Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2019, 15:40
  #31
Maximia
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 72
Standard

2 Klos pro Katze sind Unsinn, da muss man schon sehr Pech haben, wenn Katzen das brauchen.

Allgemein sagt man Anzahl Katzen +1. Bei 3 Katzen wären das dann 4 Klos. Ihr könnt es aber problemlos mit weniger Klos versuchen, ganz oft klappt es bei 3 Katzen mit 2 bis 3 Klos. Wenn eine Katze unsauber wird, müsst ihr aber reagieren. Ich glaube aber, eure Chancen stehen gut, wenn die Klos täglich gereinigt werden und die Streu hoch genug steht.
Maximia ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.07.2019, 15:47
  #32
Catorai
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 41
Standard

Huhu

mal ausschließlich zu der Klofrage: Die Faustregel ist ein Klo pro Klatze plus ein Extraklo im allgemeinen.
Bei zwei Katzen also drei, bei drei Katzen vier Klos usw.

Bei Kitten stellt man sich zusätzlich "Behelfsklos" auf. Das können Blumenuntersetzer sein, wo nur dünn Streu ist, falls sie beim Spielen einfach zu spät merken, dass sie mal müssen und aber noch durch zwei Räume sollen.
Das kann man aber nach und nach zurückbauen und macht in der Regel keine Probleme.

(Ich muss zugeben wir haben bei drei Katzen nur zwei Klos, weil zwei von den ursprünglich vier Klos partout nicht genutzt wurden. Das sind aber auch die XXL Ikeaboxen mit 75x50cm, die mindestens zweimal am Tag ausgesiebt werden... und damit eine absolute Ausnahme)
Catorai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 15:54
  #33
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.040
Standard

Huhu,
Ich finde du machst dir sehr vernünftige Gedanken. Schön dass ihr es den Kindern so gut vermitteln konntet.
Du kannst selbst täglich ebay Kleinanzeigen - vermisste Tiere- checken, als mein Kater weg war hatte ich damals ne Anzeige drin über die mich dann die finderin kontaktierte!

Zum Thema Ernährung das wichtigste: nur nassfutter und davon all u can eat. Kein trockenfutter! Das nassfutter muss kein kittenfutter sein, in der Natur gibt es ja auch keine kitten Mäuse. Wichtig beim NaFu ist die Qualität : kein Zucker kein Getreide und mind 60% fleischanteil. Am günstigsten kommt ihr wenn ihr die großen 800g Dosen online bestellt, so ein kitten kann tlws ein echter vielfraß sein, das ist ganz normal

Bei katzentoiletten ist die Faustregel: pro Katze ein Klo, plus eins. Also keine 6;D
Für meine beiden Kater habe ich eine große Ikea samla Box zur Toilette umfunktioniert, sehr beliebt und noch 2 weitere, Notfall Hauben Toiletten die aber auch nur im Notfall genutzt werden. Haubentoiletten sind meist sehr unbeliebt bei Katzen.
Lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 16:49
  #34
Vitellia
Erfahrener Benutzer
 
Vitellia
 
Registriert seit: 2019
Ort: Südmittelhessen
Beiträge: 763
Standard

Danke erst einmal, dass ihr euch um Yuki kümmert! (Wir haben hier auch so ein Schneeflöckchen rumhüpfen)

Ich finde es auch sehr gut, dass du dir so viele und Gedanken machst und dass ihr bisher alles richtig macht. Auch dass ihr ein oder zwei weitere Kätzchen aus dem Tierschutz aufnehmen wollt, das aber auch nicht übers Knie brecht.

Hanggrundstück mit einigen verwilderten Ecken haben wir übrigens auch, finden unsere Katzen super, da hat man nämlich einen prima Überblick, wenn man so oben auf seinem "Feldherrenhügel" thront.

Wir haben übrigens nur ein XXL-Klo für zwei Katzen und das funktioniert bei täglichem Aussieben prima, allerdings ist das wohl wirklich eher die Ausnahme und sie machen wahrscheinlich ja auch draußen. Man braucht sich auch nicht extra teure Katzenklos anschaffen, die schon erwähnten IKEA-Boxen o. ä. tun es auch. Wir haben als "Ersatzklo" z. B. alte Mörtelwannen oder einfach eine Wäschewanne. Zumindest unseren Katzen ist das herzlich egal.

Ach ja zu den Kosten: Ich hab das ehrlich gesagt, noch gar nicht wirklich ausgerechnet, was wir monatlich ausgeben (sollte ich vielleicht mal tun ... ), aber ich gehe mal so grob von ca. 60-80 Euro Futterkosten für 2 ausgewachsene Katzen aus. (Wir füttern eine Mischung aus hochwertigem, Mittelklasse- und hin und wieder - getreide- und zuckerfreiem! - Supermarktfutter). Da kann man einiges sparen, wenn man online größere Gebinde bestellt (sofern man keine Mäkelkatzen hat ^^). Bei Lidl gibt es z. B. gutes und günstiges Streu, das recht ergiebig ist. Kratzbaum und co. sind ja (hoffentlich) eher langfristige Anschaffungen,da sollte man nicht das Allerbilligste nehmen, dann hat man länger was davon. Spielzeug ist als Beschäftigung gut, da muss man mE nicht das Teuerste vom Teuren kaufen, oft finden die Katzen die Verpackung eh interessanter als das Spielzeug selbst. Und als Freigänger haben sie draußen ja auch genug Spannendes zu entdecken (zumindest unsere finden gekauftes Spielzeug seitdem meistens herzlich uninteressant). Das muss/kann man halt ausprobieren. Überlegen kann man sich noch, ob man eine Tierkrankenversicherung abschließen möchte für etwaige höhere Tierarztkosten oder ob man einfach einen bestimmten Betrag dafür zurück legt. Das ist das, was mir so auf Anhieb noch einfällt.
__________________

Viele Grüße vom Willy und dem Bienchen!

Sternchen Thaleia (2001 - 2019) für immer im Herzen



Geändert von Vitellia (13.07.2019 um 17:09 Uhr)
Vitellia ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 16:56
  #35
Gypsy 2
Benutzer
 
Gypsy 2
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 88
Standard

Zitat:
Zitat von Catorai Beitrag anzeigen
Huhu

mal ausschließlich zu der Klofrage: Die Faustregel ist ein Klo pro Klatze plus ein Extraklo im allgemeinen.
Bei zwei Katzen also drei, bei drei Katzen vier Klos usw.

Bei Kitten stellt man sich zusätzlich "Behelfsklos" auf. Das können Blumenuntersetzer sein, wo nur dünn Streu ist, falls sie beim Spielen einfach zu spät merken, dass sie mal müssen und aber noch durch zwei Räume sollen.
Das kann man aber nach und nach zurückbauen und macht in der Regel keine Probleme.

(Ich muss zugeben wir haben bei drei Katzen nur zwei Klos, weil zwei von den ursprünglich vier Klos partout nicht genutzt wurden. Das sind aber auch die XXL Ikeaboxen mit 75x50cm, die mindestens zweimal am Tag ausgesiebt werden... und damit eine absolute Ausnahme)
Nein Du bist nicht die totale Außnahme, wir haben bei drei Katzen auch nur 2 Klos, Klo Nummer 3 und 4 wurden gar nicht genutzt und in Klo Nummer 2 finde ich vllt. 1 x pro Woche ein Pipiböllchern. Klo 1 ist auch die rießen Box von Ikea .
__________________
____________________________________________

Liebe Grüße von Gypsy, Ira und Xanthippe mit Dosi
Gypsy 2 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 17:39
  #36
Catorai
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 41
Standard

Ich merke schon, wobei ich sagen muss, bei allen Katzen davor die wir hatten, hätte bzw hat es so nicht gereicht. Ich kenne auch eigentlich nur die Faustregel, deswegen meinte ich Ausnahme...


Kostenechnisch bewege ich mich mit drei (ausgewachsenen) Katzen bei um die 250 Euro - ABER alle drei Tiere haben chronische Wehwechen und damit verbundene monatliche Kosten.

Rein vom Futter/Streubedarf schippern wir so um die 100 Euro.
Der Vernunft halber würde ich pro Monat noch nen kleinen Betrag auf die Kante packen, damit bei einer größeren Tierarztrechnung ein kleines Polster vorhanden ist.
Bei uns sind es 15 Euro pro Monat, pro Nase.

Wir nutzen das Premiere Streu vom Fressnapf oder Tigerino Ultra

und Futter... sehr abwechslungsreich.
Nassfutter, hochwertig und All you can eat ist dabei wichtig - nicht erschrecken, Kitten fressen anfangs so ungeheuer viel, ich dachte immer, dass meine Chichi platzt, bei den Mengen die die reinschaufelt. Das waren zeitweise gut und gern ein Kilo Futter am Tag.
Aber das hat sich nach einem halben Jahr gegeben.
Bei uns gehen aktuell täglich ca. 1400g weg.

Hier wird zum Beispiel gern CatsFineFood, Leonardos, Macs, Animonda Carny, Grau, Ropocat, GranataPet und Feringa gefressen. (Gibt aber noch weitaus mehr z.T. bessere Hersteller und Sorten)
Catorai ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 18:08
  #37
Asmara
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 69
Standard

Wow, ich bin begeistert, wie Yuki Euer Herz erobert hat und Ihr auch gleich über weitere Katzen nachdenkt! Ja, aber das wird jetzt eh nicht mehr ausbleiben Dennoch hoffe ich, dass Ihr Yuki behalten könnt und niemand anderes sie vermisst.

Frag ruhig. Man wird nicht jeden Tag unverhofft von einer Katze adoptiert. Aber so viel gibt es gar nicht zu beachten, es ist hier wirklich alles Wichtige schon angesprochen worden.

Ich hab auch 2 Katzenklos bei 2 Wohnungskatzen. Das ging immer gut. Meine Freundin hatte meine Katzen während meines Urlaubs und kam mit 2 Katzenklos und 4 Katzen auch hin. Sie hatte mein Ersatzklo nach ein paar Tagen abgebaut. Klar, man putzt öfters, aber 2 x täglich mache ich es eh leer.

Beim Fressnapf gibt es Real Nature Wilderness, das ganz gut ist. Weitere Sorten aus dem Fressnapf: Catz Finefood und Mjammjam.

Als Streu hat sich Klumpstreu bewährt. Ich glaube, das nehmen auch hier die meisten. Nur halt ohne Duft, das mögen Katzennasen wohl nicht so (es reizt glaube ich).

Ein Kratzbaum hält sie evtl. vom Sofa fern Leider kann ich Dir keine Erziehungstipps geben, meine finden mein Sofa trotz 4 Kratzbäumen trotzdem toll. Aber es wird mit dem Alter besser Ich hatte es halt anfangs abgedeckt. Fernhaltesprays sind wohl auch nicht so gut.
Mit Liebe, Geduld und Konsequenz könnt Ihr sie auf jeden Fall gut erziehen

Und gewöhn sie ruhig ans Bürsten. Meine haaren gerade so viel, das bekommen sie nicht mehr allein hin. Der Furminator ist ganz toll, aber den darf man halt nur ab und zu einsetzen, sonst ist Katze kahl. Der zieht viel Unterwolle raus. Und ansonsten habe ich noch eine normale Katzenbürste, die ich "jeden Tag" nehme.

Ganz viel Spaß - und Ihr seid toll!
Asmara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 18:14
  #38
Asmara
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 69
Standard

Achso, und lasst sie bald chippen und kastrieren. Das mit der Frühkastration habe ich auch erst hier gelernt. Ich dachte auch, 6 Monate sind ja noch ausreichend. Und beim Kastrieren wird sie gleich gechipt, das soll sonst auch schmerzhaft sein. Aber das reicht noch in 2 Wochen, jetzt findet Euch erstmal
Asmara ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 22:21
  #39
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 4.884
Standard

Zitat:
Zitat von Mausekönig Beitrag anzeigen
Behalt sie in der Wohnung und nimm ein Katerchen dazu (gleiches Geschlecht verträgt sich meistens nicht so gut).
Mausekönig, hier liegst du völlig falsch. Das Spielverhalten von Katern und Katzen ist völlig anders. Kater raufen gern, sind ruppiger und damit s8nd die Mädels überfordert.

Immer gleichgeschlechtlich anpassen, damit ist die Chance hoch, dass es auch langfristig klappt.
Margitsina ist gerade online  
Mit Zitat antworten

Alt 14.07.2019, 08:47
  #40
bimata
Erfahrener Benutzer
 
bimata
 
Registriert seit: 2008
Ort: Bochum
Alter: 53
Beiträge: 322
Standard

Guten Morgen Stefanie, dankeschön, dass ihr euch so toll um Yuki kümmert und auch, dass ihr alles versucht herauszufinden, ob es einen Besitzer gibt.

Zitat:
Zitat von Fragezeichen Beitrag anzeigen
Meine Große hängte dann von sich aus Gefunden-Zettel mit Yukis Bild und unserer Adresse beim Supermarkt, Bäcker und Metzger auf.
Es wäre vielleicht besser, die Fundzettel ohne Bild aufzuhängen. Der "richtige" Besitzer kann sie dir beschreiben. Ich kenne mich mit Fundtieren nicht aus, andere Foris werden da besser was zu sagen können.
__________________
Liebe Grüße von Iris

"Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun."
(Orson Welles)
bimata ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 09:17
  #41
Huey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 136
Standard

Ich finde deine Antwort super. Ich verhaltet Euch verantwortungsvoll und die Kinder lernen gleich mit. Wenn die Katzen mal Freigänger sind, dann wird es bestimmt mal passieren, daß eine von Euren Katzen vermisst wird und dann lernen sie es von der anderen Seite kennen. Die vielen Katzenklos (4 bei drei Katzen) werdet ihr nur temporär brauchen. Freigänger machen ihr Geschäft in der Regel draußen. Es würde mich nicht wundern, wenn Du die Anzahl dann bei 3 Katzen auf 2 Klos reduzieren kannst. Meiner benutzt sein Klo max. 10 x im Jahr. Nur dann wenn er aus irgendwelchen Gründen nicht raus kann (wenn ich ihn einsperre weil wir am Morgen zum Tierarzt wollen oder an Silvester). Das Futter wird auch billiger wenn die Katzen ein wenig älter sind und Freigang haben. Da wird in der Regel ja die ein oder andere Maus den Speiseplan erweitern. Versuche aber wirklich bei den Kleinen abwechslungsreich zu füttern, damit sie alles mögliche kennen lernen und später nicht so rummäckeln.
Ich wünsche Euch, dass ihr den kleinen Schneeball behalten könnt.
Huey ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 09:57
  #42
sCatman
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 33
Standard

Zu den Kosten: ich würde mit ca. 50 € pro Tier und Monat kalkulieren, da sind bei uns Futter, Leckerli, Streu und kleinere Tierarztrechnungen (entwurmen zum Beispiel) mit dabei.

Bezüglich den Klos: wir haben 4 Katzen (allerdings Freigänger), in der Wohnung 3 größere Klos aufgestellt - genützt wird davon nur eines (vielleicht einmal im Monat finde ich im zweiten was, im dritten im Grunde gar nie).
Im Winter gehen sie schon viel in der Wohnung aufs Klo - aber auch hier nutzen sie nur ein Klo sehr viel, ein zweites hin und wieder und das dritte fast gar nicht. Ich überlege mittlerweile, Klo Nr. 3 einfach wegzuräumen...
Ich würde sagen, dass es ganz gut ist, für den Anfang mehrere WCs aufzustellen (3, wären so mein Tipp bei 2-3 Katzen) und wenn eines davon gar nicht genützt wird, kannst du es ja nach einem halben Jahr oder so wieder weggeben.
sCatman ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 14:29
  #43
Fragezeichen
Benutzer
 
Fragezeichen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 48
Standard

Liebe Sonntagsgrüße an euch alle hier reihum.

Habe gerade eure neuen Ratschläge gelesen (vielen Dank!) und bin nun doch beruhigt, dass wir wahrscheinlich mit 3, max. 4 Klos bei 3 Kätzchen hinkommen würden.

Die Kosten würden wir auch verkraften. Zumal unsere Große mir gestern mitteilte, dass sie Zeitungen oder Werbeprospekte austragen und das Geld für die Kätzchen geben würde. Ich war so gerührt, dass mir die Tränen kamen. Musste ihr aber leider verklickern, dass sie mit 10 noch zu jung zum Arbeiten ist. Ich hab ihr und ihrem Bruder stattdessen vorgeschlagen, dass wir künftig einfach ein bisschen mehr darauf achten, was wir kaufen und ob alles wirklich sein muss. Wir könnten z..B. ab und zu ein paar Süßigkeiten weniger holen. Ja, grinst ruhig. Ich hab die neue Katzenbegeisterung natürlich gleich für erzieherische Maßnahmen genutzt. Aber keine Sorge, ich mache keine Illusionen, dass diese hehren Ziele unserer Kinder tatsächlich jahrelang anhalten werden. Trotzdem finde ich es süß, dass sie sofort zustimmten.

Yuki ist aber auch so eine Clownin. Sie unterhält mit ihren Faxen und Purzelbäumen die ganze Familie. Mittendrin wird sie dann plötzlich müde, kuschelt sich an irgendwen und döst eine Runde. Am liebsten im Arm unserer Tochter.

Bei der Polizei wurde unser Fund aufgenommen. Mein Mann sagte, der Beamte war nicht sonderlich interessiert, hat aber ein Protokoll geschrieben und ihm eine Kopie mitgegeben. Jetzt kann also niemand mehr behaupten, wir hätten Yuki entführt.

Eure guten Tipps habe ich sofort in meine „Was brauchen Katzen“-Liste aufgenommen.
Die Idee mit der Ikea-Box als Klo ist ja Geld wert.
Für die genannten Futtersorten bin ich auch dankbar und den Hinweis kein Zucker, kein Getreide. Dass Kitten soviel fressen, hätte ich nicht gedacht. Yuki ist bisher noch recht bescheiden. Gestern fraß sie eine 400 g Dose über den Tag verteilt. Wie oft füttert man eigentlich? Gibt es feste Futterzeiten? Wir stellen ihr einfach immer bisschen was hin (nicht zuviel, damit es nicht antrocknet) und wenn das Schüsselchen leer ist, kommt wieder was rein. Das klappt ganz gut. Morgen muss ich ihr eine größere Portion hinstellen, weil ich am Vormittag ein paar Stunden im Büro bin.

Ich glaube eine Tierarztkostenversicherung würden wir nicht abschließen, wenn wir noch zwei Kätzchen dazu adoptieren. Lieber legen wir was vom Urlaubsgeld meines Mannes beiseite oder den einen oder anderen Schein, den die Oma für Extras spendiert.

Wir werden uns also bald nach zwei Kätzinnen, möglichst aus einem Wurf umsehen. Es sollen auf jeden Fall junge Tiere sein, selbst wenn wir Yuki wieder hergeben müssten. Einfach weil bei ihnen die Wahrscheinlichkeit größer ist als bei älteren Tieren, dass sie in den ersten Jahren nicht laufend kränkeln und viele Tierarztkosten anfallen. Ein bisschen müssen wir in nächster Zeit halt leider noch auf unseren Geldbeutel achten. Klar, man kann bei jungen auch Pech haben, aber ich will nicht zu negativ denken. In ein paar Jahren, wenn unser Junior in die Schule geht, kann ich wieder etwas mehr jobben. Dann sieht es finanziell wieder besser aus. (Jetzt schaff ich nur 3 Stunden am Vormittag, weil ich ihn noch in den Kindergarten bringen und wieder abholen muss.)

Eine gute Bürste und so einen Kamm mit drehbaren Zinken wollen wir auch bald kaufen. (Göttergatte fährt ja so gern zum Fressnapf!) Diese Kämme sollen gut sein, um das Fell zu pflegen, hab ich gelesen. In der Babybürste, die wir jetzt nehmen, bleiben kaum Haare hängen, aber Yuki mag es, wenn wir sie damit bearbeiten. Na ja, bearbeiten klingt zu grob, nur sanft natürlich.
Vor dem Furminator hätte ich ehrlich gesagt Angst. Hab ein paar Videos angesehen, wo die Leute ganze Haarberge aus ihren Katzen kämmen. Ich glaube, das Gerät ist was für Experten. Wir Anfänger fangen lieber mit einfachen Werkzeugen an, mit denen wir nichts kaputt machen können.

Wegen dem Chippen und Kastrieren (sagt man das nicht nur beim Kater und bei der Kätzin Sterilisieren?) frage ich am besten den Tierarzt. Wir haben ja am Freitag einen Termin. Er will dann auch ihre Ohren noch mal kontrollieren.
Oje, bimata, jetzt hast du mir einen Schrecken eingejagt. Wegen der Gefunden-Zettel mit Yukis Bild. Dass sich da auch Leute melden könnten, denen sie gar nicht gehört – daran hätte ich nie gedacht. Wir werden nachher einen Spaziergang ins Dorf machen und die Zettel austauschen gegen welche ohne Bild. Du hast recht, wenn sich wer meldet, soll er Yuki genau beschreiben.

Ja, das war‘s erst mal von uns. Demnächst wieder mehr.
Ich wünsche allen hier einen guten Start in die neue Woche und bedanke mich sehr herzlich für euer Interesse!

Stefanie
Fragezeichen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 14:42
  #44
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 4.198
Standard

Hallo Stefanie.

Ich bin positiv beeindruckt, wie viele Gedanken ihr Euch um Yuki macht. Für Euch hoffe ich, dass ihr sie für immer behalten könnt und zwei tolle Freundinnen für sie findet.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2019, 14:52
  #45
Elvira B.
Forenprofi
 
Elvira B.
 
Registriert seit: 2017
Ort: Gera
Alter: 69
Beiträge: 1.559
Standard

Was is denn das für ne Frage klar sucht man den Besitzer, versetzt dich mal in die Lager der Besitzer, wie würdest du dich fühlen, wenn es umgedreht wäre.

Zitat:
Zitat von Gnocchilli Beitrag anzeigen
Ich möchte dazu nur schreiben: Katzen suchen sich ihre Besitzer selber aus


Der TA kann dann ja schauen, ob sie gechippt ist und einen Besitzer hat.
Sicher suchen sich Katzen ihre Besitzer aus, aber wie hoch ist denn die Prozentzahl jener, angesichts der Millionen von Katzen die es gibt

Ich hab hier so ein Exemplar, die hat uns auch adoptiert, ich habe die Besitzerin 4 Monate lang gesucht, nur die wollte sie nicht zurück, hatte mittlerweile 2 Kater, deshalb blieb Elli hier.

Sollte das Kätzchen immer wieder ausreisen, kann man sich ja eventuell mit dem Besitzer einigen, einfach behalten, da kannst du richtig Ärger bekommen.
__________________
Lieben Gruß von Elvi und Elli

Elvira B. ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Suche Rat - Katze über Urlaub betreuen lassen | Nächstes Thema: Ohne Geld »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwickmühle: katzen abgeben oder behalten Brains Katzen Sonstiges 23 01.07.2016 16:52
Kätzchen noch zu klein, aber Besitzer macht Druck Mrs.Kili Die Anfänger 69 27.06.2010 23:20
zweite Katze ja oder nein?? Befinde mich in einer Zwickmühle bananina76 Vorbereitungen 22 19.07.2008 00:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.