Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2019, 22:42
  #16
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.078
Standard

Die Fundmeldung eines Tieres, das ihr in Pflege behaltet, geht auch bei der POLIZEIdienststelle, die euch am nächsten liegt. Bitte mit einem ausgedruckten Bild und vor allem, besteht auf einem schriftlichen Protokoll, macht dort Finderansprüche geltend. Dann bekommt ihr kein Geld vom Tierheim sondern nur vom Besitzer, falls sich einer meldet. Nach einem halben Jahr kann euch keiner mehr die Mieze wegnehmen. Bis dahin sind eure Daten hinterlegt.

Macht eine Kopie vom Protokoll in das Tierheim, wo ihr den Kumpel holt vor Ort.

Wichtig wäre noch, ein FiV und FelV Test, ebenso wie ein Kotprofil auf Parasiten und Giardien.

So schnell wie möglich die Katzen holen, sonst gibt es Verhaltensstörungen, dazu gehört auch, daß der Schneeball nicht lernt die Krallen beim Spielen behutsam einzusetzen. Zur Zeit mag das witzig sein, bei einem Tier mit 3 Kilo das dich anspringt nicht mehr.

Dem Verhalten nach stammt das Muttertier aus einem Haushalt und war unkastriert, bitte macht nicht den gleichen Fehler.


Alles andere könnt ihr euch im Forum anlesen, hier bekommt man immer Hilfe. Ich war schließlich auch vor meinen Katzen auf dem Wissensstand Dorf-70er, was sehr schnell behoben wurde.

Wir alle drücken die Daumen.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.07.2019, 01:39
  #17
Mausekönig
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 10
Standard

Behalt sie in der Wohnung und nimm ein Katerchen dazu (gleiches Geschlecht verträgt sich meistens nicht so gut).
Mausekönig ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 02:35
  #18
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Zitat:
Zitat von Mausekönig Beitrag anzeigen
Behalt sie in der Wohnung und nimm ein Katerchen dazu (gleiches Geschlecht verträgt sich meistens nicht so gut).
Die Wahrscheinlichkeit, dass sich gleichgeschlechtliche Paare verstehen, ist höher als Katze+Kater.
Das kommt durch das unterschiedliche Spielverhalten zustande.
Kater wollen raufen und kämpfen (was teilweise wirklich sehr ruppig zugehen kann). Katzen mögen lieber Fangen- und Versteckenspiele.
Natürlich können Katze+Kater auch zusammen liegen und kuscheln - was man sogar häufig beobachtet - allerdings sieht man im Laufe der Zeit meistens, dass der Kater die Katze zum Spielen auffordert, sie darauf nicht eingeht und es nachher Gefauche gibt.

Gerade in diesem Fall, wenn das Spielen so elementar ist aufgrund des jungen Alters, würde ich erst recht zu einem gleichgeschlechtlichen Paar raten.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 03:57
  #19
Huey
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 136
Standard

Viele vor mir haben ja schon geschrieben, dass Du nach den Besitzern suchen sollst und sie als Fundkatze melden. Ich kann das nur bestätigen.
Sprüche wie: "Behalten - Katzen suchen sich ihr Zuhause selber", finde ich total daneben. Abgesehen davon, dass es rechtlich nicht legal ist, gibt hier im Forum genug Menschen, die ihre Katzen vermissen/vermisst haben. Das kann die unterschiedlichsten Gründe haben, warum eine Katze nicht mehr nach Hause kommt oder nicht mehr nach Hause findet. Die Besitzer sind in der Regel verzweifelt und unglücklich. Mein Kater (Freigänger) war auch schon verschwunden und das war eine Katastrophe für mich (er ist glücklicherweise wieder Zuhause).
Es ist aber sehr gut, dass ihr Euch um die Kleine kümmert und sie auch aufnehmen würdet, wenn sich kein Besitzer meldet.
Also bei der Polizei und dem örtlichen Tierheim den Fund melden.
Bei Eurer Katze kann es gut sein, dass sie das Kitten einer Streunerin ist (ungepflegtes Fell/Milben) und sie niemand vermisst. Dann würde ich auch zu einer zweiten Katze raten.
Huey ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 11:28
  #20
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.801
Standard

Ich hoffe ja es ist nicht wie hier,denn Polizei und Amt interessiert ein Fundkätzchen überhaupt nicht,von denen wird man nach "Meldung" nie wieder was hören. Wer macht also was falsch? In meinen Augen ein nachlässiger Besitzer,der womöglich das Tier auch noch ausgesetzt hat. Legal ist sowas noch weniger als jemand,der es behält und sich endlich jemand ordentlich kümmert. In der Regel kommt bei der Suche nach einem Besitzer nichts raus außer vll. das er in Urlaub oder weggezogen ist....und selbst wenn sich jemand melden sollte, die TE hatte Ausgaben weil sie sich gekümmert hat und DAS kann er erstmal bezahlen falls er überhaupt beweisen kann,dass er der Besitzer ist,es gibt ja nicht mal nen Chip usw......
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 12:24
  #21
Alakandra
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 116
Standard

Ich bin in einigen Nachbarschaftsforen auf Facebook unterwegs und ich kann nur sagen, ich lese jeden Tag so viele verzweifelte Suchen nach verschwundenen Fellnasen. So mancher wird sehnlichst vermisst.
Vielleicht heult sich gerade ein Kind wie dein Kind die Augen aus.
Ansonsten: Glückwunsch zu den neuen Familienmitgliedern!
__________________
Liebe Grüße von Alakandra, mit Pflegekatern Levi und Cäsar.
Alakandra ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 12:30
  #22
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.801
Standard

Bei solchen Seiten bei FB bin ich auch unterwegs ,ich beziehe mich aber NUR auf das was die TE schreibt: "denn die „Miezi“ sah ziemlich verwahrlost aus"....und das ist für mich ein eindeutiges Zeichen....
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 13:49
  #23
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.040
Standard

Zitat:
Zitat von Gigaset85 Beitrag anzeigen
Bei solchen Seiten bei FB bin ich auch unterwegs ,ich beziehe mich aber NUR auf das was die TE schreibt: "denn die „Miezi“ sah ziemlich verwahrlost aus"....und das ist für mich ein eindeutiges Zeichen....
Du weißt ja nicht was passiert ist. Vlt ist sie wie auch immer entwischt und streunt ne Woche alleine rum und wird dennoch schmerzlich vermisst. Es wurden auch schon Tier babys aus dem gesicherten Garten geklaut und einfach ausgesetzt wenn sich damit kein Geld machen ließ. Man sollte nicht immer so vorverurteilen
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 14:09
  #24
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.530
Standard

Die Miez ist aber zutraulich, und sie wollt in eine Wohnung. Und sie kam draußen alleine nicht gut zurecht.
Das spricht absolut gegen ein Junges von einer Streunerkatze. Und wenn sie entwischt ist und schon ein paar Tage draußen, kann sie durchaus verwahrlost aussehen.
Starfairy ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.07.2019, 14:15
  #25
Gigaset85
Forenprofi
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.801
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Du weißt ja nicht was passiert ist. Vlt ist sie wie auch immer entwischt und streunt ne Woche alleine rum und wird dennoch schmerzlich vermisst. Es wurden auch schon Tier babys aus dem gesicherten Garten geklaut und einfach ausgesetzt wenn sich damit kein Geld machen ließ. Man sollte nicht immer so vorverurteilen
Ich habe nicht vorverurteilt,ich habe vermutet.....

Man kanns auch umdrehen: wo haben denn die Finder der Katze mal Suchaushänge usw. gefunden? Wer seine Katze vermisst macht doch sowas,oder?
Gigaset85 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 14:18
  #26
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Wenn das Kitten eines meiner beiden kleinen Kater wäre, dann könnte ich keine Nacht mehr richtig schlafen bis ich sie gefunden hätte... Wie unendlich dankbar wäre ich dem Menschen, der sie parallel findet und zu mir bringt.

Es ist das einzig Richtige erstmal auszuschließen, dass niemand das Kitten vermisst.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 14:18
  #27
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 2.040
Standard

Zitat:
Zitat von Gigaset85 Beitrag anzeigen
Ich habe nicht vorverurteilt,ich habe vermutet.....

Man kanns auch umdrehen: wo haben denn die Finder der Katze mal Suchaushänge usw. gefunden? Wer seine Katze vermisst macht doch sowas,oder?
Kommt drauf an. Gemäß dem Szenarios es wurde geklaut kann es gut sein dass die kleine 100km weiter weg vermisst wird. Da kann man vor Ort lange nach auch aushängen gucken. Ich sag ja nur man kann nie wissen. Ich weiß wie weh es tut eine Katze zu vermissen und finde man sollte sich immer alle erdenkliche Mühe geben den Besitzer wieder zu finden (wobei die Mühe von beiden Seiten her rüren solle)
Polayuki ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 14:22
  #28
Winterqueen
Forenprofi
 
Winterqueen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 1.081
Standard

Zitat:
Zitat von Gigaset85 Beitrag anzeigen
Ich habe nicht vorverurteilt,ich habe vermutet.....

Man kanns auch umdrehen: wo haben denn die Finder der Katze mal Suchaushänge usw. gefunden? Wer seine Katze vermisst macht doch sowas,oder?
Ich verstehe schon worauf du hinaus willst. Aber es bringt ja nichts, Gründe dafür zu suchen die dafür sprechen, dass es keinen ursprünglichen Halter gibt.
Wir sitzen nur am Pc und müssen mit den Infos leben, die die Threaderstellerin uns gibt.
Und wie oft haben sich hier schon Halter angemeldet und gefragt was sie tun können, weil ihre Katze weg ist und die haben nur ein paar Zettel draußen ausgehängt und wussten nichts von Chip usw.

Und selbst wenn draußen Zettel hängen von dem weißen Kitten - man läuft ja nicht immer alle Strecken. Gerade mit Kids wird man vielleicht eher mal mit dem Auto unterwegs sein und vielleicht kommt man gerade deshalb nicht an den Zetteln vorbei?

Wir können ihr doch niemals den Rat geben, es einfach zu behalten und darauf zu vertrauen, dass es keinen Halter gibt und wenn doch - dass dieser sicher nachlässig ist/war und kein Interesse mehr an das Kitten hat.
Also ich kann das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Winterqueen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 14:51
  #29
Ladyhexe
Forenprofi
 
Ladyhexe
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin-Reinickendorf
Beiträge: 2.078
Standard

Jetzt melde ich mich nochmals - und zwar im Namen aller, die ihr Tier suchen.
Alle meine eigenen Katzen tragen einen Chip, mein immer noch verschwundener Balu ist sogar in seinen weißen Ohren tätowiert vom damaligen Tierschutzverein, der seine Mutter, eine Streunerin, gefangen und kastriert hat und den Wurf aufgezogen sowie vermittelt hat.

Balu verschwand am 29.06.2016. In der gleichen Nacht fehlte ebenso unsere Frau Katz (die hat Balu überall mit hingenommen), Jonny aus der näheren Nachbarschaft sowie ein schwarzer Kater aus der Nachbarschaft - wir reden von einem Umkreis von 30 Meter !. Alle Tiere sind mit Chip und bei Tasso registriert, ebenso kastriert. Der schwarze Kater wurde von der Feuerwehr gerettet und in ein Tierheim verbracht. Fundort 30 km weit weg vom Heimatort, 10 Tage weg und ein Opfer von Tierquäler, er konnte gerettet werden. Frau Katz wurde nach 465 Tagen gefunden, sie sah noch so gut aus wie bei ihrem Verlust. Fundort Tegeler Flughafensee, 6 km weit weg. Dort wurde auch Balu gesichtet, nur niemals gefunden. Jonny blieb ebenso verschollen. Sämtliche Suchseiten und Plakataktionen wurden von uns Besitzern unternommen und veranlaßt.



Zitat:
Zitat von Gigaset85 Beitrag anzeigen
Ich hoffe ja es ist nicht wie hier,denn Polizei und Amt interessiert ein Fundkätzchen überhaupt nicht,von denen wird man nach "Meldung" nie wieder was hören. Wer macht also was falsch? In meinen Augen ein nachlässiger Besitzer,der womöglich das Tier auch noch ausgesetzt hat. Legal ist sowas noch weniger als jemand,der es behält und sich endlich jemand ordentlich kümmert. In der Regel kommt bei der Suche nach einem Besitzer nichts raus außer vll. das er in Urlaub oder weggezogen ist....und selbst wenn sich jemand melden sollte, die TE hatte Ausgaben weil sie sich gekümmert hat und DAS kann er erstmal bezahlen falls er überhaupt beweisen kann,dass er der Besitzer ist,es gibt ja nicht mal nen Chip usw......
Bei meinen Fundstücken hat jeder Besitzer sogar den Chip bezahlt, den zwischenzeitlich ihr Tierchen von uns erhalten hat und die Registrierung bei Tasso gab es noch bei uns im Haus. Eines der Fundsstücke kam als Meldung von Tasso veranlaßt, es hätte Balu sein können. Die Polizeidienststelle hatte den Finder an Tasso verwiesen zum melden, obwohl kein Chip vorhanden war. Fundort des Fleckenzwerges, bei uns ums Eck, Wohnort am Flughafensee. Ein Schelm wer böses denkt .

Ach ja, Wurschdl wurde später auch geklaut.... Fundort Tegeler Flughafensee, eine Querstraße weiter von Frau Katz wurde sie von Exstreunern mit nach Hause genommen. Sie fehlte ebenso 65 Tage.
Dieser Katzenhaushalt sind zwischenzeitlich dort im Viertel meine Augen, was neu auf taucht ob sie gut aussehen oder streunerlich wird mir weitergeleitet. Es sind zu viele Zufälle geschehen, um das unbeachtet zu lassen.



Zitat:
Zitat von Gigaset85 Beitrag anzeigen
Bei solchen Seiten bei FB bin ich auch unterwegs ,ich beziehe mich aber NUR auf das was die TE schreibt: "denn die „Miezi“ sah ziemlich verwahrlost aus"....und das ist für mich ein eindeutiges Zeichen....
Weder dem rückvermittelten Fleckenzwerg, noch unserer Frau Katz oder Wurschdl sah man an, wie lange sie unterwegs waren.

Kira sah nach einem dreiviertel Jahr Abwesenheit noch immer aus wie ein umsorgter Freigänger. Sie tauchte auf verstruwelt an einer Futterstelle, gepäppelt, von uns verarztet kurz vor der Vermittlung meldeten sich über FB Umwege glückliche Besitzer und der Fauchdrache, der alle Katzen töten wollte wurde zur Kuscheldame mit Herrchen.

Nicht alle mit Katzenschnupfen und verkrusteten Augen sind Streuner, nicht jeder Vermißte sieht aus wie ein alter Recke, nicht jedes Kitten das abgehauen ist hat keine Mutter - nicht jede Mutter die draußen ist ist herrenlos.


Bitte IMMER sorgfältig sein bei der Rettung einer Katze und vor allem Besitzer suchen. Kira und die graue kleine Katze hatten keinen Chip. Trotzdem fanden sie nach Hause.

Gut gemeint hebt kein schlecht gemacht auf, weil die ABSICHT stimmt.



Und deshalb rate ich immer zum Chip. Wenn fähige Hände eine Mieze finden, geht der Heimweg mit immer schneller.



Liebe Themenersteller, diese Antwort gehört nur Gigaset aufgrund den Zitaten.

Euch wünschen wir immer noch viel Glück und einen Knuddler im Namen aller verschwundenen Katzen ein Dankeschön.
__________________
Ela und Glücksschmied

____________________________________
Kinder und Katzen bereiten die gleichen Glücks- wie Sorgenmomente.
Ladyhexe ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2019, 15:31
  #30
Fragezeichen
Benutzer
 
Fragezeichen
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 48
Standard

Erst mal ganz lieben Dank für eurer reges Interesse an Yuki. Ich versuche jetzt, auf alle eure Beiträge einzugehen.

Ja, FräuleinKadse, wir waren gestern ziemlich überrumpelt von der Situation, bzw. ich vor allem. Mein Mann sieht das alles lockerer. Aber ich kann mir eben auch vorstellen, dass irgendjemand nach Yuki sucht und sich die Augen ausweint, so wie Winterqueen, Starfairy, Huey, Rewana, Alakandra und Polayuki.

Ich glaube nämlich, dass der Tierarzt recht hat und sie höchstwahrscheinlich aus einer Familie stammt. Er vermutet das, Gigaset85 und Huey, weil sie zu uns allen kommt, zu den Erwachsenen und den Kindern, ohne jede Scheu. Superneugierig. Sie lässt sich streicheln, hochnehmen, schnurrt dabei. Er denkt daher nicht, dass sie als Streunerkätzchen geboren wurde, aber sie muss schon länger herumgeirrt sein, so ausgehungert wie sie war. Darauf deuten auch die Milben in den Ohren und die Zecken im Fell.
Ansonsten scheint sie aber kerngesund zu sein. Wir haben trotzdem ausgemacht, dass wir Ende der kommenden Woche noch einen Check bei ihm machen lassen. Er sagte was von Blutabnahme und Impfen uns so. Ich hab nicht mehr alles im Kopf.
Übrigens ist er so ein richtiger Landtierarzt vom alten Schlag. Er hat gestern nur 5 Euro verlangt, obwohl er mindestens eine halbe Stunde mit Yuki beschäftigt war. Er sagte auch, dass er uns für den Komplettcheck einen Sonderpreis macht. Wir müssen ihm nur den Impfstoff oder was sonst an Medikamenten anfällt bezahlen. Er will daran nichts verdienen, weil er froh ist, dass wir uns um die Kleine kümmern. Das Tierheim sei zurzeit schon total überfüllt, sagte er, und er habe in seiner Tierauffangstation auch keine Plätze mehr frei.
Für mich sind diese Themen ja Neuland. In meinem Kopf dreht sich schon alles nur noch um Katzen und ihre Bedürfnisse …

Ehrlich gesagt, hab ich jetzt richtig Bammel davor, dass wir Yuki wieder hergeben müssen, denn wir tun heute in jeder freien Minute nichts anderes, als die kleine Schneekugel zu beobachten. Ist so süß, wie sie herumpurzelt.

Mein Mann hat heute Morgen noch schnell ein vernünftiges Katzenklo, Streu und Futter gekauft (gestern gab uns der Tierarzt ein paar Dosen Kittenfutter mit), denn wir hatten ja gar nichts.
Statt einem Katzenklo hab ich gestern nur schnell eine flache Schüssel mit Sand als Notklo hergerichtet. Der Sand war eigentlich für die Sandkiste unseres Jüngsten gedacht. Yuki kapierte aber sofort. Ich musste sie nur ein einziges Mal rein setzen. Ab da benutzte sie die Schüssel. Ist vielleicht auch ein Hinweis, dass sie so etwas schon kennt. Obwohl, sie könnte natürlich auch auf dem Spielplatz in die Sandkiste gegangen sein?

Mein lieber Göttergatte hätte heute am liebsten den ganzen Fressnapf leer gekauft, damit Yuki auch gleich einen Kratzbaum, ganz viel Spielzeug usw. hat. Aber ich habe ihn gebremst. Denn noch wissen wir nicht, ob wir uns wieder von ihr trennen müssen. Wenn das passiert, gibt es garantiert Tränen. Bei uns aus Abschiedsschmerz, aber bei den echten Besitzern aus Freude. Es hängt halt alles in der Schwebe.

Während ich hier schreibe, ist mein Mann zur Polizeistation gefahren. Wir haben in unserem kleinen Ort keine, nur in der Stadt, etwa 15 km von hier. Die ist für uns zuständig. Er hat sich alles notiert, was ihr, Winterqueen, Delora, Starfairy, Ladyhexe und Huey empfohlen habt. Bin gespannt, ob die Polizisten sich für ein verloren gegangenes Kätzchen interessieren. Nachdem schon bei Diebstahls- und Fahrerflucht-Anzeigen in unserer Gegend selten etwas herauskommt. Ich fürchte ein wenig, dass es bei uns so ähnlich ablaufen könnte, wie Gigaset85 schon erlebt hat. Aber es geht ja vor allem darum, dass bei amtlicher Stelle der Fund dokumentiert wurde und man uns nicht vorwerfen kann, wir hätten das Miezerl geklaut.

Ich habe heute morgen beim Tierheim angerufen und bei den Tierärzten in der Stadt. (Zwei hatten einen Notfallnummer auf dem AB, der dritte war nicht erreichbar.) Auch dort wurde von niemandem nach einer weißen Katze gesucht. Ich hab sogar die Sekretärin unseres Bürgermeisters aus dem Bett geklingelt , denn da wir kein eigenes Tierheim haben, ist bei uns zunächst die Gemeinde für Fundtiere zuständig. Hat mir eine Nachbarin erzählt. Die Gemeindeverwaltung muss sich, wenn im städtischen Tierheim kein Platz mehr frei ist, selbst darum kümmern, Fundtiere bei Pflegestellen unterzubringen. Aber die Sekretärin, die wirklich alles mitkriegt, was in unserem Ort passiert, wusste auch von nichts.

Vielleicht ist Yuki tatsächlich ganz woanders unbemerkt in ein Auto gesprungen und hier bei uns wieder rausgeklettert. Dann wusste sie natürlich nicht mehr wohin. Ach, die arme Kleine!

Wenn sich bis Ende nächster Woche nichts tut, schalte ich noch eine ebay-Fundanzeige. Mehr kann ich dann nicht mehr machen.

Meinen Kindern passte es erst gar nicht, dass wir uns so bemühen, den Besitzer zu finden. Ich hab ihnen inzwischen lang und breit erklärt, dass man nicht so egoistisch denken darf. Meine Große sah das natürlich schneller ein als der Kleine. Erst als ich ihm drastisch ausgemalte, dass jetzt vielleicht irgendwo ein Junge wie er um Yuki bitterlich weint und sogar denken muss, sie sei bestimmt überfahren worden, hat ihn das dann doch sehr getroffen. Unsere Kinder sind zum Glück mitfühlend.
Meine Große hängte dann von sich aus Gefunden-Zettel mit Yukis Bild und unserer Adresse beim Supermarkt, Bäcker und Metzger auf. Trotzdem wünscht sie sich, genau wie ihr Bruder, dass Yuki bleiben darf. Das ist schon eine schwierige Lektion für die beiden. (Für uns Große aber auch!)

Wobei ich beim nächsten Thema bin: Ob wir gleich noch ein Kätzchen dazu holen sollen? Also so lange ich nicht weiß, ob wir Yuki behalten dürfen, möchte ich das noch etwas verschieben, Margitsina und Mausekönig. Nicht ein halbes Jahr, aber wenigstens noch zwei Wochen. Ich bin eben leider jemand, der solche Entscheidungen nicht so einfach übers Knie brechen kann. Muss darüber noch etwas detaillierter nachdenken.
Denn wenn, dann würde ich tatsächlich dazu tendieren, gleich zwei Kätzchen aus einem Wurf zu nehmen. Am besten welche aus dem überfüllten Tierheim oder aus der Auffangstation unseres netten Tierarztes. (Hab ihn allerdings noch nicht gefragt, ob er welche zu vermitteln hätte.) Der Grund, den Winterqueen erwähnte, leuchtet mir nämlich voll und ganz ein. Bei zwei Kätzchen wäre es einfacher, wenn Yuki vielleicht in ein paar Monaten doch noch vom ursprünglichen Besitzer abgeholt würde. Dann müssten wir zu der verbleibenden einzelnen Katze nicht wieder eine passende neue dazu suchen.

Was mich aber ein wenig abschreckt sind Aussagen, die ich hier im Forum gelesen habe, dass man pro Katze mindestens zwei Klos braucht. Das würde bedeuten, dass wir bei drei Katzen sechs Klos aufstellen müssten. Also nicht nur im Flur und im Bad und vielleicht noch im Keller, sondern auch in der Küche, im Schlaf- und Wohnzimmer. Echt? So viele? Das wäre mir dann doch etwas zu heftig. Irgendwo müssen ja auch noch Schlafkörbchen und Kratzbäume hin. Unser Haus ist nicht so riesig, dass wir überall freie Nischen für Katzenklos in dieser Menge haben. Wir haben aber einen wirklich tollen, grossen, verwilderten Garten in Hanglange. Die Vorbesitzer haben hier gar nichts gemacht, sondern ihn nur für ihren Hund als Hundeklo benutzt. Wir sind gerade dabei, den ein wenig zu roden und für uns herzurichten. Aber er soll sehr naturnah bleiben. Der wäre auch für drei Tiere ein perfektes Katzenparadies.

Ich muss mich auch noch über die richtige Ernährung schlau machen. Und mit welchen Kosten wir monatlich mit allem Drumherum rechnen müssten. Da wir unser Häuschen noch viele Jahre abbezahlen werden, ist unser Budget nicht so üppig. Meint ihr, 100 Euro für Tierausgaben pro Monat wären genug? Ich bin in dem Punkt wirklich noch völlig doof, hab keine Ahnung, was richtig gutes Futter ist und ob wir uns das für drei Katzen leisten können. Plus Tierarztkosten, Streu und was sonst noch anfallen könnte. Hoffe es aber.

Wir lassen Yuki vorerst im Haus, Mausekönig. Hat uns der Tierarzt ja auch empfohlen.
Bestraft wird sie natürlich nicht, schon gar nicht mit Wasser spritzen, Polayuki. Ist auch nicht nötig, wir sind nicht so pingelig. Nur vom Esstisch holen wir sie runter, wenn sie dort entlang spaziert. Alles andere darf sie erkunden.

Oje, ist das jetzt lang geworden. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen, hör jetzt aber auf, sonst verdreht es euch noch die Augen bei soviel Text.
Es freut mich sehr, dass ich mich hier mit erfahrenen Katzenbesitzern austauschen kann, denn ganz allein wäre ich etwas überfordert. Mein Mann lacht ja nur über meine Hin- und Her-Überlegungen. Er sagt bei allen nur: „Das passt schon.“ Er ist der geborene Optimist, der nirgends Probleme sieht. Irgendwie schaukeln wir das schon, ist sein Motto. Während ich immer alles ganz genau bedenken muss. Vielleicht mache ich wirklich alles viel zu kompliziert – siehe auch meine elend lange Antwort.

Jetzt wünsche ich allen hier ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße

Stefanie mit den Yuki-Verliebten

Geändert von Fragezeichen (13.07.2019 um 15:40 Uhr)
Fragezeichen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Suche Rat - Katze über Urlaub betreuen lassen | Nächstes Thema: Ohne Geld »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwickmühle: katzen abgeben oder behalten Brains Katzen Sonstiges 23 01.07.2016 16:52
Kätzchen noch zu klein, aber Besitzer macht Druck Mrs.Kili Die Anfänger 69 27.06.2010 23:20
zweite Katze ja oder nein?? Befinde mich in einer Zwickmühle bananina76 Vorbereitungen 22 19.07.2008 00:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:02 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.