Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2019, 15:01   #16
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.625
Standard

Was das Haaren betrifft, denke ich, ist das auch etwas individuell.
Hier bekommen alle 5 das gleiche Futter.
Prissy, Manfred und Bruno haaren so gut wie gar nicht, Ramses haart zum Fellwechsel ganz schön; bürsten muß nicht unbedingt sein, hält die Sache aber besser in Grenzen und er genießt es. Olja ist ein haarendes Ungetüm, sie kommt aber auch von Sibiriens Straßen und hat ein entsprechendes Fell, das auch -35 C aushält. Die anderen kommen auch von der Straße, außer Prissy, die war fast 6 Jahre im Heim.
Man kann also nicht pauschal sagen, Bauernhofskatzen haaren oder haaren nicht.
Wenn man die Möglichkeit hat, und Du bist ja für Vorschläge sehr offen , über einige Zeit im Tierheim Katzen zu streicheln, sollte man auch merken, welche mehr oder weniger haaren, und ganz nebenbei auch, zu welchen man einen Draht entwickelt oder Liebe auf den ersten Blick empfindet.

Katzen sind an sich sehr selbständig. Bei 2 (oder mehr ) Katzen geht es schon mal, wenn jemand morgens und nachmittags/abends vorbeikommt, nach Möglichkeit dann aber auch für 2 bis 3 Stunden. Gut, wenn das zwei-, dreimal im Jahr für einige Zeit wäre, wär das besser; 3/4 der Zeit jeden Monat ist schon ein wenig viel.
Die Option, die Katze zu den Nachbarn zu geben, finde ich dennoch sehr heikel.

Einzelhaltung ist leider immer noch sehr verbreitet. Wenn dann eine ältere, eingefleischte Einzelkatze aus irgend einem Grund ins TH kommt, ist das immer richtig schlimm.
Es gibt kein schöneres Kino, als wenn Katzen miteinander toben, schmusen, schlummern. Schön, daß Du dem gegenüber so aufgeschlossen bist.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 15.03.2019, 15:13   #17
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 986
Standard

Zitat:
Zitat von JensA Beitrag anzeigen
Was mich wundert: Besagte Nachbarn haben auch beide eine einzelne und berichten, dass sie keine Probleme haben. In beiden Haushalten leben 2 Dosis und im einen sind sogar beide nur morgens und abends da. Die haben ihre Katzen jetzt 1 bzw. 2 Jahre. Aber das soll nicht gegen euch argumentieren, sondern nur erklären, warum ich die Option nur einer einzelnen Katze nicht direkt ausgeschlossen hatte.
Dazu wollte ich auch noch kurz was sagen. Ja du hast Recht, es gibt neben deinen Nachbarn auch noch ganz viele andere Menschen, welche ihre Katze alleine halten. Und oft genug kommt dann das Todschlagargument: Aber ihr gethts doch gut, sie ist glücklich, überhaupt nicht Verhaltensauffällig usw.
Du merkst erst dann den unterschied, wenn du eine Katze einzeln gehalten siehst und dann ein Katzenpärchen, welches zusammen tobt und kuschelt. Leider kommt die Erkenntniss, dass Katzen nicht für Einzelhaltung geeignet sind erst sehr langsam durch in Deutschland. Aber es wird. Seriöse Züchter und auch der Tierschutz vermittelt katzen nur noch zusammen oder zu vorhandenen Katzen dazu. In Österreich ist das schon länger so. Und ich bin voller Hoffnung, dass auch bei uns die Menschen mehr und mehr lernen, dass Einzelhaltung nicht argerecht ist.
Deshalb ist es super, dass du dich hier informierst. Nun bist du schlauer und falls dich mal jemand fragt kannst du das Wissen weitergeben. Langsam aber sicher wird es =)
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 16:20   #18
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.277
Standard

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Dazu wollte ich auch noch kurz was sagen. Ja du hast Recht, es gibt neben deinen Nachbarn auch noch ganz viele andere Menschen, welche ihre Katze alleine halten. Und oft genug kommt dann das Todschlagargument: Aber ihr gethts doch gut, sie ist glücklich, überhaupt nicht Verhaltensauffällig usw.
Du merkst erst dann den unterschied, wenn du eine Katze einzeln gehalten siehst und dann ein Katzenpärchen, welches zusammen tobt und kuschelt. Leider kommt die Erkenntniss, dass Katzen nicht für Einzelhaltung geeignet sind erst sehr langsam durch in Deutschland. Aber es wird. Seriöse Züchter und auch der Tierschutz vermittelt katzen nur noch zusammen oder zu vorhandenen Katzen dazu. In Österreich ist das schon länger so. Und ich bin voller Hoffnung, dass auch bei uns die Menschen mehr und mehr lernen, dass Einzelhaltung nicht argerecht ist.
Deshalb ist es super, dass du dich hier informierst. Nun bist du schlauer und falls dich mal jemand fragt kannst du das Wissen weitergeben. Langsam aber sicher wird es =)
Das wollte ich auch gerade schreiben. Bitte leg es auch Deinen Nachbarn ans Herz. Denn SIE machen etwas falsch.

Das mit den Haaren würde ich vernachlässigen, denn ich bin mir sicher, RB haart auch ganz gut. Kauf Dir ne gute Bürste und einen Wäschetrockner, das dämmt es ein.

Darfst Dir auch gerne meine Schätzchen anschauen, wenn Du magst. Oder in unserer Notfellchen Rubrik mal stöbern.
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 16:25   #19
Jemima
Erfahrener Benutzer
 
Jemima
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 225
Standard

Eine Kollegin von mir hat eine Einzelkatze. Ich bin fleißig am Argumentieren. Keine Sorge
Sie ist immer ganz baff über meine Berichte und vor allem Fotos. Bei mir ist immer was los. Sie ist immer sehr erstaunt darüber und meint, ihre Katze mache das alles nicht. Kein Wunder, das arme Ding hat längst aufgegeben. Was soll sie so ganz alleine zu Hause auch machen?

Die Dosis, die denken, ihre Einzelkatzen sind wahnsinnig glücklich, irren gewaltig. Bestenfalls arrangieren sich diese Miezen mit der Situation und resignieren. Happy sind die nicht.
__________________

dekorativ in Pose: Boomer (unten) und Charlie (oben)
Jemima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 16:46   #20
Nyan
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Ort: NRW
Beiträge: 26
Standard

Ich fahre auch mit meiner Katze alle paar Monate für ca. 1-2 Wochen in meine Heimatstadt zu meiner Mutter und es macht ihr so rein gar nichts aus, ich hab eher das Gefühl sie findet das immer ziemlich interessant. Also ich denke, mit den richtigen Katzen ist das durchaus möglich. Zur Katzenanzahl und Pflege haben die anderen schon was geschrieben
__________________
~Nyan!~
Nyan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 16:56   #21
Polayuki
Erfahrener Benutzer
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: Raum Rostock
Beiträge: 986
Standard

Zitat:
Zitat von Nyan Beitrag anzeigen
Ich fahre auch mit meiner Katze alle paar Monate für ca. 1-2 Wochen in meine Heimatstadt zu meiner Mutter und es macht ihr so rein gar nichts aus, ich hab eher das Gefühl sie findet das immer ziemlich interessant. Also ich denke, mit den richtigen Katzen ist das durchaus möglich. Zur Katzenanzahl und Pflege haben die anderen schon was geschrieben
Ja aber da ist der Unterschied, dass DU mit ihr ZUSAMMEN fährst und sie nicht alleine zu einer anderen Person schickst. Diese nach einer Woche wieder zu dir zurück etc.
Zudem wäre es monatlich. Sicher gibt es Katzen die damit besser klar kommen als andere, wobei ich der Meinung bin, dass der Dreh und Angelpunkt dann der Besitzer ist, der dem Tier Zuversicht gibt.

lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 18:35   #22
dieMiffy
Forenprofi
 
dieMiffy
 
Registriert seit: 2013
Ort: Jena
Alter: 34
Beiträge: 9.647
Standard

Speziell zum Thema Russisch Blau und wenig haaren gabs hier schonmal einen Thread, in dem auch einige Besitzer von Russen geschrieben haben:
Erfahrungen mit der Katzenrasse Russisch Blau?

Haaren tun Katzen eben wirklich immer, gute Ernährung hilft schon ungemein, aber selsbt mit bestem Barf haaren auch meine Drei

Bei Abwesenheit würde ich die Katzen immer wenn es geht zuhause in ihrem Revier lassen und sie dann von jemandem betreuen/füttern lassen.
dieMiffy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2019, 13:22   #23
Sitha
Benutzer
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 47
Standard

Schau mal hier, da findest du vielleicht eine günstigere Russisch Blau.

http://www.rassekatzen-im-tierheim.d...blau-und-mixe/

Viel Erfolg!
__________________
LG Sitha
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 20:01   #24
JensA
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 5
Standard

Hallo zusammen,

als erstmal noch mal ein großes Danke an jeden Einzelnen von euch. Dass das hier so gut klappt, man sich unter die Arme greift, wirklich Informationen mit Substanz austauscht und das alles noch so freundlich, ist heute echt keine Selbstverständlichkeit mehr. Tolles Forum, tolle Menschen.

Ich werde mir das jetzt alles noch mal mit etwas Abstand durch den Kopf gehen lassen. Und natürlich werde ich euch Bescheid geben, was dabei rumgekommen ist. Eins ist jedenfalls klar: Wenn Katze(n), dann zwei - nicht nur eine. Und wenn zwei Katzen, dann bleiben sie - auch in den 7 Tagen im Monat, wo ich nicht da bin - in ihrem Revier und werden von den Nachbarn und meinem Kumpel betreut (er hat schon zugesagt, dann auch mal länger als nur zum Füttern und so zu bleiben).

Die 100€ pro Monat, die zwei Katzen im Monat inklusive Tierarzt und ordentlichem Futter (und ohne Anschaffungskosten jeglicher Art) im Schnitt zusammen kosten sollen, sind natürlich auch eine Hausnummer. Aber wie heißt es so schön: Was Spaß macht / Freude bringt darf auch was kosten. Leisten könnte ich es mir. Bei der Anschaffung könnte ich aber nicht so tief in die Tasche greifen und würde tatsächlich auf Katzen aus dem Tierheim zurückgreifen, in die ich mich sicher verlieben würde, wenn ich mal vorbeischaue. Eine Russisch Blau würde es dann wohl eher nicht werden können (Link hab ich aber gesehen, Sitha! ), aber gut. Scheinbar macht es eh nicht den kriegsentscheidenden Unterschied bezüglich der "Haarerei". Denn den Thread von dieMiffy hab ich "durchgescrollt" und scheinbar muss man einfach sagen können "Ich lebe mit dem Haaren, der Mehrwert macht es wett - oder nicht". Denn jede Katze haart und groß vorhersagen wie viel sie es tut, kann und muss man denke ich nicht.

Genau das ist aber jetzt auch "der Punkt". Komm ich damit klar oder nervt es mich so sehr, dass ich die ganze Idee fallen lasse. Ich glaube euch gern: Wenn man erst mal eine Katze hat und sie liebt, dann wir das zweitrangig. Aber das ist auch eine individuelle Sache. Einerseits denk ich mir "Man, mach dir nich ins Hemd. Es sind nur Haare; Katzen sind toll". Andererseits weiß ich einfach, dass ich da empfindlich sein kann. In dem verlinkten Thread hat jemand eine auf den ersten Blick tolle Idee geäußert: Katze auf Probe quasi. Ich zitiere mal:

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Und wie wäre es damit, wenn Ihr Euch einfach mal als Pflegestelle auf Zeit versucht? Es gibt immer Notfall-Situationen, wo Leute händeringend eine gute Unterbringung für ihre Katzen suchen, weil sie ins Krankenhaus müssen, oder für ein paar Wochen ins Ausland und, und, und...

Ich hatte hier z.B. vor zwei Jahren zwei Pflegekatzen, die einer Freundin gehören, die wegen eines Rohrbruchs und anschließender Schimmel-Sanierung für zwei Monate aus ihrer Wohnung rausmusste.

So könnte Dein Freund sehen, ob das mit den Haaren wirklich so schlimm ist oder ob es die Samtpfoten nicht doch schaffen, sich in sein Herz zu schleichen.
Nu beißt sich das allerdings irgendwie mit eurer Meinung, dass Katzen ihr Revier nicht ändern sollten. Wenn ein Dosi (finds immer noch witzig ) z. B. ins Krankenhaus muss, sollte er sich ja besser um jemanden kümmern, der ins eigene Revier kommt. Da würde ich also nicht ansetzen. Aber vielleicht finde ich ja wen mit Rohrbruch und Schimmelsanierung? Mal sehen. Ich melde mich!

Geändert von JensA (18.03.2019 um 20:25 Uhr)
JensA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 20:20   #25
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.616
Standard

Zuerst: ich finds echt super, wie Du Dich informierst, Vorschlöge annimmst und weiter nachdenkst!
Hab den ganzen Thread verfolgt, aber nichts geschrieben, weil Du hier ja in guten Hönden bist

Das mit dem Rohrbruch/Krankenkausaufenthalt sind Ausnahmesituationen, die so sicher nicht geplant waren. Und bevor die Katzen allein in ner Schimmelbude hocken isses klar besser, sie mal umzuquartieren
Nur eben als Ausnahme, nicht ständig...

Hier gibts auch irgendwo nen Thread, in dem eine Dame ihre Katze regelmäßig an WE‘s mit aufs Boot nimmt - aber eben immer mit Bezugsperson.

Was ich eigentlich sagen wollte: bewirb Dich doch als Pflegestelle. Und wenn Du die beiden Zukünftigen so lieb hast, dass Du Pflegestellenversager wirst, hätte da sicher keiner was gegen
Berlin, da wäre Taskali (Pflegis by Taskali) direkt ums Eck
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 20:43   #26
Ankaa
Erfahrener Benutzer
 
Ankaa
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 123
Standard

Ich möchte auch nochmal sagen, dass ich es ganz ganz klasse finde, dass du dich (VORHER) informierst und offen für Informationen bist, auch wenn sie vielleicht erstmal für dich eher negativ sind.

Leider gibt es zum Thema Katzenhaltung noch immer sehr viel Missinformationen und Halbwissen (Stichwort: Einzelhaltung der Nachbarn).

Super, dass du bereits bei "zwei Katzen" angekommen bist *thumbs up * Zu Kosten, eventuell auch höheren unerwarteten (TA-Notfall) denk mal über Versicherung oder eine private Notfall-Kasse nach, in die du halt monatlich etwas einzahlst. Ansonsten hab ich nicht das Gefühl, dass zwei Katzen (wir haben vier) wirklich signifikant mehr kosten als eine.

Ich sehe deine Bedenken wegen der Haare und kann auch nur sagen, dass das total unterschiedlich ist. Wir haben drei Fusselmonster - und die, von der man es am ehesten erwarten würde (Langhaar) haart am allerwenigsten. Aber auch sie haart. Und wir haben ortsbedingt keinen jährlichen Fellwechsel, da kann das also nochmal ganz anders sein. Aber: Man gewöhnt sich an die Haare Wirklich Ich kenn mich mit Bulldoggen nicht genug aus, aber mit Golden Retrievern (DIE haaren) und man kann Katzen und Hunde da wirklich überhaupt nicht vergleichen.

Ich persönlich finde, wenn sie zu zweit sind, sich jemand um Futter/KaKlos kümmert und auch mal jemand zum spielen vorbei schaut, kann man das Katzen durchaus zumuten, auch mal eine Woche alleine zu sein. Aber das sieht auch jeder wieder anders. Sie für die Woche zu den Einzelkatzen der Nachbarn geben wird, wie schon mehrfach richtig gesagt, nicht funktionieren. Sie zum Freund ausquartieren ist vielleicht für MAL eine Option (ähnlich Katzenpension), aber regelmäßig auf Dauer empfinde ich das für zu viel Stress.

Du schreibst, du hast eine Terrasse - kannst du die katzensicher einzäunen? Dass der Hinterhof nicht ruhig ist, ist nicht soooo schlimm.

Zitat:
Zitat von Polayuki Beitrag anzeigen
Ich möchte irgendwann gerne mal einen Hund haben, aber der Gedanke an ihren Geruch schreckt mich in der Tat ein wenig ab. Ich finde, dass Hunde immer so seltsam riechen
Man gewöhnt sich an allem, auch am Dativ Nasse Hunde müffeln. Klar haben Hunde auch einen Eigengeruch (der natürlich auch wirklich über die Ernährung beeinflusst werden kann), aber ich find den nicht wirklich unangenehm. Gehört halt einfach zu einem Tierhaus dazu (und wie in nem Raubtierhaus - schon mal im Großkatzenbereich im Zoo gewesen? riecht es noch lange nicht.

Schaut euch auch mal Lampe Berger an

Und gegen Haare hilft bei uns unser Wall-E (Roomba)

Ergänzung: Gegen Haare in der Wohnung hilft auch regelmäßiges Bürsten. Jetzt kommt bestimmt gleich ein Aufschrei (da kontrovers), aber schau dir mal den Furminator an.
__________________
🌺 Living the Aloha Life 🌺

Mosaikkatze Skadi | Dramaqueen Kitty | Gentleman Taiga | Ninjakatze Kira

🦁🐱 Wir sind bei Instagram: mosaiccat.skadi 🐯🐱

Geändert von Ankaa (18.03.2019 um 20:51 Uhr)
Ankaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2019, 22:56   #27
SabaYaru
Benutzer
 
SabaYaru
 
Registriert seit: 2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 79
Standard

Super, wie du dich informierst!

Mit 100 Euro/Monat wirst du wahrscheinlich nicht durchkommen. Den Grossteil der Tierarztkosten könntest du über eine gute Versicherung abdecken. Futter ist sicherlich der grösste Posten. Als Beispiel: 1kg Catz Finefood in 400g Dosen kostet bei Zooplus 5 Euro. Meine Beiden fressen zusammen ca. 500-600g Nassfutter/Tag. Die Grundausstattung kostet auch Einiges, das darfst du nicht vergessen. Neues Spielzeug braucht es auch immer wieder und vielleicht möchtest du auch mal einen neuen Kratzbaum haben oder den bestehenden erweitern. Wenn du handwerklich begabt bist, kannst du da natürlich viel Geld sparen.

Ich wohne auch gegen einen Hinterhof. Meine Katzen finden den ‚Tumult‘ eher interessant. Dürftest du deine Terrasse einnetzen? Das wäre für mich ein k.o.-Kriterium ob Katzen ja/nein.
__________________
LG Saba, Yaru und Dosi Gisela
SabaYaru ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2019, 12:05   #28
Perron
Erfahrener Benutzer
 
Perron
 
Registriert seit: 2014
Ort: im Speckgürtel von HH
Beiträge: 933
Standard

Zum Thema Pflegestelle - in Berlin kannst du sicherlich für die Andros-Katzen tätig werden. Da werden auch immer Pflegestellen gesucht.

Schau mal hier im Forum unter Tierschutz allgemein.
__________________
viele Grüße von Ilona mit Shadow und Räubertochter Ronja
(Perron immer im Herzen -16.12.2013)

Meine Patenmaus sucht ein Zuhause:https://www.katzen-forum.net/wohnung...z-49324-a.html
Perron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2019, 10:49   #29
Markus1977
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 14
Standard Abwesenheiten

Eine Woche im Monat scheint mir schon relativ viel zu sein.

Wir haben zwei Abessinier (140m2 Haus, mit Freigang). Wenn wir auf Urlaub fahren (normalerweise 1 Woche Weihnachten, 1 Woche Semester und 3 Wochen im Sommer) nehmen wir ihnen leider diesen Freigang und engagieren eine Catsitterin (immer die Gleiche), die für EUR 15 einmal am Tag eine gute Stunde kommt. Nicht ganz optimal, unsere zwei Kater scheinen aber damit zu Recht zu kommen. Jedenfalls ist nichts zerstört, wenn wir wiederkommen.
Markus1977 ist offline   Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alternative zu SUC krissi007 Nierenerkrankungen 28 20.06.2018 09:39
Alternative? Piratenkaterchen Das stille Örtchen 4 03.04.2012 11:18
Alternative zu DBÖ Gaja Das stille Örtchen 2 09.02.2012 12:52
Alternative??? Colada Barfen 7 03.03.2011 19:57
Alternative? Katzenmama89 Nassfutter 25 08.02.2010 16:25

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:42 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.