Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Allgemeines Forum > Die Anfänger

Die Anfänger Hier finden Katzenneulinge Rat

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2019, 11:08   #16
Moment-a
Forenprofi
 
Moment-a
 
Registriert seit: 2010
Ort: NRW
Alter: 49
Beiträge: 19.277
Standard

Nicht jeder Mensch ist für scheue Katzen gemacht (ich auch nicht).

Dieses alte Mäuschen wohnt am anderen Ende von Deutschland und ist im Alter von 17 Jahren heimatlos geworden.

https://www.couch-gesucht.de/html/gabi_k01_hft.html

Ob die Katze tatsächlich scheu oder "nur" überfordert ist, müsste man erfragen. Vielleicht wäre eine kleine Wohnung mit viel Ruhe ein Platz, an dem sie in Ruhe ankommen kann.

Oder der liebe alte Alfi, der keine Artgenossen mag

https://www.couch-gesucht.de/html/alfi_k05_tld.html


Ob der Verein an ein Zuhause vermittelt, das viele 100km entfernt ist, weiß ich nicht, aber das könnte man ja erfragen.


Notfall Rosie, 15 Jahre

http://www.tierschutz-fdt.de/index.p.../unsere-katzen
__________________
Viele Grüße
Claudia

Geändert von Moment-a (09.03.2019 um 11:15 Uhr)
Moment-a ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 09.03.2019, 21:17   #17
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Also wenn du mal in den Beitrag von mir guckst:

Meine selbstgebaute Kletterlandschaft :-)

Da habe ich meinen selbstgebauten Catwalk vorgestellt. Das sind Ikearegale, die 5-8€ kosten. Machst die halt für deine Katze gerecht (also enger zusammen) und dann nutzt du den Platz auch optimal nach oben. Mittlerweile sind Sisalteppiche auf dem Catwalk, sonst würden die armen runterrutschen.
EmpireDiablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:24   #18
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.069
Standard

Nur wenn die Katze maximal 4-6 Stunden am Tag alleine wäre.
Eine junge Frau wird wohl arbeiten / studieren.
Und Katze hängt auf 30 m2.
Im Tierheim haben sie deutlich mehr Platz (mit Freigehege ) sowie andere Katzen.
Da hat man es im neuen zu Hause also nur besser, wenn Mensch sich viel kümmern kann.
Gibts ne Erlaubnis vom Vermieter?
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 21:38   #19
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.212
Standard

Hier ist immer wieder von Catwalks die Rede, aber hat denn jemand von euch schon bedacht, dass "Dachgeschosswohnung" meist schräge Wände bedeutet?

Da wird es aus meiner Sicht wirklich deutlich schwieriger, einen sinnvollen Catwalk zu gestalten als bei senkrechten Wänden (von denen eine klassische DG-Wohnung eben eher weniger hat *hust*).

Der Vorteil ist, dass (wenn die 30 qm die mietvertraglich genannte Fläche sind) die Bodenfläche meist größer ist. Durch die Schrägen wird ein guter Teil der Bodenfläche nicht bzw. nicht voll auf die Mietfläche angerechnet.

Insofern kann eine DG-Wohnung auch für eine ausgewiesene Einzelkatze durchaus großzügiger geschnitten sein als ein klassisches Einzimmerappartement im EG oder in den unteren Etagen.


Ich möchte auch noch eine potentielle Alternative zur eigenen (Einzel-)Katze vorschlagen, Neol:
Käme für deine Freundin infrage, als Katzenpflegestelle für eine TS-Orga tätig zu sein, bis sie eine andere, katzengerechte Wohnung gefunden hat, in der es für sie einfacher wäre, zwei Katzen zu halten?
Natürlich ist das Problem bei einer PS immer, dass die Schützlinge ja nur auf Zeit auf der PS leben sollen, es also nie wirklich die eigene Katze ist.
Auf der anderen Seite aber sind die Einschränkungen, denen die Katze in so einer kleinen Wohnung ausgesetzt ist, bei der PS ja als vorübergehend gedacht (z. B. ja auch wenn zwei Pflegis allein im Pflegizimmer leben und nicht mit der eigenen Gruppe der PS laufen können), also in dem Sinne, dass für die vorübergehende Zeit die eigentlich nicht schöne Einschränkung hingenommen wird, damit die Pflegis eine bessere Umgebung haben als im TH oder als dort, wo sie ursprünglich gelebt hatten.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 00:53   #20
EmpireDiablo
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von nicker Beitrag anzeigen
Hier ist immer wieder von Catwalks die Rede, aber hat denn jemand von euch schon bedacht, dass "Dachgeschosswohnung" meist schräge Wände bedeutet?

Da wird es aus meiner Sicht wirklich deutlich schwieriger, einen sinnvollen Catwalk zu gestalten als bei senkrechten Wänden (von denen eine klassische DG-Wohnung eben eher weniger hat *hust*).

Der Vorteil ist, dass (wenn die 30 qm die mietvertraglich genannte Fläche sind) die Bodenfläche meist größer ist. Durch die Schrägen wird ein guter Teil der Bodenfläche nicht bzw. nicht voll auf die Mietfläche angerechnet.

Insofern kann eine DG-Wohnung auch für eine ausgewiesene Einzelkatze durchaus großzügiger geschnitten sein als ein klassisches Einzimmerappartement im EG oder in den unteren Etagen.
Da braucht man nur ein bisschen Kreativität. Also ich hätte schon Ideen, wie das auch bei ner Schrägwand funktionieren würde. Es braucht ja nichts extrem großes. Zwei bis drei Stufen und nen Platz zum Dösen reichen ja schon. Son alter Haudegen is damit schon bedient^^
EmpireDiablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 13:15   #21
Lirumlarum
Forenprofi
 
Lirumlarum
 
Registriert seit: 2017
Ort: Alpenrand
Beiträge: 1.856
Standard

Anstelle von Catwalks könnte man auch mit z.B Stufenregalen Kletterplätze bauen. Hätte auch den Vorteil, dass man die Flächen in den Regalen für seinen Krempel nutzen kann und die Oberflächen für die Katze gestallten kann ..eine 2 in 1 Kombilösung sozusagen
__________________
Liebe Grüße,
Lirumlarum & The Pumpkins


"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist" *Terry Pratchett
Lirumlarum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 17:30   #22
WickerMan
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 41
Standard

Ich finde nicht dass es zu weit geht die Leute vom tierheim Paragraphenreiter zu nennen. Die haben oft mega Ansprüche und wenn man die nicht erfüllen kann, lassen sie lieber die Katze weiter auf ein paar qm leben, für Gelder die wirklich für den tierschutz gebraucht werden!
WickerMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 17:38   #23
tiha
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Alter: 54
Beiträge: 8.831
Standard

Zitat:
Zitat von WickerMan Beitrag anzeigen
Ich finde nicht dass es zu weit geht die Leute vom tierheim Paragraphenreiter zu nennen. Die haben oft mega Ansprüche und wenn man die nicht erfüllen kann, lassen sie lieber die Katze weiter auf ein paar qm leben, für Gelder die wirklich für den tierschutz gebraucht werden!
Kümmer du dich mal besser um deine eigene Katzenhaltung. Was ich davon gelesen habe ist für einen katzenliebenden Menschen grausig!
__________________
.
Tina + die 5 tapferen Kämpferlein
( und Muffy ❤ und Julius ❤ )
tiha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 18:22   #24
Neol
Erfahrener Benutzer
 
Neol
 
Registriert seit: 2007
Ort: Baden-Württemberg
Alter: 47
Beiträge: 880
Standard

Lieben DANK für eure tollen Beiträge!

Ich habe das Ganze hier an sie verlinkt und werde sie ansprechen, sobald ich sie sehe. Ihr seid wirklich toll. DANKE! *knuddel*

__________________
.




Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
In Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca (1304 - 1374), italienischer Humanist, Lyriker und Dichter
Neol ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 10.03.2019, 19:07   #25
Lila1984
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 312
Standard

Zitat:
Zitat von WickerMan Beitrag anzeigen
Ich finde nicht dass es zu weit geht die Leute vom tierheim Paragraphenreiter zu nennen. Die haben oft mega Ansprüche und wenn man die nicht erfüllen kann, lassen sie lieber die Katze weiter auf ein paar qm leben, für Gelder die wirklich für den tierschutz gebraucht werden!
Sprach derjenige, dessen 10-monatige Katze in Einzelhaltung auf 25 qm lebt. Das tut mir echt einfach nur wahnsinnig leid für das Kätzchen. Und wenn du mal gesehen hättest, wie kleine Katzen in Gesellschaft sich bewegen, wie sie rennen und spielen und toben - und wie viel Platz sie dabei benötigen, würde dir das genauso gehen. Und erzähl mir nicht, dass du bei deinem Leinengang mit ihr im Katzentempo durch die Berliner Innenstadt rennst und Bäume hoch und runter jagst.

Gehört nicht direkt zur ursprünglichen Fragestellung, ich weiß, aber falls hier Anfänger mitlesen, sollte dieser Kommentar nicht ohne Reaktion stehen bleiben, finde ich.
Lila1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 19:55   #26
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.627
Standard

30 qm ist schon echt klein. Kommt natürlich ein bisschen auf die Gegebenheiten an, wie die Anderen eben schon schrieben. Wenn Deine Freundin viel weg ist, finde ich Einzelhaltung immer grenzwertig... auch bei Oldies. Habt Ihr schon mal über Handicap Katzen nachgedacht? Zum Beispiel ein blindes Paar?
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 20:32   #27
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.212
Standard

Grrrrrrrrrrrr! Bitte nicht alle Handicats über einen Kamm scheren, Gabi!


Mein Blindchen Nine ist genau wie ihre Kumpel/inen durch die ganze Wohnung getobt, auch als sie schon stockblind war.
Natürlich nicht so sportlich wie vor allem Moody und Mercy, weil Nine ja auch damals schon sehr krank war, aber trotzdem ist sie flott getrabt, auch galoppiert, und ist in ihren fünf Minuten die Kratzbäume rauf und runter getobt und hat ihre hohe Tonne in Windeseile geentert mit zwei Sätzen (eins gegen gesprungen, dann ein kleiner Satz obendrauf - über 1,50 m hoch!).

Nine hat die rd.100 qm meiner Wohnung komplett genutzt und sich auch durch die Erblindung nicht von ihren Lieblingsplätzen vertreiben lassen.
Was allerdings richtig ist: sie ist nicht mehr so hoch und so weit gesprungen, wie sie es früher gemacht hatte. Außer (Tonne!) bei Katzenmöbeln, die sie wirklich aus dem FF kannte.

Insofern finde ich gerade für Blindchen Bodenfläche sehr wichtig; von einem Catwalk als Erweiterung einer sehr kleinen Wohnung haben sie insofern im Zweifel deutlich weniger als sehende Katzen.

Und Täubchen sind körperlich noch weniger eingeschränkt als Blindchen; daher würde ich sie platztechnisch wie eine gesunde Katzen eingruppieren.


Bei alten bzw. chronisch kranken Katzen sehe ich eher die Möglichkeit, dass sie sich mit einer geringen Wohnfläche anfreunden mögen. Dasselbe gilt m. E. für die Querschnittchen, wenn jemand sich die Versorgung dieser wunderbaren Katzen zutraut und nur wenig Fläche zur Verfügung stellen kann. Natürlich können auch Katzen mit gelähmtem Unterkörper sich bewegen und durch die Gegend robben bzw. mithilfe der Arme gewisse Höhen des Kratzbaums erklimmen. Aber bei ihnen ist natürlich der Bewegungsradius deutlich eingeschränkter als bei Katzen mit gesunden Gliedmaßen.

Danke, dass du die Handicats überhaupt ins Spiel bringst und auf ihre Existenz aufmerksam machst, Gabi, aber bitte nicht gar so pauschal.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 21:13   #28
tigerlili
Forenprofi
 
tigerlili
 
Registriert seit: 2006
Ort: 31... Lehrte
Alter: 53
Beiträge: 10.627
Standard

Nein, natürlich nicht, da hast Du recht. Aber trotzdem, Handicats könnte man zu zweit halten. Es kommt immer auf die Behinderung und den Charakter an, klar.

30qm Dachgeschoss kann unter Umständen auch deutlich mehr Grundfläche bedeuten übrigens. Ich hab auch mal in einer 90 qm DG gewohnt, aber als wir da Laminat verlegt haben, waren es 200 qm. Für uns nicht so perfekt nutzbar, die Katzen hatten aber sehr viel Fläche zum Toben.
__________________
Socke, Niki, Carlos, Mütze, Ankor, Fluse
https://lh3.googleusercontent.com/-p0L5vRjIo1k/Tl_HDC3Lh4I/AAAAAAAAF28/5a7G_cMhLbY/s144/RIMG0013.JPG
Lili+21.2.05, Tiger+11.7.09, Michel+15.10.12, Luna+26.9.17, Schwutz+14.3.19 im Herzen


Gabi@streetcats.info
Streetcats Interessentenformular
Meine Tierschutzprojekte-ein Bericht, ständig aktualisiert im Eingangspost die derzeit suchenden Fellchen
tigerlili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 22:20   #29
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 13.212
Standard

Klar, dass man auch Handicats zu zwei oder in der Gruppe halten sollte, sollte auch klar sein, Gabi.

Und eine Dachgeschosswohnung mit 30 qm und schrägen Wänden wäre für zwei Oldies oder für gehbehinderte Katzen viel schöner als 30qm im Erdgeschoss ohne Balkon/Terrasse! Von einem Catwalk hätten solche Tiere im Zweifel deutlich weniger als agile gesunde bzw. junge und sportliche Katzen, dafür wäre die zusätzliche, nicht angerechnete Bodenfläche für sie viel sinnvoller.
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 00:43   #30
Nimsa
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.069
Standard

Zitat:
Zitat von WickerMan Beitrag anzeigen
Ich finde nicht dass es zu weit geht die Leute vom tierheim Paragraphenreiter zu nennen. Die haben oft mega Ansprüche und wenn man die nicht erfüllen kann, lassen sie lieber die Katze weiter auf ein paar qm leben, für Gelder die wirklich für den tierschutz gebraucht werden!
Ja immer diese arroganten Tierschützer die die drecksarbeit für en Appel und ein Ei machen und dann echt noch Ansprüche stellen wie ausreichend Zeit und Platz!
Nimsa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Jung und Alt zusammen | Nächstes Thema: Katzen unterschiedlichen Alters füttern »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FiV Katze als Einzel- oder Rudelkatze halten???? Mmanuela Wohnungskatzen 5 18.06.2016 12:04
Jüngere Katze beisst / nervt ältere Katze ständig senati Verhalten und Erziehung 10 09.02.2014 16:35
Urlaub mit Einzel-Wohnungs-Kater bee's maya Wohnungskatzen 4 18.02.2013 16:36
Etwas ältere Notfellchen-Perserkatze für ältere Dame gesucht!! Maggie Gesuche 32 15.12.2012 22:04
HILFE: Junge (Einzel-)Katze zuhause betreuen lassen oder Katzenpension??? Knuffel Wohnungskatzen 3 21.01.2011 21:54

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.