Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2019, 10:56   #1
Timtetater
Neuling
 
Timtetater
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Ausrufezeichen Vorbesitzer will Katze zurück

Hallo liebe Katzenfreunde,

das ist mein erster Forumseintrag, ich hoffe also dass ich hier richtig bin.

Bitte entschuldigt den ewig langen Text, ich hoffe ih nehmt euch dennoch die Zeit.

Ende 2016 habe ich zu meiner Katze (geboren mitte 2011) einen Kater (geboren mitte 2015) dazu geholt) da ihr letzter Gefährte leider aufgrund einer Herzerkrankung eingeschläfert werden musste. Die Anschaffung einer neuen Katze war für mich klar, da ich der Meinung bin, Katzen müssen immer zu zweit gehalten werden.

Dazu habe ich Kontakt mit einer Frau aufgenommen, diese betreibt wohl so etwas wie eine private Katzenvermittlung, wo sie Tiere aus dem Tierheim holt und dann weitervermittelt. Wir wurden uns schnell einig, die Übergabe erfolgt persönlich bei mir zu Hause, weil Sie sich von den Haltungsbedingungen überzeugen wollte, passte natürlich alles.

Dazu habe ich auch eine Vereinbarung bestehend aus ein paar Sätzen unterschrieben, was wohl als Schutzvertrag bezeichnet wird.

Die Übergabe erfolgte gegen eine freiwillige Spende von 100,- weil er schon kastriert und gechipt war. Einen Impfpass habe ich auch bekommen, dieser passte aber nicht zur Chipnummer, ich musste also bei der Grundimmunisierung anfangen.
Bei Übergabe war der Kater in eher mäßigem Zustand, er hatte Ohrmilben (die Ohren waren ganz schwarz und er kratzte sich dauernd), eine Augenentzündung und Zahnstein. Habe ich natürlich alles behandeln lassen.

Nach einer Eingewöhnungszeit von ein paar Wochen und als seine Leiden kuriert waren, lief alles prächtig, die Katzen spielten zusammen, schliefen nebeneinander (bei mir im Bett), was Katzen halt so machen. Auch ich war überglücklich, weil er so brav und dankbar war und bis heute ist.

Letzte Woche hat mich die ehemalige Besitzerin kontaktiert, und gefragt ob sie die Katze besuchen kann, ich habe mir nichts dabei gedacht und natürlich zugesagt. Ich war der Meinung Sie wäre bestimmt froh darüber, wie gut es dem Kater bei mir geht.

Gestern war sie da und was dann passierte hat mir die Sprache verschlagen und Magen umgedreht.
Sie hat zu mir gesagt, es kommt ihr so vor als wäre der Kater bei mir unglücklich. Das würde sie auf den Fotos sehen, welche ich ihr über die Jahre gesendet habe. Und aufgrund ihrer Jahrelangen Erfahrung kann Sie das beurteilen. Sie hat gesagt ich habe zwei Möglichkeiten sie würde die Katze wieder mitnehmen, oder ich nehme noch eine dritte Katze dazu, damit sie wen zum spielen hat nicht so unglücklich ist.

Ich wusste gar nicht was ich sage soll und in der ersten Panikreaktion habe ich dem auch zugesagt, weil ich Angst hatte, sie könnte meine Katze tatsächlich mitnehmen.
Jetzt befürchte ich, was passieren könnte wenn es mit der anderen Katze nicht funktioniert und ich diese nicht behalten möchte.

Könnte die ehemalige Besitzerin mir tatsächlich meine Katze wegnehmen?

Dazu muss ich sagen, dass ich selbst mein ganzes Leben lang (bin 35) Katzen hatte. Ich liebe Katzen und Sie werden natürlich von mir bestens versorgt, die Aussage, er wäre unglücklich, traf mich wie eine Kugel ins Herz.
Ich habe meine komplette Wohnung (56 m²) komplett mit allem Zubehör katzengerecht ausgestattet und auch die Terasse mit einem Schutzgitter versehen.
Die Katzen sind auch in bester Verfassung (die letzte Begutachung beim Tierarzt im Februar 2019).

Ich habe große Angst, dass mir mein Kater weggenommen werden könnte und ich weiß auch nicht, ob es der ehem. Besitzerin tatsächlich nur um das Tierwohl geht weil sie wirklich glaubt, was sie da sagt oder ob sie nur noch eine Katze los werden möchte.

Er ist ja nicht erst seit kurzem bei mir, sondern bereits seit 2 1/2 Jahren, also den Großteil ihres Lebens und hat sich dementsprechend auch gut eingewöhnt.
Da ich mich kürzlich von meiner Partnerin getrennt habe und meine Mutter vor wenigen Monaten verstarb, sind mir meine Katzen auch eine emotionale Stütze.

Selbstverständlich steht das Wohl des Tieres auch für mich an oberster Stelle, aber ich komme mir hier doch ziemlich genötigt und hilflos vor.
Ich meine es ist ja nicht so, dass Katzen wie irgendwelche Sachen herumgeschoben werden können, oder?
Der Gedanke daran, dass er wieder krank wird und nicht richtig behandelt wird, macht mich traurig und wütend gleichzeitig.

Hat irgendjemand vielleicht einen Rat für mich?
Timtetater ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.06.2019, 11:07   #2
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.265
Standard

Diese Person kann dir überhaupt nichts. Ich würde ab sofort jeden Kontakt zur ihr komplett abbrechen, wobei ich ihr vorher noch die Information geben würde, dass du dir ihre Einmischung verbietest und sollte sie dich weiterhin belästigen, du Anzeige erstatten und die ganze Sache einem Anwalt übergeben wirst. Ich denke, damit sollte dann Ruhe einkehren.
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ )



Traumkaterpaar sucht ein Zuhause
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:27   #3
GroCha
Forenprofi
 
GroCha
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 3.184
Standard

Seh ich ganz genau wie tiha.

Die kann Dir gar nix. Weder den Kater wegnehmen, noch Dir ne andere Katze aufs Auge drücken.
Die darf auch nicht in Deine Wohnung, wenn Du das nicht willst. Auch mit Ankündigung nicht.
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:29   #4
Der Den Katzen Dient
Erfahrener Benutzer
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 719
Standard

Moin,
wie tiha schon schrieb, die kann dir gar nichts.
Wenn ich viele Fotos von meinem Kater, Merlin, ansehe könnte man auf den Gedanken kommen, der is' blöd. So schaut er immer auf Fotos, der is' aber überhaupt nicht blöd, der hasst nur fotografiert zu werden!
Anhand von Fotos den Glückszustand von Katzen erkennen zu können, die Tante hat's echt drauf!
__________________
Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.

Der Den Katzen Dient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:36   #5
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.609
Standard

Du bist Eigentümer der Katze, die Frau kann dir nichts.
Ich würde ihr schriftlich mitteilen, dass du keinerlei Kontaktversuche mehr von ihr wünschst. Sollte sie vor deiner Haustür auftauchen und dich belästigen, ruf die Polizei.

Vielleicht sollte sich das zuständige Veterinäramt mal anschauen, was die Dame da betreibt.
Mich irritiert nämlich, dass der Kater voller Parasiten war, die Augen entzündet und die Zähne gemacht werden mussten und komischerweise der Impfpass nicht zu dem Tier passte.
Weiß das Tierheim, dass seine Tiere weitervermittelt werden, also ist sie offizielle Pflegestelle?

Ich finde die Situation ziemlich absurd und kann es mir nur auf zwei Wegen erklären, entweder will die Frau dringend Ihre Tiere loswerden/Kasse damit machen und dir deshalb eine dritte Katze aufrücken oder sie hält sich vielleicht wirklich für die ausgemachte Katzenflüsterin und glaubt aufrichtig an ihre eigene „Einschätzung“.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html

Geändert von doppelpack (02.06.2019 um 11:39 Uhr)
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:40   #6
Timtetater
Neuling
 
Timtetater
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Vielen Dank erst einmal für eure Antworten, das hilft mir sehr.
Sollte es jemanden interessieren, hier der Inhalt der Vereinbarung von 2016.


Vereinbarung
abgeschlossen zwischen
Frau A
Adresse

als Übergeberin einerseits und

Herr B
Adresse

als Übernehmer andererseits, wie folgt:
Frau A ist Eigentümerin der männlichen kastrierten Katze Philipp (weiß, laut Bild).
Sie übergibt diese Katze am heutigen Tag an den Übernehmer in dessen Obhut und Verantwortung. Der Übernehmer wird die Katze auf eigene Kosten artgerecht und entsprechend der einschlägigen Tierschutzbestimmungen halten und von einem Tierarzt impfen lassen. Die Katze ist jährlich zu impfen.
In einer ersten Probezeit von 6 Tagen wird versucht, die Katze an ihr neues zu Hause vor allem an die bereits vorhandene Katze zu gewöhnen. Gelingt dies nicht, wird und Katze an die Übergeberin zurückgegeben.
Die Weitergabe der Katze an Dritte ist nicht zulässig. Sollte der Übernehmer die Katze nicht behalten können oder wollen, ist sie an die Übergeberin zu retournieren. Die Übergeberin ist berechtigt, die Katze nach vorheriger telefonischer Ankündigung zu besuchen, um sich von ihrem Wohlergehen zu vergewissern und sie insbesondere bei nicht artgerechter Haltung mit zu nehmen.
Die Übergabe der Katze erfolgt (mit Ausnahme einer allfälligen Spende) unentgeltlich. Die Übergeberin haftet daher weder für eine bestimmte Eigenschaft, noch für einen bestimmten
Zustand der Katze.
Unterschrieben von mir mit Ort und Datum


Damals hat mir die Frau gesagt, das sei nur eine Formalität. Ich hatte damit gar kein Problem weil ich ja nie im Leben daran gedacht hätte den Kater wieder her zu geben oder dergleichen.
Wenn ich es jetzt lese, habe ich Angst das sie sich sozusagen vorbehalten hat, den Kater bei nicht artgerechter Haltung mit zu nehmen was ja aber gar nicht der Fall ist.

Ich bin am grübeln, ob ich noch einen Rechtsanwalt kontaktieren soll. Noch nie im Leben habe ich einen gebraucht
Timtetater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:41   #7
Professor
Forenprofi
 
Professor
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 2.669
Standard

Zitat:
Zitat von Timtetater Beitrag anzeigen

Er ist ja nicht erst seit kurzem bei mir, sondern bereits seit 2 1/2 Jahren, also den Großteil ihres Lebens und hat sich dementsprechend auch gut eingewöhnt.
Da ich mich kürzlich von meiner Partnerin getrennt habe und meine Mutter vor wenigen Monaten verstarb, sind mir meine Katzen auch eine emotionale Stütze.
Kann deine Exfreundin damit was zu tun haben, um dir eins auszuwischen, weil sie weiß das du an den Katzen hängst?

Ansonsten sehe ich es wie meine Vorredner.
__________________
LG
Anja und die 3 Stubentiger


Der kleine Vogel im Sturm –
nichts vermag ihn zu erschrecken,
weder Wind noch Regen.
Er weiß, dass hinter den Wolken
seine Sonne immer noch scheint.
Theresia von Lisieux
Professor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:45   #8
Timtetater
Neuling
 
Timtetater
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Professor Beitrag anzeigen
Kann deine Exfreundin damit was zu tun haben, um dir eins auszuwischen, weil sie weiß das du an den Katzen hängst?

Ansonsten sehe ich es wie meine Vorredner.
Nein überhaupt nicht, wir verstehen uns weiterhin gut, nur das Zusammenleben wollte halt nicht mehr klappen. Ich habe sie gestern noch angerufen und sie war auch ganz schockiert, sie liebt die Katzen auch.
Timtetater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:46   #9
Der Den Katzen Dient
Erfahrener Benutzer
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 719
Standard

Den Zettel würde ich zusammenknüllen und deinen Katzen zum Spielen geben, dann erfüllt er wenigstens einen Zweck!
Das ist kein Schutzvertrag, das ist einfach 'n Zettel!
Mach dir keinen Kopf, du tust alles für deine Katzen und die ''Katzenflüsterin'' Kann dich mal.......
__________________
Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.

Der Den Katzen Dient ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 02.06.2019, 11:49   #10
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.609
Standard

Man kann zwar erstmal grundsätzlich alles in Verträge reinschreiben, dadurch wird es aber nicht rechtlich bindend.

Ich würde ihr wie gesagt die Mitteilung zukommen lassen, dass du keinen Kontakt mehr willst.
Wenn dann muss sie aktiv werden, denn sie will ja den Kater von dir zurück. Am Ende ist das sicherlich viel heiße Luft und sonst gar nichts.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:53   #11
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.950
Standard

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Person den Kater nach so langer Zeit einfach aus seinem gewohnten Umfeld reissen kann. Und dann noch mit dieser Begründung...

Ich würde der "Dame" ein paar Tackte sagen und mich nicht einschüchtern lassen. Den Kontakt würde ich abbrechen , inkl. Besuchesverbot und Fotos gibt es auch keine mehr.
Denke nämlich nicht, dass diese selbsterstellte Klausel auf Lebenzeit des Katers gilt, sondern nur für die Zeit der Eingewöhnung. Immerhin ist sie ja kein offizieller TS-Verein.

Würde mal aus ihr rausquetschen, was genau sie nach der langen Zeit dazu bewogen hat, dich zu kontaktieren und so zu entscheiden.

Das klingt verdammt faul !!!

Von der dritten Katze würde ich übrigens absehen und da auch nicht aus Mitleid oder Verpflichtungsgefühl handeln, denn nachher bringt sowas nur Unruhe rein und die Harmonie ist zerstört und du der Gelackmeierte.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder

Geändert von BilBal (02.06.2019 um 11:59 Uhr)
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:53   #12
Der Den Katzen Dient
Erfahrener Benutzer
 
Der Den Katzen Dient
 
Registriert seit: 2018
Ort: Loxstedt/Niedersachsen
Alter: 53
Beiträge: 719
Standard

Achso, ein herzliches Willkommen im Forum der Katzenbekloppten!

Wie sehen denn deine Katzen aus?*winkmitdemzaun*
Die Foris hier sind sehr zurückhaltend, wenn es um Katzenfotos geht,....das gilt nätürlich nicht für alle!
__________________
Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.

Der Den Katzen Dient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 11:59   #13
Timtetater
Neuling
 
Timtetater
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von doppelpack Beitrag anzeigen
Weiß das Tierheim, dass seine Tiere weitervermittelt werden, also ist sie offizielle Pflegestelle?

Ich finde die Situation ziemlich absurd und kann es mir nur auf zwei Wegen erklären, entweder will die Frau dringend Ihre Tiere loswerden/Kasse damit machen und dir deshalb eine dritte Katze aufrücken oder sie hält sich vielleicht wirklich für die ausgemachte Katzenflüsterin und glaubt aufrichtig an ihre eigene „Einschätzung“.
Ich vermute eher, das ist keine offizielle Pflegestelle und ich weiß auch nicht von welchem Tierheim der Kater ursprünglich ist.

Mir kommt es so vor als würde sie ihre "Einschätzung" wirklich glauben, ich habe in regelmäßigen Abständen Fotos geschickt, sogar jetzt nach Jahren noch - er würde so arm ausschauen .... aber er hat halt so einen Gesichtsausdruck, die Grumpy Cat war ja auch nicht wirklich mürrisch.
Timtetater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 12:03   #14
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 9.265
Standard

Zitat:
Zitat von Timtetater Beitrag anzeigen
Ich vermute eher, das ist keine offizielle Pflegestelle und ich weiß auch nicht von welchem Tierheim der Kater ursprünglich ist.

Mir kommt es so vor als würde sie ihre "Einschätzung" wirklich glauben, ich habe in regelmäßigen Abständen Fotos geschickt, sogar jetzt nach Jahren noch - er würde so arm ausschauen .... aber er hat halt so einen Gesichtsausdruck, die Grumpy Cat war ja auch nicht wirklich mürrisch.

So einfach geht das nicht. Lass sie ins Leere laufen und versuch dir keine Sorgen zu machen. Einen Anwalt würde ich erst dann einschalten, wenn vor ihr etwas kommt (also Anwalt oder Anzeige) - und das glaube ich im Leben nicht
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ )



Traumkaterpaar sucht ein Zuhause
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 12:04   #15
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.950
Standard

Was soll der Kater denn deren Meinung nach auf dem Foto machen ? Grinsen, wie die Grinsekatze oder nen Salto schlagen ?

Unfassbar !!! Sie kennt den Kater NULL und kann ebenso NULL die Situation beurteilen.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Wann wieder zum Tierarzt? | Nächstes Thema: Katze entlaufen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorbesitzer, will Katze zurück, was tun? DevilCube Eine Katze zieht ein 69 11.02.2017 07:23
Umzug in Haus - Vorbesitzer-Katze bleibt da, wie damit umgehen? musicjunkie Die Anfänger 3 03.07.2014 19:17
erkennt die katze seine vorbesitzer? pezzi64 Katzen Sonstiges 76 24.10.2013 13:55
Besuch vom Vorbesitzer sophie Verhalten und Erziehung 17 21.05.2009 20:03
Fehlinfos vom Vorbesitzer?! schwarzefee85 Katzen Sonstiges 2 08.05.2009 11:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.