellt dass sie zusätzlich fast 40° Fieber und geschwollene Lymphknoten hat. Heiser ist sie auch. Fressen tut sie dann wohl wegen der Halsschmerzen nicht. Sieht man auch wenn sie schluckt.
Also das volle Packet. Meine andere Katze, Yuna, hatte zuvor einen leichten Schnupfen, bekam Antibiotika und an dem Tag, an dem Yuna Gesund war, kam das mit Penni. Aber das kann doch kein Katzenschnupfen sein oder?

Der Tierarzt hat Penni ein Antibiotikum gespritzt. Er meinte das ist soeins, das 48 Stunden wirkt und dass es besser werden müsste. Aber ihr geht es auf jeden Fall schlechter als gestern.

Ich fahre morgenfrüh natürlich sofort mit ihr zum Arzt aber hat vielleicht jemand sowas schonmal gesehen? Tipps können ja immer hilfreich sein.

Danke schonmal

Empi
EmpireDiablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.07.2019, 19:37
  #2
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.897
Standard

Wenn die Katze schwer atmet und zittert, ist sie ein Notfall, der erneut beim TA vorgestellt werden muss. Jetzt.
Wenn sie nichts frisst und trinkt, aber Fieber usw. hat, dann braucht sie vielleicht dringend eine Infusion. Katzen sind da wie Säuglinge zu behandeln, da würdest du ja auch nicht bis morgen warten, sondern sofort ins Krankenhaus fahren, oder?
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 19:53
  #3
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 68
Standard

Du meinst also ich sollte heute gleich noch zum Notdienst fahren?
Tierärzte haben ja sonntags nicht auf.

Edit: Ich hab da ja leider nicht so viel Erfahrung drin und verlasse mich gerade noch auf die Meinung vom TA, der meinte dass das noch wirken sollte. Das neu aufgetretene schwere atmen macht mir auch Sorgen. Sie macht dabei auch so ein Geräusch, wie wenn es einem schwer fällt.

Geändert von EmpireDiablo (21.07.2019 um 19:57 Uhr)
EmpireDiablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:02
  #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.897
Standard

Dafür gibt es ja den Notdienst, die behandeln auch Sonntags.
Na ja, SOLLTE wirken, aber du sagst, der Katze geht es schlechter, dann hat es wohl nicht angeschlagen oder halt nicht genug.
Davon ab kann sich der Gesundheitszustand auch innerhalb von Stunden so verschlechtern und ein neues Problem auftreten, welches vielleicht gestern noch nicht da war. Der TA kann auch immer nur in dem Zeitpunkt entscheiden, wo das Tier eben vor Ort ist.
__________________
doppelpack ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:02
  #5
Shaman
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 504
Standard

Ich würde mit meiner Katze zum Notdienst fahren, wenn es ihr so schlecht geht. Nur ein Arzt kann beurteilen, was es ist.
__________________
Liberae sunt nostrae cogitationes. Ut sementem feceris, ita metes.
Shaman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:06
  #6
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 68
Standard

Ok dann werde ich sie mal einpacken und losfahren. Dankeschön
EmpireDiablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:09
  #7
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.315
Standard

Ich drücke die Daumen und hoffe, Deiner Katze konnte geholfen werden!
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:13
  #8
Shaman
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 504
Standard

Hier sind auch zwei Daumen und 12 Pfötchen gedrückt.
__________________
Liberae sunt nostrae cogitationes. Ut sementem feceris, ita metes.
Shaman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 20:32
  #9
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.123
Standard

Zitat:
Zitat von EmpireDiablo Beitrag anzeigen
Ok dann werde ich sie mal einpacken und losfahren. Dankeschön
Wir drücken mal alle Daumen und viele Pfötchen. Danke daß du reagiert und los fährst.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 21.07.2019, 21:19
  #10
Duna
Erfahrener Benutzer
 
Duna
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 959
Standard

Wenn sie die Symptome seit 4 Tagen hat, wäre es gut gewesen, nicht erst zu warten, bis sie zittert und schwer atmet
Naja, ich drück Dir auch die Daumen, dass alles schnell wieder gut wird.

Meine Maus hatte mal ähnliche Symptome, hat gewürgt, war heißer und schlapp. Der TA hat sie in Narkose gelegt, um ihren Hals von innen untersuchen zu können und um nachzusehen, ob etwas (z.B. ein Grashalm) im Hals steckt. Es war eine Mandelentzündung, wurde dann zum Glück schnell besser.
__________________
____________________
Duna ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 22:01
  #11
Lumipallo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: im Nordschwarzwald
Beiträge: 503
Standard

Daumen und Pfoten sind gedrückt.
Vermute auch eine Mandelentzündung und zwar eine, die sich gewaschen hat.
Vermutlich heftiger, als der TA vom Samstag selbst vermutet hat.
__________________
_____________________________________
Liebe Grüße Lumipallo
mit den Schmuseflusen Santje, Felice und Fietje
Fietje Seelentröster, Prinzessin Santje und Minimiez Felice


Im Katzenhimmel unvergessen Bonny, Murmel, Oscar, Tom, Tini, Benni, Lissi, Felix und Max
Lumipallo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 22:33
  #12
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.771
Standard

Auch meine Daumen werden gedrückt.
Birgitt ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 22:45
  #13
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 68
Standard

Also wir sind gerade wieder nach Hause gekommen.

Die Tierärztin meinte rein Kreislaufmäßig geht es ihr gut. Fieber hat sie noch aber nicht akkut (39,3 gestern waren es noch 39,7).
Die Lymphknoten sind nich soo doll geschwollen das Problem sind eher die Bauchschmerzen, die sind nämlich nicht ohne. In dem Moment, in dem sie ihren Bauch berührte, hat sie sofort angefangen laut zu knurren.
Aus diesem Grund hat sie eine Spritze gegen die Bauchschmerzen und gegen das Erbrechen bekommen. Gegen die Halsschmerzen nicht, weil diese den Magen reizen könnte, was dann die Bauchschmerzen verschlimmern würde.

Sie meinte heute müssen wir noch keine genaue Diagnose erstellen, weil Penni dann halt sehr schlecht drauf war und Angst hatte, hätten wir ja entweder ewig warten müssen, bis sie ruhig wird oder sie halt unter Narkose setzen müssen, um sie dann zu röntgen. Das wäre sehr teuer geworden und die Ärztin meinte auch, dass wir das ruhig morgen bei unserer Tierärztin machen können.

Also morgen fahren wir dann gleich noch zu meiner Tierärztin (sofern sie Zeit hat, sonst in die Klinik) und erstellen eine genaue Diagnose. Das muss nämlich auf jeden Fall.

Danke an alle gedrückten Daumen Ich hatte ehrlich gesagt schon ziemliche Angst um sie, als das atmen heute anfing schwerer zu werden

Edit: Sie liegt jetzt gerade auf meinem Teppich und hat die Augen zu. Schätze mal sie wird ziemlich fertig sein

Geändert von EmpireDiablo (21.07.2019 um 22:47 Uhr)
EmpireDiablo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 07:55
  #14
Lumipallo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: im Nordschwarzwald
Beiträge: 503
Standard

Hier sind weiter alle Daumen und Pfötche gedrückt.
Lass uns bitte weiterhin wissen, wie's deiner Miez geht.
...Und es ist gut, dass du zum Notdienst gefahren bist und sie etwas für ihr Bäuchlein bekommen hat, warens wohl doch nicht die Mandeln...
__________________
_____________________________________
Liebe Grüße Lumipallo
mit den Schmuseflusen Santje, Felice und Fietje
Fietje Seelentröster, Prinzessin Santje und Minimiez Felice


Im Katzenhimmel unvergessen Bonny, Murmel, Oscar, Tom, Tini, Benni, Lissi, Felix und Max

Geändert von Lumipallo (22.07.2019 um 08:00 Uhr)
Lumipallo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 09:12
  #15
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 8.771
Standard

Das hört sich nicht gut an.

Meine Daumen werden weiter gedrückt.
Birgitt ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Scheues BKH Kätzchen | Nächstes Thema: Neue Katze Versteck sich. »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine kranke Streunerkatze in Tribsees (Meck Pomm) braucht dringend Hilfe! Mascha04 Tierschutz - Allgemein 82 13.02.2017 22:26
Hilfe, kranke Katze! Lunapy Ungewöhnliche Beobachtungen 11 01.02.2014 23:41
Brauche dringend Rat! - Kranke Katze BlackCats Ungewöhnliche Beobachtungen 15 05.10.2011 18:53
Hilfe kranke Katze Flo1980 Infektionskrankheiten 6 23.02.2011 20:06
Dringend Hilfe! Kranke Babykatze mit Katzenschnupfen.... Katie O'Hara Glückspilze 18 28.08.2008 23:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.