Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2019, 12:37
  #1
Cty
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard Eingewöhnung... Was ist normal?

Hallo zusammen,
Wir haben uns einen Kater angeschafft. Dieser ist jetzt 3 Tage bei uns und versteckt sich weiterhin unter der Eckbank. Ich habe mir vielen schon gesprochen und viel gelesen. Trotzdem kommen mir immer wieder Zweifel ob er sich überhaupt raus traut und irgendwann auch uns vertrauen wird. Immerhin hat er letzte Nacht das erst mal was gefressen, das Katzenklo benutzt er und er war auch schon im Wohnzimmer auf Erkundungstour. Aktuell versteckt er sich hinter zwei flachen Kartons und schaut da immer wieder drüber, was wir denn hier so treiben. Was kann ich noch tun um ihn hervorzulocken? Oder einfach weiter machen wie bisher und mit ihm sprechen und den gewohnten Tag verbringen?
Danke schon mal für eure Hilfe.
Cty ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.07.2019, 12:40
  #2
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.740
Standard

Hallo!

Wie alt ist der Kater denn und wo kommt er her?
__________________
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 12:41
  #3
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.067
Standard

1 Kater ?
Habt ihr schon einen Kater?
Du weißt schon, dass Einzelhaltungein no go ist?
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 12:46
  #4
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.112
Standard

Lasst den Kater machen.
Wenn er anfängt zu fressen, das Klo benutzt und euch aus seinem Versteck immer wieder mal frech beobachtet ist das alles im guten Bereich.

Der Rest kommt dann schon. Lest ihm was vor, quatscht mit ihm, macht euren Tagesablauf.
Gut Ding will Weile und vertrauen dauert auch

Habt ihr noch andere Katzen im Haushalt? Falls er alleine bei euch eingezogen ist, wäre ein Kumpel im gleichen Alter für ihn eine tolle Sache. In der Regel lernen Katzen voneiander und ein Kumpel könnte bei deinem Mitbewohner für etwas mehr Sicherheit sorgen....
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 13:10
  #5
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.225
Standard

Zitat:
Zitat von Cty Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
Wir haben uns einen Kater angeschafft. Dieser ist jetzt 3 Tage bei uns und versteckt sich weiterhin unter der Eckbank. Ich habe mir vielen schon gesprochen und viel gelesen. Trotzdem kommen mir immer wieder Zweifel ob er sich überhaupt raus traut und irgendwann auch uns vertrauen wird. Immerhin hat er letzte Nacht das erst mal was gefressen, das Katzenklo benutzt er und er war auch schon im Wohnzimmer auf Erkundungstour. Aktuell versteckt er sich hinter zwei flachen Kartons und schaut da immer wieder drüber, was wir denn hier so treiben. Was kann ich noch tun um ihn hervorzulocken? Oder einfach weiter machen wie bisher und mit ihm sprechen und den gewohnten Tag verbringen?
Danke schon mal für eure Hilfe.
Für Mensch wie Tier gilt: Liebe bekommt man geschenkt, Vertrauen muß man sch erarbeiten!

Nicht bedrängen, nicht gängeln oder jagen, weil du mal anfassen möchtest.

Die weiten Nachfragen stehen oben - mit weiteren Tieren im Haushalt und warten noch auf Beantwortung. Erst dann können wir hilfreich auf ein Problem eingehen.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 15:19
  #6
Cty
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Standard

Er sollte bereits mal als zweit Katze getestet werden. Dies ging aber beim Vorbesitzer nicht gut und so ist er bei seiner Mutter eingezogen. Sie ist Rentnerin und musste den Kater jetzt wegen Umzug ins Ausland abgeben. Er ist 3 Jahre alt. Unser Sohn (4 Jahre) und auch wir lassen ihn in seinem Versteck in Ruhe. Uns ist klar dass er Zeit braucht. Er wurde immer als Wohnungskater gehalten, hätte bei uns aber auch die Möglichkeit auf Freigang.
Ich hoffe ich habe nix vergessen... Vielen Dank schon mal
Cty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 17:22
  #7
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.225
Standard

Zitat:
Zitat von Cty Beitrag anzeigen
Er sollte bereits mal als zweit Katze getestet werden. Dies ging aber beim Vorbesitzer nicht gut und so ist er bei seiner Mutter eingezogen. Sie ist Rentnerin und musste den Kater jetzt wegen Umzug ins Ausland abgeben. Er ist 3 Jahre alt. Unser Sohn (4 Jahre) und auch wir lassen ihn in seinem Versteck in Ruhe. Uns ist klar dass er Zeit braucht. Er wurde immer als Wohnungskater gehalten, hätte bei uns aber auch die Möglichkeit auf Freigang.
Ich hoffe ich habe nix vergessen... Vielen Dank schon mal
Servus Cty,

euch ist hoffentlich klar, daß Katzenmütter normalerweise ihre Jungs aus der Gemeinschaft prügeln, damit keine Inzucht passiert?

Das solltet ihr bedenken.

Und was die Eingewöhnung betrifft, normalerweise kann eine langsame Zusammenführung gemacht werden. Erst recht, wenn er seither keinen Kumpel hatte, das ist dann einfach schwieriger, nicht jedoch unmöglich.

Würdet ihr das für euch in Angriff nehmen, also mit Gittertüre, da muß auch euer Sohn dann sich daran halten, daß die nicht einfach offen bleibt.
Außerdem müssen beide Tiere dann auf mögliche Krankheiten getestet werden. Das Aussuchen des Kumpels ist die Schwierigkeit, denn bislang könnt ihr wenig zum Charakter sagen, wenn ihr ihn so wenig seht.

Jede Katze braucht einen sicheren Platz, an dem sie nicht angefaßt wird, nicht gestört wird und sie sicher schlafen kann. Den solltet ihr einrichten und da darf auch kein Kind hingehen. Einzig wortlos dem Tier zublinzeln auf Abstand ist erlaubt. Wißt ihr was das der Katze sagt? Es wäre noch wichtig zu wissen, wie viel ihr schon wißt und umsetzt.

Gruß
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 17:37
  #8
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 4.740
Standard

Zitat:
Zitat von Ladyhexe Beitrag anzeigen
euch ist hoffentlich klar, daß Katzenmütter normalerweise ihre Jungs aus der Gemeinschaft prügeln, damit keine Inzucht passiert?
Ich hab das jetzt so verstanden, dass er bei der Mutter des Vorbesitzers eingezogen ist, weil die Vergesellschaftung mit der dort wohnenden Katze nicht funktioniert hat und er jetzt und damals Einzelkater war/ist.

Ihr seid also mindestens die dritten Besitzer?

Der kleine Mann - wie heißt er denn? - ist bestimmt total verunsichert. Er weiß nicht, warum er schon wieder ein Zuhause verloren hat.
Er wurde aus seinem Unfeld gerissen und muss das jetzt erstmal verarbeiten.

Lasst ihm seine Zeit. So lange er frisst und aufs Klo geht ist erstmal alles in Ordnung.

Ignoriert ihn weitestgehend. Wenn er raus kommt, blinzelt mit ihm, gähnt ab und zu.

Wenn er sich eingelebt hat, könnt Ihr dann über Freigang und/oder einen Kumpel nachdenken.
Auch für Freigänger ist es schöner einen Freund Zuhause zu haben. Das ist was ganz anderes als eine fremde Katze im Freigang.
Nachdem der Kater aber so lang allein war und eine Vergesellschaftung schon schief ging, kann das ein kompliziertes Unterfangen werden. Noch dazu ist es schwieriger ihn zu vergesellschaften, wenn er Freigänger ist.

Ich würde ihm trotzdem nicht sofort nen anderen Kater vor die Nase setzen. Jetzt muss er erstmal ankommen und wieder Vertrauen fassen.
GroCha ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 18:35
  #9
Quilla
Forenprofi
 
Quilla
 
Registriert seit: 2013
Ort: Allgäu
Beiträge: 2.342
Standard

Zitat:
Zitat von Cty Beitrag anzeigen
Was kann ich noch tun um ihn hervorzulocken? Oder einfach weiter machen wie bisher und mit ihm sprechen und den gewohnten Tag verbringen?
Danke schon mal für eure Hilfe.
Um so weniger du dich drauf fokussierst, dass er "rauskommen soll" (also darauf wartest), um so schneller wird das gehen.
Man hat auch eine unbewusste Körpersprache, mit der man Tiere ungewollt unter Druck setzen kann (zu oft hinschauen, zu nahe dabei sitzen, einfach ein für Katzen aufdringliches Verhalten zeigen )

Ich weiss, es ist total schwer, bei einem Neuzugang gelassen zu bleiben und sich zu denken "mach du dein Ding, das interessiert mich doch gar nicht, ob du rauskommst oder nicht".
Am besten ist es am Anfang wirklich, zu ignorieren und einfach seinen Tagesablauf zu machen.

Ich wünsch' Geduld und viel Glück.
__________________

__________________________________

FÜR DICH - TAUSENDMAL !
Quilla ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.07.2019, 18:39
  #10
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 3.112
Standard

Ich sehe das ähnlich zu CroCha.

Lasst ihn erstmal in Ruhe ankommen, lernt euch kennen. Wenn ihr dan wisst, wie der Kater sich verhält, wie er so drauf ist, dann würde ich euch empfehlen nach einem Kater ausschau zu halten.

Man weiss ja nicht was beim ersten Besitzer in die Binsen ging, bei der Vergesellschaftung.
Vielleicht ist dieser zu schnell Vorgegangen, dein Kater war noch klein und das andere Tier ein schon großes und viel stärkers Tier..

Dein Kerlchen ist noch so jung und in der Regel sind sie da doch sehr anpassungsfähig und neugierig und lassen sich mit etwas Bedacht meist an eine zweite Katze gewöhnen.

In der Zwischenzeit habt ihr auch noch jede Menge zu lesen. Denn wenn man zwei Katzen zusammenbringen will, gibt es im Vorfeld ein paar Dinge zu wissen.
z.B wie baue ich eine Gittertüre. , wie finde ich die passende Katze dazu, wo sucht man? Wie gestaltet man eine langsame Zusammenführung...
Lirumlarum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 18:52
  #11
Cty
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 3
Daumen hoch

Ok. Das hilft mir schon mal weiter und ich sehe das wir doch schon einiges richtig machen. Das blinzeln machen wir schon. Das mit dem gähnen wusste ich nicht aber das ist ein guter Tipp.
Vielen Dank an alle
Cty ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Kein Häuschen, Höhle wird angenommen | Nächstes Thema: Kitten kuschelt immer am Hals? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Winzling zieht ein - was ist bei der Eingewöhnung normal? Lottili Eine Katze zieht ein 10 29.10.2015 15:08
2 Tierheimkatzen - Schwere Eingewöhnung oder alles normal? Catelyn Eine Katze zieht ein 4 28.06.2015 16:47
Eingewöhnung Brausemaus Verhalten und Erziehung 9 02.02.2011 10:39
Eingewöhnung? andkena Verhalten und Erziehung 2 08.04.2010 18:36
Eingewöhnung *layla21* Die Anfänger 2 12.08.2009 11:51

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:56 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.