Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2019, 19:11
  #61
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.242
Standard

Eine grauenvolle Person.

Stefanie, ich wüsste nicht, was Du hättest besser machen können.

Mir persönlich hat damals, nach Ebony's Tod die neue Gesa auch ein Stück weit geholfen. Vielleicht helfen Euch auch zwei neue Kätzchen von der Auffangstation, denen ihr helfen könnt indem ihr ihnen ein Zuhause auf Lebenszeit bietet.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.07.2019, 20:15
  #62
Huey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 139
Standard

Das ist ja schrecklich. Da verhaltet Ihr euch schon so vorbildlich und geratet an so eine undankbare Person. Hoffentlich ist sie nicht immer so, sonst können einen die Kinder und die Katzen leid tun.
Huey ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 20:33
  #63
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Ort: Südmittelhessen
Beiträge: 771
Standard

Das tut mir so leid für euch und für das Kätzchen Man mag sich gar nicht ausmalen, wie es ihr und der anderen Katze bei dieser Familie geht. Leute, die sich Tiere ausschließlich aus Design-Gründen anschaffen, hab ich ja gefressen ...

Ihr habt alles richtig gemacht (auch wenn das jetzt ein schwacher Trost nur ist). Bestimmt findet ihr bald 2 süße Kätzchen, denen ihr ein wunderbares Zuhause geben könnt. Ich wünsch euch alles Gute!
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen


Vitellia ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 22:10
  #64
dicker2011
Erfahrener Benutzer
 
dicker2011
 
Registriert seit: 2018
Ort: Nordöstlich von Hamburg
Alter: 46
Beiträge: 154
Standard

Hallo Stefanie,

ich lese hier schon von Anfang an gespannt mit, und finde es toll wie ihr die Kleine in euer Herz geschlossen habt, und euch informiert.

Die Frau M. hättet ihr am besten gar nicht erst in die Wohnung gelassen, schon gar nicht ohne sich überhaupt vorzustellen. Sie hätte erstmal beweisen sollen, dass das ihre Katze ist. So war das ja Hausfriedensbruch.

Aber anhand deiner Beschreibung habe ich eine Frau Flodders, 1,8m groß und breit, 180kg schwer, Schürze, behaarte Beine und einen Zigarrenstummel im Mund im Kopf
Da hätte ich wohl auch nicht anders gehandelt.

Unfassbar die Frau
Die arme Yuki

Zitat:
Zitat von Catorai Beitrag anzeigen
Kostenechnisch bewege ich mich mit drei (ausgewachsenen) Katzen bei um die 250 Euro - ABER alle drei Tiere haben chronische Wehwechen und damit verbundene monatliche Kosten.

Rein vom Futter/Streubedarf schippern wir so um die 100 Euro.
...
Bei uns gehen aktuell täglich ca. 1400g weg.

Hier wird zum Beispiel gern CatsFineFood, Leonardos, Macs, Animonda Carny, Grau, Ropocat, GranataPet und Feringa gefressen.
Zitat:
Zitat von sCatman Beitrag anzeigen
Zu den Kosten: ich würde mit ca. 50 € pro Tier und Monat kalkulieren, da sind bei uns Futter, Leckerli, Streu und kleinere Tierarztrechnungen (entwurmen zum Beispiel) mit dabei.
30 bzw. 50 Euro pro Tier pro Monat?
Könnt ihr mir mal sagen, wo ihr das Futter kauft?
Kauf ihr gleich ganze Paletten?


Wenn ich mal von 3 Euro pro Kilo ausgehe, was ein echter Schnapper ist, und 1,4kg pro Tag = 42kg pro Monat * 3 Euro = 126 Euro pro Monat / 3 Katzen = 42 Euro pro Katze pro Monat, nur Futter!


Ich kann hier leider keine 800g Dosen kaufen. Und wenn ich mal eine 400g Dose pro Katze pro Tag á 2 Euro rechne, komme ich auf 60 Euro pro Tier pro Monat, nur Futter.

Mit Streu für etwa 10 Euro pro Monat und 2 Katzen komme ich so auf etwa 130 Euro pro Monat. Und da sind noch keine Leckerlies oder TA Kosten drin.

Was mache ich falsch?
dicker2011 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 22:54
  #65
SabaYaru
Erfahrener Benutzer
 
SabaYaru
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 543
Standard

Hallo Stefanie, ich lese hier auch von Anfang an mit. Es tut mir unendlich leid, auf welche Art ihr Yuki abgeben musstet. Ich wünsche euch, dass ihr euch bald in zwei Fellnäschen verlieben könnt, einen super Platz bekommen die Beiden ja.

Ich bezahle für Futter für zwei Katzen monatlich ca 75 Euro. Allerdings fressen sie zusammen selten mehr als 500-600g Nassfutter am Tag. Streu kommt auf ca. 30 Euro, allerdings verwende ich relativ teures Silikatstreu. Versuche wieder auf ein Holzstreu (hatten meine Beiden als Kitten) umzusteigen sind kläglich gescheitert. Ich habe eine Tierkrankenversicherung abgeschlossen, lege aber trotzdem monatlich einen kleinen Betrag für TA-Kosten zurück.
__________________
LG Saba, Yaru und Dosi Gisela
SabaYaru ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 23:02
  #66
Fauni
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 178
Standard

Zitat:
Zitat von nikita Beitrag anzeigen
Das ist ja blöd gelaufen.
Tut mir sehr leid für euch, aber noch mehr für die Katze, die bei euch ein tolles Zuhause gehabt hätte.

Es kann übrigens sehr gut sein, dass Yuki, falls sie dort wieder raus gelassen wird, nochmal bei euch auftaucht.
Katzen sind mitunter ziemlich eigensinnig darin, wo sie gern zu Hause sind und wo nicht.

Weißt du, wo die Frau wohnt?
Ist es weit entfernt? Hoffentlich muss die Kleine dafür keine viel befahrene Straße überqueren.
Das Denke ich auch,Yuki könnte wieder vor der Tür sitzen,Unsere Mini wollte auch bei uns bleiben,
Fauni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 23:56
  #67
Ayleen
Erfahrener Benutzer
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 912
Standard

Hallo Stefanie

So wie eure ganze Familie sich um Yuki gekümmert hat, habe ich insgeheim gehofft, dass es ihren "Besitzern" egal ist, wo die Kleine abgeblieben ist.

Fürsorglichen Dosi hätte ich gewünscht, ihre Katze an einem solch guten Ort aufzufinden.

Dass dann eine solche Krähe auftaucht kann einem nur schockieren und die Katze leid tun. Bleibt nur zu hoffen, dass Yuki ohne Gefahr den Weg zurück zu euch findet. Sei es nur für Besuche.

Dass Katzen ihr Zuhause selbst wählen, sofern sie denn können, entspricht einer Tatsache. Schon selbst miterlebt, bloss zeigten die ehemaligen Halter ein Einsehen und Katzi lebt glücklich in ihrem selbst gewählten Zuhause.

Zumindest hat das Schicksal entschieden, dass nun zwei Kätzchen ein glückliches Zuhause bevorsteht

Bestimmt werden sie genau so geliebt wie Yuki anlässlich ihres Aufenthaltes bei euch.
Ayleen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 08:40
  #68
Catbert
Forenprofi
 
Catbert
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hessische Bergstraße
Alter: 62
Beiträge: 1.503
Standard

Zu spät jetzt, aber für das nächste Mal oder ähnlich gelagerter Fälle: Eigentumsnachweis! Es kann schließlich jeder angerauscht kommen und behaupten, das sei seine Katze. Impfpass, Bilder, Chip-Nummer. Und Herausgabe selbstverständlich nur gegen Erstattung der Kosten! Und zwar nicht nur das Geld für den Tierarzt, sondern auch für das Futter und evtl. Anschaffungen, die man dann mit gibt.

Das Verhalten der Frau war unter aller Kanone. Und in der Tat ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Katze wieder bei Euch auftaucht.
Catbert ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 14:58
  #69
Lumipallo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2010
Ort: im Nordschwarzwald
Beiträge: 400
Standard

Zitat:
Zitat von Catbert Beitrag anzeigen
Zu spät jetzt, aber für das nächste Mal oder ähnlich gelagerter Fälle: Eigentumsnachweis! Es kann schließlich jeder angerauscht kommen und behaupten, das sei seine Katze. Impfpass, Bilder, Chip-Nummer. Und Herausgabe selbstverständlich nur gegen Erstattung der Kosten! Und zwar nicht nur das Geld für den Tierarzt, sondern auch für das Futter und evtl. Anschaffungen, die man dann mit gibt.

Das Verhalten der Frau war unter aller Kanone. Und in der Tat ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Katze wieder bei Euch auftaucht.
Da hast du völlig Recht, nur bei solchem Auftreten der Person, ist man ja erstmal komplett überfahren, also ich wär's auch gewesen.
__________________
_____________________________________
Liebe Grüße Lumipallo
mit den Schmuseflusen Santje, Felice und Fietje
Fietje Seelentröster, Prinzessin Santje und Minimiez Felice


Im Katzenhimmel unvergessen Bonny, Murmel, Oscar, Tom, Tini, Benni, Lissi, Felix und Max
Lumipallo ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 16.07.2019, 18:59
  #70
Fragezeichen
Benutzer
 
Fragezeichen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 48
Standard

Ein herzliches Hallo an alle und vielen Dank für euren Zuspruch und die neuen Katzenkosten-Infos!

Auf die Idee, dass Mimi/Yuki noch mal ausbüchsen und uns suchen könnte, bin ich noch gar nicht gekommen. Aber ich müsste sie dann ja erneut zurückgeben. Wir könnten sie nur behalten, wenn Frau M Tierquälerei nachzuweisen wäre. Aber so schlimm wird sie hoffentlich nicht sein.
Ich habe heute von einer anderen Mutter gehört, dass diese Frau im Ort sehr verschrien sein soll. Die Nachbarn stören sich daran, dass sie drei Kinder von drei unterschiedlichen Männern hat, die alle abgehauen sind, als sie schwanger wurde. Manche bezeichnen sie deswegen als „Schlampe“ und ihre Kinder als „unerzogene Fratzen“, weil sie ihnen zu laut sind.
Ich gebe nichts auf solchen Tratsch, verstehe jetzt aber ein wenig, warum Frau M so biestig auftritt. Sie scheint es gewohnt zu sein, dass sie von allen Seiten angegriffen wird und hat sich wahrscheinlich dadurch diese raue Art angewöhnt. Wäre zumindest eine Erklärung für ihre unzugängliche Art.
Wie auch immer - vielleicht nimmt sie sich doch zu Herzen, was ich ihr gesagt habe und lässt Mimi einige Monate in der Wohnung. Vielleicht besucht uns das Schneebällchen später wieder, wenn es Freilauf bekommt. Darüber würden wir uns sehr freuen. Denn so ganz kriegen wir die Kleine nicht aus dem Kopf.
Frau M wohnt unten im Dorf, also nicht sehr weit entfernt. Wenn Mimi durch die Gärten laufen würde, müsste sie nicht unbedingt Straßen überqueren, um zu uns zu gelangen. Aber es gibt natürlich Straßen da unten.

Doch nun zu unseren heutigen Super-Neuigkeiten.
Ich war nämlich mit unseren Kindern in der Tierarztpraxis und habe mich erkundigt, ob der nette Arzt in seiner Auffangstation zwei Kitten-Geschwister hat. Leider nein. Er und seine Helferinnen kümmern sich hauptsächlich um ältere und kranke Tiere, die man nur noch schwer vermitteln kann und die auch nichts für uns wären, meinte er.
Als wir schon wieder gehen und zum Tierheim in unserem Landkreis weiter fahren wollten, rief er uns auf einmal hinterher, dass er doch was für uns wüsste.
Zwei Kater, zwar keine ganz kleinen mehr, aber noch jung und echte Notfälle. Sie gehören einer alleinstehenden Frau, die sich mit ihnen ihren größten Herzenswunsch erfüllt hat. Ohne vorher zu ahnen, dass sie im Zusammenleben mit zwei haarenden Tierchen eine extrem schwere Katzenhaarallergie entwickeln würde.
Der Arzt sagte, dass das viele Leute als Grund angeben, die ihre Katzen loswerden wollen. Er glaubt ihr aber, weil er ihren Zustand selbst gesehen hat. Ohne Medikamente könnte sie ihre beiden Lieblinge gar nicht mehr versorgen.

Es handelt sich um zwei Birma-Kater, 10 Monate alt. Die Frau wollte sie schweren Herzens der Züchterin zurückgeben, doch die nimmt sie nicht. Angeblich, weil sie ihre Zucht aus beruflichen Gründen auflösen muss.
Nun sucht die allergiegeplagte Frau schon seit über einem Vierteljahr nach neuen Besitzern. Trotz ihrer Beschwerden bringt sie es nicht fertig, die Kater ins Tierheim zu bringen. Sie möchte unbedingt selbst einen guten Platz für sie finden. Aber bisher wollte niemand die beiden haben, bzw. nur Leute, die möglichst billig zu ein paar Birmas kommen wollten und fragten, ob sie noch unkastriert wären. Also vermutlich weniger seriöse Züchter.
Der Arzt meinte, dass die meisten Leute, die Rassekatzen mögen, eben schon welche haben und dass es leider immer mehr Züchter gibt oder solche, die sich so nennen. Es gäbe inzwischen die reinste Rassekatzen-Schwemme in unserer Gegend.

Ich muss gestehen, ich war ziemlich skeptisch. Rassekatzen? Die kosten doch einiges. Wir wollten eigentlich ganz normale Wald-und-Wiesen-Miezen aus dem Tierschutz. Mit Schutzgebühr, schon klar. Ich hatte keine Ahnung was ein Birma-Kater wert ist, aber auf jeden Fall zuviel für uns, dachte ich.

Der TA hat mich beruhigt. Der Frau gehe es nicht darum, den Preis, den sie bezahlt hat, zurückzubekommen. Ihr sei nur wichtig, dass sie Leute findet, die sich gut um die Kater kümmern. Er fand, dass zwei junge Kater auch zu Katzen-Anfängern wie uns passen würden.
Also ließ ich mir von der Helferin die Tel-Nummer der Besitzerin heraussuchen.
Ach ja, der TA erwähnte noch, dass die Tiere bereits von ihm geimpft, kastriert und gechipt wurden. Sie sind also schon rundum versorgt. Das klang ja zu schön, um wahr zu sein.

Nun wollt ihr bestimmt wissen, wie es weiter ging oder?

Die Besitzerin hat zufällig gerade Urlaub und so konnte ich sie sofort erreichen. Sie wollte verständlicherweise ganz genau wissen, wer wir sind, wo und wie wir wohnen usw. Ich hab ihr die Yuki-Geschichte erzählt und nicht verschwiegen, dass wir blutige Katzenhalter-Anfänger wären.
Da Monika (ja, wir nennen uns schon beim Vornamen) nur 10 Autominuten von uns entfernt wohnt, schlug ich vor, dass sie einfach vorbeikommt und sich anschaut, wo ihre Tierchen landen würden.
„Gern, wann?“ fragte sie.
Und ich: „Am besten sofort.“
Monika kam und war so angetan von unserem Haus und vor allem dem großen Garten, ohne Verkehr in der Nähe. (Vielleicht auch ein bisschen von uns? ) Wir verstanden uns auf Anhieb. Sie war den halben Nachmittag da.
Als sie uns schließlich auf ihrem Handy zig Fotos von ihren Katern zeigte, schmolzen wir endgültig dahin.

Die beiden heißen Camillo und Peppone. Die Namen gefallen uns, wir würden sie nicht umtaufen, was sie auch freute.

Ich wollte natürlich irgendwann dann doch wissen, wie viel wir für die Kater bezahlen müssten.
Monika winkte ab. Sie scheint finanziell ziemlich gut dazustehen. Zwar will sie für jeden 150 € Schutzgebühr verlangen, also insgesamt 300 € (sie selbst hat für ihre beiden Kater 1800 bei der Züchterin bezahlt). Aber sie würde einen Vertrag mit uns machen und darin vereinbaren, dass sie uns das Geld zurück gibt, wenn sich die Kater nach etwa einem halben Jahr gut bei uns eingelebt hätten.
Den Kaufpreis habe sie längst abgeschrieben, sagte sie, und dass sie uns auf keinen Fall schröpfen möchte. Denn wir wären die Ersten, denen sie Camillo und Peppi mit einem guten Gefühl anvertrauen würde. Außer uns hätten sich bisher nur ganz merkwürdige Leute gemeldet, bei denen sie schon am Telefon merkte, dass die ihre Not nur ausnutzen wollten, um möglichst kostengünstig zu zwei Rassekater zu kommen. Sie wäre wirklich froh und erleichtert, wenn wir es mit ihren Schätzchen versuchen würden.
Falls es wider Erwarten nicht klappen sollte, nimmt sie sie selbstverständlich wieder zurück.

Das klingt doch alles seriös. Oder was meint ihr?

Monika beschwor uns regelrecht, ihr zu helfen. Bei ihr merkt man jedenfalls ganz deutlich, wie sehr sie ihre Tiere liebt und dass sie nur das Beste für sie will. Und wie schwer es ihr fällt, sie herzugeben. Aber sie kann eben auf Dauer nicht ständig Pillen einwerfen und sich mit Asthmasprays behelfen, wenn die Augen unentwegt tränen und ihr sogar die Luft wegbleibt.

Wir haben vorhin zwar ausgemacht, dass ich mich erst mal heute Abend mit meinem Mann bespreche (er ist noch auf Arbeit) und mich morgen bei ihr melden werde. Aber eigentlich weiß ich schon jetzt, dass mein Göttergatte auch zustimmen und wir Camillo und Peppi ein kuscheliges Zuhause geben werden.

Natürlich schauen wir uns die Schmusebacken morgen erst mal in natura an. Danach berichte ich weiter.
Hach, ich glaube, heute Nacht tu ich kein Auge zu. Unsere Kinder sind auch schon ganz aufgekratzt.

Liebe Grüße

Stefanie, fast so aufgeregt wie vor der Geburt meiner Kids
Fragezeichen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 19:09
  #71
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Zitat:
Zitat von Fragezeichen Beitrag anzeigen

Stefanie, fast so aufgeregt wie vor der Geburt meiner Kids
Du bist einfach so süß
Wenn das bei euch gut ausgeht und ihr die beiden nehmt, dann gehört eure Geschichte definitiv zu meinen Lieblingsstorys hier aus dem Forum!

Ich finde dass sich das sehr gut anhört. Dass sie sich euer Zuhause genau anschauen wollte spricht auf jeden Fall für die Dame. Und die Vereinbarung mit dem Preis finde ich auch absolut in Ordnung. Im Prinzip sind sie ja sogar geschenkt wenn ihr das Geld wirklich zurück bekommen solltet.
Und den Zeitraum finde ich auch gut, denn da seht ihr ja ob die beiden zu euch passen usw.

Ich freue mich schon riesig auf die ersten Fotos von Camillo und Peppone!
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 19:13
  #72
SabaYaru
Erfahrener Benutzer
 
SabaYaru
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 543
Standard

Das klingt wirklich super�� Ich bin schon gespannt ob es für Camillo, Peppone, ihre Besitzerin und euch ein Happy End gibt. Auf Fotos bin ich auch schon gespannt.
__________________
LG Saba, Yaru und Dosi Gisela
SabaYaru ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 19:13
  #73
Ayleen
Erfahrener Benutzer
 
Ayleen
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 912
Standard

WOW, eine Geschichte mit Happyend für beide Seiten und klingt auch seriös . Die arme Frau.

Ich denke nicht, dass ihr für die beiden Birmchen noch überredet werden müsst , sage es aber trotzdem:

Birmchen sind ganz zauberhafte Wesen , anhänglich und bis ins hohe Alter verspielt.

Wann gibt's die ersten Fotos?
Ayleen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 19:15
  #74
Fragezeichen
Benutzer
 
Fragezeichen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 48
Standard

Oh, danke Winterqueen! Du beschämst mich.

Freut mich sehr, dass du mein gutes Gefühl bei Monika und ihren Katerchen teilst.
Fragezeichen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2019, 19:18
  #75
Fragezeichen
Benutzer
 
Fragezeichen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 48
Standard

@ Ayleen

Ja, Monika tut uns auch sehr leid.

Du machst mich noch neugieriger. Ich fange gerade erst an, über Birmas zu lesen. "Anhänglich und bis ins hohe Alter verspielt" klingt super.

Sobald ich ein Foto von den beiden habe, zeige ich es euch natürlich. Versprochen. Vielleicht schon morgen. Bis dann!
Fragezeichen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Suche Rat - Katze über Urlaub betreuen lassen | Nächstes Thema: Ohne Geld »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwickmühle: katzen abgeben oder behalten Brains Katzen Sonstiges 23 01.07.2016 16:52
Kätzchen noch zu klein, aber Besitzer macht Druck Mrs.Kili Die Anfänger 69 27.06.2010 23:20
zweite Katze ja oder nein?? Befinde mich in einer Zwickmühle bananina76 Vorbereitungen 22 19.07.2008 00:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.