Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2019, 19:34   #1
Sniqi
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard Einzel-Wohnungskatze in kleinem Raum möglich?

Hallo,

ich lebe allein auf 38m² mitten in der Stadt. Die Wohnung besteht aus den Räumen Diele, Küche, Bad und Wohn/Schlafzimmer. Ich wäre auch bereit die Wohnung Katzengerecht zu verändern, allerdings habe ich oft gelesen, dass eine Katze mind. 50m² benötigt. Andererseits wird auch überall was anderes geschrieben was gut oder schlecht für eine Katze sei.
Ein Züchter hat mich wegen meiner Wohnungsgröße z.b. schon abgelehnt.

Ich möchte mir bei euch einfach mal ein paar Meinungen holen ob das nun wirklich unzumutbar ist oder die typische Panikmacherei betrieben wird.

Grüße
Sniqi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.03.2019, 19:37   #2
GroCha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 2.144
Standard

Schau mal hier rein
Ältere Einzel-Katze in 30 qm?
GroCha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 19:40   #3
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.922
Standard

Die Wohnungsgröße ist schon arg klein. Das könnte aber mit der entsprechenden Einrichtung für eine Katzenoma oder einen Opa gehen. Als Hospitzstelle kann ich mir die Größe am ehesten vorstellen. Unsere Kater sind jetzt fast 6 und noch viel zu aktiv für so wenig platz. Daher schau dich mal nach einem Katz von 15+ um.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 19:44   #4
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.102
Standard

Zitat:
Zitat von Sniqi Beitrag anzeigen
Hallo,

ich lebe allein auf 38m² mitten in der Stadt. Die Wohnung besteht aus den Räumen Diele, Küche, Bad und Wohn/Schlafzimmer. Ich wäre auch bereit die Wohnung Katzengerecht zu verändern, allerdings habe ich oft gelesen, dass eine Katze mind. 50m² benötigt. Andererseits wird auch überall was anderes geschrieben was gut oder schlecht für eine Katze sei.
Ein Züchter hat mich wegen meiner Wohnungsgröße z.b. schon abgelehnt.

Ich möchte mir bei euch einfach mal ein paar Meinungen holen ob das nun wirklich unzumutbar ist oder die typische Panikmacherei betrieben wird.

Grüße

Es gibt kein Tier welches ein Leben lang zwischen 4 Wänden hocken möchte, selbst ein Meerschweinchen möchte mal eine grüne Wiese und Sonne sehn und von Artgenossen umgeben sein. Warum mutet man das einer Katze zu? Hol dir doch ein Plüschtier, das verschönert auch den Raum und du kannst es bei Bedarf wieder in die Ecke stellen.
Goldeneye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 19:45   #5
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.102
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurr13 Beitrag anzeigen
Die Wohnungsgröße ist schon arg klein. Das könnte aber mit der entsprechenden Einrichtung für eine Katzenoma oder einen Opa gehen. Als Hospitzstelle kann ich mir die Größe am ehesten vorstellen. Unsere Kater sind jetzt fast 6 und noch viel zu aktiv für so wenig platz. Daher schau dich mal nach einem Katz von 15+ um.

Selbst eine alte kranke Katze hat Bedürfnisse und möchte nicht allein in einem dunklen Loch hocken.
Goldeneye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 19:55   #6
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.400
Standard

Eine einzelne Katze (unabhängig von der der wohnungsgröße) halte ich erstmal nicht für optimal. Katzen sollten nicht alleine gehalten werden
Im oben verlinkten Thread wurde der Vorschlag gemacht,statt eine eigene Katze aufzunehmen stattdessen eine Pflegestelle zu werden.diese werden händeringend gesucht und du kannst den Katzen ein zu Hause schenken. Volt wäre das auch für dich eine Option ?

Lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 20:02   #7
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.401
Standard

Der verlinkte Thread liefert schon einige Argumente.
Hinzu kommt die Sache, dass Einzelkatzen in so kleinen Wohnungen wenigstens viel menschliche Ansprache brauchen, mit einem normalen Job auswärts also nicht zu bewerkstelligen.
Gerade ältere Katzen werden oder sind krank, die Tierarztkosten und der zeitliche Aufwand werden dann schnell enorm hoch, auch das sollte man bedenken.

Warum möchtets du eine Katze halten? Vielleicht passt ein anderes Tier sogar besser in dein Leben?
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 20:59   #8
balulutiti
Forenprofi
 
balulutiti
 
Registriert seit: 2008
Ort: Wien
Beiträge: 31.934
Standard

Ich find 38m2 auch zu wenig, allerdings stören mich die Ausdrücke "dunkles Loch" und "dekorative Plüschkatze" Der/ die TE erkundigt sich hier, das heißt ja nicht, dass er/sie nicht einsichtig ist.
__________________
balulutiti ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 22:25   #9
Sniqi
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 2
Standard

Wenn ich mir hier bestimmte Beiträge mal so anschaue, kann ich mir nicht vorstellen, dass es die Katzen bei diesen Herren oder Damen gut haben...

Mehr wollte ich ja gar net wissen. Wenns sich dann irgendwann ergibt mit einer größeren Wohnung weiß ich ja jetzt Bescheid.

Danke an die normalen Antworten, und jetzt verpiesel ich mich mal wieder ganz schnell aus diesem Forum
Sniqi ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 12.03.2019, 22:28   #10
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.400
Standard

Zitat:
Zitat von Sniqi Beitrag anzeigen
Wenn ich mir hier bestimmte Beiträge mal so anschaue, kann ich mir nicht vorstellen, dass es die Katzen bei diesen Herren oder Damen gut haben...

Mehr wollte ich ja gar net wissen. Wenns sich dann irgendwann ergibt mit einer größeren Wohnung weiß ich ja jetzt Bescheid.

Danke an die normalen Antworten, und jetzt verpiesel ich mich mal wieder ganz schnell aus diesem Forum
Bitte nimm manche Beiträge nicht zu ernst, manch ein Fori hat es wirklich drauf dezent unfreundlich zu sein
Bitte fühle dich nicht daran gehindert um Hilfe zu fragen wenn du etwas wissen möchtest.
lg
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 22:37   #11
Jessica.
Forenprofi
 
Jessica.
 
Registriert seit: 2014
Ort: in Deutschland (NRW)
Beiträge: 1.753
Standard

Zitat:
Zitat von Sniqi Beitrag anzeigen
Mehr wollte ich ja gar net wissen. Wenns sich dann irgendwann ergibt mit einer größeren Wohnung weiß ich ja jetzt Bescheid.
Hallo

Früher habe ich auch mal in so einer kleiner Wohnung gelebt und Katzen kamen da für mich nicht in Frage ,weil eben die Wohnung einfach zu klein war und auch ohne Balkon oder Freigang-Möglichkeit.
Außerdem wollte ich mich auch öfters mit Freunden treffen und war da ziemlich lange wegen dem Beruf außer aus.

Manchmal muss man halt auch für die Tiere zurück stecken und noch etwas warten im Leben,bis es halt einigermaßen alles zusammen passt .

Eventuell ergibt sich das bei dir auch bestimmt noch.

Zitat:
Zitat von Sniqi Beitrag anzeigen
Ein Züchter hat mich wegen meiner Wohnungsgröße z.b. schon abgelehnt.
Scheint ein vernünftiger Züchter gewesen zu sein ,wenn er noch zwei (kleine ) Katzen dazu empfohlen hat oder nur paarweise eben hergegeben hätte.
__________________
"Katzen liegen nicht faul herum, sondern sie verschönern den Raum."

Es grüßen die 2 Benutzer Angelika (Mutter) und Jessica ( 15 J.).
Jessica. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 22:38   #12
coinean
Forenprofi
 
coinean
 
Registriert seit: 2007
Ort: BaWü
Beiträge: 4.568
Standard

Zitat:
Zitat von Sniqi Beitrag anzeigen
Wenn ich mir hier bestimmte Beiträge mal so anschaue, kann ich mir nicht vorstellen, dass es die Katzen bei diesen Herren oder Damen gut haben...

Mehr wollte ich ja gar net wissen. Wenns sich dann irgendwann ergibt mit einer größeren Wohnung weiß ich ja jetzt Bescheid.

Danke an die normalen Antworten, und jetzt verpiesel ich mich mal wieder ganz schnell aus diesem Forum
Genau, hast nicht die Antworten bekommen, die Du wolltest?
Da war vielleicht eine oder zwei etwas grob formuliert, aber der Rest sachlich.

Und nein, auch ich würde auf 38 qm keine Katze in reiner Wohnungshaltung halten.

Was aber im verlinkten Thread angesprochen wurde: Ob man sich auch vorstellen könnte, eine zu vermittelnde Pflegekatze vorübergehend aufzunehmen.
Man muß sich leider aber auch trennen können..
__________________
coinean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2019, 22:39   #13
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.485
Standard

Zitat:
Zitat von Sniqi Beitrag anzeigen
Hallo,

ich lebe allein auf 38m² mitten in der Stadt. Die Wohnung besteht aus den Räumen Diele, Küche, Bad und Wohn/Schlafzimmer. Ich wäre auch bereit die Wohnung Katzengerecht zu verändern, allerdings habe ich oft gelesen, dass eine Katze mind. 50m² benötigt. Andererseits wird auch überall was anderes geschrieben was gut oder schlecht für eine Katze sei.
Ein Züchter hat mich wegen meiner Wohnungsgröße z.b. schon abgelehnt.

Ich möchte mir bei euch einfach mal ein paar Meinungen holen ob das nun wirklich unzumutbar ist oder die typische Panikmacherei betrieben wird.

Grüße
ich verstehe den Züchter...
teilweise

36m² sind völlig ausreichend für ZWEI Katzen, die sich mögen... aber eine Quälerei für ein Einzeltier ohne Freigang.. Oder möchtest du in völliger sozialer Isolation leben?
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 11:24   #14
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.102
Standard

baluluti, polayuki
Ähnelt sich irgendwie
Würde manche Tierhalter kritischer an die Anschaffung eines Tieres gehn, würden weniger armseelige Kreaturen im Tierheim sitzen.

Ein Tier lieber vom Züchter...das hat meist nicht nicht viel mit Tierliebe zu tun, da möchte man eher eine Lücke füllen für die Zeit wo man allein Zuhause ist. Kleine Wohnungen ohne Balkon sind meistens Löcher, so seh ich das halt....Warum holt sich die Dame keinen kleinen Hund? Auch der will versorgt werden und möchte mindestens dreimal am Tag nach draußen. Aber wenn man viel Zeit hat, wäre das ja kein Problem.

Meiner Katze geht es übrigens sehr gut, eine ehemalige "Wilde" die jetzt versorgt wird und das weiß sie auch zu schätzen.
Goldeneye ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2019, 12:00   #15
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.400
Standard

Zitat:
Zitat von Goldeneye Beitrag anzeigen
baluluti, polayuki
Ähnelt sich irgendwie
Würde manche Tierhalter kritischer an die Anschaffung eines Tieres gehn, würden weniger armseelige Kreaturen im Tierheim sitzen.

Ein Tier lieber vom Züchter...das hat meist nicht nicht viel mit Tierliebe zu tun, da möchte man eher eine Lücke füllen für die Zeit wo man allein Zuhause ist. Kleine Wohnungen ohne Balkon sind meistens Löcher, so seh ich das halt....Warum holt sich die Dame keinen kleinen Hund? Auch der will versorgt werden und möchte mindestens dreimal am Tag nach draußen. Aber wenn man viel Zeit hat, wäre das ja kein Problem.

Meiner Katze geht es übrigens sehr gut, eine ehemalige "Wilde" die jetzt versorgt wird und das weiß sie auch zu schätzen.
Natürlich ist es wichtig sich nciht aus purem egoismus und ohne nachzudenken ein Tier anzuschaffen. Aber genau deshalb schreibt die Person doch hier oder? Und man könnte gemeinsam erörtern was problematisch und was machbar wäre statt diese person mit unfreundlichem gehabe zu verjagen. In ersterer Variante liesen sich nämlich Lösungen finden in zweiterer bekommt die TE nur schlechte Laune, wird vom Kopf gestoßen und zieht ihr Ding durch ohne sich weitere, sachliche Argumente anzuhören und durch den Kopf gehen zu lassen.
DARUM geht es. Wie meistens übrigens.
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzen tragen | Nächstes Thema: Wie zähmen wir unsere 2 neuen Mitbewohner? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Familie mit kleinem Kind sucht liebe Katze, Freigang möglich Petra-01 Gesuche 8 12.01.2019 17:26
Welches neue Zuhause passt für mein ängstliche Einzel-wohnungskatze? Sensibelchen Eine Katze zieht ein 5 25.11.2014 19:19
Haltung von Freigängen und Wohnungskatze parallel möglich? Katerle 2012 Eine Katze zieht ein 12 12.08.2013 12:47
Umstellung vom Freigänger zur Wohnungskatze möglich? Talini Freigänger 22 03.04.2011 11:42
Oldie but Goldie, Einzel-Wohnungskatze curie Glückspilze 48 01.05.2010 23:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.