Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2019, 08:36   #1
ProfessorAal
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 5
Standard Jung und Alt zusammen

Guten Morgen zusammen!

Nachdem ich schon eine Weile still mitgelesen habe und versucht habe, ähnliche Situationen zu finden, dachte ich mir, dass ein eigenes Thema vielleicht gar nicht schlecht wäre!

Die Situation ist folgende: Letztes Jahr im Dezember sind mein Freund und ich zusammengezogen in eine neue Wohnung, beide jeweils mit einer Katze. Der Altersunterschied zwischen den beiden ist recht groß (Meine Kleine heißt Professor und ist jetzt bald zwei Jahre alt, seine heißt Mau und ist 13 Jahre alt)

Wir haben die Katzen erst in die Wohnung geholt, als das gröbste vom Umzug schon erledigt war und hatten sie anfangs natürlich auch getrennt und haben sie langsam (Gittertür und alles) zusammengeführt. Sie essen nebeneinander und alles.

Das einzige ist, dass Mau immer knurrt und faucht, wenn Professor um sie rum läuft (auch, wenn sie nur an ihr vorbeiläuft um z.B. ihren Ball zu jagen). Es geht zum Beispiel nicht, dass Professor nach Mau aufs Bett gehüpft kommt (vorher geht, weil sie eh immer unter der Decke schläft und Mau sie dann nicht mehr sieht )

Klartext: Professor darf sich nicht in Nähe von Mau bewegen, ohne, dass sie angeknurrt und angefaucht wird.

Ist das normal bei Zusammenführungen oder habt ihr noch irgendwelche Geheimtipps für mich? Einmal ist das natürlich für Professor nicht schön (und Mau natürlich auch nicht! Sonst würde sie ja nicht Knurren) - andererseits stört es uns natürlich auch beim Schlafen etc., daher bin ich offen für alle Vorschläge!

Liebe Grüße wünscht euch

ProfessorAal
ProfessorAal ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 13.03.2019, 08:51   #2
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.616
Standard

Hallo!


Noch ein paar Fragen:

Waren beide Katzen bisher Wohnungstiere in Einzelhaltung?

Sind beide kastriert?

Sind sie jetzt immer ohne Gittetür zusammen? Wie lange schon?


Offen für alle Vorschläge?
Dann rate ich jetzt schon mal, sich mit dem Gedanken einer dritten Katze anzufreunden
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 09:07   #3
ProfessorAal
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 5
Standard

Mein Professor hatte einen gleichaltrigen Kumpel bei mir, der leider circa vier Monate vorm Zusammenziehen verstorben ist. Ich hab sie mit circa acht Monaten aus dem spanischen Tierschutz geholt, da war sie (zumindest in der Pflegestelle) auch mit anderen Kätzchen zusammen.

Mau war soweit ich weiß immer alleine, mein Freund hat sie aus einer Familie geholt, wo sie wohl sehr gequält wurde von deren Kind.

Beide sind kastriert und sind jetzt aktuell immer zusammen (bzw. haben die Möglichkeit dazu) seit ca. Ende Januar


Das mit der dritten Katze hatte ich auch schon irgendwo in meinem Hinterkopf, aber ich bin da leider nicht Experte genug und "auf gut Glück" will ich natürlich nichts so "großes" machen, ich wusste z.B. da auch gar nicht, welche Katze jetzt am besten wäre!

Vielen Dank schon mal für deine Nachfrage!

Liebe Grüße,

ProfessorAal
ProfessorAal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 09:30   #4
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.616
Standard

Also ist Professor eigentlich sozialisiert. Das ist schon mal gut.

Mau allerdings leider nicht. Für die ist das ein ganz schön harter Brocken, den sie da jetzt zu schlucken hat.
Und wenn man das bedenkt, macht sie ihre sache nach so kurzer Zeit ausgesprochen gut!!

Da habt Ihr echt Glück!

Viele Katzen, die so lange allein waren, lassen sich gar nicht mehr vergesellschaften. Dass sind dann die gogenannten "Einzelgänger" die es unter unseren Hauskatzen von Natur aus, eigentlich nicht gibt.

Damit Mau nun weiterhin ihre Ruhe haben kann, wenn sie die möchte und sich von Professor, die ganz bestimmt mit einer anderen Katze spielen und kuscheln will, ihr nicht ständig auf die Nerven geht, ist eine Partnerin für Professor die richtige Lösung.

Dann ist Professor nicht mehr einsam und unausgelastet, und Mau kann, wenn sie es möchte, mit den anderen beiden kuscheln und spielen, muss es aber nicht und hat auch ihre Ruhe vor den Plagegeistern


In diesem Fall das richtige Bindeglied zu finden, könnte folgendermaßen aussehen:
Gib hier im Forum ein Gesuch auf. Beschreib die Situation, auch wer wie lang alleine war, die Beziehung der Katzen zueinander, die Charaktere, auch die Beziehung, die Professor vorher mit ihrem Kumpel hatte, alles so genau wie möglich.

https://www.katzen-forum.net/gesuche/
Es werden sich hier im Forum dann PS melden, die Dir verschiedene Tiere vorschlagen. Und kannst Die Leute löchern und alles fragen, was Dir im Kopf rumschwirrt.
Hier gibt es auch einige Leute, die Auslandskatzen vermitteln.

https://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-in-not/
Oder/und Du schaust selber mal bei den Notfellchen rein.
Und keine Scheu, die Damen einfach mal anzuschreiben! Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die alle echt nett sind, und es einem auch nicht krumm nehmen, wenn man sich nicht für eine Katze aus ihrer Obhut entscheidet. Es wird sich einfach gefreut, wenn überhaupt ein Kätzchen ein gutes Plätzle kriegt.
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 09:52   #5
ProfessorAal
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 5
Standard

Ja, das ist für Mau wahrscheinlich echt hart - gerade in dem Alter dann nochmal so einen Jungspund an die Seite gestellt zu bekommen! Ich hatte auch erst ein bisschen Angst, ob das alles gut geht, aber sie kuschelt zum Glück noch ganz intensiv wie vorher mit mir und meinem Freund und ist jetzt auch Fremden etwas offener (vorher waren ich und mein Freund die einzigen, die sie anfassen durften. Jetzt akzeptiert sie schon Freunde von uns und meine Eltern zB)

Zum Glück ist die alte Dame taff! Und jetzt, wo du es so sagst, kann man ja auch richtig stolz auf sie sein. Es ist auch zwischen den beiden Katzen nie wirklich böse geworden, nur ganz selten mal ein Pfotenhieb ohne Krallen!

Vielen Dank für die Hilfe - da werde ich mich auch jeden Fall mal umschauen, ob ich eine passende Freundin für sie finde! Aber so lieb und verspielt, wie sie ist, habe ich da eigentlich keine Sorge!

Also ist eine weibliche Katze tatsächlich besser?


Danke und liebe Grüße

ProfessorAal
__________________
Beste Grüße vom Professor und vom Mau!
ProfessorAal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 10:17   #6
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.566
Standard

Hast ja schon tolle Infos bekommen. Dem möchte ich mich gern noch anschließen.

In deinem Fall würde ich ein Gesuch einstellen, dann können sich die Pflegestellen (PS) bei dir melden, wenn sie das richtige Bindeglied für euch haben. Außerdem werden einem die Bedürfnisse der Katzen (die eigenen natürlich auch) beim Ausfüllen des Fragebogens noch mal bewusster. Hier sind so viele PS unterwegs die so bezaubernde Katzen in der Vermittlung haben. Da findet sich bestimmt genau das richtige Katz.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 10:28   #7
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.616
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurr13 Beitrag anzeigen
Hier sind so viele PS unterwegs die so bezaubernde Katzen in der Vermittlung haben. Da findet sich bestimmt genau das richtige Katz.
Ja, sooo viele!
Das schwerste ist, sich dann für eine zu entscheiden.
Ich war letztes Jahr auch in Deiner Situation und habe hier übers Forum eine Katze von Taskali (Pflegis by Taskali) aus Berlin nach Bayern adoptiert
Aber es war echt schwer, sich dann nur eine raus zu suchen

Und ja, eine weibliche Katze ist laut Faustregel "Alter und Charakter ähnlich, Geschelcht gleich" der bessere Rat. Aber, wie bei allem gibt es ein aber, es kommt auf die Katzen an!
Es gibt auch Kater, wie meine, die mit einem Mädel viel besser klar kommen, als mit Jungs und umgekehrt.
Aber auch in der Hinsicht, wirst Du von den PS's sicher gut beraten
__________________
Charles erobert sein Revier!

Stolze Patin von Felicitas1' Pascha !!!
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 20:03   #8
Ankaa
Erfahrener Benutzer
 
Ankaa
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 123
Standard

Wir haben vor nicht ganz zwei Jahren ein Kitten zu unserer einzelgängerischen Oma (15) und den vergesellschafteten Adult-Katzen (6 und 10) geholt. Kitten war ein Fund-Tier ohne Mama. Sie ist auch eher einzelgängerisch veranlagt, lässt aber die Oma komplett in Ruhe (die ist auch vom Schlag Knurren) und spielt aber sehr ausgelassen mit den anderen beiden (nur kuscheln is nich drinne).

Ich empfehle daher auch dringend zum Jungspund eine zweite Katze zu holen. Unsere Katzen waren bei Zusammenführung immer so max. 4 Jahre auseinander, hat einmal geklappt, einmal bedingt. 11 Jahre Unterschied, vor allem zu einer 12-Jahre-langen Einzelkatze ist schon enorm. Eure Mau scheint andere Katzen zu tolerieren, will aber ansonsten ihre Ruhe. Und Professor ist einfach noch jung und braucht kätzische Gesellschaft, nicht nur zum toben.
__________________
🌺 Living the Aloha Life 🌺

Mosaikkatze Skadi | Dramaqueen Kitty | Gentleman Taiga | Ninjakatze Kira

🦁🐱 Wir sind bei Instagram: mosaiccat.skadi 🐯🐱

Geändert von Ankaa (13.03.2019 um 20:06 Uhr)
Ankaa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jung zu Alt Viki91 Die Anfänger 18 27.03.2017 13:12
alt und jung scheuchen64 Die Anfänger 9 07.06.2016 20:02
Alt und Jung Duncan Eine Katze zieht ein 3 05.11.2013 19:51
alt und jung norwegerdd Eine Katze zieht ein 7 05.10.2013 19:44
Jung und Alt? dogbone Eine Katze zieht ein 5 22.05.2012 10:58

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.