Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2019, 14:49   #121
Markus1977
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 14
Standard Gute Argumente

Wie ihr aus meinen Postings erkennen könnt, bin ich der Meinung, dass Freigang das Optimum für ein Katzenleben ist. Die ursprüngliche Frage war ja mE auch auf die Aufnahme einer Rassekatze ("der Züchter hat gesagt" etc) gerichtet, die in der Regel leicht Abnehmer findet, die ihr sehr gute Bedingungen bieten können.

Wenn man hingegen das Leben einer schwer vermittelbaren Katze aus dem Tierheim in einer suboptimale 38m2 Wohnung erheblich verbessert, ist das aber auch begrüßenswert. Relativ gesehen sogar besser als der Kauf einer Rassekatze, weil man ein Tierleben damit verbessert.

@Goldeneye: Ich würde meine Ansicht nicht so Ayatollah-mäßig vertreten. Die wirkliche Welt ist meistens nicht schwarz oder weiß, sondern grau.
Markus1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 22.03.2019, 17:13   #122
Micha22
Erfahrener Benutzer
 
Micha22
 
Registriert seit: 2018
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 145
Standard

Freigang ist meistens nicht möglich. Nicht jeder hat ein großes Haus im grünen oder wohnt außerhalb großer Straßen. Freigang ist schön und gut, leider aber auch gefährlich. Ich sag nur Autos... Ich bin für gesicherten Freigang, ein großer eingezäunter Garten oder eine große Terrasse.
Aber leider nicht immer möglich.

Ältere Katzen können sich sehr wohl auch in einer kleinen Wohnung wohl fühlen. Es gibt viele auch ab 15 Jahren, die im Tierheim sitzen und ein neues Zuhause suchen.

Kitten würde ich das nicht zumuten. Die brauchen eine große Wohnung oder Haus.
Micha22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 13:57   #123
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von Markus1977 Beitrag anzeigen
Wie ihr aus meinen Postings erkennen könnt, bin ich der Meinung, dass Freigang das Optimum für ein Katzenleben ist. Die ursprüngliche Frage war ja mE auch auf die Aufnahme einer Rassekatze ("der Züchter hat gesagt" etc) gerichtet, die in der Regel leicht Abnehmer findet, die ihr sehr gute Bedingungen bieten können.

Wenn man hingegen das Leben einer schwer vermittelbaren Katze aus dem Tierheim in einer suboptimale 38m2 Wohnung erheblich verbessert, ist das aber auch begrüßenswert. Relativ gesehen sogar besser als der Kauf einer Rassekatze, weil man ein Tierleben damit verbessert.

@Goldeneye: Ich würde meine Ansicht nicht so Ayatollah-mäßig vertreten. Die wirkliche Welt ist meistens nicht schwarz oder weiß, sondern grau.

Ausnahmen gibt es immer wieder mal. Aber auch eine ältere Katze sollte Sonne und Frischluft schnuppern können...und wer sagt dass danach nicht vielleicht einer kommt, der es ihr hätte bieten können.

Selbst bei Nutztieren wird diese Haltung angestrebt, zum Glück. Ich hol meine Eier zum Beispiel auch nur vom Hühnermobil. Viele hier bestimmt vom Aldi oder Lidel...
Aquarium oder Terrarium würde ich mir auch nicht anschaffen, ist genauso Tierquälerei...

Aber nicht dass jetzt der nächste kommt, ein Aquarium möchte keine Sonne wegen Algen und blabla


@Markus
Du hast dir ja von allem so ein wenig herausgepickt, solche Leute erscheinen meist am Ende von einem Thema...ist dann meist nicht mehr so interessant, weil es schon irgendwo steht.

Geändert von Goldeneye (23.03.2019 um 14:03 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 15:34   #124
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.392
Standard

Ja klar und kleine Wohnungen haben ja auch keine Fenster wo Frischluft und Sonne reinkommen kann. Sind ja nur dunkle Löcher.
Du pickst dir hier auch immer nur das raus was dir gerade zusagt oder?
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2019, 15:55   #125
sanne83
Erfahrener Benutzer
 
sanne83
 
Registriert seit: 2019
Ort: Allgäu
Beiträge: 422
Standard

Als wir auf der Suche nach ner Zweitkatze waren, waren wir ja auch im örtlichen Tierheim. Dort gab es durchaus ältere Katzen über zehn Jahre alt die dort schon länger sitzen. Explizit auch mit dem Vermerk das sie auch als Einzeltier zu vermitteln sind da es nicht mit Artgenossen klappt.

Der Kater meiner Großeltern ist mittlerweile ungefähr 15 Jahre alt und auf einem Auge blind. Er springt nur selten irgendwo drauf und dann nicht höher wie ein Stuhl. Runterspringen traut er sich fast gar nicht mehr. Er bräuchte nicht mal nen catwalk.
__________________
LG Susanne mit Lucky und Maya

https://www.katzen-forum.net/tagebue...ucky-maya.html - das sind wir
sanne83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 10:07   #126
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.276
Standard

Zitat:
Zitat von Goldeneye Beitrag anzeigen
Und genauso für alle anderen, blendet doch meine Beiträge aus oder bin ich doch zu interessant
Nimm Dich mal nicht zu wichtig.
Deine Beiträge sind nicht interessant, sondern einsilbig, verbohrt und unreflektiert.
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 10:14   #127
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Nimm Dich mal nicht zu wichtig.
Deine Beiträge sind nicht interessant, sondern einsilbig, verbohrt und unreflektiert.
Bei mir ist nunmal das mindeste ein Balkon was man bieten sollte.
Wenn du das nicht kannst und damit nicht klar kommst, ist das nicht mein Problem.
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 10:28   #128
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.276
Standard

Zitat:
Zitat von Goldeneye Beitrag anzeigen
Bei mir ist nunmal das mindeste ein Balkon was man bieten sollte.
Wenn du das nicht kannst und damit nicht klar kommst, ist das nicht mein Problem.
Du faselst so eine Menge dummes Zeugs.
Du hast keine Argumente für Diskussionen, Du hast verbohrte Ansichten.

Und da Du nicht weisst, ob wir einen Balkon oder nur den finsteren Dachboden haben, unterlass Deine dummen Unterstellungen
__________________
Viele Grüße
Claudia
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 11:38   #129
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 26
Beiträge: 802
Standard

Könntet ihr vielleicht einen eigenen Thread aufmachen um über diese Grundhaltungen zu diskutieren? Denn wenn man momentan in den Thread kommt um eigentlich über die Frage zu lesen, kommt man wegen den vielen OT-Posts oft gar nicht zu den Antworten. Ich rede nicht nur vom TE, aber auch wenn jemand neu kommt und eigentlich die selbe Frage hat, macht der dann einen neuen Thread auf, weil es so viele Posts hat und er die eigentlichen Antworten gar nicht mehr rauslesen kann.
Ich fände das einfach sinnvoller.
__________________
<a href=http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png target=_blank>http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png</a>
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 24.03.2019, 11:49   #130
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 1.392
Standard

Würden so Diskussionen nicht im kein erstickt werden, wenn man sich für jede Diskussionsebene einen neuen thread aufmachen müsste?
Ich verstehe was du meinst, allerdings denke ich, dass User mit ähnlichen Fragen meist sowieso einen neuen thread aufmachen. Zudem sind viele Aspekte welche durch diese Diskussion zu Tage traten sehr hilfreich wenn man sich die Frage stellt, die auch die TE hat. Z. B. Die Erfahrungen von Usern im tierheim bei bestimmten Katzen, Erzählungen die es nicht gegeben hätte, hätte die Freiheit zur Diskussion nicht bestanden =)
Polayuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 11:53   #131
FindusLuna
Erfahrener Benutzer
 
FindusLuna
 
Registriert seit: 2017
Ort: Schweiz
Alter: 26
Beiträge: 802
Standard

Vielleicht, stimmt schon... Ich finde es manchmal einfach abschreckend, wenn ich sehe, dass ein Thread so viele Posts hat und dann muss ich mich da durchkämpfen um meine Antworten zu finden. Diskussionen begrüsse ich sehr, auch wenn man über die Art und Weise auch neu diskutieren könnte
Vielleicht könnte man dann aber wirklich alles in Spoiler verpacken, damit Suchender schneller fündig wird? Auch wenn du vermutlich recht hast, dass die meisten eh einen neuen Thread eröffnen
__________________
<a href=http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png target=_blank>http://i64.tinypic.com/w9b7tv.png</a>
FindusLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:25   #132
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von Moment-a Beitrag anzeigen
Du faselst so eine Menge dummes Zeugs.
Du hast keine Argumente für Diskussionen, Du hast verbohrte Ansichten.

Und da Du nicht weisst, ob wir einen Balkon oder nur den finsteren Dachboden haben, unterlass Deine dummen Unterstellungen

Du gehst von dir selbst aus...wo sind deine Argumente warum man auf einen Balkon locker verzichten kann? Warum macht man sich die Mühe und zäunt Balkone katzensicher ein, wenn sie in der Regel sowieso nicht an die frische Luft möchten?
Verbohrtes seh ich nur bei dir

Deine Einstellung spiegelt sich auch ein wenig an deinem düstern Profilbild wieder. Und was bringt dir eine weitere Diskussion mit mir, könnte es dein Gewissen beruhigen wenn ich meine Einstellung ändere? Was hab ich dir getan? Würde man solche eine Haltung als optimal ansehn wie du es empfindest, wo würde das enden? Danach kommt der nächste und fragt ob 20m² ohne Balkon für 3 Katzen geeignet ist? Auch hab ich geschrieben dass es immer mal Ausnahmen gibt, wo eine Katze vielleicht damit zurecht kommt, bevor sie in einem Tierheim leidet.

Welcher Haltung würdest du nicht mehr zustimmen?
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:31   #133
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von FindusLuna Beitrag anzeigen
Vielleicht, stimmt schon... Ich finde es manchmal einfach abschreckend, wenn ich sehe, dass ein Thread so viele Posts hat und dann muss ich mich da durchkämpfen um meine Antworten zu finden. Diskussionen begrüsse ich sehr, auch wenn man über die Art und Weise auch neu diskutieren könnte
Vielleicht könnte man dann aber wirklich alles in Spoiler verpacken, damit Suchender schneller fündig wird? Auch wenn du vermutlich recht hast, dass die meisten eh einen neuen Thread eröffnen
Ja welche Haltung ist geeignet, erstens hängt es von der Katze ab, aber dann gibt es gewisse Kriterien die erfüllen werden sollten, damit das Tier auch eine Lebensqualität hat. Und dazu gehört nicht nur eine geeignete Wohnung sondern auch viel Zeit.
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:50   #134
A (nett)
Himbeertoni
 
A (nett)
 
Registriert seit: 2009
Ort: (S)paradies Katzachstan
Beiträge: 15.913
Standard

Zitat:
Zitat von Goldeneye Beitrag anzeigen
aber dann gibt es gewisse Kriterien die erfüllen werden sollten, damit das Tier auch eine Lebensqualität hat. Und dazu gehört nicht nur eine geeignete Wohnung sondern auch viel Zeit.
GELD, Du hast GELD, VIEL GELD vergessen *Ironieoff*.

Nach deiner sinnbefreiten Theorie und Argumentation dürften nur erwerbslose (wg. der vielen Zeit) Grund-und Bodeneigentümer (ab einer entsprechenden m² Größe versteht sich!) Katzen bei sich aufnehmen.

Für alle anderen; hier steht im Grunde alles drin, was es zu dem Thema zu sagen gibt:
https://www.haustier-radio.de/tier-r...-freigang.html

Versucht man eine Pauschalisierung des Themas bei so einem Individuum wie der Katze kann man auch versuchen einen Pudding an die Wand zu nageln.
__________________
A (nett), Frohnatur Nepomuk *12.10.12, Labori Bini (Korbinian) *14.07.14, KasiHasi *05_2015 und für immer im Herzen Sternchen Cocsi*30.03.1997 + 06.06.2012 und Pümi *04.06.1997 + 17.04.2015, Hummi *12.02.2010 + 19.01.17

Aufgemerkt: Gefahr von wechselnden Avatarbildern
Schade, dass man manchen Leuten nicht auf s Profil kotzen kann!

A (nett) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2019, 12:56   #135
Goldeneye
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von A (nett) Beitrag anzeigen
GELD, Du hast GELD, VIEL GELD vergessen *Ironieoff*.

Nach deiner sinnbefreiten Theorie und Argumentation dürften nur erwerbslose (wg. der vielen Zeit) Grund-und Bodeneigentümer (ab einer entsprechenden m² Größe versteht sich!) Katzen bei sich aufnehmen.

Für alle anderen; hier steht im Grunde alles drin, was es zu dem Thema zu sagen gibt:
https://www.haustier-radio.de/tier-r...-freigang.html

Versucht man eine Pauschalisierung des Themas bei so einem Individuum wie der Katze kann man auch versuchen einen Pudding an die Wand zu nageln.

Ja und Geld gehört dazu oder willst du was anderes behaupten?
Ich hab es gelöscht um solchen Leuten wie dir nicht noch weiter Stoff zum Diskutieren zu bieten.

Lästerthema würde ja zum Glück gesperrt, hast jetzt hoffentlich nicht Langweile

Wo liest du aus meinen Zeilen raus, dass nur Eigentümer einer Katzenhaltung gerecht werden, was sollten Mieter nicht bieten können?
Vielleicht mal was untermauern als nur dummes Zeug faselt, Chefin grins*

Was deine Verlinkung angeht, recht oberflächig...

Geändert von Goldeneye (24.03.2019 um 13:19 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Katzen tragen | Nächstes Thema: Wie zähmen wir unsere 2 neuen Mitbewohner? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Familie mit kleinem Kind sucht liebe Katze, Freigang möglich Petra-01 Gesuche 8 12.01.2019 17:26
Welches neue Zuhause passt für mein ängstliche Einzel-wohnungskatze? Sensibelchen Eine Katze zieht ein 5 25.11.2014 19:19
Haltung von Freigängen und Wohnungskatze parallel möglich? Katerle 2012 Eine Katze zieht ein 12 12.08.2013 12:47
Umstellung vom Freigänger zur Wohnungskatze möglich? Talini Freigänger 22 03.04.2011 11:42
Oldie but Goldie, Einzel-Wohnungskatze curie Glückspilze 48 01.05.2010 23:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:51 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.