Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2019, 07:53   #1
Cat95
Neuling
 
Cat95
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard Eine Katze isst zuviel, andere zu wenig

Ich hab ein Problem mit meinen beiden Katzen. Die eine (wiegt 4,5kg) frisst der anderen (wiegt 2,5kg) das essen weg und dadurch auch viel zu viel. Das heißt, wenn ich beiden einen Napf voll macht, frisst die kleine nur ein bisschen was, ist nicht so der schnelle Esser, isst eher Häppchenweise, kommt also eine halbe Stunde später wieder zum Napf, der aber dann schon so gut wie leer gefressen ist von der anderen. Egal wie viel ich rein tue. Hab die Näpfe extra voll gemacht, trotzdem frisst die Große am Napf der Kleinen weiter sobald diese mit essen fertig ist und es bleibt für die ganze Zeit in der ich auf Arbeit bin nichts mehr übrig für die Kleine, sie muss also hungern bis ich wieder da bin. Ich habs schon mit aufpassen versucht. Hab die andere auch schon aus der Küche ausgesperrt damit die Kleine in Ruhe essen kann. Aber sie hat einfach nicht soviel Hunger auf einmal. Wenn ich ihr eine halbe Stunde später wieder was in den Napf tue frisst sie weiter. Nur muss ich früh auf Arbeit und kann nicht solange warten bis die Kleine wirklich satt ist. Weiß langsam nicht mehr was ich noch machen kann, sie wiegt sowieso schon nicht viel, hab Angst dass sie noch mehr abnimmt. Dann hat sie auch einige Sorten die sie nicht isst, die Große isst dagegen alles, heißt also sie leert dann die 400g Dose alleine über 1-2 Tage verteilt. Wenn ich der Kleinen dann eine Extra Dose mit anderem Futter aufmach kann ich die Hälfte wegschmeißen, weil sie so langsam isst und sobald die Dose zu lange steht will sie es nicht mehr haben. Habt ihr Ratschläge was man da machen könnte?
Cat95 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.03.2019, 08:19   #2
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 764
Standard

Es gibt chipgesteuerte Futterautomaten (von Surefeed), die kannst du so einstellen, dass nur die Kleine dort an das Futter kann. Dann kannst du den Futterautomaten mit der Portion für die Kleine befüllen und der anderen Katze "normal" das Futter hinstellen. Oder gleich 2 kaufen.

Die Automaten haben den angenehmen Nebeneffekt, dass sie luftdicht schliessen, so dass das Futter lange frisch bleibt (auch im Sommer). Es riecht dann auch in der Wohnung nicht so sehr nach Futter.
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 09:25   #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.119
Standard

Huhu! Hast Du es schon mal damit Versucht der großen (ich nehme an, sie ist deutlich größer als die kleine?) So lange Futter zu geben bis sie satt ist?
Das hat meiner Raupe Nimmersatt binnen weniger Tage beigebracht, dass sie sich nicht Vollstopfen muss weil immer reichlich da ist.

Bei einem Tier mit über 4kg finde ich 400g an einem Tag je nach Sorte auch nicht viel. Vielleicht hat sie wirklich immer so viel Hunger?

Edit: Das Gewicht alleine sagt aber auch nicht aus, ob ein Tier dick ist oder nicht. Meine eine Katze hat sportliche 3,5kg, ein anderes Forumstier ist mit über 7kg ein "halbes Hemd" (laut seiner Dosine). Schau Mal von oben drauf wenn sie stehen. Steht der Bauch enorm vor? Ist eine Taille sichtbar? Nur so kann man sagen ob sie fett sind.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen

Geändert von Irmi_ (25.03.2019 um 09:28 Uhr)
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 09:27   #4
Ankaa
Erfahrener Benutzer
 
Ankaa
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 137
Standard

Wir haben das Problem hier auch, deshalb füttern wir in getrennten Räumen. Es gibt halt leider Häppchenfresser unter den Katzen - was besonders blöd ist, wenn man früh nicht so viel Zeit hat.

Bei einer unserer Katzen hat sich das Fressen deutlich gebessert, seit wir getrennt fressen. Sie war auch ein Häppchenfresser bzw. hat sich leicht vertreiben lassen und es dann halt gut sein lassen mit fressen. Seit sie ihren eigenen Raum hat und somit keine Angst haben braucht, dass ihr jemand ihr Essen stiehlt, frisst sie zügig und zielgerichtet.
__________________
🌺 Living the Aloha Life 🌺

Mosaikkatze Skadi | Dramaqueen Kitty | Gentleman Taiga | Ninjakatze Kira

🦁🐱 Wir sind bei Instagram: mosaiccat.skadi 🐯🐱
Ankaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 11:12   #5
Cat95
Neuling
 
Cat95
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Das klingt gut mit dem Futterautomaten. Und wenn die Große dann die Kleine versucht zu verdrängen schließt dieser dann auch sofort?
Mit Füttern bis sie satt ist hab ich schon versucht, sie isst einfach immer sobald etwas da ist. Auch schon eine ganze 400g Dose mit einmal, danach wollte ich der Kleinen was geben, dann ist sie wieder mit hin gerannt und hat sogut wie alles selbst gegessen. Sie hört dann einfach nicht auf, leckt auch immer alles bis zum letzten Krümel aus.
Cat95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 11:15   #6
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 764
Standard

Es gibt drei verschiedenen Stufen, die man einstellen kann, wie schnell sich der Automat dann schliessen soll. Man kann auch noch eine Zusatzabdeckung bestellen, damit sich der "Vielfrass" nicht von der Seite an den Napf drängeln kann.

Bei "Keramik im Hof" kann man passende Keramikschalen bestellen, im Lieferumfang sind nur Plastiknäpfe, von denen ich persönlich nichts halte.

Ich würde trotzdem hochwertiges Nassfutter zur freien Verfügung anbieten. In der Regel lernen Katzen dann, dass immer genug da ist. Das anfängliche Überfressen müsste sich nach einiger Zeit legen.
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 11:24   #7
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.119
Standard

Zitat:
Zitat von Cat95 Beitrag anzeigen
Das klingt gut mit dem Futterautomaten. Und wenn die Große dann die Kleine versucht zu verdrängen schließt dieser dann auch sofort?
Mit Füttern bis sie satt ist hab ich schon versucht, sie isst einfach immer sobald etwas da ist. Auch schon eine ganze 400g Dose mit einmal, danach wollte ich der Kleinen was geben, dann ist sie wieder mit hin gerannt und hat sogut wie alles selbst gegessen. Sie hört dann einfach nicht auf, leckt auch immer alles bis zum letzten Krümel aus.
Nun ja. Mein schwarzes Loch hat das erste Mal auch gefuttert bis es wieder raus kam. Das war wirklich eine extreme Menge. Aber sie hat daraus und dass danach noch immer Futter da war gut gelernt.

Hm. Darf ich fragen, welche Marken Du fütterst? So gewisse Marken sind leider bekannt dafür, dass Katzen garnicht so viel futtern können, dass sie satt werden. Je nachdem kann 400g und mehr Bedarf durchaus "normal" sein.

Die allermeisten Katzen besitzen ein gutes Sättigungsgefühl und lernen wenn immer Futter da ist von selbst aufzuhören. Da das das Fütterungsproblem bei Euch komplett lösen würde, würde ich es an Deiner Stelle versuchen, wirklich solche gigantische Mengen aufzutischen, bis sie nicht mehr kann.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 11:32   #8
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 764
Standard

Da gebe ich Irmi recht: Ich habe gestern zum ersten Bozita gefüttert, davon habe meine beiden fast 800g vertilgt. Zum Vergleich: Wenn ich Sandras Schmankerl oder Catz Finefood gebe, essen sie beide zusammen nur 400-500g am Tag.
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 12:29   #9
Cat95
Neuling
 
Cat95
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Habe ist bisher auch immer so gehandhabt, dass sie es jederzeit zur freien Verfügung hatten, also sobald ich von der Arbeit komme stell ich auch wieder etwas hin, nur leider hält das nicht lange an, nach einer Viertelstunde sind beide Näpfe oft leer. An einem Tag hat die Große glaube mal 4 randvolle Näpfe geleert, während die Kleine davon kaum was abbekommen hat.

Ich bin derzeit noch am ausprobieren, weil die Kleine wie gesagt sehr wählerisch ist. Frisst von jeder Marke nur wenige Sorten. Ich hatte erst Animonda Carny gefüttert, wegen Durchfall was sie davon bekommen fällt das aber weg. Ansonsten bisher Real Nature Wilderness, Premiere Meat Menü und Catz Fine Food. Will demnächst mal Macs bestellen, das soll ja auch sehr gut sein. Also ich achte schon drauf, dass sie nur hochwertiges Futter ohne Getreide und Zucker bekommen und mit viel Fleischanteil.
Cat95 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 25.03.2019, 21:43   #10
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.344
Standard

Wenn sie sich nur ab und zu satt essen darf, ist es wirklich kein Wunder, das sie frißt bis zum umfallen.
Wenn die Näpfe nach 15 Min. leer sind, füll sie einfach wieder auf. 400 g in 1 - 2 Tagen (also nichtmal an einem Tag) ist wirklich nicht viel! Vor allem, weil du kein hochwertiges Futter zu füttern scheinst.

Stell doch mal wirklich soviel hin, das sie es nicht fressen kann. Wenn nach wenigen Minuten alles leer ist, war es zu wenig. Und halte das auch mal über längere Zeit durch. Nicht nur ab und zu mal. Dann wird es sich mit ziemlicher Sicherheit einpendeln.

Und stell doch mal Fotos von ihr hier rein, einmal im stehen von oben und eines von der Seite.
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 22:01   #11
Cat95
Neuling
 
Cat95
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Was ist denn eurer Meinung nach hochwertiges Futter? Habe mich viel im Forum belesen und Real Nature sowie Catz Finefood ist meiner Meinung nach hochwertiges Futter. Außerdem will ich Macs bestellen. Billig Futter haben die beiden noch nie bekommen.
Wenn der Napf leer ist Fülle ich immer wieder nach. Ich habe nur gemeint, dass sie eine 400g Dose auf einmal isst. Danach wenn leer ist stell ich wieder neues Futter hin, allein schon damit die Kleine auch etwas abbekommt.
Cat95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 22:08   #12
Cat95
Neuling
 
Cat95
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 11
Standard

Ich habe nur anfangs versucht die 400g Dosen aufzuteilen bis zum nächsten Tag, damit die andere Katze auch was abbekommt weil sie immer nur auf den Tag verteilt ein wenig frisst. Aber seitdem ich gemerkt hab dass sie immer zu kurz kommt mach ich beide Näpfe immer randvoll, bringt allerdings auch nichts, weil die Näpfe am Ende trotzdem leer sind, auch wenn ich sie 4 mal am Tag fülle.
Cat95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2019, 22:35   #13
Neris
Erfahrener Benutzer
 
Neris
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 407
Standard

bei meinen 2 Katzen komm ich mit 400g aber nicht aus am Tag

ich hab anfänglich nur jeweils morgens und abends in jeden Napf ca 100g gefüllt (wurde mir so vom Tierheim gesagt): das hat mir die Katze fast alleine weggefressen und den Kater "weggeguckt"
das hat sich erst nach ein paar Wochen eingespielt, nachdem ich wirklich IMMER Futter da stehen habe
anfangs hat sie sich mehrfach wegen Überfressens übergeben, das pendelte sich dann aber ein

und nun sind beide Häppchenfresser

ich fülle morgens frisch ein, lege dann allerdings mittags noch mal was nach, was aber letzte Zeit gar nicht nötig ist
abends reinige ich die Näpfe und fülle nochmal frisch und nachts um 24 Uhr füll ich dann aber nochmals nach
es sind morgens immer noch Reste drin, aber beide bekommen so genug Futter..es sind ca 500gr/Tag für beide plus eine Handvoll TroFu

aber man kann natürlich auch die Surefeed nehmen, aber ich denke, dass der "Vielfrass" eben nicht wirklich satt ist und deshalb alles inhaliert, weil er nicht schon wieder die nächsten Stunden Hunger schieben will..
sobald es gelernt wurde, dass immer Futter da ist, wurde sich hier nicht mehr überfressen..

allerdings wurde eher mal gemäkelt, aber da bin ich jetzt auch eiserner und geb nicht was neues, wenn das alte "erst mal" nicht angerührt wird
__________________

Frikka und Odin
Neris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 10:05   #14
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.175
Standard

Ich sehe das so wie Neris. Auch wenn es nach unglaublich viel anfühlt :mach den Napf so lange voll bis die große nicht mehr möchte. Und wenn dann 4x 400g Dosen am Tag drauf gehn, dann ist das halt so. Vlt wird es vorne wieder raus kommen, das ist erstmal nicht schlimm, daraus wird sie lernen. Das geht nicht von heute auf morgen aber es wird werden.
Mein kleiner frisst am Tag übrigens 800-1000g während mein großer am Tag ca 200-400g frisst.

Lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2019, 20:59   #15
Starfairy
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 7.344
Standard

Ok, das ist schon hochwertiges Futter.

Wie alt sind die beiden Katzen eigentlich?
Starfairy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Aktive Katze nach Kastration | Nächstes Thema: Neue Katze frisst nicht richtig »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Isst meine Katze zu wenig? RyuNana Ernährung Sonstiges 49 13.02.2018 18:08
neue katze isst sehr wenig bluetec2080 Eine Katze zieht ein 2 12.05.2015 13:50
Katze leckt sich ständig ab und isst wenig röpröpröp Parasiten 7 04.05.2013 18:32
Isst meine Katze zu wenig? Kumiko Nassfutter 19 18.11.2011 23:26

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.